RE: Schwindel und Schmerzen

#16 von Eskel , 14.02.2016 18:09

Mh, schon bischen komisch. Deine Art von Schwindel klingt eigentlich nach Hypotonie und/oder Blutarmut.
aber allein durch die 2pd (du nimmst auch 2 pro Tag?) müssten die meisten Ursachen dafür eigentlich abgedeckt werden. Außer du hast noch ne 2PD wo Folsäure drin ist statt Methylfolat und du zufällig eine derjenigen bist, die Folsäure nicht verwerten können. Das kriegt man dann nur durch ausprobieren raus.

Denkar ist allerdings noch ne Hypotonie durch Vitamin D Mangel. Mit den 2k iE aus der 2PD kommt man nicht auf einen anständigen Wert. Das kann erst recht bei chronisch Kranken der Fall sein. Teilweise haben Leute schon absurd viel gebraucht, um ihren Wert auf 40-50 zu bringen.

der verspannte Nacken und so spricht für nen mindestens leichten Magnesiummangel.

Hast du den Schwindel schon gehabt, bevor du angefangen hast, das ganze zeug zu schmeißen?


Eskel  
Eskel
Beiträge: 42
Registriert am: 28.01.2016

zuletzt bearbeitet 14.02.2016 | Top

RE: Schwindel und Schmerzen

#17 von Cluhtu , 14.02.2016 18:21

Nehm ich alles und alle Werte sind gut. MTHF is drin und nehm ich auch extra. Blutarmut hab ich auch keine. Hypotonie hab ich aber ziemlich stark.

Vitamin D nehm ich auch noch extra. 50000 IE in der Woche und den Health Booster von LEF täglich.

Magnesiumcitrat und Glycinat gehen null, da krieg ich sofort Durchfall. Werd mir da mal den Magnesium Mix von LEF anguckn, der hat unterschiedliche Formen. Vielleicht geht das.

Den Schwindel hab ich seit Jahren. Deswegen vermute ich ja auch eine NNS, weil es eben auch passiert, wenn ich aufstehe.

Seit ich hyperkalorisch und regelmäßig, ohne zu langes fasten, esse, ist es besser geworden.

Hab ja noch viele andere Probleme wie Ängste, nen Reizdarm, usw. Siehe meinen Thread hierzu: Angststörungen, Panikattacken und chronischer Stress (7)

 
Cluhtu
Beiträge: 579
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 14.02.2016 | Top

RE: Schwindel und Schmerzen

#18 von Eskel , 14.02.2016 19:20

oha, das ist mies :(

Und du scheinst echt schon alles abzudecken, was man überhaupt so nehmen könnte, bis auf Mag. Aber ein Mag-Mangel verursacht ja eig. auch keine Hypotonie.

wenn du in die Richtung was probieren willst, kannst du auch Magnesium-malat abchecken. Das soll ebenfalls kaum Durchfall provozieren. Allerdings sagt man das über Glycinat auch...

Eskel  
Eskel
Beiträge: 42
Registriert am: 28.01.2016


RE: Schwindel und Schmerzen

#19 von Cluhtu , 14.02.2016 19:31

Jop, Malat wollt ich auch noch probieren. Kann mir aber nich vorstellen, dass es damit besser ist.

Meine größten Probleme sind leider immer noch mein Reizdarm und meine Psyche mit der Lustlosigkeit und den Ängsten. Das wird zwar alles stetig besser, aber das geht mir vieeel zu langsam.

 
Cluhtu
Beiträge: 579
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#20 von Eskel , 14.02.2016 21:04

reizdarm mh.. hast du ständig Durchfall? wenn ja, würden auf die Weise schon mal viele Nährstoffe verloren gehen. Da könnte man versuchen den Stuhl mit Flohsamenschalen und/oder Bierhefe wieder Form zu geben.

Eskel  
Eskel
Beiträge: 42
Registriert am: 28.01.2016


RE: Schwindel und Schmerzen

#21 von Cluhtu , 14.02.2016 21:25

Durchfall hab ich zum Glück nicht. Zumindest die letzte Zeit. Hab dafür halt durchgehend Blähungen und Schmerzen. Wobei ich da unermüdlich am machen bin und mich viel belese.

Momentan nehm ich viele Ballaststoffe wie Glucan, Inulin, B-Gos, Oligofruktose, Kakao, usw. über Bohnen, Haferflocken und als Pulver ein. Mal sehen, wie das die nächsten Wochen wird. Wenigstens is der Bauch auf nem guten Weg. B-Gos is sogar ganz neu im Einnahmeschema. Davon erwarte ich viel.

 
Cluhtu
Beiträge: 579
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#22 von phL , 14.02.2016 21:30

Hi Cluthu,

welches Glucan nimmst du derzeit ein?

phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#23 von ChristineH , 14.02.2016 21:48

Zitat von Cluhtu im Beitrag #21
Momentan nehm ich viele Ballaststoffe wie Glucan, Inulin, B-Gos, Oligofruktose, Kakao, usw. über Bohnen, Haferflocken und als Pulver ein.



Warum versuchst Du es nicht mal damit, grade die FODMAPs und die potentiellen Gluten-Kreuzallergene (Hafer usw.) wegzulassen?
http://www.thepaleomom.com/2012/08/modif...ntolerance.html
http://www.thepaleomom.com/2013/03/glute...ving-it-up.html

Es gibt auch andere Ballaststoffe, die Du vermutlich besser verträgst. Mir scheinen *gerade* die Dinge, die Du oben aufzählst, die heftigen Darmprobleme zu verursachen.

 
ChristineH
Beiträge: 397
Registriert am: 31.01.2016


RE: Schwindel und Schmerzen

#24 von Cluhtu , 15.02.2016 06:46

Low-Fodmap sorgt 1. nur dafür, dass die Biodiversität stark sinkt und die Verdauung zumindest bei mir noch schlechter wird. Hab eh 25% weniger Bifidos und Laktos. Da kann ich noch weniger nich gebrauchen. 2. hat mir das austesten der Diät meine Mukosa und mein Biom zerschossen und auch noch etliche Unverträglichkeiten eingebracht.

Gluten und Casein hatte ich 6 Monate vollständig draußen, die beiden sins auch nich. Die jetzigen Haferflocken sind mit < 20ppm glutenfrei.

B-Gos isn Ballaststoff der 2. Generation von Bimuno und wirkt sau gut gegen Ängste und Stress, da er Cortisol stark senkt und die guten Bakterien schnell erhöht. Gleichzeitig wirkt er besser als Inulin, Oligofruktose und Stärke, macht aber keine Probleme wie die ganzen Fodmaps. Studien findest du auf www.bimuno.com

 
Cluhtu
Beiträge: 579
Registriert am: 26.02.2015


RE: Schwindel und Schmerzen

#25 von ChristineH , 15.02.2016 09:34

Zitat von Cluhtu im Beitrag #24
Low-Fodmap sorgt 1. nur dafür, dass die Biodiversität stark sinkt und die Verdauung zumindest bei mir noch schlechter wird. Hab eh 25% weniger Bifidos und Laktos. Da kann ich noch weniger nich gebrauchen.


Die Biodiversität erhöhe ich durch selbstgemachte Fermente, man kann auch bei low FODMAP viele Ballaststoffe essen, aber eben die, die die guten Bakterien füttern. Getreide bspw. füttert die falschen. Man *kann*, das gebe ich zu, bei low FODMAP Fehler machen und hungert dann das Mikrobiom aus.

Zitat von Cluhtu im Beitrag #24
Gluten und Casein hatte ich 6 Monate vollständig draußen, die beiden sins auch nich. Die jetzigen Haferflocken sind mit &lt; 20ppm glutenfrei


Den Link zur Kreuzallergie hast Du gesehen bzw. weißt, was das ist? Die Haferflocken sind zwar glutenfrei, aber Dein Körper erkennt das ähnliche Allergen und denkt eventuell, es sei Gliadin (Weizen-Gluten).

Ich muss jetzt außer Haus, aber ggf. heute abend mehr (falls gewünscht).

 
ChristineH
Beiträge: 397
Registriert am: 31.01.2016


RE: Schwindel und Schmerzen

#26 von Cluhtu , 15.02.2016 13:40

Jop, weiß ich soweit alles. In meinem Fall hat mir das Weglassen vom Getreide aber nicht geholfen und ich bin immer noch am rumtesten.

Ich hatte jegliche Samen und Milchprodukte draußen, da ich austesten wollte, ob es daran liegt. Das war und ist aber nicht das Problem und ich weiß, dass diese zwei bei jedem Probleme machen, auch wenn man es nicht direkt spürt.

Deswegen versuch ich ja momentan mit den vielen Ballaststoffen und besonders B-Gos dafür zu sorgen, dass ich wieder mein Biom und meine Mukosa aufbaue und dadurch mehr vertrage. Hilft mir bisher echt gut.

Kombucha und Sauerkraut mache ich mir auch selbst. Hilft aber bisher nicht sooo arg.

Trotzdem danke soweit. :)

 
Cluhtu
Beiträge: 579
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 15.02.2016 | Top

   

Haarausfall
5-htp

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen