LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#1 von phil , 04.01.2016 17:22

Hi Leute,

habe mir auch mal den Porsche unter den Multivitaminen besorgt, um diesen mal auszuprobieren. Teilweise hier schon als pharmazeutische Pille beschrieben, war ich vor dem Erwerb schon eher skeptisch. Letztendlich habe ich mich doch dazu entschieden den Mix mal eine Zeit lang zu probieren.

Mir ist beim lesen des Forums des öfteren aufgefallen das viele, wenn sie von der Einnahme des Mixes sprechen, meist nicht die vollen 14 Kapseln einnehmen, sondern z.B. die Hälfte und dazu noch eine 2PD. Das sieht dann kostentechnisch auch direkt etwas weniger schmerzhaft aus.

Ich würde diesen Thread gerne nutzen um speziell über die Einnahmegewohnheiten zu sprechen.

Wie nehmt ihr den Mix ein? (Menge / Zeitpunkte / ggf. andere zugehörige Gewohnheiten)

Macht es Sinn zusätzlich zum Mix irgendwelche verstärkenden Substanzen einzunehmen? Ich dachte da an Piperin? (http://aesirsports.de/2014/10/piperine-p...anzverstaerker/)
Ähnlich wie bei Resveratrol kostet dder Mix ja ein wenig, weshalb der Gedanke zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit nahe liegt. Im genannten Artikel wird allerdings auch klar darauf hingewiesen Piperin nicht mit Pharmaka(oder Drogen/Alkohol) zu kombinieren.
Da hier dieser Begriff im Zusammenhang mit dem Mix schon genannt wurde, von mir die Frage:
Lieber ohne Piperin? (evtl. ist diese Frage schwer zu beantworten, eine Einschätzung eurerseits würde mich trotzdem interessieren)


Wie folgt meine bisherige Einnahmeplanung:

Ich dachte bisher daran den Mix vor allem an Nichttrainingstagen einzunehmen.
Morgens oder Mittags 5-7 Kapseln (diese Zahlen schwirrten mir im Kopf herum, Hälfte oder ein bisschen weniger erschien mir sinnvoll),
Abends noch mal eine 2PD. (evtl. drehe ich das auch mal um, morgens 2PD, abends Mix)
An Trainingstagen wollte ich, je nachdem wann ich trainiere, morgens oder abends eine 2PD oder wieder 5-7 Mixkapseln einnehmen.


Noch eine Frage am Rande, habt ihr eine Ahnung was der Mix ausserhalb des Supersales kosten wird? Ich steig da aktuell nicht ganz durch bei der Preispolitik von LEF.
(diese Version hier z.B. https://www.lifeextensioneurope.de/life-...490-capsules-2/)



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 04.01.2016 | Top

RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#2 von southpaw , 04.01.2016 19:17

Hi phil,

hättest du den Thread heute nicht eröffnet, hätte ichs getan - stelle mir zur Zeit genau die selbe Frage. Habe mir den Mix zu Weihnachten direkt im 10er-Pack gegönnt und deale jetzt damit in meinem Bekanntenkreis :D

Natürlich hab' ich mir selbst auch was abgezweigt und damit am 1. Januar losgelegt. Handhabe es ähnlich wie du und nehme den Mix bisher nur an trainingsfreien Tagen sowie an Trainingstagen nur eine 2pD am morgen - trainiere abends.

Da ich jeden zweiten Tag Sport mache, liege ich damit bei 3,5 Tagen Mix pro Woche. Das bedeutet ich komme ganze 10 Wochen mit einer Dose aus. Preis-/Leistungstechnisch find ich das ok bei 50€/Dose (dank Mengenrabatt).

Bin mir bei meiner Vorgehensweise jedoch auch noch nicht ganz sicher... werde auf jeden Fall im Januar nochmal alle wichtigen Blutwerte checken. Bin gespannt was dabei rauskommt. Besonders deinen Gedanken, die Bioverfügbarkeit zu steigern, finde ich spannend. Hoffe hier sammeln sich dazu ein paar Erfahrungen!


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#3 von southpaw , 04.01.2016 19:20

Achja eine Frage kam mir dabei noch auf: Warum setzen hier die meisten auf Kapseln?

Habe mit die Tabs geholt, da besteht eine Tagesdosis lediglich aus 9 Tabletten. Außerdem sind letztere günstiger als Kapseln.


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#4 von Mic , 04.01.2016 19:40

Hi,

meine Gedanken hierzu:

Ein Multivitamin, um einen Basisbedarf abzudecken, ist sicherlich oftmals sinnvoll, nehme ich auch (2PD).
Was erwartet Ihr jetzt zusätzlich vom Mix? Sind es die 600mg NAC? Oder sind es die Extrakte wie Oliven, Sesam, Granatapfel, Mariendistel, Blaubeere, Ingwer, etc.?
Ich habe mal einen Artikel bei LEF gelesen (leider keinen Link parat), in dem der Mix vor allem den Leuten nahegelegt wurde, die sich extrem schlecht ernähren, also bspw. Fastfood / so gut wie keine pflanzliche Bestandteile.

Mein Ansatz ist dieser: die 2perDay decken als Multi schon mal vieles ab, den Rest decke ich mit Ernährung sowie zusätzlichen NEMs ab (Super Booster, Mg, etc.). Ich persönlich halte den Mix für unnötig und denke, man kann gezielter – und günstiger - supplementieren.
Wenn man jetzt noch den Mix aufteilt und in homöopathischen Dosen zuführt, dann wär ich mir nicht sicher, ob von den ganzen Extrakten überhaupt noch eine positive Wirkung ankommt.


@southpaw – wegen Kapseln: Ich denke, weil vielen die Tabs zu groß zum schlucken sind.



Mic  
Mic
Beiträge: 68
Registriert am: 26.05.2015

zuletzt bearbeitet 04.01.2016 | Top

RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#5 von phil , 04.01.2016 20:09

Ehrlich gesagt habe ich mich dazu hinreissen lassen weil ich auch eine Packung für den 10er Preis abgreifen konnte und weil hier einige schlaue Köpfe damit supplementieren.
Ausserdem schaffe ich es wirklich nicht immer große Mengen Gemüse und vor allem auch Obst zu essen. Was der Körper hier genau braucht bzw. verarbeiten kann, weiss ich nicht genau. Ich wollte einfach mal eine Zeit lang ein breiteres Spektrum an Mikronährstoffen zuführen und schauen wie es mir bekommt.
Ob man das braucht bzw. wann man das brauchen kann, ist wohl eine andere Frage.

Von homöopathischen Dosen zu reden ist doch aber auch übertrieben wenn man ca. die halbe Dosis nimmt. Schliesslich kommt über die Nahrung ja noch etwas hinterher, wie du schon sagtest. Es ist ja auch ein Ergänzungsmittel und nicht ein Ersetzungsmittel :D

Um auf deine Frage zurück zu kommen, vor allem die Extrakte waren ein Grund bei mir. Ich habe in letzter Zeit etwas in den LEF Magazinen geschmökert und dort wird schon nett dargelegt welche Vorteile das ein oder andere Extrakt bringen kann.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#6 von southpaw , 04.01.2016 20:35

Ich passe so gut wie jedes Supplement an meinen jeweiligen Tag an. D.h. esse ich einseitig, ohne Gemüse und co. - z.b. aus Zeitgründen - dann nehme ich (bisher) eine 2 per Day. Stehen viele Kcal, Leber, Gemüse und Salat in großen Mengen auf dem Plan, lass ich die Dose zu. ;)

Besonders wenn ich unterwegs bin und nicht genau weiss, was aufm dem Plan steht, kommen solche Präparate sehr gelegen.

Der Mix ist einfach ein Luxus, den ich ausprobieren wollte. Die Extrakte und das sehr breite Nährstoffspektrum sind dabei besonders interessant. Probiere das jetzt mal eine Zeit lang, schaue wie ich mich fühle und ob es sich auf meine Blutwerte auswirkt - nenn es Neugier, mich interessierts einfach. In erster Linie habe ich die Großbestellung für einige Bekannte gemacht, die ich aktuell aus dem FastFood-Loch ziehe. :D

Da schien mir der Mix + gezieltes Auffüllen am sinnvollsten zu sein.


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#7 von southpaw , 04.01.2016 20:41

Bzgl. homöopathischer Dosen: Du hast es zwar etwas extrem ausgedrückt, ich weiss aber welcher Gedanke dahinter steht. Genau deshalb nehme ich auch bisher, wenn überhaupt, die volle Dosis. Jeden Tag muss das aber glaube ich nicht sein, ohne dass man direkt von Homöopathie sprechen muss. ;)

Bin mir aber, wie gesagt, auch noch unsicher.


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#8 von Mic , 04.01.2016 20:50

Sorry, ich wollte Euch mit „homöopathischen Dosen“ nicht auf den Schlips treten und das ist auch übertrieben und extrem ausgedrückt. War mehr so als Gedankenanstoß: was will man selber erreichen, und für wen ist der Mix gedacht, und wie ist dieser dann einzunehmen. Die Extrakte scheinen zwar breit gefächert, aber ich kann die Dosishöhe schwer einschätzen, und dann noch aufgeteilt auf 2-x Tage, da bin ich mir nicht sicher, ob das dann noch einen Effekt hat.

Ich hatte übrigens aus ähnlichen Gründen auch mal den Mix für ein paar Monate getestet: ich war dann heilfroh als alles verbraucht war, und ich nur noch 2 Tabletten als Multi (2 per day) brauchte, mir persönlich war das Handling mit den vielen Pillen too much. Ich konnte auch subjektiv nichts negatives feststellen beim Wechsel auf 2PD, aber das heißt auch nichts: nur bestimmte NEMs zeigen ja relativ schnell eine Wirkung, andere merkt man (vielleicht) erst nach Monaten. Q10 ist für mich so ein Kandidat, daher hab ich u.a. diesen Wert jetzt erst mal im Blut bestimmen lassen.


Mic  
Mic
Beiträge: 68
Registriert am: 26.05.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#9 von phil , 04.01.2016 21:48

Da der Mix schon relativ komplex ist und man ja sonst auch noch das ein oder andere zuführt, ist es wohl schwierig abzusehen wie es da synergistisch aussieht. Deswegen auch die Frage mit dem Piperin.

Die 2PD habe ich auch schon über längere Zeiträume jeden Tag genommen. Irgendwann hatte ich dann meist das Gefühl das mein System plötzlich unrund lief. Als ich dann wieder reduzierte, lief es besser. Deshalb nehme ich die auch schon nicht mehr jeden Tag.
Beim Mix hatte ich ein ähnlichen Gedankengang. Da sind schliesslich auch mindestens die gleichen Sachen wie im 2PD drin.
Das kann aber auch gut eine hoch individuelle Geschichte sein, die nur bei mir so ist.

Ich denke auch die halbe Dosis wird schon eine Wirkung erzielen. Ob man das jetzt immer merkt oder überhaupt wahrnimmt, steht auch wieder auf einem anderen Blatt.
Am schönsten wäre natürlich wenn man z.B. 2x jährlich die strunzschen Frohwerte durchchecken lassen könnte. Da könnte man selber oder auch jemand geschulteres bestimmt einiges ableiten. Aber wer kann sich das schon leisten?

Habe heute testweise 2x 5 Stk. genommen. Irgendwie scheint das Zeug schon in einem zu wirken. Nach der zweiten Einnahme war ich erst etwas beduselt und müde aber jetzt etwas später ziemlich klar und auch irgendwie etwas wärmer als sonst. Sind nur meine ersten Eindrücke.

Pillen find ich mittlerweile echt bequem. Nerven tun viel mehr einzelne Aminos und Pulver die man anrühren muss.
Taurin, DMAE, Cholin, DLPA, Tyrosin, Glycin, Creatin, Kochbananenmehl, Magnesium, Cystein, Glutamin. Gut, gibts nicht alles immer jeden Tag aber in Kapseln fänd ich es bequemer. Kostet dann natürlich auch viel mehr. Muss mal die Eigenproduktion von Kapseln starten


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#10 von Epe , 05.01.2016 07:41

Ich nehme den Mix auch seit kurzem. Mein Gedanke dahinter war einfach meine Ernährung ein bisschen zu unterstützen, obwohl ich mich sehr ausgewogen und mit viel Gemüse ernähre.
Nach dem Motto: better be safe than sorry :-)
Aber ich nehme den Mix nicht täglich und auch nicht (immer) 14 Kapseln. Zu den Mahlzeiten mal 3-5 Kapseln und das 2-3 mal am Tag. Ab und zu dann mal 2PD. Ich schaffe es auch mal ein paar Tage keine Supps zu nehmen :-D.

Habe den Mix heute morgen nüchtern (4 Pillen) nur mit ein bisschen Omega 3 genommen und ca. 20min später habe ich ein deutliches Hoch gefühlt. Ich war wach, fit und super drauf und das ohne Kaffee :-D


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#11 von Markus , 05.01.2016 14:23

Ich habe die Tabletten, nicht die Kapseln (9 Tabletten anstatt 14 Kapseln laut Empfehlung).

Als nicht homöopathisch epfinde ich da bei folgende Inhaltsstoffe, die man ggf. auch extra supplementieren könnte:

Grüntee-Extrakt
Brokkolikonzentratmischung
Hesperidin
Granatapfel-Extrakt
Trauben-und Traubenkern-Proanthocyanidin
NAC
Mariendistelextrakt

Zumindest bei voller Dosis und als Prophylaxe sind das nennenswerte Dosen, die hier enthalten sind. Wer also zwei oder mehr dieser Stoffe nehmen möchte ist m.E. nach mit dem MIx ganz gut beraten. Die halbes Dutzend weiterer Beerenextrakte kommen dann sozusagen noch gratis mit dazu.

Eine Dose reicht bei voller Empfehlung übrigens 35 Tage. Nehmen tue ich an Trainingstagen morgens zwei und mittags 1 2PD. Ansonsten meist 3/2/3 (plus extra Gamma tocopherole an diesen Nicht-Trainingstagen), für eine Person reicht bei 3 Trainhgstagen eine Dose so also gut 10 Wochen. Beachtet bitte, dass mit Casein einige Polyphenole nicht gut aufgenommen werden, ich mache das daher so, dass ich mind. 45 Minuten Abstand zwischen Mix-Tabletten und Casein einhalte. Ansonsten wirkt auch der enthaltene Sesamsamenlignan-Extrakt ähnlich wie Piperin für viele Stoffe als Absorbtionsbooster.


"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." (Thomas Mann, "Der Zauberberg")


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#12 von Dennis , 05.01.2016 15:21

Und wer sich Milchfrei ernährt hat das Problem mit dem Casein nicht.

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#13 von phil , 05.01.2016 17:14

Zitat
Noch eine Frage am Rande, habt ihr eine Ahnung was der Mix ausserhalb des Supersales kosten wird? Ich steig da aktuell nicht ganz durch bei der Preispolitik von LEF.



Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich glaube der aktuelle Super-Sale bedeutet "nur" 10% zusätzlichen Rabatt. Also nach dem Super-Sale dürfte alles genau 10% teurer werden für "registrierte Kunden". So war zumindest die Aussage in dem Prospekt welches ich heute mit meiner Lieferung erhielt. Wenn man bei LEF einen Haufen Sachen kommen lässt, sind natürlich auch 10% eine nette Sache.


Danke für den Input Markus. Das mit dem Casein hatte ich schon mal irgendwo gelesen aber nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Ich trinke i.d.R. morgens einen Whey-Shake mit einem Schuss Kokos- oder Mandelmilch (manchmal auch H-Milch oder nur mit Wasser). Da müsst ich noch mal recherchieren ob da Casein drin ist. Also bei H-Milch ist das klar.
Kokos- u. Mandelmilch scheint davon befreit zu sein. Beim Whey finde ich auf die schnelle gerade nicht heraus ob da auch Casein mit drin ist. Ich denke mal eher nicht. Dürfte also unkritisch sein.


Zum Homöopathieargument hatte ich auch begonnen zu recherchieren und auch sofort gesehen das das Granatapfelextrakt auch ruhig höher dosiert eingenommen werden darf. Da war mein erstes Ergebnis 180mg.
Schön das du das noch weiter ausgeführt hast !


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#14 von Markus , 06.01.2016 11:06

Milcheiweiß hat eine Molkenfraktion (10%) und eine Caseinfraktion (90%). Bei der Käsegewinnung fällt so etwa Molke an, das dort enthalene hochwertige Eiweiß ist eher ein Abfallstoff und die Käsenindustrie daher dankbar für die "Entklappung" an die Bodybuilder.

Von den Mengen her: ich sage volle Mix-Dosis und prophylaktisch. Also umgerechnet beim Granatapfel wären dies so 7o Gramm Saft. Bei der kleinen Studie mit dem Rückgang von Artheriosklerose wurden bei AFAIR 200ml Ergebnisse gefunden.


"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." (Thomas Mann, "Der Zauberberg")


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 06.01.2016 | Top

RE: LEF Mix, Einnahmemöglichkeiten

#15 von naklar! , 06.01.2016 16:09

Hey Markus,

mit den 45 Minuten meinst du doch bestimmt die Reihenfolge s, wie du sie geschrieben hast - zuerst der Mix, dann 45 min und danach Casein, denn:

Insofern Casein eine recht lange Magenverweildauer hat, sollte man streng genommen 12 Stunden ( !!?? ) keinen Quark gegessen, keine Milch getrunken, etc haben...
...oder läßt die resorbtionshemmende Wirkung nach einer gewissen " Anverdauung " nach?

Hofft ( Quark essend ): Eric


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.681
Registriert am: 15.10.2014


   

Life Extension und Swanson
Herz stolpern - Tri-Magnesium-Di-Citrat?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen