Bioklausur Hilfe

#1 von Oli F , 10.01.2016 09:49

Benötige für meine Tochter (Bio 11 Klasse)
ATP Zyklus und NADH Zyklus erklären und bildlicher Ablauf des Vorganges aufzeichnen.

Noch was in eigener Sache. Hat jemand Erfahrungen mit NADH Produkteinnahmen Wirkung und Erfolg

Dringend Klausur ist morgen 😏


 
Oli F
Beiträge: 21
Registriert am: 04.01.2016


RE: Bioklausur Hilfe

#2 von Wirbelwind , 10.01.2016 15:21

Na ja, wozu gibt es das Internet, wozu gibt es Bücher, wozu gibt es Kalender, in die man rechtzeitig Klausurtermine einträgt und Lernzeit reserviert?


"Wir sehen die Welt nicht so wie sie ist, sondern vielmehr so wie WIR sind."


Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 261
Registriert am: 22.12.2014


RE: Bioklausur Hilfe

#3 von phil , 10.01.2016 16:39

Hi Oli,

willkommen im Forum, cool das du dich hier auch registriert hast.

Bzgl. NADH gab es hier eigentlich oft den Konsens das Nicotinamidribosid die zu wählende Form wäre. (Bei LEF würde ich aktuell zum optimzed Resveratrol greifen. Da sind wie in dem gesonderten NAD+ Produkt auch 100mg + ein paar netter andere Sachen drin und es kostet fast das gleiche)
Persönlich kenne ich diese Form bislang nur leicht dosiert aus meinem Multivitamin. Gezielter zugeführt habe ich das noch nicht, es kostet auch schon ein wenig. Ich hatte mal mit Niacin begonnen zu supplementieren und dann doch wieder zurückgerudert, weil mögliche Nebenwirkungen (ich glaube die Rede war von Leberschäden?) mich abschreckten.

Aktuell trainiere ich meine Mitos mit Sport, Kälte und hier und da etwas IF.

Nachtrag zu Niacin:

Zitat
Vorübergehend können ein sogenannter Flush (Hautrötung), Juckreiz, Ausschlag oder Magenbeschwerden auftreten. Die Leberfunktion sollte überwacht werden, wenn täglich mehr als 500 mg Niacin eingenommen werden. Bei Gicht und Leberkrankheiten sollten keine hohen Niacindosen eingenommen werden.



Jetzt erinnere ich mich wieder, ich hatte sowieso in den letzten Jahren ganz leicht erhöhte Leberwerte und niemand konnte mir genaueres dazu sagen. Deshalb hatte ich nachdem ich diesen Warnhinweis gelesen habe, lieber die Supplementation eingestellt.



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 10.01.2016 | Top

RE: Bioklausur Hilfe

#4 von Oli F , 10.01.2016 18:11

Hi Phil,
Danke dir für die schnelle Antwort, das hört sich nicht wirklich gesundheitsvörderlich an.

Da werde ich mich woll weiter anstrengen müssen und meine Mitos auf natürlichen Wegen steigern. Letztes Jahr hat es ja auch super funktioniert.


 
Oli F
Beiträge: 21
Registriert am: 04.01.2016


RE: Bioklausur Hilfe

#5 von Oli F , 10.01.2016 18:22

Hi Wibelwind,
du hast Recht ich muß meiner kleinen Tochter mehr auf den Schlips treten, aber wir haben alles Dank Inter. zusammenbekommen und eigendlich war es dann auch nicht so schlimm, danke dir trotzdem für das Aufrütteln.


 
Oli F
Beiträge: 21
Registriert am: 04.01.2016


RE: Bioklausur Hilfe

#6 von phil , 10.01.2016 18:34

Bei Nicotinamidribosid braucht man glaube ich nicht unbedingt einen Blick auf die Leberwerte haben.
Ist wahrscheinlich generell keine schlechte Idee, sich die ab und zu mal anzuschauen aber bei diesem Produkt gibt es zumindest keinen Warnhinweis darauf und Chris hat auch schon des öfteren betont, das die Form besser wäre.
Da hätte ich generell also weniger Bedenken wie bei Niacin(mit Leberwerten ausserhalb des Referenzbereichs).

Natürliches Mito-Tuning ist natürlich immer schöner und sicherer


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Bioklausur Hilfe

#7 von Wirbelwind , 10.01.2016 21:41

Oli,

ja, prima das es noch geklappt hat.
Alles Gute für dich und deine Tochter!

Wirbelwind


"Wir sehen die Welt nicht so wie sie ist, sondern vielmehr so wie WIR sind."


Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 261
Registriert am: 22.12.2014


   

Hashimoto - T3 supplementieren?
Fettoxidation und mitochondriale Biogenese durch HMB

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen