RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#16 von Jacko333100 , 21.04.2016 15:43

Werde ich machen, aber dann gleich auf Erhaltungskalorien.

Um mal ein paar unwahrscheinliche Krankheiten auszuschließen:
1. Klinefelter:
- Hodenlänge: ca 4cm
- bin kleiner als mein Vater
- habe eigentlich recht starke Körperbehaarung, Bart normal (an den Wangen eher wenig)
- und vor allem: die Gonadotropine müssten ja dann erhöht sein. LH & FSH sind bei mir ja aber niedrig und Testo noch gerade so im Referenzbereich

ausgeschlossen?


2. Kallmann-Syndrom:
- kein beeinträchtigtes Geruchsempfinden
- kein Ausbleiben der Pubertät. Wohl eher auch kein Verzögern

ausgeschlossen.


3. Hämochromatose:
- Symptome würde wohl erst viel später auftreten
- hatte schon immer eine leichte Herzklappeninsuffizienz, aber die hat fast jeder in meiner Familie und von Eisen hab ich in dem Zusammenhang noch nichts gehört

--> werde die 3 Eisenparameter ja eh mal checken lassen.
fast ausgeschlossen.

4. Schlafapnoe:
- merke keine Anzeichen, kann ja aber auch unbewusst sein
- Nase ist meist zu
-wache öfter mal auf

Werde ich auch mal checken lassen.



Bin absolut kein Hypochonder, aber mir macht das gerade derbe Spaß irgendwie. :D


Jacko333100  
Jacko333100
Beiträge: 31
Registriert am: 19.11.2015


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#17 von wmuees , 21.04.2016 21:49

Nase meist zu? Schon mal Nasenhaare als Ursache in Betracht gezogen?


 
wmuees
Beiträge: 517
Registriert am: 17.08.2014


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#18 von Cluhtu , 22.04.2016 06:48

Meine Nase is eigentlich auch immer zu. Einen Tag links, einen Tag rechts, manchmal beide. Ich hab keinen Plan woher das kommt.

Erst wenn ich links und rechts, auf Höhe der Nase, die Muskeln nach außen ziehe, kann ich befreit atmen. Seit Jahren atme ich durchgehend durch den Mund und morgens hab ich dann entsprechend starken Zungenbelag und widerlichen Geschmack im Mund.


 
Cluhtu
Beiträge: 600
Registriert am: 26.02.2015


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#19 von wmuees , 22.04.2016 11:48

Kenne ich.

Welche Seite am Morgen zu ist, bestimmst Du selbst - durch die Seite, auf der Du liegst.

Meine HNO-Ärztin meinte, ich könnte die Nasenscheidewand durch eine Operation ausdünnen lassen. Eine Modeoperation. Durch heftiges Nachdenken habe ich es mit einem Nasenhaarrasierer probiert.

Hat geklappt.


 
wmuees
Beiträge: 517
Registriert am: 17.08.2014


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#20 von EvPow , 22.04.2016 13:19

Sehr interessant, hast du die Nasenhaare stark gekürzt oder nahezu wegrasiert oder wie genau?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 253
Registriert am: 23.04.2015


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#21 von Cluhtu , 22.04.2016 14:57

Dann werd ich den Ratschlag, den du dir heftig erdacht hast, mal ausprobieren.

Wie weit hinten sind denn die Haare? Pinzette sollte ja hoffentlich reichen oder?

Danke!


 
Cluhtu
Beiträge: 600
Registriert am: 26.02.2015


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#22 von Markus , 22.04.2016 15:05

Zitat von Jacko333100 im Beitrag #16
LH & FSH sind bei mir ja aber niedrig und Testo noch gerade so im Referenzbereich


Wie hoch bei welchem Referenzbereich?


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.440
Registriert am: 28.05.2014


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#23 von phL , 22.04.2016 16:24

Also ich persönlich würde mir nen Nasenhaartrimmer besorgen. Wenn ich mir die Nasenhaare zupfe bekomme ich heftige Entzündungen in der Nase :(


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: TSH / Jod / Schilddrüsenprotokoll / Diät

#24 von Jacko333100 , 03.05.2016 20:05

Hm, das neue Blutbild enttäuscht mich jetzt fast schon. Es sind zwar keine guten Werte, aber sie sind halt im Normbereich.

FT3 und FT4 sind ein bisschen gesunken, TSH aber auch.

FT3 4.58pmol/l Norm: 3.8 - 6.00 (im September: 5.09)
FT4 12.0pmol/l Norm: 10.00 - 23.00 (im September: 12.5)
TSH 2.421mU/l Norm: 0.34 - 5.60 (im September: 3.42)

Hier das ganze Blutbild:



Antikörper:
Anti-TPO (MAK) i.S. (ECLIA) <5.00 <34.0
TSH-Rezeptor-AAK (TRAK) i.S. (ECLISA) 0.43 <1.22
So steht das da. Der erste Wert scheint wohl mein Wert zu sein und der andere der Normwert.
Also habe ich auch keine Autoimmunerkrankung, was es schonmal sicherer macht, das SD-Protokoll zu befolgen.

Die Werte sind alle im Normbereich, sodass ich wohl nichts verschrieben bekommen würde, was ich aber wohl eh nicht brauche. Ich werde jetzt versuchen, mit "natürlichen" Mitteln die Werte zu pushen.


Würde mich freuen, wenn jemand mal nen Blick drüber werfen könnte!



Jacko333100  
Jacko333100
Beiträge: 31
Registriert am: 19.11.2015

zuletzt bearbeitet 03.05.2016 | Top

   

Coenzym Q10 aus Hefe-Fermentation wasser,- oder fettlöslich?
Hautprobleme/ Akne Lebensmittel Unverträglichkeit bitte um Hilfe

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen