Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#1 von ginandjuice , 17.12.2015 09:15

Hallo nachfolgend möchte ich über mein Vitamin D3 Experiment berichten. Los geht es kommende Woche Do-Fr, da ich da die Blutergebnisse des 25-OH Werts habe. Dann werde ich mir auch Super K besorgen. Ich nehme durchgehend 20.000 IU, ohne aufzudosieren.


Lg


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#2 von ginandjuice , 17.12.2015 10:16

Hab mir nun Carlson Labs 5 mg (MK4) x 180 caps für 40 .--- bei iherbs bestellt. Hoffentlich kommt es durch den Zoll.


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#3 von carpi_flexor_radialis , 17.12.2015 12:23

Ich habe gerade eine Vitamin D Kur hinter mir.
6 Tage lang 100'000 IE zusammen mit K2 und nun nehme ich eine Erhaltungsdosis von 12'000 IE.
Grosse Veränderungen habe ich bei mir nicht beobachten können, das Feeling ist noch gleich,
bis auf eine leichte Kraftsteigerung (Bankdrücken), das kann aber auch durch andere Faktoren beeinflusst worden sein.

Bin auf Dein Experiment gespannt! :-)

Wie hoch ist Dein Ausgangswert?



 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014

zuletzt bearbeitet 17.12.2015 | Top

RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#4 von ginandjuice , 17.12.2015 15:08

Hi, der Wert wird erst Montag bestimmt - hoffe, dass ich die Ergebnisse dann vor Weihnachten habe. Hast du 100.000 IE pro Tag genommen? Wieviel k2 jeweils?

Und nach welcher Formel ?? Ich hab das hier gefunden im net http://www.melz.eu/index.php/formeln/vit...-substituierung


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 17.12.2015 | Top

RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#5 von Markus , 17.12.2015 15:23

Du nimmst aktuell 20.000 IU und lässt nächsten Montag messen?


Stolzes Mitglied im Verein zur Rettung von dem Genitiv


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#6 von ginandjuice , 17.12.2015 15:28

Ne, natürlich warte ich die BE ab, um den Ist-zustand zu beurteilen. Erst dann führe ich voraussichtlich 20.000 iu zu.


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#7 von Je , 17.12.2015 19:47

K2 MK-7 wäre besser, da es länger im Blut verweilt als MK-4.
20.000 IE scheinen mir etwas gering zum Auffüllen, das ist ja kaum mehr als eine Verdopplung der Erhaltungsdosis. Rechnest du mit einem relativ hohen Ausgangswert oder hast du Angst vor negativen Begleiterscheinungen?


 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#8 von terrarianer , 17.12.2015 21:18

Nimmst du auch Magnesium zu dem Vitamin D?


 
terrarianer
Beiträge: 323
Registriert am: 24.04.2015


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#9 von carpi_flexor_radialis , 18.12.2015 14:02

Du kannst bei Vitamin D3 plus K2 nichts falsch machen.
Ich an Deiner Stelle würde D3 höher dosieren und kuren. Meine Dosis war 100'000 IE am Tag plus 210 Mikrogramm K2 (Mk7) und ich lebe noch
Als Erhaltungsdosis nun 12'000 D3 und 75 Mikrogramm K2 (Mk7). Gemessen wird wieder im Januar.

Mk7 und Mk4 haben andere Vor- und Nachteile. Der K2 Thread ist lesenswert! =)



 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014

zuletzt bearbeitet 18.12.2015 | Top

RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#10 von ginandjuice , 18.12.2015 14:45

Hallo,

ich hab hier MG Citrat bzw. von Myprotein ZMA. Zwecks MK4- und 7, hab ich den Thread hier gelesen, Markus findet soweit ich in Erinnerung habe MK4 besser. Nichtsdestotrotz hab ich von ebay.co.uk MK7 Kapseln 500mcg geholt. Werde sie dann alle 2-3 Tage einnehmen.
Zum Punkt auffüllen: Ich bin mir da nicht so sicher mit der Dosierung. Ich dachte evtl. daran 50.000 IU pro Tag zu nehmen, dazu eine Kapsel 5mg MK4, und das 1 Monat lang.
Ich bin mir wie gesagt nicht so sicher? Wäre ein schnelleres Aufdosieren besser??

vielen Dank.

Grüße


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#11 von phil , 18.12.2015 15:32

Soweit ich das bzgl. Vitamin D einschätzen kann, kann man sagen das ein schnelles auffüllen sicher ist und i.d.R. auch unproblematisch, vor allem wenn man auch an Vitamin K2 denkt.
MK4 hat halt eine ziemlich kurze Verweildauer im Körper.
Das Produkt Super K von LEF ist für solche Zwecke schon ziemlich ideal finde ich. Dort sind beide Formen enthalten. Das nehme ich auch alle 2Tage.

http://www.melz.eu/index.php/formeln/vit...-substituierung
Hier könntest du dir eine passende Dosis berechnen. Füll doch über einen Zeitraum von 7-10 Tagen auf, dann passt das schon.

Besser ist daran, das dein Vitamin D Spiegel schnell wieder in Ordnung ist. Gibt, weil es eben relativ unproblematisch ist, keinen Grund es auf die lange Bahn zu schieben.



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 18.12.2015 | Top

RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#12 von ginandjuice , 18.12.2015 16:24

Ich hab in dem Buch "hochdosiert" gelesen, dass 50.000 IU den Hunger sehr gut dämpfen und zum abnehmen geeignet sind. Das ist auch der Grund, weshalb ich 30 Tage präferiere.


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 474
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#13 von phil , 18.12.2015 16:30

Mir hat für Hungergefühl etwas intermitierendes Fasten und Verzicht auf sehr kcal-dichte Nahrungsmittel, vor allem Zuckerbomben, viel gebracht. Das nur am Rande.

Wenn 50.000 IE Vit D auch etwas helfen, warum nicht. Ich würde es trotzdem ausrechnen wie lange du die dann nehmen kannst, bis du auf einem sonnigen Pegel angekommen bist.

Als Zielwert würde ich erstmal das untere Spektrum anpeilen von dem was z.B. Strunz empfiehlt(http://www.drstrunz.de/media/frohmedizin_082-091.pdf siehe Vitamin D (25-OH-Chol.)). Ich glaube das wird hier im Forum auch oft empfohlen. In etwa 70 μg/l.



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 18.12.2015 | Top

RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#14 von Siggi , 29.12.2015 22:22

Erhaltungsdosis von 12.000 I.E. würde ich nocheinmal überdenken...


Beste Grüße

Kim N. Berking
Coach, Autor, Kraftdreikämpfer

Meine neusten Artikel auf
Aesirsports: Astaxanthin: König aller Antioxidantien
The Zone: Atemkniebeugen


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Mein Vitamin D3 Experiment (hochdosiert)

#15 von carpi_flexor_radialis , 01.01.2016 14:39

Hab ich bereits Ich nehme 5000IE als Erhaltung, das reicht bestimmt aus.

Hm, vom Sättigungseffekt hab ich nichts gemerkt. Ich sehe auch kein Grund mehr, das Auffüllen auf die lange Bank zu schieben.
So kurz ist doch viel stressfreier.


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


   

Erfahrungen mit L Carnitin und Testosteron?
Woran erkennt man einen Darmpilz?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen