Gesunde Kohlenhydrate

#1 von Thomas , 26.08.2014 08:52

Hallo Gemeinde,

mich würde mal interessieren, was ihr so an "gesunden" Kohlenhydraten esst?

Mit geht es auch darum, was man z.B. vor einer längeren Sporteinheit (radausfahrt o.ä.) essen könnte.
Ich sag mal z.B. Haferflocken mit Quark

Was sind für euch "Ungesunde" KH? (Brot, Weizenprodukte, Nudeln etc.)

hoffe auf viele Anregungen und vorschläge


Thomas  
Thomas
Beiträge: 495
Registriert am: 31.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#2 von Markus , 26.08.2014 09:42

IMHO

OK: Obst, Reis (Parboiled) , Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kartoffelstärke, Karotten und Wurzelgemüse.

Ab und an: Zucker, Honig.

Absolutes No go: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste. Und alles, was daraus hergestellt wurde (wie Nudeln, Brot oder Bier)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#3 von Chris (edubily) , 26.08.2014 09:50

Ja, ich kann Markus da nur Recht geben.

Wenn Weizenprodukte, dann lieber kein Vollkorn.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#4 von justizia , 26.08.2014 09:56

Warum kein Vollkorn?


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#5 von Markus , 26.08.2014 10:01

Weil bei den Süßgräsern in der Kleie (der äußeren Schale) zwar Ballaststoffe und viele Mineralstoffe enthalten sind, aber eben auch die Antinährststoffe wie Lektine, Gluten und Phytinsäure, diese verhinden wiederum deren Aufnahme und richten zusätzlichen Schaden im Körper an. Etwas dämpfen kann man diesen Schaden durch die Art der Zubereitung (einweichen, kochen, keimen usw.)


Das weisse Mehl hat zwar einen recht hohen GLYX aber praktisch keine Nährstoffe mehr. Allerdings blöderweise immer noch solche "leicht unvorteilhaften" Proteine wie zB Agglutinin und Gliadin bein Weizen und Dinkel)

http://www.urgeschmack.de/was-sind-anti-naehrstoffe/

http://www.wheatbellyblog.com/2012/09/mo...orists-delight/

PS: beimm Weizenprotein sind auch viele Aminosäuren nicht in der L-Form, sondern als D-Raceme vorhanden, für letzere haben wir dummerweise überhaupt keine Enzyme! Aber erzähl das mal einem Veganer mt seinem reinen Gluten-"Protein-Würstchen" !



 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 26.08.2014 | Top

RE: Gesunde Kohlenhydrate

#6 von Bernd , 26.08.2014 12:19

Hallo,

also ich denke, wenn es um KH vor einer Ausdauersportaktivität geht, z. B. eine lange Radtour, ist man sicher z. B. mit Haferflocken und Quark/Joghurt (wenn man Fett im Magen beim Sport verträgt) auf der sicheren Seite, was den Energielevel betrifft, wenn das die Intention der Fragestellung ist.

Aber auch die nach wie vor unter Radprofis oder Langstreckenläufern übliche Nudelorgie vor einem ordentlichen "Ritt" wird einen nicht umbringen. Gut sind auch die Klassiker wie Bananen oder ein paar Rosinen, Mandeln und Nüsse (Studentenfutter ist ideal) zwischendurch als kleiner "Powersnack". Auch die gute alte Cola macht bei so einer Sache durchaus Sinn, besser als alle der neuartigen isotonischen Getränke etc. Du mußt das Rad also nicht neu erfinden, um es mal so zu sagen. Außer dem ollen Spritzen machen die Radprofis jedenfalls ernährungstechnisch nicht viel falsch und seit Jahrzehnten praktisch dasselbe, denn das Prinzip ist ja einfach, KH-Speicher voll bis zum Überlaufen, dabei ein Mix zwischen schnellen und langsamen KH und dann immer nachtanken.

Mit Gemüse, Kartoffeln oder anderen vor allem stärkehaltigen KH kommst Du jedenfalls nicht weit, da geht Dir schnell der Dampf aus. Man sollte einfach bedenken, daß auch ein paar ansonsten eher "ungesunde" KH als Energielieferanten bei starker körperlicher Aktivität durchaus in Ordnung sind und ja auch gleich verbrannt werden. Da muß man sich nicht so viel Gedanken machen, zumal, wenn diese "ungesunden" KH rund um körperliche Aktivität platziert werden und ansonsten nicht Bestandteil der normalen Ernährung sind.

Man bedenke allein mal den sog. Refeed-oder Cheat-Day der BB und Kraftsportler, an dem alles erlaubt ist. Da kommt eine Menge rein, was diese ansonsten extrem ernährungsbewußten Leute tage-und wochenlang nicht angucken. Nicht nur weil es der Psyche gut tut, sondern weil der Körper auch wieder Dampf bekommt.

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 26.08.2014 | Top

RE: Gesunde Kohlenhydrate

#7 von phil (edubily) , 26.08.2014 12:43

Hallo Bernd, sehe ich (fast) alles komplett anders.
Laden ja. Aber das geht auch mit Kartoffeln oder Reis. Eventuell bisschen Dextrose wenn es passt. Am Wettkampf-Tag vertrage ich persönlich nur noch leichte Kost. Haferflocken, Brot etc meide ich da. Cola hat zuviel Zucker und zuviel Kohlensäure, die geht garnicht.

Viele "Sportgetränke" kann man auch in die Tonne treten. Mäßig Früchte und ein paar Supps (gute Getränke oder Gels) finde ich persönlich am besten.

Zukünftig werde ich mich wahrscheinlich mal mit "Sandkuchen" versuchen. Zwar auch "ungesund" aber gut verträglich.


 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#8 von Bernd , 26.08.2014 15:23

Hallo philus,

natürlich gibt es unterschiedliche Verträglichkeiten und Vorlieben etc., und auch unterschiedliche Methoden bei Langstreckenläufern und Radsportlern.

Nur zur Klarstellung, ich bin von einer Ernährung unmittelbar vor einer großen Radtour ausgegangen, wie von Thomas angedeutet, zumindest habe ich seine Frage so verstanden, und auch der Hinweis auf den Ladetag bei BB und KS war nur hinsichtlich "ungesunder" KH angeführt.

Ansonsten denke ich, daß sich Radsportler deutlich anders ernähren (müssen/können) als Läufer, nicht nur von der Masse und der Kalorienzahl gesehen. Natürlich kann ein Läufer am Wettkampftag mit Kartoffeln und Reis KH laden, kann ich mir zwar nur schwer vorstellen, allein 1kg Kartoffeln liegt schwerer im Magen als 1kg Nudeln, aber wer weiß, vielleicht gibt es solche Leute. Insofern überrascht aber Dein Hinweis auf leichte Kost und den Verzicht auf Haferflocken. Die sind ja nun wahre Powerfoods, geben lange Energie und liegen ohne oder mit wenig Fett ja nun wirklich leicht im Magen. Aber wie gesagt, natürlich gibt es da unterschiedliche Vorlieben.

Die Frage ist doch aber, was esse ich, um möglichst lange Energie zu haben, wenn ich eine größere Tour plane. Sandkuchen überrascht mich daher nun etwas, weil ja nun nichts Nahrhaftes drin ist, um wirklich Kraft und Energie zu geben und das auch noch etwas länger. Ich denke, da wäre ich mit meinen Vorschlägen insg. besser aufgehoben.

Aber wie schon gesagt, nichts gegen die pers. Vorlieben und Eigenarten!

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 26.08.2014 | Top

RE: Gesunde Kohlenhydrate

#9 von phil (edubily) , 26.08.2014 15:32

dass es um sehr lange ausfahrten geht, habe ich überlesen. da würde ich mit meiner strategie sicherlich auch nicht weit kommen.


 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#10 von Thomas , 26.08.2014 15:50

Danke für eure Antworten

Also mir ging es nicht nur um die Nahrungsaufnahme bei langen Radausfahren, das war nur ein Beispiel
In erster Linie geht es mir darum zu sehen welche KH sind "gut" und welche "schlecht"

Das was Markus gesagt hat trift es eigentlich auf den Kopf
Wenn ich wirklich mal eine längere Radausfahrt >2-3 Stunden mache, nehme ich auch mal ein Gel, ein Snikers oder ein PowerBar mit
Kleiner als 2 Stunden reicht mir eine Banane

Dacht nur evtl dass Haferflocken auch noch ok sind als PreLoad

Aber scheinbar dann doch nicht


Thomas  
Thomas
Beiträge: 495
Registriert am: 31.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#11 von Bernd , 26.08.2014 15:54

Zitat von philus im Beitrag #9
dass es um sehr lange ausfahrten geht, habe ich überlesen. da würde ich mit meiner strategie sicherlich auch nicht weit kommen.


Siehst Du, wir haben Thomas Post beide nicht richtig verstanden!

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#12 von Thomas , 26.08.2014 15:59

Zitat von Bernd im Beitrag #11

Siehst Du, wir haben Thomas Post beide nicht richtig verstanden!

Gruß Bernd



Nein, passt schon, durch eure Aussagen kann mansich ja das passende raussuchen

Also, schon ok ;)


Thomas  
Thomas
Beiträge: 495
Registriert am: 31.05.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#13 von Epe , 07.05.2015 13:15

Heißt das jetzt das man Haferflocken eher meiden soll? wegen den Antinährstoffen und Lektinen? Ich komme aus dem Kraftsport/Bodybuilding und da werden die Haferflocken ja immer angepriesen.
Ist es dann nicht sehr suspekt, das Haferflocken relativ viele Mineralien haben also Zink, Eisen, Magnesium, etc und gleichzeitig wird durch die Lektine die Aufnahme gehemmt?
Oder bin ich jetzt völlig auf dem falschen Dampfer?


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#14 von Don90 , 07.05.2015 13:27

Zitat von Markus im Beitrag #2
IMHO

OK: Obst, Reis (Parboiled) , Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kartoffelstärke, Karotten und Wurzelgemüse.

Ab und an: Zucker, Honig.

Absolutes No go: Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste. Und alles, was daraus hergestellt wurde (wie Nudeln, Brot oder Bier)



Mehr braucht man nicht wissen :)

Danke!


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Gesunde Kohlenhydrate

#15 von goodoo , 07.05.2015 13:46

Zitat von Epe im Beitrag #13
Heißt das jetzt das man Haferflocken eher meiden soll? wegen den Antinährstoffen und Lektinen? Ich komme aus dem Kraftsport/Bodybuilding und da werden die Haferflocken ja immer angepriesen.
Ist es dann nicht sehr suspekt, das Haferflocken relativ viele Mineralien haben also Zink, Eisen, Magnesium, etc und gleichzeitig wird durch die Lektine die Aufnahme gehemmt?
Oder bin ich jetzt völlig auf dem falschen Dampfer?

Das mit den Antinährstoffen trifft auf Hafeflocken genauso zu, wie auf andere Getreidearten auch, gerade wenn man sie "roh" isst. Haferflocken sind zwar glutenfrei aber enthalten dafür Gliadin, das hat im Darm eine ähnliche Wirkung wie Gluten. Durch Kochen kannst du zumindest die Lektine etwas redzuieren. Die ganzen sekundären Pflanzenstoffe dienen der Abwehr von Fressfeinden, denn eigentlich soll das Korn ja zur Fortpflanzung dienen und nicht von dir verdaut werden.
Ansonsten bist wie schon gesagt mit weißem Reis, Buchweizen, allen Arten von Wurzelgemüse, Obst und Milch auf der sicheren Seite.


 
goodoo
Beiträge: 169
Registriert am: 15.12.2014


   

Intermittent Fasting
Mikronährstoffe Orthomol Sport?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen