Lugolsche Lösung

#1 von Max , 28.12.2015 12:26

Hallo,

mein Wert "Freies T3 LIA" beträgt 2,91 pg/ml. (Normwert: 2,0 - 4,4)
(Mein TSH basal LIA: 2,45 mcgIU/ ml - Normwert: 0,27 - 4,2.)

Ich habe gerade Chris' Artikel über seine frühere Schilddrüsen-Unterfunktion und die Lugolsche Lösung gelesen.

1.) Weiß jemand, wie lange ich ungefähr je 1 Tropfen Lugolsche Lösung täglich einnehmen sollte, bis ich einen FT3-Wert von 4,4 pg/ml erreiche?

2.) Gibt es noch jemanden, der so gute Erfahrungen gemacht hat mit Lugolscher Lösung?


Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014


RE: Lugolsche Lösung

#2 von Chris (edubily) , 28.12.2015 13:46

Hast du die Suchfunktion im Forum genutzt? Dazu sollte es einige Threads geben.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.740
Registriert am: 27.05.2014


RE: Lugolsche Lösung

#3 von Max , 28.12.2015 17:14

In den Threads steht nichts über die Dauer der Einnahme und anschließende FT3-Werte nach Einnahme der Lugolschen Lösung.


Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014


RE: Lugolsche Lösung

#4 von Epe , 28.12.2015 17:26

Hey Max,

ich glaube doch, das du dazu hier einiges findest. Sonst kann ich dir noch die Jod Facebook Grupper empfehlen, wenn du dich mehr mit dem Thema beschäftigen möchtest. Allerdings wirst du da auch keine genaue Anleitung bekommen wie du was zu machen hast. Ich kann dir von mir sagen, das ich LL über 6 Wochen genommen habe und mein FT3- Werte haben sich von 2,6 auf 3,5 erhöht bei täglich 5 tropfen 12% Auserdem solltest du an die Kofaktoren denken, die im Vorfeld stimmen sollten und es sollte vorher abgeklärt werden ob deine Schilddrüse i.O ist Antikörper etc. Alle Infos findest du hier in den Threads, Artikeln und in der Jod Gruppe ;-)


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Lugolsche Lösung

#5 von Max , 28.12.2015 20:31

In Michalks Buch heißt es auf Seite 124 (oben):
"Genaue Informationen zur Dosis etc. erhalten Sie auf meiner Seite."

Ich vermute, dies ist damit gemeint:
"Da mir aber bewusst war, dass ich mit 200mcg pro Tag nicht weit komme, habe ich mir Lugolsche Lösung in der Apotheke gekauft. Lugolsche Lösung ist eine sehr hochdosierte Jod/Jodid-Lösung, die pro Tropfen bis zu (ca.) 5mg Jod/Jodid liefern kann. Das wäre also das >20-fache von dem, was ich pro 200mcg-Tablette nehmen würde."

Ich habe schon gemerkt, dass Chris sehr dünnhäutig auf Kritik an seinem Buch reagiert -
aber ist das seriös, im Buch auf die Website zu verweisen, dort rätselt man lange herum, welche Passage er in seinem Buch gemeint haben könnte
und auf meine Frage hier im Forum gibt er mir die Antwort, ich solle in den Fäden suchen ... ?



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 28.12.2015 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#6 von naklar! , 28.12.2015 21:47

Hey Max,
das liegt daran, daß es in diesem Zusammenhang DIE Dosis nicht gibt - würdest du die verschiedenen Berichte hier lesen - ich habe es auch nur am Rande - dann würdest du bemerken, daß es oftmals eine sehr langwierige Abfolge von probieren, nichts merken, erhöhen, nachmessen, oder andersrum:
probieren, sich komisch fühlen, halbieren, nachmessen und und und ....ist, die letztendlich zum Erfolg geführt hat.

Auch wenn du es gerne so hättest - keiner hier wird dir sagen " Nimm 2 Wochen 5 Tropfen am Tag und alles wird gut."

Du solltest aus den Erfahrungen anderer lernen, selbst probieren = erfahren und : Bestenfalls dann darüber berichten.
Aufdaß auch andere dann "deinen Faden durchsuchen" - "müssen".

Gruß, Eric


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 28.12.2015 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#7 von vera8555 , 29.12.2015 10:41

Hallo Max,

Chris präsentiert die Möglichkeiten, nicht die Lösung.

Gruss, Vera



vera8555  
vera8555
Beiträge: 328
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 29.12.2015 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#8 von Max , 29.12.2015 11:09

okay, aber für eine überarbeitete Version des Buches erlaube ich mir den Vorschlag, bei Verweisen auf die Website jeweils eine genaue Angabe zu machen.


Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014


RE: Lugolsche Lösung

#9 von kölnernorden , 29.12.2015 11:24

Das ist - um es auf dein Metier zu übertragen - so als würdest du der Bundesregierung vorschlagen bei der Überarbeitung des Mord-/Totschlagkomplexes ein exaktes Strafmaß in den Gesetzestext zu schreiben.


kölnernorden  
kölnernorden
Beiträge: 49
Registriert am: 11.10.2014


RE: Lugolsche Lösung

#10 von Max , 29.12.2015 11:42

Dummes Zeug, du hast nicht verstanden, was ich meine !

Bist du Angestellter ("larbin") von Michalk?



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 29.12.2015 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#11 von naklar! , 29.12.2015 11:47

Ne, ich versuchs mal anders:

Was ist los mit dir?
Soweit ich das in diesem Forum verfolgt habe, bist du doch kein 20 jähriger ( bei dem ich ein solches Verhalten zwar nicht gutheißen, aber doch eher verstehen könnte ), sondern ein erwachsener Mann 40+, oder?
Angenommen, du agierst in deinem Altag genauso wie in diesem Forum, solltest du dein Verhalten - zu deinem eigenen Besten - dringend therapieren. Ob selbst, oder mit Hilfe mußt du entscheiden.

Aber dieses Schwanken zwischen, Rechthaberei, Beleidigungen, Unterstellung bis hin zu Verschwörungsansätzen und dann wieder Mea Culpa zeigt schon Borderlinetendenzen.

So schafft man sich keine Freunde und - noch schlimmer: Man mag sich selbst nicht leiden!

Lerne einzuschätzen, wie angespannt du gerade bist. Kontrolliere den Impuls, gerade jetzt etwas sagen, schreiben zu müssen. Lerne, die Anspannung zu senken und überdenke das Problem dann neu.


Ich übe das noch - obwohl ich es schon vor 8 Jahren unter Anleitung gelernt habe :-)
Aber weißt du was? Borderliner oder nicht:

Jeder sollte das üben, sein Leben lang.



Gruß, Eric


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 29.12.2015 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#12 von phL , 29.12.2015 20:26

+1 :)


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Lugolsche Lösung

#13 von CaptainHungerhaken , 01.01.2016 15:11

Starker Post @ naklar!
Volle Zustimmung!


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Lugolsche Lösung

#14 von Cluhtu , 22.01.2016 05:45

Wen es interessiert: http://de.sott.net/article/20382-Jod-Unt...-verandern-kann

Der Artikel fast alle wichtigen Informationen zusammen.


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 22.01.2016 | Top

RE: Lugolsche Lösung

#15 von bruno , 22.01.2016 16:42

Auch bei Jod sollte wohl eine vorherige Messung erfolgen nehm ich an. Wird Jod im Urin gemessen?


bruno  
bruno
Beiträge: 150
Registriert am: 22.12.2014


   

Wie ich meine Schilddrüsenunterfunktion selbst behandeln konnte
Wie der Botenstoff Dopamin dein Leben bestimmt

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen