Schwindel und Schmerzen

#1 von Cluhtu , 16.12.2015 01:07

Moin Leute,

immer wenn ich mich strecke wird mir extrem schwindlig und schwarz vor Augen. Ich muss mich dann immer irgendwo anhalten, um nich umzukippen. Das hält dann so um die 5 - 10 Sekunden an und danach geht es wieder. Am schlimmsten ist es, wenn ich tief einatme, die Arme nach oben strecke und mich dann mit den Armen nach hinten strecke, also ein Hohlkreuz mache.

Dabei krieg ich noch dazu einen ziemlich starken Dehnungsschmerz unterhalb und mittig der Rippen. Im Bereich des Zwerchfells. Das fühlt sich an, als wäre da etwas extrem verspannt oder verklebt.

Kann mir jemand erklären, was die Ursachen für den Schwindel und den Schmerz sind?

Dankeschön

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#2 von EvPow , 16.12.2015 10:13

Würde auf Problem (ggf. Bandscheibenvorfall) in der HWS tippen.

EvPow  
EvPow
Beiträge: 246
Registriert am: 23.04.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#3 von Cluhtu , 16.12.2015 16:04

Ok und was habe ich jetzt für Möglichkeiten, falls das wirklich mein Problem ist?

Physiotherapeut? Dehnen?

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#4 von Gelöschtes Mitglied , 16.12.2015 16:12

Bei dem Verdacht auf keinen Fall selbst rumdoktern!

Zum Orthopäden und abklären was es genau is, ggf. über ein MRT und danach so schnell wie möglich behandeln lassen wenn sich der Verdacht bestätigt!

Ein Bandscheibenvorfall in der HWS ist nicht witzig und MUSS PROFESSIONELL behandelt werden!
Wenn das nicht schnell und gut genug passiert, droht eine OP und die kann lebensgefährlich und extrem schwierig sein, je nachdem an welchem Wirbel das ist.

Eine Kollegin hat >6 Monate nach einem Chirurgen gesucht der es sich traut sie zu operieren und jetzt auch nach der OP noch Probleme..

LG Jens


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda


RE: Schwindel und Schmerzen

#5 von phil , 16.12.2015 16:12

Erstmal abklären lassen würde ich sagen.

 
phil
Beiträge: 1.035
Registriert am: 24.03.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#6 von Luna , 16.12.2015 17:25

Hallo
Ich hatte vor ca. 10 Jahren einen Bandscheibenvorfall im Bereich der HWS (C6-C7 und Vorwölbung von C5-C6). Nachgewiesen mittels MRT.
Bei mir waren damals folgende Symtome da: brennender Schmerz vom Hals bis in die Hand und dort besonders im Zeigefinger. Ein Gefühl als ob man einen glühenden Draht im Arm hätte. Besonders Liegen war richtig unangenehm.
Behandelt über manuelle Therapie. Damit waren die Symptome nach ein paar Mal weg. Ich hatte nach 1-2 Jahren nochmal kurz Probleme. Seitdem nicht mehr. Wenn es mal "zwickt" und leicht "verklemmt" ist, bekomm ich es durch Dehnung (Übungen vom Physio) selber wieder hin.
Es muss also nicht immer ein so großes Problem werden, wie unten beschrieben.
Dir alles Gute!
Luna


 
Luna
Beiträge: 569
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 16.12.2015 | Top

RE: Schwindel und Schmerzen

#7 von Cluhtu , 19.12.2015 08:01

Danke schon mal für die Hinweise. Können denn ein dauerhaft verspanntes Zwerchfell durch Stress und geschwächte Nebennieren auch Gründe für sowas sein?

Wenn ich irgendwas an der Wirbelsäule hätte, würd ich das doch viel stärker und durch andere Symptome merken?

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#8 von Je , 19.12.2015 08:58

Nicht unbedingt, ein Bandscheibenvorfall z.B. ist nicht immer auch mit starken Schmerzen verbunden.
Oder leichte Rückenschmerzen, die oft als Folge von Unserem Sitzverhalten/Verspannungen abgetan werden, können auch ein Hinweis auf Entzündungen sein.

 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Schwindel und Schmerzen

#9 von Cluhtu , 19.12.2015 09:48

Also Rückenschmerzen und einen verspannten Nacken habe ich nahezu immer.

Dann muss ich das auch mal angehen. Alles leicht gesagt.

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#10 von H_D , 19.12.2015 11:18

Zitat von Cluhtu im Beitrag #7
Danke schon mal für die Hinweise. Können denn ein dauerhaft verspanntes Zwerchfell durch Stress und geschwächte Nebennieren auch Gründe für sowas sein?

Wenn ich irgendwas an der Wirbelsäule hätte, würd ich das doch viel stärker und durch andere Symptome merken?

rückenschmerzen sowie Schwindel (niedriger Blutdruck) sind Symptome für eine Nebennierenschwäche

H_D  
H_D
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.09.2014


RE: Schwindel und Schmerzen

#11 von Cluhtu , 19.12.2015 13:32

Dann trifft das schon mal zu. Ich werd wohl trotzdem mal nen Physio aufsuchen. Fühl mich allgemein noch nich so wohl in meinem Körper. ;)

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#12 von CaptainHungerhaken , 13.02.2016 23:08

Und, was wars? Haste ne Lösung gefunden?

CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Schwindel und Schmerzen

#13 von Cluhtu , 14.02.2016 07:17

Ich vermute meine Nebennieren, hypokalorisches Essen und ein verspanntes Zwerchfell.

Anscheinend wirkt das Dehnen bei mir ähnlich wie Aufstehen, da die Extremitäten stärker versorgt werden müssen. Bei einer NNS funktioniert das aber alles nicht mehr richtig.

Die Schmerzen kamen/kommen von einem verspannten Zwerchfell durch meine Angststörung. Seit ich täglich den Bauch dehne, ist auch das besser geworden. Vermutlich spielen hier aber auch meine Verdauungsstörungen und die Verwachsungen im Bauchraum eine Rolle.

Am Nacken hab ich aber auch irgendwas, da hab ich demnächst ne Physiotherapie für.

Danke der Nachfrage. :)

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#14 von Eskel , 14.02.2016 12:01

Was nimmst du denn für NEMs bzw. was hast du genommen?

Eskel  
Eskel
Beiträge: 50
Registriert am: 28.01.2016


RE: Schwindel und Schmerzen

#15 von Cluhtu , 14.02.2016 12:22

Momentan nehm ich Omega 3, 2PD und den Mix, Lecithin, Algen, Tyrosin, B-Gos, Inulin, Oligofructose, resistente Stärke, Jod, Kakao, Kurkuma, Zimt, usw.

Die Ernährung enthält viele marine Nährstoffquellen. Dazu täglich Eier, Haferflocken und sonstige pflanzliche Lebensmittel, damit der Ballaststoffanteil stetig steigt. Will mal auf 100g Inulin pro Tag kommen. Das scheint früher täglich der Fall gewesen zu sein.

 
Cluhtu
Beiträge: 585
Registriert am: 26.02.2015


   

Haarausfall
5-htp

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen