Jod gegen Bromid

#1 von neL0r , 27.01.2016 12:19

Hallo alle zusammen,

Und zwar habe ich gerade eben den folgenden Artikel gelesen:
http://de.sott.net/article/20382-Jod-Unt...-verandern-kann

Dieser wurde in der Facebook Gruppe "Jod" gepostet. Finde ihn sehr interessant, es entwickelte sich daraus aber eine Frage für mich.

Dadurch dass ich mich in den letzten 1-2 Jahren fast hauptsächlich von Salat und sehr sehr viele Backwaren....(Brötchen, Baguette,...) ernährt habe und in dem Artikel davon gesprochen wird dass diese Lebensmittel viel Bromid enthalten.

Jetzt würd ich euch gerne mal fragen ob mir jemand erklären kann wie genau das Bromid dem Jodgehalt schadet bzw. ob Backwaren generell viel Bromid enthalten, also auch selbstgebackenes Vollkornbrot..

Viele grüße
neL0r


 
neL0r
Beiträge: 50
Registriert am: 19.01.2016


RE: Jod gegen Bromid

#2 von Luna , 27.01.2016 12:58

Hallo
In den USA wird dem normalen Mehl Bromid zugesetzt, um es zu konservieren. Daher die genannte Aussage. In Deutschland wird das nicht gemacht. Zumindest gibt es dazu keinerlei Hinweise.
Brom konkurriert in der Zelle mit Jod um die Bondungsstellen, wobei Brom gewinnt. Ebenso übrigens wie Fluor, weshalb ich dem ebenfalls kritisch gegenüberstehe.
Aber selbst wenn bei uns im Mehl kein Brom enthalten, so gibt es noch genügend andere Quellen, da es z.B. Möbelstoffen oder Gardinen als Brandschutz zugesetzt wird. Angeblich steckt es auch in Teppichböden USW. Dadurch nimmt man es auch auf.
Laut der Informationen im Buch von Lynn Farrow, die sich auf Dr Brownstein bezieht,kann es durch das frei werdende Brom zu massiven Entgiftungserscheinungen kommen, wenn Jod hochdosiert zugesetzt wird.
Ich habe es ausprobiert und bei mir ist gar nichts passiert. Übrigens bei eindeutig nachgewiesener Hashimoto. Brownstein empfiehlt auch hier die Absättigung mit Jod , z.B. mit Lugolscher Lösung. Bei mir ist auch da gar nichts passiert. Das Risiko war bei mir allerdings auch nicht allzu groß, da von meiner SD kaum noch was übrig ist. Rumspinnen kann sie aber dennoch noch. Aber ich habe rein gar nichts gemerkt, merke sonst aber jede noch so kleine Dosisänderung bei den eingenommenen SD-Hormonen.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Jod gegen Bromid

#3 von Cluhtu , 27.01.2016 17:31

Ich nehme Jod seit einer gewissen Zeit ein und hatte bei 20mg extreme Entgiftungserscheinungen. Ich war so dermaßen stoned für vier Tage, das war nimmer feierlich. Seitdem ist aber alles gut und inzwischen bin ich bei 50mg angekommen.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich ziemlich viele Antidepressiva und Schmerzmittel genommen habe und einige Operationen mit Vollnarkose hinter mir habe. Anscheinend enthält alles irgendwie Bromid. Fluorid und Chlor findet man ja inzwischen auch überall zB. in Zahnpasta, beim Zahnarzt, im Schwimmbad, im Leitungswasser, im Jodsalz, usw.

Jod ist nun mal essentiell und wenn die Natrium-Jod-Symporter nicht mehr funktionieren und alle wichtigen Rezeptoren und Bindungsstellen für Jod anderweitig besetzt sind, dann läuft halt nun mal einiges schief. Bei mir in der Firma rennen so viele mit Schilddrüsenkrankheiten rum, das is nimmer feierlich.

Als Abschluss: Seit diesen vier Entgiftungstagen fühle ich mich um einiges fitter als vorher.



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 27.01.2016 | Top

RE: Jod gegen Bromid

#4 von naklar! , 27.01.2016 18:00

Weshalb gibt es denn Fluoridiertse Speisesalz mit Jod - ist das dann nicht Quatsch?
Hatte ich mich nach dem oben geposteten Artikel schon gefragt - ich glaube Cluthu hatte den Link letzte Woche schon mal reingesetzt.

Merci, Eric


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Jod gegen Bromid

#5 von naklar! , 28.01.2016 12:40

Nein, es muß heißen "Jodiertes Speisesalz mit Fluorid" - however, das ist doch dann Quatsch, oder?

Und:
Beim selbst googeln bin ich auf diesen Namen gestoßen: Luna von Lohwald

Bist du das, Luna?

Gruß Eric


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Jod gegen Bromid

#6 von Cluhtu , 28.01.2016 13:58

Jodsalz ist allgemein eher Quatsch.

1. Die Menge an Jod ist zu gering
2. Es ist Fluorid enthalten
3. Die vernwendete Jodform ist nicht so effektiv (?)
4. Rieselhilfen und andere Zusätze
5. Keine Ballaststoffe, um das Jod bis in den Dickdarm zu transportieren

Also täglich Wakame!



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 28.01.2016 | Top

RE: Jod gegen Bromid

#7 von Luna , 28.01.2016 15:49

Zitat von naklar! im Beitrag #5
Nein, es muß heißen "Jodiertes Speisesalz mit Fluorid" - however, das ist doch dann Quatsch, oder?

Und:
Beim selbst googeln bin ich auf diesen Namen gestoßen: Luna von Lohwald

Bist du das, Luna?

Gruß Eric


Nee, bin ich nicht. Bin aus dem Volk


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Jod gegen Bromid

#8 von naklar! , 28.01.2016 16:02

Wie kommt denn aber überhaupt jemand auf die Idee Jodiertem Salz dann eben Fluorid hinzuzufügen - wenn sich doch die Einnahme gegenseitig hemmt?
@ Luna:

Bin froh, daß


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Jod gegen Bromid

#9 von neL0r , 30.01.2016 16:18

@ Cluhtu: Eine Frage bzgl. deiner Aussage täglich Wakame....

Ich hab hier im Forum gelesen wakame zerkleinern und morgens trinken?

Ist es auch effektiv Wakame in Wasser aufzuweichen und z.B. zum Abendessen dazu zu essen? Oder ist es am effektivsten morgens nüchtern?

Viele Grüße neL0r


 
neL0r
Beiträge: 50
Registriert am: 19.01.2016


RE: Jod gegen Bromid

#10 von Cluhtu , 30.01.2016 16:59

Bei mir ist sie schon in 2cm Stücke zerkleinert. Ich mach damit garnix und ess sie einfach so. Das sind dann 10 - 20 Gramm pro Tag. Schmeckt getrocknet um einiges angenehmer, als eingeweicht. Uhrzeit dürfte Banane sein. Ich nehm sie einfach, wenn ich dran denk oder was knabbern will.


http://www.amazon.de/GroceryCentre-Premi...keywords=wakame



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 30.01.2016 | Top

RE: Jod gegen Bromid

#11 von Markus , 03.04.2016 20:53

Äußerst interessante/bedenkenswerte Gegenüberstellung von Symptomen von Fluoridvergiftung und Joddefizienz:

http://poisonfluoride.com/pfpc/html/symptoms.html


"Wir stecken tief in der Dekadenz; das Sensationelle gilt und nur einem strömt die Menge noch begeistert zu: dem baren Unsinn."
(Theodor Fontane)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


   

Dosierung um HDL zu erhöhen mit Niacinamid?
Nitrostresstherapie bei gleichzeitiger Gabe von Citrulin?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen