Forth Phase of Water

#1 von MadRichie , 18.01.2016 16:56

Hi Leute,
hat jmd schon das Buch
http://www.amazon.de/Wasser-Bahnbrechend...asap_bc?ie=UTF8
gelesen und kann sagen ob es sich lohnt?

Übrigends für alle Sachsen hier:
nächsten Montag hält der Autor in Dresden nen Talk, ich denke mal ich geh da hin auch ohne vorher das Buch gelesen zu haben, steht auf meiner B-Day Wunschliste...
http://www.dresden-ipp.de/events/2016/02...quid-and-vapor/


MadRichie  
MadRichie
Beiträge: 215
Registriert am: 14.09.2015


RE: Forth Phase of Water

#2 von Shalimar , 26.01.2016 07:34

Das Buch ist wirklich empfehlenswert *Daumenhoch*
Bei Youtube gibt es auch einige sehr interessante Videos und Podcasts mit Gerald Pollack.


 
Shalimar
Beiträge: 70
Registriert am: 04.05.2015


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#3 von hans , 08.11.2017 11:45

Es ist zwar fast 2 Jahre später...

jedoch lese ich es gerade (50% durch). Das Buch ist der Hammer - supergenialer Inhalt, hervorragend geschrieben, tollst und hilfreichst bebildert und inzw. auch auf Deutsch erhältlich, wobei ich die englische E-Book Version lese (günstiger).

Worum gehts in Kürze?: "Nach Pollack bildet Wasser an hydrophilen Schichten eine so genannte 'Exclusion Zone' (EZ) . Dies ist ein spezielles Verhalten der molekularen Ordnung von Wasser, das es u.a. ermöglicht Licht, insb. jedoch Wärmestrahlung (IR), in ein elektrisches Potential (Ladungstrennung) umzusetzen - welches dann Arbeit (Stromfluss) leisten kann!" (aus meiner Buchkritik die ich am schreiben bin...).

Das Buch ist meiner Meinung nach Unwahrscheinlich Wichtig um Dr. Jack Kruse zu verstehen.... wer das erste Drittel gelesen hat, der versteht langsam das Kalorien nicht entscheidend sind und warum. Kruse ist ja nicht der erste (neben Gilbert Ling), der darauf hinweist das Mitchells Theorie zur ATP-Synthese biochemisch-energetisch nicht aufgeht. Wer die '4th Phase of Water' weiter denkt, dem wird klar, wo die Differenz her kommen mag. Ich habe mir aktuell fast alle Buchempfehlungen von Kruse bestellt und habe vor diese im Winter durchzuarbeiten. Lesen ist das falsche Wort.... denn das alles ist kein Roman, sondern zieht massive Änderungen in der Brille durch die man die Welt sieht, erklärt und versteht nach sich...


 
hans
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2017


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#4 von Zopiclon , 08.11.2017 12:32

Hey
Gibt es nach geprüfte Studien für die vierte Phase des Wassers zur öffentlichen Einsicht?

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#5 von hans , 08.11.2017 12:44

Zitat von Zopiclon im Beitrag #4
Gibt es nach geprüfte Studien für die vierte Phase des Wassers zur öffentlichen Einsicht?


Ich verstehe den Satz nicht so ganz, das Buch macht jedoch die Theorie und alle Versuche dazu sehr, sehr transparent und braucht lediglich Hauptschul-Physik um alles nachzuvollziehen. Wirklich klasse geschrieben & Erklärt! Pollack & Co. haben dann in vielen Punkten auch nur (und teilweise ohne es vorher zu wissen) das aufgegriffen was schon da war - und dem ganzen einen Überbau gegeben.

Ich denke man muss das Buch lesen.. um auch den 'politischen' Kontext zu verstehen warum die Wasserforschung 'so verbrannt' ist. Es gibt jedoch auch viele Podcasts wo er das alles erklärt (Polywater Debakel & Co.).

Ansonsten kann ich Dir dieses Uni-Einführungsscript (Biophysik) in QFT (Quantum-Field Theory), 4th Phase, UwPE (Biophotonen) & EMF empfehlen: http://biophysics.sbg.ac.at/talk/Why_QFT_matters.pdf - wer das gelesen & verstanden hat (bzw. für möglich hält), der versteht auch Dr. Kruse besser.

Die "normale Medizin" (Hausarzt & Co.) ist da meilenweit von entfernt... die sind noch im Mittelalter...

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 08.11.2017 | Top

RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#6 von Zopiclon , 09.11.2017 06:46

Ich Zweifel nicht an die biophysik, aber ich es muss nach prüfbar sein, wegen der persönlichen Sicherheit und dann muss ich es persönlich erfahren - das unterscheidet wissen von glauben

Ich stell die Frage mal um, auch wenn ich den Begriff blöd finde.
Gibt es Evidenz für die 4. Phase ?

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#7 von hans , 09.11.2017 08:42

Zitat von Zopiclon im Beitrag #6
Gibt es Evidenz für die 4. Phase ?


Ja.

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2017


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#8 von Zopiclon , 09.11.2017 12:49

Würde folgendes als deckungsgleich mit Pollack bezeichnet werden können?

http://www.philippawiggins.com/


Aber dann bleibt immer noch die Frage, ob die ausgeführten Experimente reproduzierbar sind


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#9 von hans , 09.11.2017 12:56

Zitat von Zopiclon im Beitrag #8
Würde folgendes als deckungsgleich mit Pollack bezeichnet werden können?
http://www.philippawiggins.com/
Aber dann bleibt immer noch die Frage, ob die ausgeführten Experimente reproduzierbar sind


Geht in die gleiche Richtung - nur das Pollack eine konkrete Theorie dazu hat, welche mit zahlreichen Experimenten überein geht bzw. welche auf Experimenten basiert. Die meisten Versuche sind so auch recht einfach reproduzierbar.

Liess mal hier: https://www.westonaprice.org/health-topi...phase-of-water/

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2017


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#10 von Zopiclon , 11.11.2017 19:30

EZ Wasser ist alkalisch aber negativ geladen nach Pollack, richtig?
Denn dann ist es kein Wasser, denn der oh Wert ist abhängig vom Wasserstoff oder dem oh ion.

Kann mir das jemand erklären?


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#11 von hans , 11.11.2017 20:01

Zitat von Zopiclon im Beitrag #10
EZ Wasser ist alkalisch aber negativ geladen nach Pollack, richtig?
Denn dann ist es kein Wasser, denn der oh Wert ist abhängig vom Wasserstoff oder dem oh ion.
Kann mir das jemand erklären?


Die EZ ist eine kristallartige Honeycomb-Struktur (im Gitter, mit viele Lagen) wo je ein H frei wird (Ladung -1). Im Wasser Außerhalb der EZ, nahe der Grenzschicht, bilden sich deswegen Hydronium Ionen (H3O+).

Schau mal hier: https://www.pollacklab.org/

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2017


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#12 von Zopiclon , 26.11.2017 18:01

Die vierte Phase des Wassers halte ich für Unfug.
Allerdings ist die Art der Struktur nicht ganz daneben .

Ich las Erwin Schrödingers “ was ist Leben“ (1944)
Darin erklärt er vor ca 70 Jahren die Verbindung von Leben/dna und der Quanten Theorie .

Ein Teil handelt von der unvollständigen Unterscheidung verschiedener Zustände der Materie (fest, flüssig, Gas).

Zitat
Moleküle, feste Körper und Kristalle sind nicht wirklich verschieden...sind sie ihrem Wesen nach gleich...
Molekühl= fester Körper= Kristall
Gas= Flüssigkeit= amorph


Sehr traurig das die Lehrpläne so weit ihrer Zeit hinter her hinken


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#13 von hans , 26.11.2017 18:20

Zitat von Zopiclon im Beitrag #12
Die vierte Phase des Wassers halte ich für Unfug.


Der Buchtitel mag nicht wissenschaftlich korrekt sein, die EZ ist jedoch experimentell nachgewiesen und erklärt vieles. Obs nun ein 4ter Aggregatzustand ist oder nicht... den nehmen wir ja eher auf der Makroebene war...

Zitat von Zopiclon im Beitrag #12
Ich las Erwin Schrödingers “ was ist Leben“ (1944)


Lohnt es sich? Habe davon gutes in der Bibliographie von Marino ('Going Somewhere') gelesen, die ich gerade durch habe (u.a. sehr viel in Bezug auf EMF und die ganze 'political Science' dahinter).

LG
Hans


 
hans
Beiträge: 451
Registriert am: 17.05.2017


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#14 von Zopiclon , 27.11.2017 06:54

Lohnt sich,
Es wird leicht verständlich beschrieben warum nur die Physik das Leben erklären kann, selbst ohne Mathe ist es einleuchtend.
Das englische Original ist besser als die deutsche Übersetzung.

Ich hab es gelesen um die Entropie besser zu verstehen, aber es erklärt auch sehr leicht die Quanten Theorie in Verbindung mit der dna etc....
Für das Buch muss man kein Wissenschaftler sein


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


hans und donmarten haben sich bedankt!
 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


RE: Forth Phase of Water (Dr. Gerald Pollack)

#15 von Zopiclon , 06.12.2017 14:33

https://www.nature.com/articles/srep12029

Light Effect on Water Viscosity: Implication for ATP Biosynthesis
Andrei P. Sommer, Mike Kh. Haddad & Hans-Jörg Fecht
Scientific Reports 5, Article number: 12029 (2015)
Received:
11 February 2015
Accepted:
09 June 2015
Published online:
08 July 2015

wing the new design. Leave feedback
Scientific Reports
PDF
Light Effect on Water Viscosity: Implication for ATP Biosynthesis
Close menuClose menuClose menuClose menu
More detail
Article | OPEN

Light Effect on Water Viscosity: Implication for ATP Biosynthesis
Andrei P. Sommer, Mike Kh. Haddad & Hans-Jörg Fecht
Scientific Reports 5, Article number: 12029 (2015)
doi:10.1038/srep12029
Download Citation
Molecular machines and motorsNanoscale biophysics
Received:
11 February 2015
Accepted:
09 June 2015
Published online:
08 July 2015

Calculations which arrive to this result assume that the water viscosity inside mitochondria is constant and corresponds to that of bulk water. In our opinion this assumption is not satisfactory for two reasons: (1) There is evidence that the water in mitochondria prevails to 100% as interfacial water. (2) Laboratory experiments which explore the properties of interfacial water suggest viscosities which exceed those of bulk water, specifically at hydrophilic interfaces.


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 282
Registriert am: 19.01.2016


   

Lebenswandel: Reflexion und Analyse (S. Fast)
Natural Doping von Kampitsch/Zippel

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen