Blutverlust

#1 von Bernd , 05.02.2016 10:48

Hallo,

meine Mutter hat seit langem mit Hämorrhoiden zu kämpfen und oftmalig daher auch recht starken Blutverlust. Sie fühlt sich dann immer sehr schlapp, müde und unwohl. Auch Frauen mit starken Regelblutungen kennen dieses Symptomatik sicher. Gibt es sozusagen ein paar "Hausmittel" mit denen man einen solchen größeren Blutverlust möglichst schnell ausgleichen bzw. abmildern kann?

Würde mich über ein paar Tips dazu die ich ihr empfehlen könnte sehr freuen, bitte aber nicht ala "Ein Kilo rohes Fleisch essen" etc.

Gruß Bernd

Bernd  
Bernd
Beiträge: 526
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutverlust

#2 von Markus , 05.02.2016 10:56

Hallo Bernd,

wie wäre es denn mit einer ursächlichen Behebung anstatt nur eine der Symptome?

Hier hatte ich mal was geschrieben
NEM gegen Veneninsuffizienz? (Der Link auf das Produkt in dem Beitrag hat sich zwischenzeitlich geändert: http://www.bigvits.co.uk/product.php?pid=478)

Dazu noch OPC, das soll auch recht gut sein.

Und wegen der Symptome: falls Hämoglobin und Ferritin unten sind laut Labor dann sollten die üblichen Verdächtigen helfen: Eisenbysglycanat und B12/B9 (zumind. messen lassen).


»Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar«
(Lucius Annaeus Seneca d. J.)

 
Markus
Beiträge: 2.283
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutverlust

#3 von Bernd , 05.02.2016 17:17

Hallo Markus,

danke für die Tips! Gebe ich schon mal gern weiter!

Gruß Bernd

Bernd  
Bernd
Beiträge: 526
Registriert am: 28.05.2014


   

Schilddrüsenunterfunktion "ausgleichen" mit Testo?
Bartwachstum

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen