Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#1 von marcolino , 12.04.2016 09:07

Kennt sich jemand mit Wasserstoffperoxid und Magnesiumperoxid aus?

Mir liegt ein Buch von Dr. Gartz (Chemiker) über Wasserstoffperoxid vor.
Wasserstoffperoxid soll unter anderem bei Atemwegserkrankungen hilfreich sein.
Magnesiumperoxid soll bei Arthrose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Erschöpfung helfen.

Hier ein Link über das Thema:

http://www.nexus-magazin.de/artikel/lese...sene-heilmittel

Evtl. haben ja die Chemiker unter euch Lust sich dazu zu äußern.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#2 von Gelöschtes Mitglied , 12.04.2016 10:44

Nehme es ab und zu als Mundspülung her. Ein EL Mittel und etwas Wasser - 1 min hin und her gurgeln und gut ausspülen.
Hilft gut bei gelegentlichem Zahnfleischbluten und Entzündungen/Bläschen im Mund.


Einen Scheiß muss ich



RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#3 von Mo , 27.05.2016 21:32

was willst du konkret wissen?

getestet und gut befunden:

hautwasser
innerlich
gegurgelt
in die Nase gesprüht


Mo  
Mo
Beiträge: 360
Registriert am: 16.12.2014


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#4 von Mo , 27.05.2016 21:57


Mo  
Mo
Beiträge: 360
Registriert am: 16.12.2014


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#5 von Tommy , 28.05.2016 12:09

Mich hat es in Sachen Erkältungsprophylaxe und auch bei einer beginnenden Erkältung nicht überzeugt. Weder als Nasenspülung/Spray, noch innerlich. Ok gurgeln bei Halsweh hat kurzfristige Linderung gebracht. Aber in Sachen Nasennebenhöhlen und verkürzte Erkältungszeit absolute Fehlanzeige.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#6 von Mo , 02.06.2016 22:58

tommy, hast du dafür etwas erfolgreicheres gefunden?


Mo  
Mo
Beiträge: 360
Registriert am: 16.12.2014


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#7 von Tommy , 03.06.2016 19:19

Hm schwierig. Bei mir sind die Nasennebenhöhlen sehr anfällig. Momentan geht die Strategie eher in Richtung Darmmilleau verbessern um überhaupt weniger Infekte zu kriegen :-) im Akutfall bei Erkältungssymptome finde ich Spenglersan Kolloid G gut oder auch Gurgeln/Nasenspülung mit Jod bzw Lugolscher Lösung.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#8 von Mr. Xu , 03.06.2016 23:04

Das Wasserstoffperoxid 3% habe ich mir in einen leeren Speick Deo Zerstäuber eingefüllt. Es dient mir als Mundwasser, Aftershave, Vor-Deo und zur Regeneration meines Akne-vernarbten Rückens. Nur Vorsicht beim Zerstäuben - die Augen zumachen! Schadet der Katalase losen Hornhaut.
Top Antiviral und Antibakteriell.

Wer im Winter noch krank wird hat andere Probleme, die er lösen sollte. Bin seit über drei Jahren nicht mehr krank gewesen, vorher 2-4x im Jahr Krankschreibung.

LG Mr. Xu


 
Mr. Xu
Beiträge: 117
Registriert am: 16.06.2015


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#9 von Zopiclon , 04.06.2016 09:20

Zitat
Wer im Winter noch krank wird hat andere Probleme, die er lösen sollte.



Ja, leider

Zitat


Bin seit über drei Jahren nicht mehr krank gewesen


Magst uns mit deinem pers. "Rezept" inspirieren?



Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#10 von Mo , 04.06.2016 17:25

habe es mal als Deo benutzt
nie wieder

ich habe gedacht, ich sterbe vor gestank (den ich ansonsten nicht habe)


Mo  
Mo
Beiträge: 360
Registriert am: 16.12.2014


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#11 von Tommy , 05.06.2016 07:54

als Deo würde ich - wie an anderer Stelle schon geschrieben - einen basischen Deo Stick empfehlen, wirkt bei mir gegen den typischen schweissgeruch wie Sau :-) nehme aktuell den Stick von Ovimed.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#12 von Mr. Xu , 11.07.2016 21:15

Zitat von Zopiclon im Beitrag #9
Magst uns mit deinem pers. "Rezept" inspirieren?

Nichts besonderes..

- Spurenelementemangel beseitigen
- Mineralienmangel beseitigen (v.a. Kieselsäure, Bor, Selen, Zink - akut 50mg)
- 8000IE Vitamin D täglich
- niedrig Dosis Multi(DM AZ50+) als Reserve
- 0,5-1g Ascorbinsäure
- Curcumin als MERIVA®
- Jod LL 12mg
- Methylierung genetisch checken und optimieren mit individuell wirksamen Vitaminformen nach Amy Yasko
- nie überstressen, z.B. zu lange Trainingsdauer über mehrere Tage
- abundan Fastentag
- vernünftig ernähren >80%, + für mich - wenig Zucker, Weizen, FODMAPs und Milchprodukte

LG Mr. Xu


 
Mr. Xu
Beiträge: 117
Registriert am: 16.06.2015


RE: Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel?

#13 von Zopiclon , 12.07.2016 06:47

Danke


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


   

Computersimulation "Humanbiologie"
Kann Glutaminsäure in L-Glutamin verstoffwechselt werden?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen