Wippen mit den Beinen

#1 von Don90 , 12.03.2016 15:49

Hallo!

Ich möchte hier mal ein Phänomen beschreiben, welches ich schon seit meiner Jugend habe.

Sobald ich ruhig sitzen muss, beim PC, auf der Uni oder wenn ich mit Freunden etwas trinken gehe, muss ich ständig mit einem Fuß wippen.

Mir fällt das selbst meistens gar nicht auf, ich wurde aber schon ein paar mal von einem Freund darauf angesprochen.

Woher kommt so ein Tick und wie kann man sich soetwas abgewöhnen?

MfG

 
Don90
Beiträge: 827
Registriert am: 26.12.2014


RE: Wippen mit den Beinen

#2 von simone , 12.03.2016 17:19

Ich kenne das auch. Ich denk das ist eine Angewohnheit. Immer wenn es ruhig wird, fangen meine Beine an zu wippen/zappeln. Auch im liegen. Mein Mann meinte einmal, er würde merken wenn ich eingeschlafen bin, weil ich dann aufhöre mit wackeln.
Im Sitzen hilft mir immer, die Beine so weit es geht umeinander zu schlagen. (Hört sich jetzt glaub ich blöd an, ist aber so)
Übrigens meine Tochter hat/ macht das auch.
Das hat ihre Lehrerin mal so nervös gemacht, so dass sie meine Tochter nach der 3. Ermahnung aus dem Unterricht rausgeschmissen hat.
Vielleicht hat das auch etwas mit stressabbau zu tun und das es eine Hilfe für das innere Gleichgewicht ist. Und dient der Beruhigung.

simone  
simone
Beiträge: 11
Registriert am: 01.02.2016


RE: Wippen mit den Beinen

#3 von Cluhtu , 12.03.2016 19:16

Das haben echt viele Kollegen von mir. Das ist zumindest bei denen einerseits der Stress und andererseits der ziemlich krasse Kaffeekonsum.

Ich habs auch ziemlich stark, weil mir das Sitzen echt aufn Nerv geht und ich mit Unruhe und Ängsten kämpfe.

Bewegung hilft da, meiner Erfahrung nach, null. Sobald ich sitze gehts weiter.

 
Cluhtu
Beiträge: 579
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 12.03.2016 | Top

RE: Wippen mit den Beinen

#4 von Mic , 12.03.2016 22:09

Schaut mal, ob das hier zutrifft: Wikipedia: Restless-Legs-Syndrom.


Mic  
Mic
Beiträge: 58
Registriert am: 26.05.2015

zuletzt bearbeitet 12.03.2016 | Top

RE: Wippen mit den Beinen

#5 von Luna , 13.03.2016 22:59

Hallo
Das Wackeln mit den Beinen kann auch sozusagen eine Hilfe beim Denken sein. Bekannt von Schülern z.B. bei Schulaufgaben. Immerhin ist Lernen in der Natur immer mit Bewegung verbunden, daher manchmal auch das Abrufen von Wissen oder einfach konzentriertem Arbeiten. Eine ähnliche Wirkung hat da z.B. intensives Kauen eines Kaugummis oder eben essen. Zum Teil mag es auch einfach Stressabbau durch Bewegung sein.
LG
Luna

 
Luna
Beiträge: 564
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wippen mit den Beinen

#6 von marcolino , 14.03.2016 08:57

Mein Vater wippt auch mit den Füßen und mit dem rechten Daumen und Zeigefinger.
Vor allem beim Fernsehen.

Die Ursache sollte doch an den Neurotransmittlern (Serotonin???) liegen?

marcolino  
marcolino
Beiträge: 304
Registriert am: 06.02.2016


RE: Wippen mit den Beinen

#7 von carpi_flexor_radialis , 14.03.2016 13:29

Zitat von marcolino im Beitrag #6
Die Ursache sollte doch an den Neurotransmittlern (Serotonin???) liegen?


Wie kommst Du denn auf Serotonin?

Ich könnte mir vorstellen, dass die Zuckungen dem Stressabbau helfen, wie auch Luna gesagt hat...
Kenne das phasenweise von mir, und ich finde es nicht schlimm, im Gegenteil, eher beruhigend! :-)
Mir hat auch schon jemand gesagt, nicht stillsitzen können kommt davon, wenn man sich selbst nicht aushaltet. Weiss aber nicht so recht, was ich davon halten soll?!

 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 193
Registriert am: 14.09.2014


RE: Wippen mit den Beinen

#8 von phil (edubily) , 14.03.2016 18:07

1) Magnesium nehmen
2) Haarmineralanalyse bei uns machen, Schwermetallbelastung feststellen (sehr wahrscheinlich) und "entgiften"

 
phil (edubily)
Beiträge: 267
Registriert am: 21.06.2014


RE: Wippen mit den Beinen

#9 von Sonnensucher , 14.03.2016 19:59

Hatte das Wippen auch in jungen Jahren in der Schulzeit. Ging dann von alleine weg, ich glaube so in der 8,9 Klasse.

Zitat von phil (edubily) im Beitrag #8
1) Magnesium nehmen
2) Haarmineralanalyse bei uns machen, Schwermetallbelastung feststellen (sehr wahrscheinlich) und "entgiften"



Und da wusste ich noch nichts von Magnesium oder Haarmineralanalyse...

 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: Wippen mit den Beinen

#10 von phil (edubily) , 15.03.2016 09:08

Den Beitrag verstehe ich nicht.

Das "Wippen" ist ein Symptom. Es könnte etwas mit dem Nervensystem zu tun haben. Über das Internet schwer zu beurteilen, aber er hat gefragt. Probleme mit dem Nervensystem könnten auf einen Magnesiummangel oder eine Schwermetallbelastung hinweisen - ob man davon gehört hat oder nicht.

Das Symptom könnte sich auch wieder (wie in deinem Fall) von alleine ergeben. Magnesium und Quecksilberwerte könnten dann aber trotzdem (wahrscheinlich) noch mies sein. Drückt sich dann vielleicht nicht mehr in "Wippen", sondern in Unkonzentration, Gereiztheit ... könnte alles mögliche sein, aus.

Oder die Werte sind doch ok - noch besser.

 
phil (edubily)
Beiträge: 267
Registriert am: 21.06.2014


RE: Wippen mit den Beinen

#11 von Dreas , 15.03.2016 13:25

Hallo!

Ich bin auch so ein Zappelphillip. Habe ADHS. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich das Zappeln durch Weglassen bestimmter Nahrungsmittel reduzieren konnte.

Wenn du herausfinden möchtest, ob deine Zappelei ggf. nahrungsbedingt ist, kannst du testweise mal drei Tage lang nur Wasser (Sprudel) trinken und Reis essen. Wenn du am dritten Tag spürst, dass du ruhiger bist, wäre es ein Indiz dafür, dass du bei normalem Essen irgendetwas zu dir nimmst, was du nicht verträgst. Auf diese Weise habe ich für mich herausgefunden, dass bestimmte Nahrungsmittel einen inneren Stress auslösen, der unterhalb der bewussten Wahrnehmungsschwelle liegt. Dieser Stress äußert sich dann in Form von Unruhe und Wippeln. Bei mir sinds

- Milchprodukte (starke Laktoseintoleranz)
- Histaminhaltige Lebensmittel (leichte Hinstaminintoleranz)
- raffinierter Zucker

Darüber hinaus meide ich Lebensmittel, die per definitionem aufputschend wirken (z.B. Kaffee, Redbull, Matcha, Kakao). Ansonsten versuche ich mich an das PUR-Prinzip zu halten. Möglichst pflanzlich. Möglichst unverarbeitet. Möglichst roh.

Gruß


 
Dreas
Beiträge: 12
Registriert am: 02.03.2016

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

   

Alkoholunverträglichkeit?
Kopfweh vom MHP Active Sports

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen