RE: Arterienverkalkung

#91 von jfi , 18.12.2017 11:18

Zitat von wmuees im Beitrag #84
- SOD maximieren (Selen, Zink, Kupfer, Eiweiß)


Wusstest du, dass man SOD auch direkt essen kann?
Spirulina und Chaga sind hierfür die besten bekannten Quellen.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 526
Registriert am: 08.03.2017


RE: Arterienverkalkung

#92 von wmuees , 18.12.2017 11:27

Ja, ich weiß. dass man SOD essen kann.
Gibt es u.a. auch als NEM.

Aber ich finde es besser, die körpereigene Produktion zu optimieren, wo es möglich ist.


jfi hat sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 593
Registriert am: 17.08.2014


RE: Arterienverkalkung

#93 von marcolino , 18.12.2017 16:29

Hallo Wolfgang,

Glückwunsch zunähst einmal
Wie bist du denn auf die Einnahme mit dem Chondroitin-Sulfat gekommen?

LG marcolino


marcolino  
marcolino
Beiträge: 466
Registriert am: 06.02.2016


RE: Arterienverkalkung

#94 von wmuees , 18.12.2017 23:11

Chondroitin:

https://drrichardstalksback.wordpress.co...roitin-sulfate/

http://www.dcnutrition.com/Miscellaneous...ecordNumber=141
750mg/Tag
getestet 1-3g/Tag
wirkt erst nach Wochen
Dr. Richards hat 6g/Tag gegeben, nach einem Jahr und
erfolgter Besserung 1600mg/Tag.
Hat Besserung kontrolliert durch Ansicht der Retina!

http://knowledgeofhealth.com/the-man-who...lesterol-drugs/


marcolino, vera8555 und Steffen haben sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 593
Registriert am: 17.08.2014


RE: Arterienverkalkung

#95 von bruno , 19.12.2017 06:04

Chondroitin Sulfat, welches Produkt verwendest du? Scheint ja auch hier jede Menge faule Produkte zu geben..

Danke


bruno  
bruno
Beiträge: 144
Registriert am: 22.12.2014


RE: Arterienverkalkung

#96 von marcolino , 19.12.2017 07:38

Das Produkt würde mich auch interessieren...

Könnte MSM (Methylsulfonylmethan) nicht den gleichen Effekt haben wie Chondroitinsulfat, wenn man es verträgt?

Du hast ja vom MSM Kopfschmerzen bekommen, soweit ich mich erinnere.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 466
Registriert am: 06.02.2016


RE: Arterienverkalkung

#97 von wmuees , 19.12.2017 09:54


marcolino hat sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 593
Registriert am: 17.08.2014


RE: Arterienverkalkung

#98 von Taren , 19.12.2017 10:33

Methylsulfonylmethan hat bei mir die Kupferspeicher recht verlässlich entleert ;-) Da oben speziell auch Kupfer und damit in Zusammenhang stehend SOD genannt wird, möchte ich das mal so in den Raum werfen..


wmuees, EvPow, Sven und marcolino haben sich bedankt!
 
Taren
Beiträge: 76
Registriert am: 05.06.2015


RE: Arterienverkalkung

#99 von marcolino , 19.12.2017 16:42

Kupfer Mangel durch MSM beim Menschen?
Hat hierzu jemand eine Quelle?

Dass das bei Pferden passieren kann, ist mir bekannt, aber beim Mensch!!!

Quelle bei Pferden:
https://www.care4vet.de/Gesundheitsinfor...ue-Wundermittel

"Einige Praktiker sehen aber auch mögliche Probleme beim Einsatz von MSM und empfehlen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen. Schwefel soll demnach die Aufnahme von Spurenelementen wie Kupfer und Selen negativ beeinflussen, sodass ein (sekundärer) Kupfermangel bei Pferden entstehen kann. Dieser ist erkennbar an Hautschäden mit Pigmentstörungen, Juckreiz und Problemen mit den Hufen. Deshalb empfiehlt sich eine getrennte Verabreichung von Mineralfutter und MSM, mindestens zwei Stunden sollten laut praktischen Empfehlungen zwischen den beiden Gaben liegen.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 466
Registriert am: 06.02.2016


RE: Arterienverkalkung

#100 von Rosa , 20.12.2017 20:28

@wmuees
Wieviel Chondroitisulfat hast du vor der Reduzierung auf 1800mg genommen? Und über welchen Zeitraum?


 
Rosa
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014


RE: Arterienverkalkung

#101 von wmuees , 20.12.2017 22:14

6g über 9 Monate.


 
wmuees
Beiträge: 593
Registriert am: 17.08.2014


RE: Arterienverkalkung

#102 von Rosa , 31.12.2017 18:14

@wmuees: ...und noch eine Frage: Warum nur so wenig Vitamin D, bzw. warum wäre mehr nicht gesundheitsförderlich?
Und überhaupt: Danke, dass du hier deine Erfahrungen mit uns teilst!!!


 
Rosa
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014


RE: Arterienverkalkung

#103 von wmuees , 01.01.2018 12:16

Anfänglich hatte ich ja keine Ahnung, wie effektiv Vitamin K2 auf die voranschreitende Verkalkung wirkt.
Und da Vitamin D den Calzium-Stoffwechsel aktiviert, wollte ich lieber erst einmal auf Nummer sicher gehen.
Hohe Dosen Vitamin D werden im Tierversuch dazu verwendet, schnell Arterienverkalkung zu generieren.

Inzwischen nehme ich 7000 iU Vitamin D3 pro Tag, ohne dass es nachteilige Effekte hat.


vera8555, Sven und Steffen haben sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 593
Registriert am: 17.08.2014


RE: Arterienverkalkung

#104 von MGhell , 11.01.2018 20:21

@wmuees

Wird das Chondroitin in zwei geteilten Dosen (2x3g) zum Essen eingenommen oder wie sieht die Einnahmempfehlung aus?

Vielen Dank im voraus

Max


MGhell  
MGhell
Beiträge: 166
Registriert am: 28.05.2014


RE: Arterienverkalkung

#105 von wmuees , 11.01.2018 20:45

Ich habe die Hälfte morgens und die Hälfte abends zum Essen genommen.
Eine besondere Einnahmeempfehlung hatte ich nicht.


MGhell, Steffen und vera8555 haben sich bedankt!
 
wmuees
Beiträge: 593
Registriert am: 17.08.2014


   

Log zu meiner Lebensumstellung, Beratung/Kritik etc. erwünscht!
Wach, fokussiert und gut gelaunt

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen