Herstellung von NEM

#1 von Steve , 30.03.2016 12:04

Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit immer häufiger gelesen, dass es zwischen synthetischen und natürlichen NEM zu unterscheiden gilt. Synthetisch hergestellte NEM kann der Körper angeblich erkennen und nimmt diese nicht richtig auf. Ich habe bereits in der Vergnagngeit einmal hier im Forum gefragt, ob mir jemand erläutern kann, wie NEM eigentlich produziert werden, habe aber leider keine Antwort erhalten.

Ich frage mich einfach:
- Wo kommt z. B. Vitamin C her? Das wird wohl kaum z. B. aus Obst extrahiert werden. Aber woher kommt es dann?!
- Wo kommen die ganzen einzelnen Aminosäuren her? Hier könnte ich mir noch vorstellen, dass diese z. B. aus Milch extrahiert werden - aber ist das auch so?
- Wie wird z. B. Magnesium hergestellt? Was ist der Ausgangsstoff?!
- Probiotika: Woher werden die ganzen Bakterien gewonnen?

Ich habe bereits intensiv google bemühnt, lande aber größtenteils nur bei Lohnherstellern bei denen man seine eigenen NEM produzieren lassen kann. Leider finde ich nichts, was den Prozess erklärt.

Wie erkenne ich, ob ein Produkt aus synthetisch hergestellten Komponenten besteht? Z. B. Two per Day von LEF - sind das jetzt synthetisch hergestellte Vitamine und Mineralien oder woher stammen diese?

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Gerne auch durch den Verweis auf Literaturangaben. Lesen kann ich selbst :-)

Vielen Dank & Gruß
Steve

Steve  
Steve
Beiträge: 61
Registriert am: 25.03.2015


RE: Herstellung von NEM

#2 von wmuees , 30.03.2016 16:27

Grundsätzlich ist das Blödsinn. Der Unterschied zwischen Künstlich und Natürlich ist künstlich.

Wenn es sich um denselben Stoff handelt, ist die Art und Weise der Herstellung/Zubereitung völlig egal.

Allerdings gibt es immer wieder den Fall, dass ein künstlich hergestellter Stoff nicht dem entspricht, den man aus natürlichen Rohstoffen herstellen kann - einfach weil der natürliche Stoff aus einem Stoffgemisch besteht, das man in dieser Komplexität nicht künstlich herstellen kann oder will. Hier muss man also differenzieren, ob es sich bei künstlich/natürlich wirklich um DENSELBEN Stoff handelt.

Der Körper ist übrigens nicht erkenntnisfähig. Das ist Esoterik.

Und auf Deine Frage bezüglich der Herstellung von NEMs gibt es keine allgemeingültige Antwort, denn das ist Stoff-spezifisch. Hinweise findet man zuweilen in der Wikipedia.

 
wmuees
Beiträge: 486
Registriert am: 17.08.2014


RE: Herstellung von NEM

#3 von H_D , 30.03.2016 20:21

H_D  
H_D
Beiträge: 1.051
Registriert am: 26.09.2014


RE: Herstellung von NEM

#4 von wmuees , 30.03.2016 22:43

 
wmuees
Beiträge: 486
Registriert am: 17.08.2014


RE: Herstellung von NEM

#5 von Tommy , 31.03.2016 08:57

Ich habe viele Monate das Viptamol forte genommen und war sehr zufrieden damit. Hatte es einzig aus Kostengründen ggü 2perday ersetzt. Grundsätzlich bin ich der Meinung dass Viptamol (wenn teilweise auch niedriger dosiert) eindeutig das bessere Produkt ist. Aber eben auch deutlich teurer. Hatte deshalb immer nur die halbe Dosis pro Tag genommen. Als Kunde gibt es ab der 2. Bestellung dann 15 Prozent Rabatt.

Tommy  
Tommy
Beiträge: 682
Registriert am: 16.06.2015


   

Stuhl - Geruch nach faulen Eiern
OPC

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen