Mikroadenom

#1 von ginandjuice , 07.12.2015 16:17

Hallo,

nachfolgend Blutwerte von Juli. Fällt euch dabei irgend etwas auf? Von Medizinischer Seite wurde eine Erkrankung ausgeschlossen. Andererseits besteht das Mikroadenom ja immer noch - es ist ja da. Und auch die Beschwerden wie Müdigkeit/Kraftlosigkeit, Schlafstörungen...

Bin gespannt auf eure Meinung






|addpics|30g-1-9414.jpg,30g-2-134c.jpg,30g-3-f0d0.jpg|/addpics|


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mikroadenom

#2 von MadRichie , 07.12.2015 17:12

Kenn jetzt die Vorgeschichte nicht, aber mir fällt auf dass dein IGF-1 ziemlich hoch ist.
In einer BBC-Reportage über Intermittent Fasting wurde ein hoher IGF-1 Spiegel mit einer höheren Krebswahrscheinlichkeit etc in Verbindung gebracht und wie das Thema schon verrät wurde mittels 5/2 - IF der Wert drastisch gesenkt.
Bin kein Mediziner der das sauber beurteilen kann, nur so als Informationswiedergabe aus dem WWW ;)

( Der Beitrag auf deutsch übersetzt kam hier: http://www.spiegel.tv/filme/bbc-fasten-macht-gluecklich )


MadRichie  
MadRichie
Beiträge: 215
Registriert am: 14.09.2015


RE: Mikroadenom

#3 von ginandjuice , 08.12.2015 07:38

merci, die Doku ist mir bekannt. Allerdings findet Chris den hohen IGF-1 Wert positiv... fällt euch hinsichtlich meiner Hormonwerte irgendwas auf?


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mikroadenom

#4 von wmuees , 08.12.2015 09:36

Deine Hirnanhangdrüse produziert zu wenig LH und FSH. Deshalb ist Dein Testosteron so gering. Und deshalb bist Du so fett geworden. Die Werte in Verbindung mit dem Mikroadenom als Ursache bedeuten, dass Du in Zukunft Testosteron extern zuführen musst. Sonst kommst Du aus Deinem Loch nicht raus.

Such Dir einen Endokrinologen, der Dich vernünftig behandelt.

Der Ratschlag im Untersuchungsbericht, erst abzunehmen, weil dann auch das Testosteron mehr wird, ist durch nichts begründet. Da will jemand das Pferd rückwärts reiten.

Testosteron gibt es als Gel zum Auftragen auf die Haut, das preiswerteste ist z.Z. Testotop.

Been there, ....


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Mikroadenom

#5 von ginandjuice , 08.12.2015 11:23

Danke, das hilft mir weiter. Ich werde um ein erneutes Blutbild bitten


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mikroadenom

#6 von Chris (edubily) , 08.12.2015 11:41

Hier mal ein Dankeschön an wmuess - deine Beiträge zum Thema Testosteron sind immer sehr bereichernd, man merkt einfach, dass du selbst erlebt hast. Sehr wertvoll für andere, die ernsthafte T-Probleme haben!


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Mikroadenom

#7 von ginandjuice , 08.12.2015 13:04

Hi,

ich hab ganz vergessen, dass kurze Zeit vor der Untersuchung im Universitätsklinikum ein Blutbild von meinem Endo gemacht wurde, dabei war das Testo normwertig. Das irritiert mich und war wohl Hauptgrund dafür, dass mein Endo kein Handlungsbedarf gesehen hat?!

|addpics|30g-4-4742.jpg|/addpics|


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 08.12.2015 | Top

RE: Mikroadenom

#8 von wmuees , 08.12.2015 22:06

Das Testo in diesem Blutbild ist aber untere Grenze - das ist wohl einfach zu wenig für Dich. Und das hohe Prolaktin aus dem Tumor ist ja deutlich zu sehen.

Wirst Du eigentlich dagegen behandelt?
http://www.eesom.com/go/LNGFB06I1FEO6WD86ZEUZLM2HFCG5LQ6


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Mikroadenom

#9 von ginandjuice , 09.12.2015 11:05

Hi,

nein, die Nachuntersuchung (die Bilder hab ich im ersten Post gepostet) folgte ja 1-2 Wochen danach, und da ergab sich normales Prolaktin. Genauer gesagt haben sich Prolaktin und TSH "normalisiert". Wie kommt das????
Liegt es daran, dass die Blutentnahme erst gegen Nachmittag erfolgte?

Wundert mich natürlich sehr. Und mein Endo geht leider komplett nach Blutwerten.


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.12.2015 | Top

RE: Mikroadenom

#10 von ginandjuice , 10.12.2015 16:10

Hey.

Fällt euch noch spontan etwas ein? Ich hab diesen Samstag ein Telefonat mit meinem Endokrinologen und ich muss ihn überzeugen, dass er zumindest ein Blutbild macht ... was kann ich konkret ansprechen? Das LH, Fsh?

Lg


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mikroadenom

#11 von ginandjuice , 12.12.2015 15:32

Update:


Heute nachmittag hab ich endlich mit meinem Endo telefoniert. Unter dem Vorwand erheblich an Gewicht zugenommen zu haben + andere Burnouttypische Beschwerden, habe ich ihn um ein erneutes Blutbild gebeten. Eher reagiert etwas zögerlich darauf, da er den Bericht des UKEs gerade nicht da hätte (ungut), sagte aber einer Blutentnahme zu, und würde nochmal den Bericht rauskramen. Hab da leider ein ungutes Gefühl, weil im Bericht drin steht keine SD UF, Testomangel bitte nach einer Gewichtsabnahme zuführen etc.

Also wenn er sich an den Bericht hält, befürchte ich, dass er die Blutergebnisse (wenn sie denn einen Mangel aufzeigen) ignoriert und sagt, ich müsse zunächst abnehmen bzw. wurde das schonmal gecheckt und ausgeschlossen.

Aber ich darf den Teufel nicht an die Wand malen. Hoffentlich wirds was. Von allen Endos, bei denen ich schon war (mittlerweile 4) ist Herrn Thomsen der beste.... ich wäre sehr enttäuscht, wenn da nicht rumkommt, wüsste auch nicht an wen ich mich sonst wenden soll.


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mikroadenom

#12 von ginandjuice , 04.01.2016 16:53


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 04.01.2016 | Top

RE: Mikroadenom

#13 von ginandjuice , 06.01.2016 17:40

Yes baby, yes.

Hab eben mit ihm telefoniert und er meinte, dass wahrscheinlich etwas im Regelkreis Hypophyse-Hypotalamus nicht stimmt, denn sonst würde bei niedrigen Testo ja das LH und FSH ansteigen, was eben nicht tut. Und für ein Problem im Hypotalamus oder der Hypophyse spräche!!

Jetzt schickt er ein Rezept raus für einen Stimulationstest und dann möchte er das Testo ersetzen - per Spritze oder Gel würde man dann sehen !!

zu den Lymphozyten hat er gesagt, dass wir das auch nochmal erörtern werden, hab angebotenb, dass ich das mit meiner Hausärztin bespreche....grundsätzlich zeigt das aber schon einen Infekt an, ob akut oder chronisch kann man nicht sagen.

ach und er hat auch gesagt, dass mein Wachstumshormonsspiegel niedrig ist.

Good news. :)


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014


RE: Mikroadenom

#14 von ginandjuice , 06.01.2016 19:24

Ich hab ne Frage zum Wachstumshormon. Das scheint auch zu niedrig sein. Aber wie ich meinen Doc verstehe konzentriert er sich aufs Testo, Muss man dem Wachstumshormon auch aufmerksamkeit schenken, dh substituieren?? Sorry falls die Frage blöd ist, ich verstehe es noch nicht so ganz


" Machs einfach, aber machs einfach!"


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 06.01.2016 | Top

RE: Mikroadenom

#15 von wmuees , 07.01.2016 09:32

Per Spritze (Nebido) ist etwas aus der Mode gekommen. Problem ist, dass es sehr vom Geschick des Spritzenden abhängt, ob es Dir hinterher gut geht oder Du Schmerzen hast. Weiterhin kann man den Pegel nicht genau einstellen. Außerdem kann man das Testo im Körper nicht wieder entfernen, schnelles Absetzen ist also unmöglich. Zweite Spritze nach 6 Wochen, dann alle 8-12 Wochen.

Deswegen nimmt man lieber Gel. Abgesehen von TESTOGEL gibt es auch noch TESTOTOP GEL, das ist preiswerter. Kannst Deinen Arzt ja mal drauf hinweisen. 90 x 62,5mg für 155 EUR. Testogel 90 x 50mg für 163. Testotop gibt es euch in 90 x 125mg = 163 EUR. Da nimmt man dann jeden 2. Tag einen Beutel.

Ob das mit dem Stimulationstest bei Dir auf die Ursache deuten lässt? Ich zweifle daran. Eher das hohe Prolaktin.

LG
Wolfgang


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


   

Hormonmangel? Offene Fragen
Meine Laborwerte: Schilddrüse, Testosteron

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen