Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#1 von phil , 16.01.2016 00:51

https://www.facebook.com/chzippel/posts/10205440088186429

Ein weiterer Chris, welcher interessante Auskünfte über leistungssteigernde Stoffe berichtet. In diesem Post erzählt er von der Bertramwurzel und davon das ein Buch in Planung ist, in welchem er und Thomas Kampitsch über hormonaktive Superfoods schreiben.
Auf den ersten Blick klingt Bertramwurzel schon mal interessant.

Zitat
Wirkungen: entzündungshemmend, immunstimulierend, antidepressiv, verdauungsfördernd, das Denk- und Lernvermögen verbessernd, sexuell aktivierend. Und letztendlich für den Sportler interessant: Extrem leistungsfördernd


Wer kann da wiederstehen?
Hat sonst schon jemand Erfahrungen mit der Wurzel?
Ich werde es wohl mal auf einen Versuch ankommen lassen. Was mich leicht verunsichert, ist das die Wurzel im Webshop Health Discounter als "milde" Variante angeboten wird. Im Post steht aber das man unbedingt die scharfe Variante braucht. Scheint aber sonst ein bezahlbares NEM zu sein.
(Dieses Produkt ist im Post empfohlen)

Post:

POTENZWURZEL, JUNGBRUNNEN UND STRESSMANAGER?

Seit Jahresbeginn teste ich die Bertramwurzel - sowohl bei Ayurveda als auch bei Hildegard von Bingen hochgelobt. Prinzipiell ging es mir um die ausgelobte Wirkung als Adaptogen. Ganz simpel: Ein Adaptogen wirkt optimierend auf das körpereigene Stressmanagement ein; es erhöht die Resistenz und fördert die Regeneration. Und da ein Leben mit viel Training, Projekten, Reisen, Coachings, Büchern und Leidenschaften auch viel Stress bedeutet, suche ich schon länger nach wirksamen Natursubstanzen, die das alles auch langfristig und nachhaltig unterstützen. Und diesmal kam die Bertramwurzel zum Zug. Ich war skeptisch, schließlich habe ich im letzten Jahrzehnt so allerlei Natursubstanzen probiert und nur selten verspürte ich wirklich eine Wirkung. Aber was soll ich sagen: Das Kraut haut mich von den Socken: es zeitigt spürbare Wirkung. Ich fühle mich sehr energiegeladen und um Jahre jünger.

Tatsächlich gibt es so einiges über die Wurzel zu berichten. So geschieht dies auch in dem bald erscheinenden Buch über hormonaktive Superfoods, welches ich in Zusammenarbeit mit Thomas Kampitsch herausgeben werde - vorwiegend auf seiner umfassenden Grundlagenarbeit. Er selbst ist Forscher und Entwickler im Gesundheits-, Nahrungsergänzungs- und Arzneimittelbereich. Sein Fachgebiet ist die funktionelle Leistungssteigerung durch Naturstoffe im Sport. Gemeinsam ergeben wir ein gutes Team zur produktiven Kombination von Fakten, Pragmatik und Philosophie. Hier ein kleiner Auszug aus dem im Februar erscheinenden Buch:

------------------------------------------------------

Bertram - Anacyclus pyrethrum

A. pyrethrum, der von Hildegard von Bingen so viel besungene Bertram, von ihr traditionell als Stärkungsmittel, zur Klärung des Geistes und für eine vollkommene und umfassende Verdauung eingesetzt, zählt gemäß ayurvedischer Medizin zu den Vajikaran Rasayana und damit zu den leistungssteigernden und aphrodisierenden Pflanzen. Bertram wird schon seit Jahrtausenden traditionell verwendet und ist im indischen Kulturkreis seit langem bekannt. Hauptindikationsgebiet sind männliche Schwäche, sexuelle Dysfunktion und Unfruchtbarkeit. Das reine Wurzelpulver soll eingenommen jugendliche Sexualität verleihen. Neben Bertram kennt man A. pyrethrum noch als „Pellitory root“ oder spanische Kamille – Das Erscheinungsbild der Bertramwurzel ähnelt der Kamille. Die zur Extraktion herangezogene Wurzel weist eine durchschnittliche Länge von ca. 5 cm auf. Es ist nichts darüber bekannt, wann die leistungssteigernden Fraktionen in die Wurzel eingelagert werden – ähnliche Zusammenhänge wie beim Ginseng sind denkbar (je älter, desto mehr Wirkfraktionen). Bekannt ist, dass sich extreme Wetterbedingungen (Hitze, Trockenheit etc.) auf die Bildung der Wirkfraktionen positiv auswirken. Dies unterstreicht den Grundsatz: „Je extremer die Bedingungen, desto stärker die Pflanzenkraft“. Hildegard von Bingen beschrieb die Energetik der Pflanze – sinngemäß wiedergegeben – als trocken und warm und dadurch pur und kraftvoll. Die Bertramwurzel soll roh oder gekocht als Gewürz verwendet werden, denn wenn regelmäßig verwendet, verbannt Bertram bestehende Krankheiten und schützt vor neuer Krankheit. Im Mund angewendet, aktiviert er den Speichelfluss und zieht all „die schlechten Säfte“ heraus. Er gilt als wirksames entzündungshemmendes Mittel bei Zahn- und Halsschmerzen. Extern angewendet, verbessert er die Hautdurchblutung, regeneriert müde Muskeln und verleiht schnell wieder Beweglichkeit. In der ayurvedischen Medizin findet Bertram des Weiteren noch bei Verwirrtheitszuständen Anwendung. Als Ursprungsheimat gilt das Mittelmeerbecken. Die Pflanze verbreitete sich auf Grund der hervorragenden Wirkung bald über die ganze Welt. Zusammenfassend zeigen sich folgende Wirkungen: entzündungshemmend, immunstimulierend, antidepressiv, verdauungsfördernd, das Denk- und Lernvermögen verbessernd, sexuell aktivierend. Und letztendlich für den Sportler interessant: Extrem leistungsfördernd! (45).

Die aktuelle Studienlage

Ein ethanolischer Extrakt zeigte in Konzentrationen von 50, 100 und 150 mg/kg Körpergewicht und einer Einnahmedauer von 28 Tagen einen statistisch abgesicherten Einfluss auf die fettfreie Muskelmasse, die Spermatogenese, die Vitalität der Spermien, den Testosteronwert, den LH-Level und das FSH. Eine Anpassung der Hodenstruktur ließ zusätzlich auf eine verstärkte Spermiensynthese schließen (46).
Ein spezieller Bertramextrakt zeigte bei 28-tägiger Einnahme dieselbe Wirkung wie synthetisches Testosteron (!!!) ohne Nebenwirkungen auf die Organsysteme und die körpereigene Testosteronproduktion (wird Testosteron extern zugeführt, stellt der Körper die Eigenproduktion ein). Der Bertramextrakt wirkte sogar zwei Wochen nach der letzten Gabe noch 100prozentig nach (klingt nach einem Wundermittel für Sportler). Im Rahmen der wissenschaftlichen Studie wurde ein Petroletherextrakt aus Bertramwurzel hergestellt und in Dosen von 50 bis 100 mg/kg Körpergewicht oral verabreicht (nach Entfernung des Lösungsmittels).
Die Vergleichsgruppe erhielt 0,5 mg/kg Körpergewicht reines Testosteron injiziert (2-mal die Woche), das als Vergleich für die anabole, androgene Aktivität und die Auswirkung auf das Sexualsystem diente. Nach 28 Tagen wurde eine stärkere Gewichtszunahme (Muskelmasse) als in der Testosterongruppe festgestellt. Parameter wie „Orientierung dem weiblichen Geschlecht gegenüber“ (Lust auf Weibchen), Sexbereitschaft, Anzahl der sexuellen Interaktionen, Verkürzung der Regenerationszeit nach sexueller Interaktion, Hodengewicht und Erektionen überstiegen sogar die Testosterongruppe und nahmen bis um den Faktor 4 zu. Zwei Wochen nach der letzten Gabe fiel die Testosterongruppe erwartungsgemäß in ein tiefes Loch. Auf Grund der externen Testosteronzufuhr hatte der Körper die Eigenandrogenproduktion stark gedrosselt oder ganz eingestellt. Um die körpereigenen Prozesse wieder in Gang zu setzen und physiologisch gesunde Spiegel zu erreichen, kann es bis zu einem Jahr dauern! Deshalb ist das sogenannte „Absetzen“, sprich die Aktivierung körpereigener Prozesse, nach der Gabe von Anabolika so ausschlaggebend wichtig. In der Bertram-Gruppe hingegen lagen die positiven Effekte auch zwei Wochen nach der letzten Gabe noch augenscheinlich vor. Die Wirkung wird auf den hohen Gehalt an Pellitorin und Alkylamiden zurückgeführt. Ähnliche Wirkungen wurden auch schon für Gartenkresse (Lepidium sativum) publiziert (47).

Einnahmeempfehlung

Einfach und effizient – Bertrampulver besorgen und 1 Esslöffel am Tag davon konsumieren (in heißes Wasser einrühren und trinken – Achtung: nur für die harte Fraktion!), oder Bertram beim Kochen zumischen. Einfach Extraktzubereitung für daheim: 1 Liter Rotwein + 200 g Bertram, alles eine Woche ansetzen, Wein anschließend kurz aufkochen, um den Alkohol zu entfernen, Sud durch ein Geschirrtuch abseien, Flüssigkeit in die Flasche zurückfüllen und jeden Tag davon ein Stamperl (20 ml) trinken. Die Flasche sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bertramkapseln bieten sich natürlich auch an! Bitte unbedingt sicherstellen, dass es sich um A. pyrethrum handelt, denn leider wissen auf Grund der geringen Bekanntheit der Pflanze die meisten Lieferanten selbst nicht genau, was sie verkaufen.

Bertramwurzel in guter Qualität zu erhalten stellt eine Herausforderung dar. Im botanischen Sprachgebrauch wird zwischen scharfer und milder Bertramwurzel unterschieden, wobei in der milden Wurzel kaum brauchbare Wirkfraktionen stecken. Als Selbstest: Bertrampulver auf die Zungenspitze geben und dort für ein bis zwei Minuten belassen. Wenn erhöhte Durchblutung mit einem sanften Prickeln und leicht betäubendes Gefühl vernommen werden kann, handelt es sich in der Regel um scharfe und damit wirksame Bertramwurzel. Von dieser beläuft sich die empfohlene Tagesdosis auf 10-20 g Pulver oder bis zu 2000 mg Extrakt. Die Einnahme erfolgt am besten mit dem Abendessen, oder nach dem Training. Synergistische Effekte konnten gemeinschaftlich mit Zink (30 mg) festgestellt werden.

-------------------------------------

Erwähnt werden muss, dass die meisten Erkenntnisse hierzu im Tierversuch erhoben wurden. Entsprechende Studien an Menschen sind selten. Somit sollte man sich von einer gewissen Portion Zuversicht verabschieden. Nichtsdestotrotz zeigen sich hier signifikante Tendenzen, die einen Selbstversuch empfehlenswert machen.

Ich selbst habe die verlinkte ungemahlene Wurzel bestellt. Sie ist scharf - entgegen vieler Pulver - und günstig. Ich gebe täglich einen Esslöffel in meinen Shake oder mahle sie selbst und trinke sie als Tee, zusammen mit einigen Blättern von grünem Tee, wobei ich den kompletten Bodensatz mittrinke. Dazu ergänze ich jeden Abend 50mg Zink, Baldrian und die Probiotics von Athlethic Greens. Es kann natürlich sein, dass die Probiotics auch eine Wirkung zeitigen. Die teste ich jedoch bereits schon eine Woche länger und in dieser Woche verspürte ich keine signifikante Wirkung - bis die Wurzel kam. Wer mom. ebenfalls etwas mehr Power und Stressresistenz vertragen kann, könnte sie nun auch einmal testen. Eure Erfahrungen würden mich sehr interessieren!



 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 16.01.2016 | Top

RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#2 von Chris (edubily) , 16.01.2016 09:41

Danke dafür.

Der Punkt ist, dass man m. M. n. zu quasi jeder Pflanze sowas schreiben könnte :-)

Eat plants!


Wir zeigen Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.546
Registriert am: 27.05.2014


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#3 von Optimen , 16.01.2016 15:03

Wär stellt sich als Versuchskaninchen zur Verfügung? :P


 
Optimen
Beiträge: 27
Registriert am: 14.08.2015


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#4 von Pilki , 16.01.2016 15:13

Falls jemand sein Testosteron testen lässt, wäre das ja tatsächlich mal interessant zu sehen ob sich hier bei n=1 nach der mehrwöchigen Einnahme etwas tut wenn Ernährungs- und NEM-Gewohnheiten sonst gleich bleiben. Klingt spannend.


 
Pilki
Beiträge: 174
Registriert am: 30.10.2014


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#5 von phil , 16.01.2016 15:25

Habs mir schon bestellt.
Extra Testo testen werde ich nicht, weil ich da vermutlich eigentlich kein Problem habe, aber ein bisschen berichten ob ich objektiv etwas Veränderung spüre, kann ich wohl.


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#6 von Oli F , 16.01.2016 17:16

Habe es soeben auch bestellt, mal schauen was passiert, nehme zwar Testogel werde dann die Werte wenn es klappt testen lassen.


 
Oli F
Beiträge: 21
Registriert am: 04.01.2016


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#7 von Optimen , 17.01.2016 14:35

Interessant wäre es auch, ob man (analog zu Pine Pollen) einen Extrakt mit Wodka, Kokosöl und ähnlichem ansetzen kann.

Berichtet dann :)


 
Optimen
Beiträge: 27
Registriert am: 14.08.2015


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#8 von Vlad , 17.01.2016 15:50

Hi phil,

Zitat
Wirkungen: entzündungshemmend, immunstimulierend [...] sexuell aktivierend



bei so vielen super-duper-wikungsvollen Pflanzen ist es schon ein Wunder das wir überhaupt krank werden und sterben und nicht stattdessen alle 130 werden und dabei kerngesund, muskulös und mit Dauerständer ausgestattet.

Scherz bei Seite: die Wirkung auf die Verdauung macht mich neugierig. Vielleicht kannst du darüber berichten phil?

Aber Vorsicht:

Zitat
Bertramwurzel führt bei Überdosierung zu Ekel, Durchfall, Erbrechen, Brennen im Magen und Leibschmerzen. Das im Bertram enthaltene Pyrethrin wirkt neurotoxisch, so dass Bertram auf keinen Fall überdosiert werden sollte.



Quelle

Was an sich nicht schlecht ist. Denn nur etwas was wirkt hat auch Nebenwirkungen. Ich bin bei Produkten die "keine Nebenwirkung" entfalten immer etwas skeptisch.


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 216
Registriert am: 01.01.2015


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#9 von phil , 29.01.2016 22:50

Hab es jetzt seit ein paar Tagen in Benutzung und finde das Zeugs schon recht cool. Bin eigentlich mit relativ niedrigen Erwartungen dran gegangen, weil ich die Beschreibung etwas übertrieben fand, aber bislang hält es was es verspricht.

Nach der ersten Einnahme war die Wirkung am größten. Wegen vorhergehender Grippe war ich eh nicht 100% fit und konnte mich an dem Tag nur schwer aufraffen um zum Training zu gehen. Nach einem Löffel Bertramwurz sah die Sache schlagartig anders aus. Alter Schwede...
Testotechnisch hat sich an dem Tag garantiert einiges getan. Das noch schlappe Gefühl von dem vorhergegangen Infekt war wie weggeflogen und ich konnte richtig gut trainieren. Vom Gefühl her ließ die Wirkung nach einiger Zeit spürbar nach. Das kann aber auch daran liegen das ich vorher den Infekt hatte und relativ übermotiviert trainiert habe. Stimmung war bombig, Sexualtrieb war auch wohl spürbarer als sonst, aber nicht zu schlimm. Der Löffel war an dem Tag wohl etwas zu gehäuft, weswegen ich dann auch wohl Durchfall hatte. Evtl. verträgt man es nüchtern auch einfach nicht so gut.

An den Folgetagen war die Wirkung zwar immernoch etwas spürbar aber nicht mehr so intensiv. Habe dann auch nurnoch gestrichene Teelöffel genommen.

Zitat
Einnahmeempfehlung

Einfach und effizient – Bertrampulver besorgen und 1 Esslöffel am Tag davon konsumieren (in heißes Wasser einrühren und trinken – Achtung: nur für die harte Fraktion!)
[...] Von dieser beläuft sich die empfohlene Tagesdosis auf 10-20 g Pulver oder bis zu 2000 mg Extrakt. Die Einnahme erfolgt am besten mit dem Abendessen, oder nach dem Training. Synergistische Effekte konnten gemeinschaftlich mit Zink (30 mg) festgestellt werden.



Ich hatte mir fälschlicherweise 1 TL gemerkt. Der gehäufte Teelöffel hatte mir Durchfall beschert, deswegen bin ich auf 2x täglich 1 gestrichenen TL runtergegangen.
Den Bertramwurz habe ich erst in einer Kräutermühle zu einem Pulver verarbeitet und nehme ihn nun mit Kaffee oder schwarzem Tee ein. In Kaffee runde ich den Geschmack noch mit etwas Glycin oder Zimt ab. Der Bertramwurz schmeckt eigentlich nicht schlimm, aber mit Glycin oder Zimt geht es besser runter bei mir.
Bisher scheine ich diese Dosierung ganz gut zu vertragen und spüre auch noch etwas davon. Evtl. steigere ich nochmal etwas um die empfohlenen 10-20g auszuprobieren.
Der empfohlene Einnahmezeitpunkt ist bestimmt auch auf das Muskelwachstum bedacht. Ich finde aber auch vor dem Training eignet sich der Bertramwurz gut um etwas Stimmung und Antrieb zu generieren.
Bei der ersten Einnahme habe ich auch Zink dazu genommen. Hatte ich danach auch schon mal wieder probiert, war aber nicht noch mal so krass, wobei halt auch die Menge vom Bertramwurz geringer war.

Ich glaube bei mir mit dem Bertramwurz ein Loch getroffen zu haben, sonst wäre die Wirkung bei der ersten Einnahme nicht so stark gewesen. Ich möchte hier nicht zu viel versprechen, denke aber schon das dieses Ergänzungsmittel eines der stärkeren Kaliber ist. Im Nachhinein würden mich meine Testowerte doch mal vorher und nacher stark interessieren. Vom Feeling her hat sich da wirklich einiges getan.

Das Abnehmen klappt im Moment irgendwie auch wieder etwas besser. Ich weiss aber nicht ob ich da einen Zusammenhang festmachen kann. Ich habe das Gefühl besser durch Fastenfenster zu kommen und Kaloriendefizite auch lockerer wegzustecken. Könnte mir vorstellen das das mit höher reguliertem Testosteron auch einher gehen könnte.

Ob das bei anderen auch so wirkt würde mich interessieren. Habe 1-2 Kollegen die auch mal probieren wollen. Bin gespannt wie es denen bekommt.
Das von Zippel empfohlene Produkt scheint auf jeden Fall, bei mir, zu funktionieren.



 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 29.01.2016 | Top

RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#10 von justizia , 30.01.2016 09:56

Hallo Phil, wo genau hast Du das Produkt her? Bei Amazon ist es nicht verfügbar. Mich würde interessieren, ob das bei Frauen genauso wirkt.
Würde es gerne mal ausprobieren, weil mein Testo nämlich auch sehr niedrig ist.
Gruß
Bettina


Nur Nullen haben keine Kanten


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#11 von Markus , 30.01.2016 13:30

Hallo Bettina,

das ist ein guter Laden:
http://www.dragonspice.de/bertramwurzel-scharf.html


"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." (Thomas Mann, "Der Zauberberg")


phil hat sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.553
Registriert am: 28.05.2014


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#12 von Oli F , 30.01.2016 18:08

Hallo zusammen,
hatte mir ja die Bertramwurzel als Versuch auch bestellt und bin die Sache sehr euphorisch angegangen. Habe den ersten Löffel so eingenommen und mußte feststellen das ich nach einer viertel Stunde immer noch kaute. Also wie phil in den Zerkleinerer und es war deutlich besser wobei mein Mund noch sehr Staubig war. Von der Wirkung her muß ich sagen kein wow Effekt, nach einer Woche dann doch unheimliche Kraft in den Beinen. Nachteil es muß doch Einfluss auf das Testosteron haben, da ich zuführe bekam ich so allmählich Krämpfe in den Waden die bei mir ein Zeichen sind daß das Testosteron im Körper zu hoch dosiert ist und ich dieses nicht verstoffwechsle. Habe es heute nicht genommen, bei der 3h Radausfahrt die ich immer Nüchtern durchführe konnte man feststellen gegenüber meinen Bekleitern ich das Ding echt locker wegsteckte. Werde es wohl doch länger ausprobieren.

Lg

Oli


 
Oli F
Beiträge: 21
Registriert am: 04.01.2016


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#13 von Oli F , 31.01.2016 17:01

Hallo zusammen,
hab noch eine Frage zur Wirkung gibt es einen Unterschied zwischen der scharfen und der milden Variante. Mußte feststellen das ich die milde Sorte erwischt habe.

Lg
Oli


 
Oli F
Beiträge: 21
Registriert am: 04.01.2016


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#14 von Optimen , 31.01.2016 21:08

Einfach mal den Text von Zippel lesen?


 
Optimen
Beiträge: 27
Registriert am: 14.08.2015


RE: Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)

#15 von phil , 02.02.2016 03:10

Hi Oli,

wenn du das von Zippel empfohlene Produkt bekommen hast, kannst du davon ausgehen das es das richtige war. Ich war auch erst skeptisch weil es auf der Homepage von Healthdiscounter als mild angegeben wurde. Bei mir scheint es aber gut zu wirken. Da würde ich mir erstmal keine Sorgen machen. Oder hast du es wo anders bezogen?
Ansonsten ist eigentlich die scharfe Variante zu wählen.


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


   

Suppversity
Dr. Nun Amen-Ra (Amen Ra)

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen