Mein erstes Blutbild

#1 von carpi_flexor_radialis , 26.11.2015 10:44

Guten Tag! :-)

Mein erstes Blutbild ist sehr ernüchternd. Ich dachte, es sei besser. Zum Glück habe ich das messen lassen.
Gestern erhielt ich die Werte. Da ich noch keine Erfahrung damit habe, wäre ich euch sehr dankbar um eure Hilfe.








Der Vitamin D Wert ist offensichtlich zu tief, den werde ich auffüllen. Denkt ihr, mit 10'000 IE pro Tag machbar? Oder höher dosieren? Ich verwende Burgerstein Vitamin D (liquid).
Der hohe IgE-Wert deutet auf eine Allergie hin. Das einzige, was mir in den Sinn kommt, sind ein paar gerötete Stellen auf der Haut, besonders Halsgegend. Neurodermitis?
T3 ist ebenfalls zu tief, war aber schon immer so. Bin mit meinem Latein am Ende, scheinbar helfen meine NEMs nicht. Zink ist ja auch in Ordnung, oder?
Die Konstellation von leicht zu hohem MCV- und MCH Wert könnte ein Folsäuremangel aufzeigen. B12 ist ja in Ordnung. Den Folsäurewert bekomme ich noch.

Kurz zu mir:
Ich bin 27 Jahre alt, 169cm, 62Kg. Training ca 4x Kraft/Woche und 2-4x Cardio (Fettstoffwechsel).
Bürojob 6-7h pro Tag, jedoch immer zu Fuss untweregs.
Ausgewogene Ernährung, 2200 - 2500 Kcal pro Tag, tendenziell Kohlenhydratbetont (40-50%), Viel Gemüse, Kartoffeln, Reis, Vollkornpasta, Hafer, Hirse,...

NEMS

Pro Tag, durchgehend:
- 15g Wheyprotein
- 4g Omega3
- 8g Glycin
- 15-30mg Zinkgluconat
- 375mg Magnesium-citrat (Diasporal Direct)
- 800mg Calzium
- 900 IE Vitamin D
- 8g Sojalecithin-Granulat (Aurica)

- 1x pro Woche 120-130g Kalbsleber

Phasenweise:
- 10g Citrullinmalat (My-protein, 2:1)
- 1.5g L-Carnitin
- 10-30g RS (Kartoffelmehl)
- 2 x 10 g Glutamin (jeweils morgens nüchtern und PWO)

Welche NEMs soll ich weiter nehmen? Machen die überhaupt noch Sinn? Ehrlichgesagt fühle ich mich ziemlich entmutigt und ratlos.
Bin euch sehr dankbar um eure Hilfe und Interpretationen! :-)

Liebe Grüesse

Edit: Da fällt mir noch ein, ich habe seit ca 6 Jahren keine Erdbeerwoche mehr. Progesteron zu tief? Welche Auswirkungen hat ein so tiefer Wert auf die Gesundheit?


Angefügte Bilder:
Blut3_2.jpg   Blut1.jpg   Blut2.jpg  

 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014

zuletzt bearbeitet 26.11.2015 | Top

RE: Mein erstes Blutbild

#2 von Epe , 26.11.2015 11:16

Bin nicht so der Experte, aber ich kann dir ein bisschen von meinen Erfahrung erzählen.

Vitamin D kannst du deutlich mehr nehmen. Ich nehme täglich 7.000 -10.000 IE. Kannst du hier mal ausrechnen wie viel du brauchst:
http://www.melz.eu/index.php/formeln/vit...-substituierung

Magnesium ist recht schwach. Versuch doch mal das Protokoll von Chris 4 x 2,3g täglich bei Tri- Magnesiumcitrat (insgesamt 1g pro Tag elementares Mg).

Dann würde ich noch dein Gesamteiweiß erhöhen und denke mit 15g Whey schaffst du das nicht.

Wegen deiner schlechten Schilddrüsen Werte gibt es hier auch einen super Artikel/ Protokoll was bei mir sehr gut funktioniert hat aber vorher beim Arzt alles abchecken lassen.

Hoffe ich konnte dir schon einen guten Anfang geben ;-)

LG


 
Epe
Beiträge: 220
Registriert am: 29.04.2015


RE: Mein erstes Blutbild

#3 von carpi_flexor_radialis , 26.11.2015 13:03

Hallo Epe
Vielen Dank für Dein Feedback.

Oh, die Seite kenne ich sogar! =)
Wenn ich Vitamin D in einem Monat oben (90) haben möchte, müsste ich laut dem Rechner 20'000 IE pro Tag nehmen. Das klingt nach krass viel.
Kann mein Körper damit umgehen und das so schnell verwerten? Spielt es eine Rolle, ob ich die Dosis über den Tag verteile oder die ganzen 20'000 IE aufs mal nehme? Oder fahre ich besser mit 10'000 IE, dafür mit mehr Geduld in zwei Monaten?

Das Whey nehme ich nur nach dem Training und morgens. Ansonsten decke ich meinen Bedarf über Fleisch, Fisch, Eier, Käse, Quark, Gemüse.
So komme ich täglich auf zwischen 2-3g Protein.
Als Tryptophanvorstufe nehme ich noch phasenweise 5HTP am Abend.
Scheint wohl zu wenig zu sein? ;)

Edu-Mag sollte schon bald bei mir ankommen, damit klappt das mit dem Magnesium bestimmt. =)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#4 von Markus , 26.11.2015 13:15

Also ich wurde damals anläßlich meiner Geburt als Vierpfünder mit einer Stoß-Prophylaxe in Höhe von 200.000 (sic!) IE Vitamin D begrüßt. Keine Ahnung was heutige Babys so initial bekommen aber Viogantoletten mit 500 IE am Tag werden als Dauerdosis empfohlen. Rechne dies bitte auf dein eigenes Gewicht hoch!

Also sei tapfer und nimm 6x 100.000 IE zusammen mit Vitamin K2 und genug Magnesium (auch im Vorfeld, dein Wert ist grottenschlecht) und der Käs ist gegessen. Das ist auch ziemlich genau die von-Helden-Empfehlung.


„Brot? Das sind Weizen-, Roggen- und Gerstenbabys. Die werden der Mutter vom Leib geprügelt und dann zwischen zwei Mahlsteinen bei lebendigem Leibe zerquetscht.“


 
Markus
Beiträge: 2.434
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#5 von Epe , 26.11.2015 13:23

Also ich persönlich finde 20.000 IE nicht viel :-D wie gesagt nehme ich mind. 7.000 IE pro Tag und wenn ich mal zwei Tage kein Vitamin D zu mir nehme sind auch schonmal 15.000 IE. Glaube es gibt hier auch teilweise Leute die mit 50.000 - 100.000 direkt auffühlen.
Spielt keine Rolle ob du es verteilt nimmst oder alles auf einmal. Ich würde nur drauf achten, das du es mit Fett zu dir nimmst z.B. Fischöl oder beim Essen und eventuell noch auf Vitamin K achten. Alles was ich hier schreibe, findest du aber auch hier im Forum, wenn du ein bisschen die Suchfunktion nutzt.
Wenn du wirklich so viel Eiweiß zu dir nimmst, weiß ich nicht warum dein Gesamteiweiß so niedrig ist. Machst du IF ? Vielleicht fehlt auch nur eine einzelne Aminosäure, wodran dein Gesamteiweiß scheitert.


 
Epe
Beiträge: 220
Registriert am: 29.04.2015


RE: Mein erstes Blutbild

#6 von Markus , 26.11.2015 13:47

"Wenn du wirklich so viel Eiweiß zu dir nimmst, weiß ich nicht warum dein Gesamteiweiß so niedrig ist"

Zink. Und ganz besonders: fT3


„Brot? Das sind Weizen-, Roggen- und Gerstenbabys. Die werden der Mutter vom Leib geprügelt und dann zwischen zwei Mahlsteinen bei lebendigem Leibe zerquetscht.“


 
Markus
Beiträge: 2.434
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#7 von Kontra , 26.11.2015 14:16

Hi Markus,

habe ich das richtig verstanden, dass ein niedriger FT3 Wert auch die Eiweißaufnahme hemmt?
Zink ist mir mittlerweile klar.

LG
Kontra


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Mein erstes Blutbild

#8 von Markus , 26.11.2015 14:21

Nicht die Aufnahme hemmend sondern in Sinne eines beherzt durchgetretenes, anabolisches Gaspedals, das deine SD-Hormone ausdrücken- denn du möchtest jagerade aus den Aminosäuren körpereigene Proteine herstellen, nichts anderes stellt dein "Gesamteiweiß im Blut" doch dar.

http://edubily.de/2014/12/gesamteiweiss-...ebensqualitaet/


„Brot? Das sind Weizen-, Roggen- und Gerstenbabys. Die werden der Mutter vom Leib geprügelt und dann zwischen zwei Mahlsteinen bei lebendigem Leibe zerquetscht.“


 
Markus
Beiträge: 2.434
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#9 von carpi_flexor_radialis , 26.11.2015 14:36

Ihr seid spitze, danke! :D

Also, ich fasse zusammen:
6 x 100'000 IE vitamin D pro tag zusammen mit vitamin K2.
Mal schauen, wo ich ein gutes Produkt finde, das man Problemlos über den Schweizer Zoll bringen kann, ohne dass es dort wieder tagelang hängt.
Ich probier mal: http://www.storkz.com/thorne-research-vm...VMp8aAlUS8P8HAQ

Mit IF komme ich nicht so gut klar. Ich habe es für mich ausprobiert aber wieder gelassen, weil ich Wasser gezogen habe.
Gut klar komme ich mit einer Mahlzeitenfrequenz von vier bis fünf Stunden.

Zinkdosis wie weit erhöhen?
Ich nehme das Zinkgluconat von Myprotein, 15mg / Kapsel.

Ja, den Artikel über das Gesamteiweiss hab ich noch im Kopf. Kann man statt Tryptophan auch 5HTP verwenden?


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#10 von Kontra , 26.11.2015 14:39

Danke Markus, so ähnlich hatte ich es mir vorgestellt nun ist es aber richtig klar :-)


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Mein erstes Blutbild

#11 von carpi_flexor_radialis , 28.11.2015 13:44

Heute ist noch der Folsäurewert eingetroffen. Als Referenzwert wird 5.1 - 33.9 nmol/l angegeben. Mein Wert liegt bei >54.4 nmol/l.
Deutet das auf einen hohen Homocystein-wert hin? Wie soll ich das interpretieren?


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#12 von Luna , 28.11.2015 20:06

Nö, es sagt nur, dass du einen Folsäurewert hast, der über der üblichen Labornorm liegt. Dabei ist zu beachten, dass die Referenzbereiche der Labore sich auf die im Labor gemessenen Werte beziehen und nicht als Optimalwerte anzusehen sind. Eine Orientierung, wie dein Wert einzustufen ist, findest du z.B. hier: Frohwerte
Hohes Homocystein weist auf einen Mangel an B-Vitaminen, v.a. B6 und B12 hin. Also umgekehrt.
Lg
Luna


 
Luna
Beiträge: 577
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#13 von carpi_flexor_radialis , 08.12.2015 13:00

Heute ist mein Tyrosin von MyProtein angekommen. Wie soll ich das am besten dosieren, um meine T3 Werte zu erhöhen?
Es handelt sich um N-Acetyl-L-Tyrosin. Wann ist der beste Einahmezeitpunkt? Muss man da was beachten, bezüglich Carrier oder ist Tyrosin unkompliziert?

Experiment D3 / K2 auffüllen läuft! :) Bis jetzt bemerke ich aber noch keine fühlbaren Veränderungen. Bin jedoch zuversichtlich! :)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014


RE: Mein erstes Blutbild

#14 von phL , 08.12.2015 23:53

Hi!

Zu Tyrosin: http://www.strunz.com/de/news/tyrosin-fu...ngszustand.html
Vitamin D wirkt sich sicherlich auch nicht so zügig aus, einfach erstmal vernünftige Spiegel erreichen und halten!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Mein erstes Blutbild

#15 von carpi_flexor_radialis , 09.12.2015 07:49

Guten Morgen,

Vielen Dank für den Link. Strunz schreibt also, 6-8g bzw. 3-5g Täglich, nüchtern.
Gilt das auch für N-Acetyl-L-Tyrosin? Oder brauche ich davon mehr?

Liebe Grüsse :-)



 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014

zuletzt bearbeitet 09.12.2015 | Top

   

Hilfe bei Interpretation Blutwerte im Verlauf
Blutfette hoch

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen