RE: Q10

#16 von Wirbelwind , 20.10.2015 16:03

Also wer wirklich was für seine Gesundheit tun will, darf nicht auf die Billigheimer schauen.
Qualität hat seinen Preis und am Ende zahlt man bei den Billigheimern nicht mit €€ sondern mit seiner Gesundheit drauf.

Bei Q10 kommt es auch auf die Galenik an. Hier ist ein Produkt, dass direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen wird und daher nicht schon im Magen bzw. in der Leber degradiert wird:
http://mse-pharma.de/shop/quinomitr-q10-fluid.html

Dr. Enzmann ist übrigens einer der führenden Forscher/Therapeuten hinsichtlich Q10 in Deutschland.


"Wir glauben Erfahrungen zu machen, dabei machen die Erfahrungen uns."


Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 223
Registriert am: 22.12.2014


RE: Q10

#17 von Markus , 20.10.2015 16:15

Wobei teuer nicht automatisch besser ist. Ubiquinol wird aufgrund der Patentsituation nur von der Firma Kaneka hergestellt. Inwieweit das genannte Präparat einzigartig sein soll erschliesst sich mir nicht. Ebenso nicht, wieviel in einer Packung überhaupt enthalten sein soll.

PS Von Herrn Enzmann konnte ich übrigens nur ein Paper in einer Fachzeitschrift finden:

Int J Cardiol. 2005 Feb 28;98(3):413-9.
Influence of coenzyme Q(10) and cerivastatin on the flow-mediated vasodilation of the brachial artery: results of the ENDOTACT study.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.614
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 20.10.2015 | Top

RE: Q10

#18 von phil , 20.10.2015 16:34

Habe es gerade mal gegengerechnet.

Vera's Vorschlag klingt auf jeden Fall schon mal am günstigsten mit 0,41 € pro 100 mg. 13,83 € die 30er-Packung Ubiquinol.
Lustig das die kleinen Packungen da momentan günstiger sind wie die 150er. Die wurden wohl bisher gemieden und direkt auf große zurückgegriffen.

Selbst wenn das Fluid besser wäre, ist es mir so noch etwas suspekt. Es ist für mich nicht erkenntlich wie lange ich mit einer Packung auskommen könnte. Keine Mengenangaben angegeben. Wenn dieses Fluid also 3-4x besser aufgenommen wird, kommt man mit 100 mg pro Pille Q10 also eigentlich genauso gut über die Runden. Ich habe noch Mönchspfeffer hier, mit dem ich das ganze abrunden könnte.



 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 20.10.2015 | Top

RE: Q10

#19 von Thomas , 20.10.2015 19:14

Ich habe mir das aus Veras Tipp mal bestellt
Damit käme ich dann genau 30 Tage hin was auch den Tipp von Markus entspricht
30 Tage nehmen und dann 2 Monate Pause


Thomas  
Thomas
Beiträge: 493
Registriert am: 31.05.2014


RE: Q10

#20 von noetigenfalls , 10.05.2016 11:50

Ubiquinon oder Ubiquinol – ist das wirklich wichtig?

http://www.q-symbio.com/de/ubiquinone-or-ubiquinol

Ich persönlich, erziele gute Ergebnisse mit Ubiquinon bei Senioren mit 300mg-900mg.


noetigenfalls  
noetigenfalls
Beiträge: 7
Registriert am: 14.07.2015


RE: Q10

#21 von Thomas , 10.05.2016 12:00

Zitat von noetigenfalls im Beitrag #20


Ich persönlich, erziele gute Ergebnisse mit Ubiquinon bei Senioren mit 300mg-900mg.


woran machst du das fest?


Thomas  
Thomas
Beiträge: 493
Registriert am: 31.05.2014


RE: Q10

#22 von noetigenfalls , 10.05.2016 12:21

Z.B. bei einer 80jährigen Dame (Linksherzinsuffizienz) Steigerung der Ejektionsfraktion von 35 auf 50 %. Allerdings in Verbindung mit Strophantin (Urtinktur).
Ansonsten: verbesserte kognitive Leistungen, Kommunikation, Aufmerksamkeit, weniger Müdigkeit.
Meiner Erfahrung nach, sind Dosierungen ab 300mg bei Senioren sinnvoll.


noetigenfalls  
noetigenfalls
Beiträge: 7
Registriert am: 14.07.2015


RE: Q10

#23 von MGhell , 10.05.2016 12:42

Hier gibt's 120 Kapseln Ubiquinol (100mg) für 44,28 (Versand frei):

http://www.amazon.de/Jarrow-Formulas-Ubi...ailpage_o04_s00



MGhell  
MGhell
Beiträge: 211
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.05.2016 | Top

RE: Q10

#24 von Rossie , 19.07.2016 12:35

Hallo,
an o.a. Diskussion möchte ich noch einmal anknüpfen.
Q10 also wichtiges NEM insbesondere für Menschen ab mittleren Alters. Jetzt noch mal zur Menge. Chris schreibt >500mg Ubiquinol (nicht ...non). Präparate von z.B. LEF mit 100mg pro Kapsel beinhalten zumeist 60 Kapseln (Angebote bei rund 40,-Eur). Demnach würde alle 2 Wochen etwa eine Dose fällig, wenn man 5 Kapseln pro Tag nehmen würde. Das wären dann 2 Dosen im Monat. Ziemlich teure Angelegenheit.
Macht eine Substitution mit 100mg am Tag keinen Sinn?
Gibt es Erfahrungen?


Thorsten


Rossie  
Rossie
Beiträge: 21
Registriert am: 09.02.2016


RE: Q10

#25 von Markus , 19.07.2016 12:50

Also 500 mg sind Dosen, die ich eigentlich nur für Ubiquinon kenne- Ubiquinol ist circa 5x besser verfügbar und selbst bei schwerer Herzinsuffizienz wird in mir bekannten Protokollen nur in Dosen von 300 bis 500 mg gearbeitet.

Persönlich nutze ich als Ü-40 zur Prophylaxe 50 bis 100 mg Ubiquinol. Dies nutzt u.a. meinem Zahnfleisch. Therapeutisch kann wie gesagt eine höhere Dosis natürlich angesagt sein, aber 500 mg generell zu Empfehlen ist m.E. nach zu viel.


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.614
Registriert am: 28.05.2014


RE: Q10

#26 von wmuees , 19.07.2016 21:41

Ich nutze Ubiquinon, und zwar 3mg/Kg Körpergewicht und Tag. Und ich erhöhe die Aufnahme dadurch, dass ich Bioperin dazu nehme. Das gibt es von Dr. Best und von Oxfort Vitality. M.M. nach bestes Preis/Leistungs-Verhältnis.


 
wmuees
Beiträge: 640
Registriert am: 17.08.2014


RE: Q10

#27 von Steffen , 02.08.2016 10:41

Hallo Markus,
kannst du mal bitte verraten welches Produkt du benutzt und ob du das kurmäßig oder dauerhaft verwendest?


Steffen  
Steffen
Beiträge: 118
Registriert am: 28.05.2014


RE: Q10

#28 von Markus , 02.08.2016 10:56

Bei Ubiquinol ist der Hersteller beinahe egal, es wird eh immer das Ubiquinol der Firma Kaneka "abgefüllt". Einziger Unterschied sind die Absorbtionsbooster, auf die jeder Hersteller schwört und somit seinen UPS herauszustellen versucht.

Verwerden tue ich Jarrows, Healthy Origins, Dr. Hittich und LEF- je nachdem, was gerade im Angebot ist.

Dauerhaft.


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.614
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 | Top

RE: Q10

#29 von MGhell , 06.08.2016 07:10

Das von Jarrow gibt's im Moment für schlappe 34,59 auf Amazon. Für 120 Kapseln zu 100mg....


MGhell  
MGhell
Beiträge: 211
Registriert am: 28.05.2014


RE: Q10

#30 von Tommy , 06.08.2016 10:09

Danke f den Hinweis. Super Preis! Normal liegen die bei 55-60 EUR. Gleich mal 2 bestellt :-)


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.011
Registriert am: 16.06.2015


   

Darmaufbau: "Faserkraft" - eine Mischung von Präbiotika

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen