RE: Lugolsche Lösung

#46 von geraldxx , 17.09.2017 09:48

Der Logik nach scheidet der Körper das überflüssige Jod aus. Also sollte man mit einem Tropfen ganz gut fahren. Wobei ich das anders dosiere, 1-2mal die Woche 2-3 Tropfen. Ich finde man sollte sich bei Supplementen nicht so auf die tägliche Einnahme versteifen. Der Körper speichert Nährstoffe recht gut, manche mehr andere weniger gut. Selen z.b. nehme ich nur 1mal die Woche 200µg.


geraldxx  
geraldxx
Beiträge: 40
Registriert am: 06.01.2016


RE: Lugolsche Lösung

#47 von kempi , 18.09.2017 12:25

Also ich habe jetzt wieder ein paar Tage genau darauf geachtet, wie mein Körper mit 1 Tropfen klarkommt bzw. reagiert und es scheint so, als ob selbst diese Menge zu viel ist.
Das habe ich an vermehrter Wassereinlagerung (Cortisol?!) gemerkt. Am nächsten Tag also nichts genommen und sie waren weg.

Habe mir jetzt Kelp-Kapseln mit 900 mcg Jod bestellt. Zusammen mit den TwoPerDay komme ich dann auf ca. 1 mg.
Ich kann dann gerne nochmal berichten, wie es damit läuft.

Vielleicht ist ja doch was am Wolff-Chaikoff effect dran?! Wenn ich mich recht erinnere, tritt dieser ab 2 mg ein.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Lugolsche Lösung

#48 von geraldxx , 18.09.2017 21:49

Schwer zu sagen. Ich weiss aus früheren Experimenten, dass ich mit täglich 1 Tropfen nicht klargekommen bin. Ging bei mir aber in Richtung ÜF mit Herzrasen.


geraldxx  
geraldxx
Beiträge: 40
Registriert am: 06.01.2016


RE: Lugolsche Lösung

#49 von Taek , 18.09.2017 23:24

@Kempi

Hi,

welche Kelp-Kapseln nimmst du?


Es gibt zwei Tage, um die Du Dich nicht zu kümmern brauchst: um den Tag, der noch nicht gekommen, und den, der vergangen ist.

Avicenna


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Lugolsche Lösung

#50 von hans , 19.09.2017 12:46

Zitat von kempi im Beitrag #47
Also ich habe jetzt wieder ein paar Tage genau darauf geachtet, wie mein Körper mit 1 Tropfen klarkommt bzw. reagiert und es scheint so, als ob selbst diese Menge zu viel ist.


Ich verdünne die 5%ige LL einfach 1:10 (ca. 600ug/Tropfen) bzw. 1:30 (ca. 200ug/Tropfen)- dann ist das besser dosierbar. Wäre das nicht eine praktikable Lösung?

Zudem wechsele ich Wakame und LL ab - aus Kostengründen (Wakame ist recht teuer mit der Zeit).

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Lugolsche Lösung

#51 von kurtextrem , 19.09.2017 12:53

Weiß nicht seit wann, aber hab gesehen LEF bietet jetzt "patentierte" Jod Tabletten an, auch aus Algen. Scheint sogar relativ günstig zu sein mit 1mg Dosis.


 
kurtextrem
Beiträge: 171
Registriert am: 28.02.2016


RE: Lugolsche Lösung

#52 von hans , 19.09.2017 15:36

Zitat von kurtextrem im Beitrag #51
Weiß nicht seit wann, aber hab gesehen LEF bietet jetzt "patentierte" Jod Tabletten an, auch aus Algen. Scheint sogar relativ günstig zu sein mit 1mg Dosis.


Wobei Algen aktuell oft eine Arsen und Schwermetallproblematik haben - möglichst immer Analysen anfordern. Hatte da damals gerade bei Kelp-Produkten ziemlich krasse Unterschiede festgestellt.

Lugolsche Lösung ist in diesem Bezug deutlich attraktiver - auch von den Kosten pro 1mg her. Kelp fand ich ganz gut, da man dort auch 250g Beutel bekommt und es auch Kelp aus dem Raum Island gibt, was sehr gut in Bezug auf Arsen ist (bez. war). Spannend wäre noch mal zu wissen wie viel von dem potentiell in Wakame und Kelp enthaltenen Jod (Brutto) überhaupt resorbiert werden kann...

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Lugolsche Lösung

#53 von kempi , 20.09.2017 09:20

Zitat von geraldxx im Beitrag #48
Schwer zu sagen. Ich weiss aus früheren Experimenten, dass ich mit täglich 1 Tropfen nicht klargekommen bin. Ging bei mir aber in Richtung ÜF mit Herzrasen.


Bei mir genau das Gegenteil.
Bin momentan in der Diät und es ging nur sehr, sehr langsam voran. Auch war ich nicht mehr so energiegeladen (wie am Anfang) nach der Einnahme.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Lugolsche Lösung

#54 von kempi , 20.09.2017 09:22

Zitat von Taek im Beitrag #49
@Kempi

Hi,

welche Kelp-Kapseln nimmst du?


Hi Taek,

die hier: http://www.ebay.de/itm/360-Kapseln-SEA-K...353.m2749.l2649

Qualität ist gut und sie wirken, wie sie sollen 👍



 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.09.2017 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#55 von kempi , 20.09.2017 09:24

Zitat von hans im Beitrag #50
Zitat von kempi im Beitrag #47
Also ich habe jetzt wieder ein paar Tage genau darauf geachtet, wie mein Körper mit 1 Tropfen klarkommt bzw. reagiert und es scheint so, als ob selbst diese Menge zu viel ist.


Ich verdünne die 5%ige LL einfach 1:10 (ca. 600ug/Tropfen) bzw. 1:30 (ca. 200ug/Tropfen)- dann ist das besser dosierbar. Wäre das nicht eine praktikable Lösung?

Zudem wechsele ich Wakame und LL ab - aus Kostengründen (Wakame ist recht teuer mit der Zeit).

LG
Hans




Wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber da sind Kapseln doch ein klein wenig einfacher zu handhaben

Bei meinem Produkt sind es jetzt aufgerundet 5 Cent pro Kapsel/Tag



 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.09.2017 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#56 von kempi , 20.09.2017 09:27

Zitat von kurtextrem im Beitrag #51
Weiß nicht seit wann, aber hab gesehen LEF bietet jetzt "patentierte" Jod Tabletten an, auch aus Algen. Scheint sogar relativ günstig zu sein mit 1mg Dosis.


Habe ich auch schon gesehen
Da kann man sich auf jeden Fall sicher sein, dass man gute Qualität bekommt.


 
kempi
Beiträge: 325
Registriert am: 21.12.2014


RE: Lugolsche Lösung

#57 von vera8555 , 10.10.2017 12:26


vera8555  
vera8555
Beiträge: 328
Registriert am: 28.05.2014


RE: Lugolsche Lösung

#58 von Sven , 10.10.2017 13:22

@vera

Natürlich unschön (aber wie ich finde NICHT dramatisch) wie der aktuelle Status des Herren jetzt ist.
Wobei ja nicht so recht rauskommt, ob es mit seiner Supplementierung zusammenhängt zumal er auch noch vegan lebt, was mit fortlaufender Praktizierung auch eben diese Werte verschlechtern kann.

Werde das selbst auch mal wieder nachmessen lassen - bin seit ca. 3 Monaten mit "Hochdosis" dabei.

VG


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 10.10.2017 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#59 von Stockinger , 10.10.2017 14:05

Ich finde das Video und den Typen extrem fragwürdig.
Ich höre immer nur TSH. Kein Wort zu den anderen SD-Hormonen, speziell fT3. Kein Wort zu Hoch-Dosis-Jod und Selen, um negative Effekte abzupuffern. Kein Wort zu seinem sonstigen Stoffwechsel-Status, der "dank" veganer Ernährung schon in die eine oder andere Richtung in Mitleidenschaft gezogen sein kann.
Einen Mangel mit Hoch-Dosen zu therapieren, kann ich ja noch verstehen. Aber auf Dauer (und ein Jahr ist diesbezüglich für mich schon "auf Dauer") sich mit täglichen Hochdosen von Irgendwas zuzuschütten, halte ich für völlig verantwortungslos und dumm.

Ich nehme auch LL, aber weder dauerhaft noch 8 oder mehr Tropfen pro Tag (ich liege so bei 4 Tropfen pro Woche + Selen und keine vegane oder LC Lebensweise).

LG,
Thorsten


-----------------------------------------------
Der Kranke traut nur widerwillig
Dem Arzt, der's schmerzlos macht und billig.
Laßt nie den alten Grundsatz rosten:
Es muß a) wehtun, b) was kosten.


(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Lugolsche Lösung

#60 von Tommy , 10.10.2017 17:23

Also ich habe jetzt auch mehrere Monate Hochdosis Jod hinter mir. Zwischen 6 und 18mg täglich. Effekt: null Auswirkungen. Weder positiv noch negativ. Durch Jod wurde weder eine Infektanfälligkeit besser noch wurde ich wacher/klarer oder sonst was. Hatte zuvor im 24h Urin meinen Wert gemessen und nach Abklärung beim Endo in Eigenregie aufgefüllt. An den SD Werten hatte sich zwischenzeitlich fast nichts geändert. Ich werde wohl runterfahren und so 2-3 mal die Woche 1 Tropfen 5%tige LL nehmen. Damit habe ich immer noch die zigfache Jodmenge ggü 99% der Deutschen. Das sollte doch reichen oder nicht?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Grüner Tee / Matcha und Androgene
Frequenzspezifischer Mikrostrom ( FMS )

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen