Bartwachstum

#1 von Break.? , 01.02.2016 21:21

Mich interessiert mal, ob man das Bartwachstum irgendwie anregen kann.
Südländer haben idr richtig gute Bärte, liegt das womöglich am VitaminD, da die in sonnigeren Gebieten aufwachsen, bzw. deren Eltern und das vererbt wird?

Zink sollte auch klappen, aber vlt hat hier jemand noch paar Geheimtipps 8-)

Lg


Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014


RE: Bartwachstum

#2 von Humilitas , 01.02.2016 22:55

Denke mal die angesprochenen Südländer haben auch mehr Haarwurzeln an sich, die beispielsweise mir zum perfekten Rauschebart fehlen... Und das kann man sicher nur "mechanisch" beeinflussen...

Wenn ich sehr viel Eiweiß esse merke ich deutlich angeregtes Wachstum von Nägeln und Haaren (auch Bart). Schätze Zink spielt dabei ebenfalls eine entscheidende Rolle


 
Humilitas
Beiträge: 28
Registriert am: 11.12.2015


RE: Bartwachstum

#3 von Simu , 02.02.2016 07:45

Ich hatte auch nur einen spärlichen Bartwuchs und ein Vollbart oder Dreitagebart war nicht möglich oder sah Fleckenhaft aus. Ich habe mich dann fürs Gegenteil entschieden, 6 Lasersitzungen waren nötig, jetzt muss ich mich nie mehr rasieren


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Bartwachstum

#4 von Optimen , 02.02.2016 13:01

Nachdem ich meinen Eisenmangel behoben hatte, konnte ich einen etwas besseren (Bart-)Haarwachstum feststellen.
Mit den anderen Mineralien und Spurenelementen sollte es sich ähnlich verhalten. Auch der B-Vitaminkomplex sollte gut gefüllt sein.

Dazu sollte ft3 + ft4 ans obere Ende der Skala gebraucht werden und dafür gesorgt werden, dass der Konversation zu Testosteron nichts im Wege steht. (siehe Edubily Testosteron Protokoll/Artikel).

Minoxidil bringt auch einen deutlichen Schub wenn man ein Responder ist, hat mit Gesundheit aber natürlich wenig zu tun.



 
Optimen
Beiträge: 46
Registriert am: 14.08.2015

zuletzt bearbeitet 02.02.2016 | Top

RE: Bartwachstum

#5 von Silberruecken92 , 09.07.2017 10:16

Zu dem Theman möchte ich gerne etwas beitragen.

Minoxidil lässt einen Bart wachsen, da kommt aktuell nichts anderes ran. Gesundheit ist dort natürlich Fehl am Platz.

Supplementation: Zink, Magnesium und Biotin habe mir geholfen beim Bartwuchs. Ich habe viel getestet, die drei haben sich als leichte Unterstützung herauskristallisiert. Ein Wundermittel gibt es bis auf o.g. nicht


Silberruecken92  
Silberruecken92
Beiträge: 12
Registriert am: 05.06.2017


RE: Bartwachstum

#6 von gago , 19.05.2019 20:37

Ich habe noch folgende Seite gefunden: https://beardresource.com/beard-supplements-and-vitamins/

Hat mal jemand Carnitin Tartrat in Bezug auf Bartwuchs getestet? 2-4 g finde ich nämlich sehr hoch. Zumal es ja auch die Schilddrüse ausbremsen kann.


 
gago
Beiträge: 364
Registriert am: 18.09.2016


   

One Meal per Day (OMAD) als Lebensstil?
Ist der RQ ein Indikator für Fettstoffwechsel (bei der i. Kalorimetrie)?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen