Vorstellung & Rat für Blutanalyse (bei einem Kind)

#1 von Anya , 16.01.2016 21:28

Moin zusammen!
Mein Name ist Anya, ich lese hier seit einigen Tagen mit. Ich bin 35 Jahr jung, habe drei Kids und bin überzeugte "Strunzianerin". Mein Ziel ist es ein glückliches, gesundes und fittes Leben zu führen und es auch meiner Familie zu ermöglichen. Das man hierzu eine Menge Wissen benötigt muss ich hier ja keinem sagen ;) Das hat mich letztendlich auch dazu gebracht mich zu registrieren. Sonst sind Foren nämlich nicht so mein Ding, mit anderen Worten: Es ist das erste mal das ich mich überhaupt irgend irgendwo angemeldet habe.
Nun habe ich eine Frage, bei der ich mir hier Hilfe erhoffe:
Gern möchte ich Vitamin- und Mineralstoffanalyse durchführen lassen. Auf den ersten Blick klingt das nicht so spektakulär. Auf den zweiten Blick stellt es mich gerade vor einige Hindernisse. Um es gleich vorweg zu nehmen: Da wir alle eine Analyse machen möchten, fahren wir nicht direkt zu Dr. Strunz. Die Kosten für uns zusammen sind für uns einfach zu hoch. Nun idachte ich mir das es ja nicht das Problem ist sich Blut abnehmen zu lassen und es in ein geeignetes Labor zu schicken. Dieses Problem wurde hier ja nun schon öfters diskutiert, allerdings habe ich noch keine richtige Lösung daraus ziehen können. Denn, ich möchte natürlich am liebsten genau die Werte mit denen Strunz bzw. auch Chris arbeitet um einen Vergleich zu haben. Ahhhh und da ist ja dann das Problem mit Vollblut und Serum. Also meine Frage: Gibt es auch eine Liste bei der angegeben wird welche Werte aus Vollblut oder Serum gewonnen werden MIT Vergleichswerten an die ich mich halten kann? Weiß vielleicht auch Jemand warum das Aminogramm bei Dr. Kübler deutlich teuerer ist als bei anderen Lobors? Und zu guter letzt würde ich gern wissen ob es sonst auch sinnvoll wäre eine Haaranalyse zu machen? Es gibt so viel unterschiedliche Meinungen das ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe, sorry. Einer der Hauptgründe warum ich frage ist übrigens weil ich das Gefühl habe das bei unserer Mittlerin (9 Jahre) irgendetwas nicht stimmt. Ab und an kann sie sich nicht so gut konzentrieren und ist müde. Das passt nicht zu ihr. Laut "normalem" Blutbild ist alles super, der Arzt war sogar sehr erstaunt über ihren guten Vit. D. Wert. Und ehrlich gesagt möchte ich gleich richtig schauen was da los ist. Nicht raten. Vielleicht mag mir ja Jemand mit Rat zur Seite stehen? Ach ja, und bitte nicht schimpfen wenn ich hier etwas falsch gemacht oder übersehen habe. Und nein, ich habe das Buch noch nicht gelesen. Es ist aber bestellt und wird dann verschlungen:) Danke Euch
Herzlichst,
Anya


Anya  
Anya
Beiträge: 2
Registriert am: 14.01.2016


   

Total verwirrt, Bitte um Hilfe!
Noch ein Florastatus

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen