RE: Optimieren der Schilddrüsenwerte ggf. herunterfahren / absetzen L-Thyroxin

#16 von phL , 28.01.2016 13:06

Viel Erfolg Sam! Wäre super wenn du die Tage mal berichtest, wie dein Befinden durch das Splitten sich ändert!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Optimieren der Schilddrüsenwerte ggf. herunterfahren / absetzen L-Thyroxin

#17 von Sam , 28.01.2016 13:53

Hallo phL,
gestern mit dem Splitten begonnen, werde natürlich berichten.

Die letzten Tage habe ich sehr viel über Schilddrüse und deren Regelung TSH -> fT4 -> fT3 gelesen (hier im Forum aber auch auf anderen Seiten).

Was mich stutzig macht ist, das 2005 bzw. 2007 nicht erst auf Jod-/ Mineralstoffmangel getestet wurde und sofort die Substitution mit L-Thyroxin begonnen wurde, Antikörper wurden getestet und Hashimoto ausgeschlossen.

Immer wieder wird berichtet das bei erhöhten TSH-Werten ein Jodmangel vorliegen kann, auch spielt Vitamin B und D eine Rolle, Zink und Selen sind zu beachten.

In deinem Thread (Blutergebnisse) habe ich gesehen das deine Werte fT4 und fT3 ziemlich weit auseinander gehen, bei mir liegt fT4 und fT3 nahe zusammen (siehe Foto).



Ich bin nur Laie, aber wenn die Werte ohne L-Thyroxin relativ stabil zusammen liegen und sich unter L-Thyroxin nichts bei fT4 und fT3 verändert kann auch ein anderer Mangel vorliegen?

Gruß Sam

PS: Ein Symptom welches mich seit ca. 2 1/2 Jahren begleitet hat (ging nach einer OP los) war die "Periorale Dermatitis" dessen Grund ein Zinkmangel (wird jetzt supplementiert) sein kann, bin gespannt ob die Pickel wieder auftauchen.

Bin von einem Pilz aus dem KH ausgegangen.



Sam  
Sam
Beiträge: 22
Registriert am: 21.01.2016

zuletzt bearbeitet 28.01.2016 | Top

RE: Optimieren der Schilddrüsenwerte ggf. herunterfahren / absetzen L-Thyroxin

#18 von Luna , 28.01.2016 15:44

Zitat von Sam im Beitrag #17
Hallo phL,
gestern mit dem Splitten begonnen, werde natürlich berichten.

Was mich stutzig macht ist, das 2005 bzw. 2007 nicht erst auf Jod-/ Mineralstoffmangel getestet wurde und sofort die Substitution mit L-Thyroxin begonnen wurde, Antikörper wurden getestet und Hashimoto ausgeschlossen.

Gruß Sam



Hallo
Wenn keine Antikörper im Blut vorhanden sind, ist das leider kein Beleg dafür dass KEIN Hashi vorliegt. Dazu müsste man im Grunde eine Biopsie machen. Immerhin sind ca 25% der Hashipatienten seronegativ, haben also keine erhöhten Antikörper. Ist beim Ultraschall die Rede von "inhomogen" und/oder "echoarm, so kannst du auch davon ausgehen, dass eine chronische Entzündung (Hashi) vorliegt. Bei mir wurde die Diagose auch so gestell. Wenn die SD zudem recht klein ist, so kannst du auch von von Hashi ausgehen.
LG Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Optimieren der Schilddrüsenwerte ggf. herunterfahren / absetzen L-Thyroxin

#19 von Sam , 29.01.2016 07:27

Hallo Luna,
danke für die Info, im April ist der Termin beim Endo, ich werde das noch einmal abklären lassen.

Gruß Sam


Sam  
Sam
Beiträge: 22
Registriert am: 21.01.2016


RE: Optimieren der Schilddrüsenwerte ggf. herunterfahren / absetzen L-Thyroxin

#20 von Sam , 06.04.2016 07:49

Schade,
ich war gestern beim Endokrinologen und das Ergebnis ist leider ernüchternd.

Zwar scheint die Schilddrüse an sich in Ordnung zu sein, aber leider zu klein (ca. 10 ml).

Meine Ärztin meinte das dies evtl. erblich bedingt sei und das ein absetzen bzw. herunterfahren von LT nichts bringen würde, da "Motor" zu klein...

Im Blutbild vom Februar ist mir aufgefallen das Gesamteiweiß bei 6.7 (niedrig) liegt und Cholesterin bei 219 (zu hoch).

@pHL: Soweit ich weiß ist deine SD auch zu klein, ist dein Cholesterin und Gesamteiweiß auch so schlecht? Kann man daran arbeiten?

Auf Zink reagiere sehr gut (empfinden), Selen merke ich bisher gar nichts.

Gruß Sam

PS: Das splitten von LT hat bei mir nicht wirklich etwas bewirkt, das Problem ist das man es tagsüber eher vergisst, morgens "nüchtern" nach dem Aufstehen ist es doch einfacher.



Sam  
Sam
Beiträge: 22
Registriert am: 21.01.2016

zuletzt bearbeitet 06.04.2016 | Top

RE: Optimieren der Schilddrüsenwerte ggf. herunterfahren / absetzen L-Thyroxin

#21 von phL , 07.04.2016 14:05

Hi Sam,

dein Cholesterin ist sehr wahrscheinlich erhöht aufgrund der SDUF. Was dagegen hilft: Omega3, Cholin, Citrullin, Creatin, L-Carnitin, L-Thyroxin, Gesunde Fette.
Gesamteiweiß lag meine ich bei der letzten Messung bei >7,2 wenn ich mich richtig erinnere (ohne Gewähr)

Meine Blutfettwerte waren schonmal erhöht, ist aber schon lange her. Bei der letzten Messung alles i.O.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


   

Quecksilber
Zunahme durch EBV-Viren

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen