RE: Lugolsche Lösung

#16 von flo , 15.02.2016 21:53

Ok danke, klingt logisch.

Nur dann müsste die 12% Lösung doch eigentlich mindestens das Doppelte an Jod pro Tropfen enthalten ? Nur warum tut sie es nicht ... ?


flo  
flo
Beiträge: 21
Registriert am: 25.05.2015


RE: Lugolsche Lösung

#17 von Markus , 16.02.2016 06:48

andere Tropfendefintion. Wenn du damit ein Problem haben solltest dann miss dir genau 1 ml ab (=2 Miniscoops von Myprotein) und gebe den in eine 0,5 Liter Glaswasserflasche- jedes gut eingeschenkte Schnapsglas (=25ml) entspricht dann 1 Tropfen =1/20 ml LL 5% btw. was auch immer die Ausgangslösung gewesen war.

Oder du holst dir gleich Jodtabletten mit genau 12,5mg Jodgehalt.


»Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar«
(Lucius Annaeus Seneca d. J.)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Lugolsche Lösung

#18 von Gelöschtes Mitglied , 16.02.2016 08:17

@Markus

Wo gibt es den die Jod-Tabletten zu einen vernünftigen Preis in vertrauenswürdiger Qualität?
Auf Amazon werden gerade Wucher-Preise aufgerufen.

Danke und LG Sven


Einen Scheiß muss ich



RE: Lugolsche Lösung

#19 von Woto , 16.02.2016 08:55

Hallo zusammen,

anscheinend habe ich ziemlich viel Verwirrung gestiftet, aber es ist ziemlich wichtig, genau zu wissen wieviel Jod in der LL eigentlich ist.
Daher habe ich mir folgendes überlegt:

Ich wiege mir 1g LL mit meiner Pipette ab und zähle dabei die Tropfen. Dann beinhaltet der 1g LL (0,33%) 0,0033g Jod.
Wenn ich jetzt die 3,3mg Jod durch die Anzahl der Tropfen dividiere, weiß ich, wieviel Jod 1 Tropfen hat.

Wenn das jetzt wieder falsch ist, lasse ich das mit der LL und nehme stattdessen Tabletten.

VG Woto


wer schnell läuft, wird schnell langsam.
wer langsam läuft, wird langsam schnell


Woto  
Woto
Beiträge: 16
Registriert am: 09.01.2016


RE: Lugolsche Lösung

#20 von Markus , 16.02.2016 09:17

Zitat von Woto im Beitrag #19

Ich wiege mir 1g LL mit meiner Pipette ab und zähle dabei die Tropfen. Dann beinhaltet der 1g LL (0,33%) 0,0033g Jod.



3,3 mg elemenares Jod, ja- aber plus 5 mg Jodid.


»Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar«
(Lucius Annaeus Seneca d. J.)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Lugolsche Lösung

#21 von Woto , 16.02.2016 11:02

Heißt das, das bei diesem Beispiel 8,3mg Jod/Jodid enthalten ist?

Und wie kommst du auf 5mg Jodid? (Soll keine Anspielung sein, ich möchte es nur verstehen)


wer schnell läuft, wird schnell langsam.
wer langsam läuft, wird langsam schnell


Woto  
Woto
Beiträge: 16
Registriert am: 09.01.2016


RE: Lugolsche Lösung

#22 von Woto , 16.02.2016 15:20

Hallo zusammen,

ich habe mal ein Bild vom Etikett der Flasche hochgeladen.
Kann man die LL überhaupt nehmen, oder sollte ich davon die Finger lassen? Ich bin ir nicht ganz sicher.


wer schnell läuft, wird schnell langsam.
wer langsam läuft, wird langsam schnell


Woto  
Woto
Beiträge: 16
Registriert am: 09.01.2016


RE: Lugolsche Lösung

#23 von Markus , 16.02.2016 17:06

Zitat von Woto im Beitrag #21

Und wie kommst du auf 5mg Jodid? (Soll keine Anspielung sein, ich möchte es nur verstehen)


Die Lugolsche Lösung (lateinisch Solutio Lugoli) ist eine Iod-Kaliumiodid-Lösung (von bräunlichroter Farbe und charakteristischem Geruch) mit einem Verhältnis von 1:2 von Iod zu Kaliumiodid in Wasser, die auch im Handel angeboten wird. Sie ist nach dem französischen Arzt Jean Guillaume Lugol (1786–1851) benannt, der sie 1835 erfand.[6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Iod-Kaliumiodid-L%C3%B6sung

Jod ausKaliumjodid....
Molmassen:
Kalium 39,0983 g/mol
Jod 126,90447 g/mol

Und jetzt noch zweimal einen Dreisatz...


»Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar«
(Lucius Annaeus Seneca d. J.)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Lugolsche Lösung

#24 von Woto , 17.02.2016 15:45

Hallo,

ist dann die folgende Berechnung für das Jodid-Gewicht richtig?

(3,3mg x Molmasse Jod) / (Molmasse Kalium x 2) = (3,3mg x 126,90447) / (39,0983 x 2) = 5,36mg


wer schnell läuft, wird schnell langsam.
wer langsam läuft, wird langsam schnell


Woto  
Woto
Beiträge: 16
Registriert am: 09.01.2016


RE: Lugolsche Lösung

#25 von takko456 , 01.06.2016 20:22

Hat sich denn inzwischen jemand schonmal die Testikel mit Lugolscher Lösung eingerieben? Soll ja wahre Wunder wirken:

http://www.marksdailyapple.com/forum/sho...6849#post836849


 
takko456
Beiträge: 128
Registriert am: 26.05.2015


RE: Lugolsche Lösung

#26 von Sven , 21.07.2017 10:15

Nachdem mir Kelp richtig gut getan hat, habe ich mal mich mal wieder an Lugol mit 5% getraut.
Zu meiner größten Überraschung vertrage ich es (jetzt) super und es tut mir richtig gut!
Fit in der Birne und ich schlafe deutlich besser - keine Nebenwirkungen.
Habe mit einem Tropfen angefangen und dann innerhalb einer Woche auf aktuell 2x3 Tropfen erhöht - über die 50mg will ich eigentlich nicht langfristig.
2x2 waren schon sehr gut wirksam.
Was wunderte ist, dass die Wirkung bis zum Abend stark nachlässt - merke das am wieder aufkeimenden Herzpochen, welches mit Jod wieder sehr schnell schwächer wird.
Als Ergänzung und Backup nehme ich 2x 1/2 TL Salz + 1x 200mcg Selen (sicher ist sicher :) )

Frage mich aktuell noch wie wichtig dieser immer länger werdende Liste an "Co-Faktoren" ist? Als Lugol seine Hochzeit hatte und im Gramm Bereich verabreicht wurde, hatten die sicher sonst keine extra Co-Faktoren verschrieben bzw. überhaupt gekannt und trotzdem super Heilerfolge.


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016


RE: Lugolsche Lösung

#27 von Tommy , 21.07.2017 11:25

Wieviel Jod hat denn die 5 prozentige? So 6mg pro Tropfen oder?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Lugolsche Lösung

#28 von hans , 21.07.2017 11:41

Zitat von Tommy im Beitrag #27
Wieviel Jod hat denn die 5 prozentige? So 6mg pro Tropfen oder?


Ja - nach den "üblichen" Angaben ca. 6,5 mg Jod (2,5 mg Jod, 3,75 mg Kaliumiodid) "pro Tropfen".


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


RE: Lugolsche Lösung

#29 von H_D , 21.07.2017 11:48

Ich merke von Algen auch einen deutlichen Schub, aber an LL hab ich mich noch nicht rangetraut ohne ärztliches OK.

Komme jetzt gerade vom Endo und hab ich auf einen Jodtest angesprochen: "Wird in der Praxis nicht gemacht, weil zu aufwändig. Ernähren Sie sich richtig, dann liegt auch kein Mangel vor"

Werde mich aber wohl auch mal rantesten... Gibt es da Unterschiede bei den Produkten?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Lugolsche Lösung

#30 von hans , 21.07.2017 11:54

Zitat von H_D im Beitrag #29
Ernähren Sie sich richtig, dann liegt auch kein Mangel vor


Das ist ein toller Allgemeinplatz des Arztes... was ist denn die "richtige Ernährung"?

Zudem: DE ist nach dem BfR (http://www.bfr.bund.de/de/presseinformat...gebiet-812.html) Jod-Magelgebiet... weil ich den Böden kaum was ist. Zu dem wirken sich viele Umweltfaktoren auf die Jodaufnahme aus... Fluor (Zahnpasta, Zusätze), Brom (in Flammschutzhemmern), etc. pp.

... es hatte ja einen Grund, warum Speisesalz Jodiert wurde... nur mit max. 25ug/Jod (Kaliumjodat?) pro g Salz kommt man da auch nicht weit.


 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017


   

Grüner Tee / Matcha und Androgene
Frequenzspezifischer Mikrostrom ( FMS )

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen