kalte Hände -SD i.O ?

#1 von Sonnensucher , 20.02.2016 15:15

Seit der Winter eingebrochen ist, habe ich oft kalte Hände. Im Büro z.B. sitze ich manchmal ne Minute auf meinen Fingern um sie zu wärmen. Füße sind glaube ich auch öfters kalt, durch Socken und Schuhe, daheim Hauschuhe, gehts jedoch.

Meine letzten SD-Werte sind jetzt ein Jahr alt,
T3 3,55 (REF 2.21 - 4.43)
T4 12,9 (REF 9.3 - 17)
TSH 2,08 (REF 0.27 - 4.2)

Beim Essen haue ich zurzeit fast gewissenslos rein und nehme gewollt 1 KG im Monat zu. Hatte die letzten Winter auch kalte Hände, am PC merke ichs eigentlich immer. Woran könnte es liegen?

Dankbar für Tipps,
Sonnensucher


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#2 von SpecialK7 , 20.02.2016 15:19

Hallo Sonnensucher,

Hast du mal abklären lassen, ob bei dir eventuell ein Raynaud Syndrom vorliegt?
https://de.wikipedia.org/wiki/Raynaud-Syndrom


SpecialK7  
SpecialK7
Beiträge: 17
Registriert am: 18.02.2016


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#3 von Sonnensucher , 20.02.2016 15:56

Nein, so sehen meine Hände nicht aus


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#4 von carpi_flexor_radialis , 21.02.2016 13:02

ich litt früher auch oft an sehr kalten Händen. Seit ich mehr esse, Citrullin und L-Carnitin kure, ist es deutlich besser.
Hast Du es damit schon versucht?


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#5 von Sonnensucher , 21.02.2016 21:50

Citrullin nehme ich, L-carnitin auch schon genommen inzwischen aus Kostengründen nicht mehr. Tja und essen tue ich ja wie ein Scheunendrescher.


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#6 von phL , 22.02.2016 07:05

Hey Sonnensucher,

deine SD-Werte sind so gesehen erst einmal in Ordnung, wenn auch nicht optimal.
Wie ist es denn um deinen Blutdruck bestellt? Kommt das Kältegfühl in zeitlichem Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme oder auch lange danach?
Rauchst du / trinkst du viel Kaffee? Wie viel Kohlenhydrate isst du täglich?
Manche Menschen haben im Winter auch Probleme mit der Regelung der Körpertemperatur, manchmal muss sich die SD auch erst an die Wetterlage anpassen. Ansonsten hilft dir vielleicht gezielte Kälteexposition. Darüber gibt es ja auch einen endlos langen Thread hier im Forum!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#7 von carpi_flexor_radialis , 22.02.2016 08:32

Ich bin mir fast sicher, dass ein Adrenalin-Überschuss dafür verantwortlich sein kann.
Adrenalin zieht die Gefässe zusammen.


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#8 von OnkelPaul , 22.02.2016 10:03

Ich habe das selbe Problem und Adrenalinüberschuss könnte bei mir tatsächlich das Problem sein, da ich gelegentlich auch "flashs" Richtung Kopf habe und auch mal Herzstolpern, wenn ich aufgeregt / gestresst bin.

Können NEMs sowas verstärken? Nicht, dass ich was nehme, was Adrenalin anregt. Aktuell nehme ich dagegen Kalium, Calcium, Magnesium (nach Blutmessung) und habe damit auch etwas Erfolg (Flashs deutlich weniger), aber kalte Hände habe ich trotzdem. Kann man noch was dagegen tun?


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#9 von chrisbenji1987 , 22.02.2016 10:39

Damit hatte ich auch lange zu kämpfen.

Ich hab das Fasten in der ersten Tageshälfte gegen ne ordentliche Portion Obst ausgetauscht und mein Problem
so behoben.


chrisbenji1987  
chrisbenji1987
Beiträge: 83
Registriert am: 26.12.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#10 von carpi_flexor_radialis , 22.02.2016 12:58

Ich empfehle Dir das Buch von Dr. Platt über Adrenalin-Dominanz.
Ich habe es am Freitag erhalten und schon fertig gelesen.
Er gibt Hilfe zur Selbsthilfe, Ernährungsprotokolle und NEM-Tipps. Dr. Platt arbeitet mit bioidentischen Hormonen (v.a. bioidentisches Progesteron). Ein Buch, dass ich am liebsten jedem unter die Nase halten würde! :-)

Ich bin ebenfalls Adrenalin-Dominant und versuche nun den Spiegel mit der Creme zu senken. Nach Dr. Platt kann Progesteron auch die Schilddrüsenwerte anheben. Heute habe ich sie zum ersten Mal aufgetragen.
Bin gespannt, wie es wirkt.


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#11 von OnkelPaul , 22.02.2016 15:43

Ich muss zugeben, dass ich nicht viel von extern zugeführten Hormon (-ersatzstoffen) halte. Mir wäre es lieber, wenn ich das selbe Ergebnis mit Ernährung und evtl. ergänzt durch NEMs und / oder Verhaltensänderung schaffe.



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 22.02.2016 | Top

RE: kalte Hände -SD i.O ?

#12 von Sonnensucher , 22.02.2016 19:31

- meinen Blutdruck habe ich noch nie gemessen, vielleicht kann ich mir mal ein Gerät borgen.
- auf den Zeitpunkt habe ich noch nicht so genau geachtet. Wenn ich einen ersten Eindruck wagen soll, kann ich keinen Zusammenhang z.B. mit der Nahrungsaufnahme sehen.
- rauche nicht und trinke seit Monaten überhaupt keinen Kaffee
- wieviele KH kann ich nicht genau sagen, ich rechne mir im Kopf nur meine Proteine aus, wenn ich den heutigen Tag überschlage warens aber bestimmt 400-500 carbs. Heute war aber auch echt viel, also bin ich wohl durchschnittliche bei 300.

Adrenalin-Überschuss, puh wie könnte ich das erkennen? Die letzten Nächte ist mir aufgefallen, dass ich etwas starkes Herzklopfen hatte und ich gedanklich nicht zur Ruhe kam. Aber sonst habe ich überhaupt keine Probleme auf dem Sofa abzuhängen.


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#13 von Sonnensucher , 25.02.2016 21:19

Mein Vater hat wie ich erfahren habe auch schon "immer" kalte Hände. Das muss ja dann eine erbliche Komponente sein....


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: kalte Hände -SD i.O ?

#14 von Markus , 25.02.2016 21:29

naja, schwache Beweislage, das. Denn auch Lifestyle und Ernährungsgewohnheiten kann man bewusst oder unbewusst von den Eltern "erben"- mit den Genen hat das dann aber nichts zu tun Und selbst wenn, dann hat es sehr häufig eher mit Epigenetik zu tun, und dann sind auch hier Möglichkeiten vorhanden.

PS: als Erstes würde mich dein bzw. deines Vaters Magnesiumwert interessieren.


»Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar«
(Lucius Annaeus Seneca d. J.)


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 25.02.2016 | Top

RE: kalte Hände -SD i.O ?

#15 von Sonnensucher , 25.02.2016 21:58

Mein Magnesium Wert vom Dez 15

im Vollblut 1.45 mmol/l (REF 1.22 - 1.76).

Also eher mäßig, trotz sehr hoher Mengen. 1g über die Caps von LEF und 1,2g Citrat. Nach diesem lauen Ergebnis bin ich seit kurzen bei 1g Caps und 1,6g Citrat über den Tag verteilt.

EDIT: also ich rede vom reinem Magneisum. Kein Durchfall, da ich über den Tag verteilt an meiner Flasche nippe.



 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014

zuletzt bearbeitet 25.02.2016 | Top

   

L-Citrullin
Rote Äderchen in den Augen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 12
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen