Heilerde bei Magen Darmproblemen

#1 von geraldxx , 26.01.2016 17:54

Bin erst kürzlich wieder drauf gekommen. Ich hatte vor Jahren mal eine Darmkur mit Heilerde gemacht und damals ging es mir richtig gut. Damals litt ich unter Durchfall bzw weichem Stuhl und die Heilerde reguliert das alles binnen kurzer Zeit. Bin mir heute sicher, dass es ein SIBO bzw Bakterienproblem war, evtl auch Candida. Denn Heilerde bindet Bakterien und Toxine, soll sogar Biofilme aufbrechen können (habe da aber keinen Nachweis, mal irgendwo aufgeschnappt). Eigentlich optimal um einen SIBO unter Kontrolle zu bringen, wundert mich warum es da so wenig Berichte gibt, liegt aber evtl am Bekanntheitsgrad?


geraldxx  
geraldxx
Beiträge: 40
Registriert am: 06.01.2016


RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#2 von EvPow , 26.01.2016 18:05

Wie genau sah denn deine Kur damals aus? Menge, Frequenz etc.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#3 von Luna , 27.01.2016 13:11

Hallo
Heilerde ist das bei uns bekanntere Mittel, eher ein älteres Hausmittel, das die jüngere Generation weniger kennt, da bei Magen-Darm-Problemen inzwischen meist aufvPharma zurückgegriffen wird.
Aber stöber doch mal bei Zeolith oder Bentonit. Ist im Gründe dasselbe, nur dass Bentonit eher,im Tierbereich angewandt wird und damit auch kostengünstiger ist. Bei meinem Rüden habe ich damit die Verdauung in den Griff bekommen, was vorher Jahre lang nicht möglich war. Ich selbst nehme es immer wieder mal kurmässig, ohne dass ich Darmprobleme habe. Einfach um Giftstoffe zu binden und auszuscheiden. Mein Produkt ist übrigens eigentlich für Pferde, ein 10 kg Eimer, den mir mein inzwischen gestorbener Hund hinterlassen hat.
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#4 von Gelöschtes Mitglied , 27.01.2016 13:54

Bin auch ein großer Fan von Heilerde.
Hat mit bei Infekten und Grummeln immer schnell und gut geholfen.
Ansonsten nehme ich es auch gern beim Fasten.

LG


Einen Scheiß muss ich



RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#5 von geraldxx , 28.01.2016 11:05

Habs ca. 2 Wochen genommen, morgens und abends. Neuerdings wird ja vor Heilerde gewarnt, weil es wohl einen recht hohen Aluminiumgehalt aufweist. Ich denke, wenn man es nicht ständig nimmt sondern nur als Kur, dürfte es problemlos gehen. Hab am Samstag wieder eine Kur angefangen und zieh das jetzt 2 Wochen durch.

@Luna: Was meinst du mit Giftstoffen? Heilerde bleibt m.W. im Darm und da gibt es keine "Gifte" an sich. Nur die, die man durch den Mund zu sich nimmt. Was es im Darm gibt, sind Bakterien und Hefen. Manche davon produzieren Toxine. Es geht m.M. nicht um "Giftstoffe" sondern schädliche Bakterien und Hefen, die Toxine produzieren können.



geraldxx  
geraldxx
Beiträge: 40
Registriert am: 06.01.2016

zuletzt bearbeitet 28.01.2016 | Top

RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#6 von Luna , 28.01.2016 15:38

Hallo
Kann sein, dass es die Stoffwechselprodukte von Bakterien sind. Auch medizinischer Kohle sagt man ja "desinfizierende" Wirkung im Darm nach. Es dürfte sich dabei wohl um die Ausscheidungen von Fehlbesiedlugen oder ähnlichem handeln. Fakt ist, dass sich bei meinem Hund die Darmprobleme recht schnell gegeben haben. Vorher chronisch weicher Stuhl, um nicht zu sagen Durchfall, nur schlecht verdaute Nahrung, zeitweises "Gasen" (Pupsen wäre zu freundlich ausgedrückt.

Auch bei Bentonit/Zeolith findet man immer wieder, dass Aluminium enthalten sei. Von der Heilerde habe ich es noch nicht gehört. Dann findet man auch wieder, dass es gebunden sei und nicht aufgenommen werden kann. Ich weiß auch nicht, was davon stimmt. Wird wohl schwer sein, da eine tragfähige Information zu bekommen.

Alufolie, Alukochtöpfe und Deo mit Aluminium habe ich bei mir auch schon lange aus meinem Haushalt verbannt, als ich einmal einen leicht erhöhten Aluminiumwert im Blut hatte, nachdem ich am Tag vorher im Backofen Fleisch auf einem Stück Alufolie gegrillt hatte.
LG Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#7 von geraldxx , 28.01.2016 16:21

Das finde ich super, wenn dein Hund durch Heilerde gesund wurde. Tiere fressen doch in der Natur auch ab und an Erde, wenn sie sich den Magen / Darm verdorben haben. Habe schon Katzen gesehen, die Blätter und Erde gefressen haben. Ich glaube, Heilerde ist für den Darm ein sehr potentes Mittel, die reinigende Effektivität scheint sehr hoch. Mich würde interessieren, ob man eine Fehlbesiedlung durch Heilerde, zuckerarme Nahrung und danach Probiotika effektiv heilen kann, ich glaube nämlich ja. Wobei ich mir beim Thema Probiotika immer noch nicht ganz sicher bin, du hast deinem Hund anscheinend keine Probiotika gegeben, Luna? Und er wurde ja auch so gesund?

Zum Thema Alu in Heilerde: Bei Luvos gibts ein paar Informationen dazu.


geraldxx  
geraldxx
Beiträge: 40
Registriert am: 06.01.2016


RE: Heilerde bei Magen Darmproblemen

#8 von Luna , 28.01.2016 18:24

Hallo
Probiotika hatte ich probiert, hat aber nicht funktioniert. Zusammen mit Bentonit erhielt er noch Flohsamenschalen. Ohne diese Zusätze brachte er es locker auf ca. 15 x Stuhlgang. Danach vielleicht nur noch auf 4x, dann aber so wie es von der Konsistenz her sein sollte und so gut wie keine Gasattacken, keine Sauforgien und kein Kugelbauch mehr. War eine riesige Erleichterung.
Wuff!
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


   

extreme Unruhe, gedanklich nie Stillstand
Atlaskorrektur

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen