Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#1 von JoKeRoNe , 05.05.2016 18:53

Hallo zusammen,

ich bin 25 Jahre und studiere zur Zeit Sport. Mit Fitness und Gesundheit beschäftige ich mich schon recht lange, allerdings bin ich über edubily erst kürzlich gestoßen.
Die Beiträge und die Philosophie hier haben mir sehr gut gefallen und das hat mich dazu bewegt meiner Problematik mal in Eigeninitiative nachzugehen.

Ich habe schon seit langer Zeit das Problem, dass ich häufig Tage habe, an denen ich einfach nicht richtig "hochfahre". 8+ Stunden Schlaf und ich brauche teilweise trotzdem über 3 Stunden um morgens in die Gänge zu kommen.
Die Produktivität an solchen Tagen ist dementsprechend extrem mangelhaft, was dazu geführt hat, dass ich im letzten Semester auf deutlich mehr Koffein zurückgegriffen habe, als mir lieb ist (die Müdigkeit ist allerdings schon wesentlich länger da). Über die Ferien habe ich
den Koffeinkonsum jetzt wieder im Griff bzw. weitestgehend gestrichen, allerdings sind dennoch immer wieder Tage dabei an denen ich ohne Kaffee einfach völlig antriebslos und lethargisch bin.

Darüber hinaus versuche ich schon seit mehreren Jahren immer wieder mein Gewicht zu reduzieren, ich bin sportlich eigentlich recht gut dabei und mache seit Jahren IF, habe aber mittlerweile das Gefühl, dass egal was ich mache das Gewicht einfach nicht runtergehen will.
Ich fürchte, dass ich in diesem Zusammenhang das Fasten hier und da mal zu stark betrieben haben könnte und mir damit womöglich den Stoffwechsel etwas zerschossen habe.

Nun gut, soviel grob zu meinem Hintergrund, jetzt zu den Daten. Ich habe ein Blutbild machen lassen und hier sind die Werte:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
 

 
Untersuchung: Ergebnis: Referenz:
Magnesium (S) 0.85 mmol/l 0.53 - 1.11
Ferritin 117 ng/ml 18 - 360
Gesamteiweiß 67 g/l
Vitamin D (25-OH) 15.4 ng/ml 30-70
Cortisol (S) 174.6 ng/ml 30.9-224.0
TSH basal 1.32 µU/ml 0.55 - 4.78
fT3 3.11 pg/ml 2.30 - 4.20
fT4 1.08 ng/dl 0.89 - 1.76
Testo frei 13.9 pg/ml 13.3 - 34.84
Vit. A 450 µg/l 300 - 700
Zink (S) 120 µg/dl 70 - 130
Selen (S) 95 µg/l 50-120
 
 



Hier nochmal ein Foto vom Befund zur Vollständigkeit:




Bisher supplementiere ich außer Eiweiß und Creatin nichts, das sollte sich jetzt aber ändern denke ich.
Wirklich wichtig ist mir im Moment eigentlich nur, dass ich wieder mehr Energie bekomme und eine Woche nicht nur 3 effektive Tage für mich hat, wie es um mein Gewicht steht ist mir dabei mittlerweile egal, die Info dazu sollte nur als Randnotiz gelten, da es vermutlich nicht irrelevant ist.

Vit. D scheint ja ziemlich offensichtlich ein Problem zu sein, könnt Ihr aus den Werten noch andere Sachen schließen, bzw. sind noch weitere Informationen nötig ?

Ich danke Euch schonmal im voraus!|addpics|7ga-1-eec4.jpg|/addpics|



JoKeRoNe  
JoKeRoNe
Beiträge: 10
Registriert am: 04.05.2016

zuletzt bearbeitet 05.05.2016 | Top

RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#2 von Eskel , 05.05.2016 21:41

Dein Vitamin D Wert ist tatsächlich ne Katastrophe und deinem Bericht nach zu urteilen, würde ich Geld darauf setzen, dass deine unnormale Müdigkeit daherrührt. Ich erkenne mich darin wieder. Hatte damals nen Wert von 12 ng/ml und was hochdosiertes Vitamin D in der Hinsicht für mich getan hat, war schon ein kleines Wunder.
Also Vitamin D und daher auch Magnesium solltest du besser heute als morgen starten und ruhig ein paar Tage mit 60-100k iE auffüllen.

Ansonsten fällt mir nur auf, dass dein Zink-Wert wirklich sehr gut ist, dafür dass du nicht suppst. Wahrscheinlich ist der einfach, naja, gut. Vielleicht ist es auch ein Zeichen dafür, dass Kupfer bei dir im Keller ist. Oder vielleicht hast du mehr Zink über, weil dein Körper nicht richtig testo produziert. Das ist bei dir a auch hart an der Grenze.
Ich glaube zwischen Vitamin D, seines Zeichens auch ein Steroidhormon, und Testo besteht auch ein Zusammenhang dergestalt, dass ein Vit D Mangel auch das testo niedrig bleiben lässt.


Eskel  
Eskel
Beiträge: 71
Registriert am: 28.01.2016


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#3 von H_D , 05.05.2016 21:45

Würde den Arzt mal auf Probleme mit den Nebennieren ansprechen, auch wenn dein Cortisolwert im blut normal ist


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#4 von JoKeRoNe , 05.05.2016 21:54

Zitat von Eskel im Beitrag #2
Dein Vitamin D Wert ist tatsächlich ne Katastrophe und deinem Bericht nach zu urteilen, würde ich Geld darauf setzen, dass deine unnormale Müdigkeit daherrührt. Ich erkenne mich darin wieder. Hatte damals nen Wert von 12 ng/ml und was hochdosiertes Vitamin D in der Hinsicht für mich getan hat, war schon ein kleines Wunder.
Also Vitamin D und daher auch Magnesium solltest du besser heute als morgen starten und ruhig ein paar Tage mit 60-100k iE auffüllen.

Ansonsten fällt mir nur auf, dass dein Zink-Wert wirklich sehr gut ist, dafür dass du nicht suppst. Wahrscheinlich ist der einfach, naja, gut. Vielleicht ist es auch ein Zeichen dafür, dass Kupfer bei dir im Keller ist. Oder vielleicht hast du mehr Zink über, weil dein Körper nicht richtig testo produziert. Das ist bei dir a auch hart an der Grenze.
Ich glaube zwischen Vitamin D, seines Zeichens auch ein Steroidhormon, und Testo besteht auch ein Zusammenhang dergestalt, dass ein Vit D Mangel auch das testo niedrig bleiben lässt.


Ja Vitamin D werde ich direkt morgen angehen, Magnesium auch.
Der Zink Wert hat mich auch etwas überrascht, keine Ahnung warum der so raussticht. Wenn das ein Kupfermangelindiz sein kann, sollte ich das evtl. nochmal überprüfen lassen?

Zitat von H_D im Beitrag #3
Würde den Arzt mal auf Probleme mit den Nebennieren ansprechen, auch wenn dein Cortisolwert im blut normal ist

Zum Thema Nebenniere habe ich bisher noch nicht viel Informationen gesammelt, bin nur ein, zwei mal drüber gestolpert und hatte da zumindest das Gefühl, dass ich evtl. noch etwas mehr recherchieren müsste, gibt es da eine gute Quelle vielleicht ?

Ansonsten danke ich Euch schonmal für die ersten Antworten :D


JoKeRoNe  
JoKeRoNe
Beiträge: 10
Registriert am: 04.05.2016


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#5 von wmuees , 05.05.2016 22:00

Vitamin D ist auf jeden Fall eine Möglichkeit. Bitte innerhalb einer Woche aufsättigen, damit Du einen vernünftigen Vorher/Nachher-Vergleich machen kannst. Online-Rechner für die Dosis gibt es ja im Netz.

Wenn Du das hinter Dir hast, ist als nächstes Testosteron dran. Das ist bei Dir am untersten Limit. Meine Müdigkeit kam jedenfalls genau von DORT.
Du solltest mindestens den doppelten Wert erreichen.


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#6 von Kontra , 05.05.2016 22:30

Zur Nebennierenschwäche kann ich Dir das Buch "Grundlos erschöpft" von James Wilson empfehlen.

Ich würde erstmal nun Vitamin D und Magnesium auffüllen. Dann lies mal was Chris hier zur Steigerung von Testosteron im Blog geschrieben hat. Vielleicht hast Du ja Glück und das hilft schon.

Wie schon geschrieben wurde, würde ich mal ein paar Tage richtig viel Vitamin D nehmen (+Vitamin K2) und viel in die Sonne gehen. Dann bekommst Du den Wert relativ flott hoch und kannst beobachten was sich tut.


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#7 von JoKeRoNe , 05.05.2016 23:21

Ok, eine Frage habe ich dann noch zu Vitamin D, wie sollte ich es bei der höheren Dosis zunächst einnehmen, über den Tag verteilt, oder auf einmal ? Zur Mahlzeit oder nüchtern?


JoKeRoNe  
JoKeRoNe
Beiträge: 10
Registriert am: 04.05.2016


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#8 von H_D , 06.05.2016 08:06


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#9 von Performance_ , 06.05.2016 08:08

Vit D immer zu einer Mahlzeit, vorzugsweise zum Frühstück, da es ein fettlösliches Vitamin ist. Achte bitte bei den hohen Dosen auch noch auf ausreichend Vit K2.
Ich würde mich erstmal - wie hier auch schon gesagt wurde - auf Vit D, Magn., und anschließend dein Testo kümmern. Mach nicht zu viele Fässer auf einmal auf, sonst kann man sich schnell mal verrückt machen und du verlierst den Fokus.


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#10 von JoKeRoNe , 06.05.2016 09:46

Zitat von H_D im Beitrag #8
http://edubily.xobor.de/t257f3-Cortisol-amp-Nebennierenschwaeche-11.html#msg26542



Vielen Dank für den Link, da ist ja einiges an Input dabei, werde ich mir durchlesen!

Zitat von Performance_ im Beitrag #9
Vit D immer zu einer Mahlzeit, vorzugsweise zum Frühstück, da es ein fettlösliches Vitamin ist. Achte bitte bei den hohen Dosen auch noch auf ausreichend Vit K2.
Ich würde mich erstmal - wie hier auch schon gesagt wurde - auf Vit D, Magn., und anschließend dein Testo kümmern. Mach nicht zu viele Fässer auf einmal auf, sonst kann man sich schnell mal verrückt machen und du verlierst den Fokus.



So werde ich es machen, viele Köche verderben den Brei :D
Wie sieht es allerdings mit dem Vit. K2 aus, sollte ich auf ein Kombiprodukt zurückgreifen, oder lieber zwei separate Produkte nehmen ?



JoKeRoNe  
JoKeRoNe
Beiträge: 10
Registriert am: 04.05.2016

zuletzt bearbeitet 06.05.2016 | Top

RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#11 von Performance_ , 06.05.2016 09:54

Ich würde 2 getrennte Produkte nehmen.

Gutes K2: http://www.amazon.de/Life-Extension-Supe...8-3&keywords=k2


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#12 von Markus , 06.05.2016 10:51


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#13 von CaptainHungerhaken , 06.05.2016 11:15

Wenn du ein Vitamin D nimmst welches bereits in Öl gelöst ist kannst du es auch ruhig nüchtern einnehmen.


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#14 von Eskel , 06.05.2016 16:52

Wenn du keine Blutspiegel von über 100 ng/ml anpeilst, brauchst du im Grunde gar kein K2. Jedenfalls nicht, um dich gegen eine Kalziumvergiftung abzusichern, die tritt wahrscheinlich erst ab 150 ng/ml auf. Aber wer das Geld hat.. K2 ist sicherlich auch gesundheitsfördernd.


Eskel  
Eskel
Beiträge: 71
Registriert am: 28.01.2016


RE: Häufig starke Müdigkeit / Stagnation Gewichtsabnahme

#15 von wmuees , 07.05.2016 11:20

Arterienverkalkung. Die milde Form der Kalzium Vergiftung. Genauso tödlich. Aber das ist nur interessant, wenn man Vitamin D länger nimmt.


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


   

Hilfe. Bauch immer Dicker! Gewicht steigt auch. Testomangel?
Vitamin D3: Wie weiter vorgehen?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen