RE: Lugolsche Lösung

#121 von Zopiclon , 06.12.2018 06:37

Eigentlich geht es doch gar nicht um die hohen Dosen, welche der Doc einwirft.
Es geht darum, das er einen Körper erschaffen hat, welcher seine “Ernährung“ verträgt und damit eine Menge Probleme des so genannten normalen natürlichen Alterns beiseite schafft.

Man kann sich doch nicht ein Baustein heraus nehmen und glauben das das gut geht, selbst sein Leben zu kopieren wird nicht das gleiche Ergebnis bringen. Eventuell ein ähnliches, mit Glück und individueller Anpassung sogar ein besseres.

Man darf die Erfahrungen anderer nicht auf sich selbst übertragen, Statistik hilft dem Individuum nicht. Allerhöchstens gibt es Hinweise in welche Richtung man schauen könnte.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


Sven und jfi haben sich bedankt!
 
Zopiclon
Beiträge: 491
Registriert am: 19.01.2016


   

Grüner Tee / Matcha und Androgene
Frequenzspezifischer Mikrostrom ( FMS )

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen