Mehrere Symptome, welche Ursache?

#1 von Jojo261 , 24.11.2015 12:57

Guten Tag,

ich habe mehrere körperliche Symptome und frage mich, ob mir ein bestimmter Nährstoff fehlt, oder mein Organismus bestimmte Sachen nicht verträgt. Ich liste die Sachen einfach mal auf und vielleicht fällt ja jemanden von Euch auf, wo der Haken ist.

- Müde (morgens sowieso und Abends (19/20 Uhr könnte ich direkt wieder schlafen- schlafe in der Regel 9 Std.)
- Unkonzentriert
- Keine Gewichtsabnahme bei 1800kcal (97KG / 187cm / 2-3x Kraftsport in der Woche - jetzt mit Ausdauer-Training angefangen)
- Keine Motivation
- Extrem träge Verdauung / Verstopfung

Nun habe ich ein paar Supplements probiert. Derzeit nehme ich.

Abends:
- 25mg Zink
- 1 g Magnesium

Morgens:
- 5000 i.E Vitamin D3
- 3g Kreatin (nicht wegen dem Kraftsport - ich habe gelesen, dass es auch die Konzentration fördern kann)
- 350g L-Acetyl-L-Tyrosin

Privater Aspekt: Mehr als scheisse. Bruder psychotisch, Mutter depressiv, 7-jährige Beziehung beendet, Hund gestorben.
Job/Money: läuft - wobei ich beruflich auch glücklicher sein könnte.

Von der Psyche jetzt mal abgesehen, die eh einen Knacks hat, gibt es einen Nährstoff/Mineral was ich vielleicht noch ausprobieren könnte, um vitaler zu werden?

Ich würde mich über Antworten freuen.
Viele Grüße

Edit: ich schätze für eine Prognose eurerseits ist wichtig, dass ihr wisst was ich an einem Tag so esse.

Morgens / Mittags
- 250 - 500g Magerquark
- 1 Apfel
- drei gekochte Eier

Abend
Hähnchen / Lachs
großer Salat (Avocado / Mozarella Light / Grünzeug / Tomaten und Co)

Manchmal noch Magerquark, wenn ich Hunger kriege.

Zwischendurch: ne Hand voll Nüsse

Am Wochenende gibt es zwischendurch ein Cheatmeal aber kein wirklichen Cheatday.

Jojo261  
Jojo261
Beiträge: 4
Registriert am: 24.11.2015


RE: Mehrere Symptome, welche Ursache?

#2 von Mikki- , 24.11.2015 14:40

Hat die hohe Magnesiumdosierung (ich gehe von 1g / Portion aus?) einen bestimmten Grund?
Variieren die Symptome hinsichtlich der Ernährung?

Mikki-  
Mikki-
Beiträge: 100
Registriert am: 13.04.2015


RE: Mehrere Symptome, welche Ursache?

#3 von Berlinale , 24.11.2015 15:18

Für die Verdauung würde ich unbedingt die Ballaststoffe erhöhen.
Mind. 2 x tgl. 1 TL Flohsamenschalen mit genügend Flüssigkeit trinken.
Zusätzlich in den Quark z.B. 1 EL gemahlene Erdmandeln oder Braunhirse einrühren.
Wirkung setzt ca. 2 Tage später ein.


Berlinale  
Berlinale
Beiträge: 35
Registriert am: 01.04.2015

zuletzt bearbeitet 24.11.2015 | Top

RE: Mehrere Symptome, welche Ursache?

#4 von Dogmeat , 24.11.2015 17:07

Zitat von Jojo261 im Beitrag #1
[...]
- Müde (morgens sowieso und Abends (19/20 Uhr könnte ich direkt wieder schlafen- schlafe in der Regel 9 Std.)
- Unkonzentriert
- Keine Gewichtsabnahme bei 1800kcal (97KG / 187cm / 2-3x Kraftsport in der Woche - jetzt mit Ausdauer-Training angefangen)
- Keine Motivation
- Extrem träge Verdauung / Verstopfung

[...]

Privater Aspekt: Mehr als scheisse. Bruder psychotisch, Mutter depressiv, 7-jährige Beziehung beendet, Hund gestorben.
Job/Money: läuft - wobei ich beruflich auch glücklicher sein könnte.

Von der Psyche jetzt mal abgesehen, die eh einen Knacks hat, gibt es einen Nährstoff/Mineral was ich vielleicht noch ausprobieren könnte, um vitaler zu werden?

[...]

Morgens / Mittags
- 250 - 500g Magerquark
- 1 Apfel
- drei gekochte Eier

Abend
Hähnchen / Lachs
großer Salat (Avocado / Mozarella Light / Grünzeug / Tomaten und Co)

Manchmal noch Magerquark, wenn ich Hunger kriege.

Zwischendurch: ne Hand voll Nüsse

Am Wochenende gibt es zwischendurch ein Cheatmeal aber kein wirklichen Cheatday.


So.
Ich würde dir nahe legen, dass du nicht nur versucht deine (Mikro-)Nährstoffe zu optimieren, sondern auch dein Leben. Ganzheit solltest du anstreben und nicht nur Enährungslöcher schließen. Die Ernährung halte ich zwar für einen sehr wichtigen Bestandteil, aber der Rest sollte auch passen.
Das ganze ist zu komplex um es auf ein, zwei Nährstoffe zurückzuführen.

Warum dein Leben grad nicht so zufriedenstellend ist, hast du in deinem Beitrag erwähnt. Damit soltlest du zunächt versuchen umzugehen.


Kcal:
Sind wirklich sehr wenig für dein Gewicht und Größe. 2-3 mal Kraftsport die Woche ist aber auch nicht wirklich viel Sport, wenn man sich sonst nicht viel körperlich betätigt. Also versuchen Sportpensum zu erhöhen und gleichzeitig deutlich mehr zuessen. Kohlenhydrate kannst du auch hochfahren, wenn sie dir gut bekommen. Musst du ausprobieren.

Wünsche dir viel Erfolg auf diesem Weg!

 
Dogmeat
Beiträge: 51
Registriert am: 06.11.2014


RE: Mehrere Symptome, welche Ursache?

#5 von Jojo261 , 25.11.2015 19:34

Danke für Eure Antworten! Sehr nett, von Euch.

Angeregt von dem anderen Thread in dem ein User Testo-Mangel hat, habe ich meinen Bericht der Endokrinologie auch rausgesucht. Und siehe da: Testo is deep as Fuck.
Ich kann mich aber auch gut daran erinnern, dass der Test nachtmittags gemacht worden ist und die Ärztin gesagt hat, dass der Testo-Wert dadurch niedriger ist - in der Regel.







Es wäre super, wenn jemand noch mal sagen könnte, ob es wirklich zu sehr niedrigen Testowerten kommen kann, wenn man das Blut nachtmittags abninmmt. Ansonsten liegen meine Symptome doch darin begründet, oder sehe ich das falsch? Ich mein, da passt doch alles.


Gehe sonst morgen früh direkt zum Hausarzt und verlange einen neuen Test. Morgens und Nüchtern. Oder was sagt ihr?


Jojo261  
Jojo261
Beiträge: 4
Registriert am: 24.11.2015

zuletzt bearbeitet 25.11.2015 | Top

RE: Mehrere Symptome, welche Ursache?

#6 von Sonnensucher , 25.11.2015 20:23

Testo morgends nochmal messen lassen, teilweise gibts da sehr große unterschieden. Bei mir ist der Wert morgends doppelt so hoch wie nachmittags, wobei dies lt. Androloge schon eine außergewöhnlich hohe Spannbreite ist.

 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: Mehrere Symptome, welche Ursache?

#7 von phL , 26.11.2015 14:54

du solltest freies Testo bestimmen bzw. besser errechnen lassen (http://www.labor-limbach.de/Freies-Testosteron.331.0.html) dafür Albumin, Testo und SHBG messen.

Du hast mitunter grenzwertige Cholesterin-Werte. Ich empfehle dir da Omega 3 und Soja-Lecithin zur Normalisierung.

Du solltest auch deine Kalorienzufuhr ganz dringend nach oben schrauben und mal deinen Homocystein-Wert checken lassen, ob evtl. Vitamin-B-Mangel in betracht kommt.
Deine Eisenwerte sind auch nicht so der Hit.
Ausdauertraining in deinem Fall ein NO-GO, wenn es schon bei 1800cal nicht mehr mit der Gewichtsabnahme klappt.
Apropros Gewichtsabnahme.. Hast du mal mit nem Caliper nachgemessen? Was sagt das Spiegelbild? Verändert es sich noch?
Darmsanierung ist bei dir mit Sicherheit auch ein Thema: Lass mal das Grünzeug weg, besorg dir Pro- und Präbiotika, ordentlichen Kakao und lass deine Darmbakterien mal wieder in Fahrt kommen.

Bzgl. in-Fahrt-Kommen kannst du noch Citrullin suppen.

Ansonsten schau mal, dass du deine Zinkzufuhr zumindest verdoppelst, ggfs. 10mg Kuper dazu.
Jod (+ Selen) pushen evtl. auch noch etwas.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015

zuletzt bearbeitet 26.11.2015 | Top

   

Phasenweise extreme nächtliche Schweißausbrüche und Schlafstörungen
Vitamin-C-Präparat?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen