Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#1 von Gelöschtes Mitglied , 28.12.2015 13:28

Hallo zusammen,

weiß jemand, ob Veganes Protein-Pulver sich weniger auf die Insulinausschüttung auswirkt?
Whey vertrage ich nicht so recht (Magen und Hunger). Kann dazu im Netz nichts finden.

Dankeschön
Sven


Einen Scheiß muss ich

zuletzt bearbeitet 28.12.2015 13:28 | Top

RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#2 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2015 08:22

PUSH :-)
Jemand dazu eine Meinung?


Einen Scheiß muss ich


RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#3 von H_D , 29.12.2015 10:07

Hängt ja letzten Endes nur von den Aminos (Leucin) ab oder

H_D  
H_D
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.09.2014


RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#4 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2015 10:22

Hallo Holger,

dachte Molkenprotein würde sich anders verhalten?

Hab nur das im Netz gefunden - weiß aber nicht ob das stimmt:

Zitat
Been doing more reading.Turns out that vegan protein powder offerings, like Pea, Hemp, Soy, etc., the plant-based stuff, do not surge insulin like the dairy protein powders. They appear to be a safe alternative for the ULC phase, if you NEED a powder source.Pea was getting a LOT of great reviews in the sport / lifting mags, back when it first emerged around 2009/2010. I'd say it is the best bet of the vegan options.As I said above, I will be running pea protein, as needed during ULC, and see how it goes.Cory



Zitat
It all depends upon your body-type and goals. Primarily, if you lean naturally towards an ectomorphic body (do not put on fat easily), or if you lean more towards the endomorphic end of the spectrum (put on fat easily). I'll tell you why, and it has to do with the insulin response...whey being far more insulinogenic than hemp. In an ectomorph or mesomorph, the insulin spike will promote muscle anabolism (muscle gain), but in someone who doesn't work out hard enough or is more mesomorphic, the insulin spike will promote fat anabolism (fat gain).

So, yes choose your protein wisely based upon your body type and goals. Personally I really enjoy whey, engage in regular intense weight training, and don't put on fat easily. So whey is the protein I choose when i want a protein shake. Suits me well.

Here's a link comparing whey to casein. The verdict is casein if you put on weight easily( http://www.ergo-log.com/wheycas.html ).


Einen Scheiß muss ich

zuletzt bearbeitet 29.12.2015 10:28 | Top

RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#5 von Chris (edubily) , 29.12.2015 10:32

Liegt daran, dass speziell Whey den Inkretin-Effekt fördert und die Insulin-Ausschüttung potenziert. Super für Diabetiker und KH-Liebhaber, nicht so gut für Leute, die ihr Insulin niedrig halten wollen (aus welchen Gründen auch immer).


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.

 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.470
Registriert am: 27.05.2014


RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#6 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2015 10:51

ok, Danke euch.
Werde es mal testen.


Einen Scheiß muss ich


RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#7 von Luna , 29.12.2015 11:24

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #5
Liegt daran, dass speziell Whey den Inkretin-Effekt fördert und die Insulin-Ausschüttung potenziert. Super für Diabetiker und KH-Liebhaber, nicht so gut für Leute, die ihr Insulin niedrig halten wollen (aus welchen Gründen auch immer).


Hallo Chris
Mir ist nicht klar, wieso der durch Whey provozierte Insulinausstoss für Diabetiker gut sein soll. Typ 1 kann keines produzieren und Typ 2 benötigt erhöhte Mengen, weil die Zellen nicht reagieren bzw resistent sind. Eine erhöhte Produktion stellt da doch auch eher eine erhöhte Belastung dar. Liege ich da falsch???
Lg Luna

 
Luna
Beiträge: 569
Registriert am: 28.05.2014


RE: Veganes Protein-Pulver -> Insulin-Response?

#8 von Chris (edubily) , 29.12.2015 12:55

Es kommt ein wenig darauf an, wie man das Problem des Diabetikers definiert.

Ab gewissen Stadien flacht die Insulin-Produktion zunehmend ab, die Restkapazität will man aber nutzen bzw. die volle Kapazität wiederherstellen, sodass die Spritze nicht unbedingt notwendig wird.

Der Inkretin-Effekt bezieht sich aber nicht nur auf die Insulin-Response, sondern auch auf Hormone, die vom z. B. vom Darm kommen, wie GLP-1.

GLP-1 stimuliert nicht nur die Insulin-Sekretion, sondern "heilt" ß-Zellen und, ganz wichtig, wirkt selbst als Insulin-Mimetikum und potenziert die Glykogen-Resynthese in Zielzellen. Tatsächlich kann GLP-1 alleine den Blutzucker normalisieren. Bei Diabetikern oder dicken Menschen ist (oft) zu wenig GLP-1 da.

Das ist der Grund, warum Whey therapeutisch genutzt werden kann bzw. dafür gerade getestet wird, recht vielversprechend.

Könnte man wunderbar kombinieren mit anderen Dingen wie resistente Stärke (2), die ebenfalls sehr profund den Glukose-Haushalt moduliert, wie erneut (hier: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26655398) gezeigt.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.

 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.470
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 29.12.2015 | Top

   

Falls jemand 100 Jahre alt werden möchte....
Graue Haare

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen