Blutuntersuchung

#1 von Tiger , 27.01.2016 20:16

Hallo Zusammen

Ist meine erste Blutuntersuchung die ich hier hochlade.

Sind die Werte ok?

bei Vitamin D3 finde ich interessant da ich grad 3 wochen in Thailand war und sehr oft in der Sonne, davor täglich 5000ie

was sagen die SD werte aus?

lg

Dateianlage:
blutwerte 22.01,16.pdf

 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#2 von phL , 28.01.2016 13:51

Hi Tiger,

Werte an sich schauen ganz gut aus. T4 könnte höher sein, bei T3 fehlen die Referenzwerte und der TSH fehlt.. Kannst du das noch nachfordern? Vit. D3 passt meiner Meinung.

EDIT:
Hab mal kurz im Netz nachgeschaut, fT3 Referenz liegt zw. 3,5 und 8. Demnach solltest du dir Gedanken über deine SD machen.
Evtl. mal Tyrosin supplementieren und dann das SD-Protokoll fahren und schauen was sich machen lässt.

Hast du denn Unterfunktions-Symptome? Sprich Kälteintoleranz, Müdigkeit / Abgeschlagenheit, Neigungen zu depressiven Gedanken?



phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015

zuletzt bearbeitet 28.01.2016 | Top

RE: Blutuntersuchung

#3 von Tiger , 28.01.2016 14:22

danke phl

ja das TSH muss ich nachfordern..

ja aich hab die symptome die du beschreibst Müdigkeit/ Abgeschlagenheit ...depressiv bin ich auch ab und zu..

wie kann man das beheben?

lg

edit..

wieviel mg l-tyrosin?

500mg am tag?



 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015

zuletzt bearbeitet 28.01.2016 | Top

RE: Blutuntersuchung

#4 von phL , 28.01.2016 16:29

Ich pack mir manchmal nen Esslöffel in den Shake. Denke mal bei der Konsistenz so ca. 5-7gr. Kannst ja langsam einsteigen.
Geh mal auf den Blog und lies dich über die Schilddrüse ein. http://edubily.de/?s=Schilddr%C3%BCse
Vorher abklären lassen, ob es SD-Antikörper gibt und Ultraschall machen lassen. Hier bestehen bereits diverse Artikel über die Schilddrüse, einfach die Forensuche bemühen!
Dann das SD Programm probieren, notfalls L-Thyroxin suppen.

Gruß!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Blutuntersuchung

#5 von Tiger , 28.01.2016 17:03

ok danke dir:)

L-thyroxin ist nicht das selbe wie l-tyrosin?

du meinst 5-7 gramm L-tyrosin? ist da nicht 1 gramm pro tag max. dosis?

wie sieht es mit jod aus?? wakame algen?

antikörper test mach ich wo?

Mein Hausarzt sagte mir das meine Blutwerte Hervorragend sind LOL


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#6 von phL , 28.01.2016 21:01

Nein, L-ThyROXin ist das Schilddrüsenhormon T4.
L-ThyROSin ist eine Vorstufe der SD-Hormone und wird von der SD benötigt, um T4 / T3 herzustellen.
Antikörper beim Hausarzt TRAK, MAK, TPO, oder auch beim Labor nachfordern.
Bzgl. Thyrosin: ich nehme wie gesagt mehr davon und habe keine Probleme.

Bzgl. Jod pp. solltest du schauen, ob du keine Antikörper und eine Echonormale SD hast. Die Größe der SD wäre auch gut zu wissen.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Blutuntersuchung

#7 von Tiger , 28.01.2016 21:18

Ok mach ich...danke

Sag mal wo hast du die Referenzwerte für das freie t3 her? Wenn ich so im Netz schaue dann liege ich mit meinem Wert im Grünen Bereich.

Ich hab grad gesehen das ich Aceryl-L-thyrosin hab und da muss man schon viel weniger dosieren...1 Gramm ?


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#8 von Tiger , 29.01.2016 18:35

hab heute das TSH beantragt...es wurde vergessen einzutragen.

habe auch die Referenzwerte von meinem doc für das freie T3: 2,21-4,43 Ich liege also dazwischen. mit meinen 3,23


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#9 von phL , 30.01.2016 01:06

Wie ist denn dein TSH oder wartest du noch auf die Werte?
Hatte kurz im Netz nach dem Referenzwert recherchiert. Dein Wert erscheint mir aber realistischer.
Bei mir war es jedoch auch so, dass die fT3-Werte in Ordnung waren. Trotzdem knappsten meine fT4-Werte am unteren Rand, genau wie bei dir. Sieht aus wie ne SD-Unterfunktion.
Hast du die Symptome denn schon länger oder jetzt erst seitdem du vermehr Sport betreibst?

PS:
Dein fT3 liegt bei 54%, meiner lag bei 65% und ich hatte starke UF Symptome, weil low fT4



phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015

zuletzt bearbeitet 30.01.2016 | Top

RE: Blutuntersuchung

#10 von Tiger , 30.01.2016 06:47

Den TSH bekomme ich nächste Woche nachgereicht.

Die Symptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depression hab ich insgesamt schon sehr lange...aber es wechselt mal wird es besser mal schlechter....hatte auch vor paar Jahren einen Burnout und vor 1 Jahr so was ähnliches...

Ja und wenn ich Sport mache dann ist es auf jedenfall schlimmer.

Der Arzt meinte gestern das meine SD Hormon Werte alle im Rahmen sind und es kein Grund zur Sorge gibt.

Er sagte sollte der TSH schlecht sein wird er mich zur Nuklearmedizin Überweisen wegen US und AK-Test.

Aber solche Werte können auch Situationsabhängig sein...z.b wenn man sich trennt, Gemobbt wird etc. Und das trifft auch auf mich zu.....

Naja jetzt wart ich den TSH erstmal ab und dann stell ich den Wert mal hier rein...

Danke erstmal..

Wie gehts dir? Was hattest du für Symptome? Sind die jetzt Komplett weg?

Lg


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#11 von Luna , 30.01.2016 07:36

Hallo
Dein fT3 liegt ja schön mittig im Referenzbereich, also ok. Aber dein fT4 ist an der unteren Kante des Referenzbereichs. Das ist ein HInweis auf ein Problem mit der Versorgung des Körpers mit SD -Hormonen. Diese Konstellation gibt es häufig, wenn nur ein leichtes Defizit vorliegt. Dann erhöht der Körper die Umwandlung der vorhandenen T4-Menge, um den Körper mit ausreichend t3 zu versorgen. Aber auch das T4 hat eine Wirkung im Körper und ist mehr als nur der Vorratsspeicher. Chris schrieb vor kurzem, dass die Mitochondrien Rezeptoren für t4 haben. Würde also passen und deckt sich mit den Erfahrungen von SD-Patienten, die sich erst dann wohlfühlen, wenn fT3 und fT4 prozentual im jeweiligen Referenzbereich nahe beeinander liegen.
Dazu kommt, dass die Sensibilität auf leichte Veränderungen der Werte individuell sehr unterschiedlich ist. Das kein aber kein Arzt abschätzen. Er sieht nur die Werte, deren Spanne für das Individuum meist viel zu weit ist. Unter Substitution verliert das TSH oft zudem noch an Aussagekraft, da durch die unphysiologische einmalige Einnahme das ganze System durcheinander kommt. Splitten ist besser, bei T3-einnahme ohnehin notwendig.
Hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter.
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutuntersuchung

#12 von Tiger , 30.01.2016 07:48

Hallo Luna danke für deine Beitrag...

kannst du das für mich übersetzen??

ich meine was schlagst du vor welchen nächsten schritt ich jetzt machen soll?

lese gerade das nachtschicht sich auch negativ auf die SD auswirkt und ich bin ja auch schichtarbeiter in einem ungemütlichem schichtsystem.

lg tiger


 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#13 von Luna , 30.01.2016 07:54

Hallo
Warte auf den TSH-Wert. Erst dann lässt sich abschätzen, was läuft. Wenn da kein klares Bild rauskommt, hilft es meist nach ein paar Wochen nochmal Werte (im gleichen Labor !!!) machen zu lassen, um zu sehen, ob es eine einmalige Konstellation war oder ob es eine Tendenz gibt.
Dazu mal eine Zeit lang Tagebuch über das Befinden führen. Evt mit messbare Parametern wie Morgen- und Belastungspuls und Blutdruck. Das überzeugt dann doch manchen Arzt, mal genauer hinzusehen. So von wegen: Die Werte sind im Normbereich, da ist nichts.
Bleib einfach dran. Leider ist bei SD-Problemen Geduld am meisten gefragt.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutuntersuchung

#14 von Tiger , 01.02.2016 13:12

hallo...

TSH ist da...

3,15 im anhang noch die pdf

arzt sagte alles in ordnung keine SD-unterfunktion

Dateianlage:
2116 _ Strach, Patryk _ m _ 06.01.1980 (2).pdf

 
Tiger
Beiträge: 230
Registriert am: 03.04.2015


RE: Blutuntersuchung

#15 von Luna , 01.02.2016 13:46

Hi
passt zu den fTs: leichter Mangel. SD "kämpft" um den Bedarf zu decken. Bei guten SD- Spezialisten gilt eher die Grenze von 2,0 (mit Symptomen) oder 2,5 ohne Symptome. Die Ärzte gehen halt leider nur nach den Referenzwerten des Labors. Das alte Problem!
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


   

Wie lang hat Fleischkonsum Einfluss auf Kreatinin?
HPU/KPU Test

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen