Suppenwürfel

#1 von Don90 , 04.01.2016 10:35

Ich nutze relativ gerne Suppenwürfel zum würzen.
Ich nutze es hauptsächlich für Gemüse- und Rindssuppen aber ich würze auch gelegentlich meine Gemüsemischungen damit.

Da die Inhaltsstoffe doch relativ fragwürdig sind wollte ich mich mal nach Alternativen erkundigen. Hat da jemand Tipps?

Ich weiß, die Menge dürfte verschwindend gering sein in unserer Ernährung und es ist wahrscheinlich kein Weltuntergang gelegentlich mit Suppenwürfel zu würzen. Mein Vorsatz für das neue Jahr war aber dennoch, noch mehr auf meinen Körper zu achten :)

LG


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Suppenwürfel

#2 von Cleo , 04.01.2016 11:26

Alternativen: Supenwürze selber machen oder Knochenbrühe verwenden oder guck mal im Bioladen oder bei DM, da gibt es einige wenige* (!) Produkte ohne Glutamat/Hefe/Hefeextrakt.

*= Du musst auch hier auf die Inhaltsliste schauen.


 
Cleo
Beiträge: 320
Registriert am: 02.04.2015


RE: Suppenwürfel

#3 von Markus , 04.01.2016 12:52


"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." (Thomas Mann, "Der Zauberberg")


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Suppenwürfel

#4 von Don90 , 04.01.2016 13:23

Super danke!

Mein Biomarkt wird leider von Vegetariern betrieben, das heißt leider keine Rindersuppe :/
Aber die Marke Erntesegen werde ich deffinitiv testen!

Danke!


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Suppenwürfel

#5 von Mic , 04.01.2016 18:55

Zitat von Don90 im Beitrag #1
Mein Vorsatz für das neue Jahr war aber dennoch, noch mehr auf meinen Körper zu achten :)


Super Vorsatz! Idealerweise noch heruntergebrochen auf konkrete Ziele, damit man auch weiß, wann man sie erreicht hat;)

Wie schon oben erwähnt ist es auch m.E. am besten, wenn Du Dir die Brühe selbst machst mit Gemüse und Knochen etc. Da kannst Du mehrere Liter vorbereiten und dann einfrieren. Ideal für einen verregneten Tag, den man mal zu Hause verbringt. Zwischendurch Haus verlassen ist auch kein Problem (entweder Herd ausmachen oder auf kleiner Flamme).
Ansonsten eben die Bio-Alternativen, aber mir persönlich schmecken diese nicht wirklich -- wahrscheinlich weil ich zu verwöhnt bin mit meiner selbst hergestellten Brühe...


Mic  
Mic
Beiträge: 68
Registriert am: 26.05.2015


RE: Suppenwürfel

#6 von str8_shooter , 06.01.2016 09:08

Einfach selber machen...
Die Basis-Produkte (Zwiebeln, Lauch, Sellerie, Möhren, Knoblauch, Petersilie) im Multizerkleinerer hacken, danach bei 50 - 75° im Backofen trocknen. Danach nochmal alles durch den Zerkleinerer und man hat eine Basis körnige Instantbrühe. Die ganzen anderen Zutaten wie z,B. Salz, Pfeffer, Curcuma, Muskat etc. kann man dann je nach Speise zufügen.

Für mich die beste Lösung, da auch die Bio- oder Reformhausprodukte unnötige Zusätze (Maltodextrin, Maisstärke etc.) enthalten.


str8_shooter  
str8_shooter
Beiträge: 49
Registriert am: 27.01.2015


RE: Suppenwürfel

#7 von southpaw , 08.02.2016 14:14

Futter für mich und meine Kollegen im Verdauungstrakt:

Salat aus:
- Ca. 1,5kg festkochende Kartoffeln
- Bund Petersilie
- 250g Matjes (ohne Öl)
- eine große Zwiebel
- Saft einer Limette
- Schuss Olivenöl
- Pfeffer

Kartoffeln kochen und mit den anderen Zutaten - vorher alles schön zerkleinern - in eine Schüssel und erkalten lassen.

Der Matjes hat genug Salz und wenn das ganze etwas steht und durchzieht verteilt es sich gut.

Lecker, günstig, schnell zu machen und ein guter Lieferant für: O3, RS und Inulin.


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


RE: Suppenwürfel

#8 von southpaw , 08.02.2016 18:34

Ach verdammt, der Post sollte in den "Was habt ihr heute gegessen"-Thread, den ich damit aus der Versenkung holen wollte! :D

Sorry fürs Hijacken deines Themas - bitte löschen falls möglich.


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


   

Vorratshaltung und Vorkochen
High Fat Low Carb Mahlzeiten

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen