NEM Empfehlungen für Schwangere

#1 von 1gelone82 , 11.11.2015 10:25

Moin zusammen,

aus aktuellem Anlass muss ich euch mal fragen und hoffe der/die ein oder andere haben Erfahrungen bzw. Tipps für uns.

Ja... nun werde ich zum 2. Mal Vater und frage mich was kann meine schwangere Frau von Anfang an richtig machen in Bezug auf Ergänzungen?
Was könnt ihr empfehlen?
Was sollte keines Falls fehlen?

Vom Arzt gab's aktuell lediglich Folio Forte.
(Die für die SS relevanten Blutwerte werde die Tage ermittelt und sollten beim nächsten Termin (Anfang Dezember) besprochen werden.)

LG
Martin


 
1gelone82
Beiträge: 123
Registriert am: 04.03.2015


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#2 von Squatosaurus , 11.11.2015 11:17

Gratulation :)

In Tim's Blog steht drin, was er seiner kleinen bzw. seiner Frau so gegegen hat. Auf jeden Fall war Sauermolkewhey dabei. Blog ist ziemlich lang, aber ich denke, wenn du nett fragst, beantwortet er deine Frage sicher. Ist ein cooler Typ und bin wegen ihm auf edubily gelandet

http://www.team-andro.com/phpBB3/taimes-...dy-t280496.html



 
Squatosaurus
Beiträge: 228
Registriert am: 13.07.2015


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#3 von Gelöschtes Mitglied , 11.11.2015 11:25

Auch von mir Gratulation!

Denke mal der "erste Wurf" ist auch ohne "NEM-Plan" soweit ganz gut gelungen, oder?
Mir persönlich wäre es zu heikel, da an einer Schwangeren "rumzudoktoren", da geht es mitunter (hormonell ect.) teils eh drunter und drüber.
(Wenn die Holde dann noch Shakes und Pillen nehmen muss/soll, die Sie evtl. nicht verträgt bzw. ihr eh übel ist...ohje)

Wenn überhaupt dann NUR mit einem ausführlichen Bluttest davor!

Ansonsten gib ihr gutes Futter und halte Sie emotional bei Laune :-) - das ist das Allerbeste.



zuletzt bearbeitet 11.11.2015 11:28 | Top

RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#4 von 1gelone82 , 11.11.2015 11:34

Haha, danke euch beiden!

In Taimes (B)Log konnte ich auf die Schnelle via Suche Nichts finden aber werde mir den 127 Seiten langen Thread von Zeit zu Zeit durchlesen.

Sven, schön ausgedrückt.
Es geht mir eigentlich auch nicht ums rumdoktorn und schon gar nicht um wilde Experimente, sondern hatte ich auf Erfahrungen gehofft eben was die ein oder andere kleine Ergänzung bewirken kann.
Die angesprochenen Folsäure Tabletten bekommt jeder auch einfach so pauschal verschrieben... :-/

In der ersten SS gab's vom Arzt Magnesium verschrieben, weiß jedoch nicht mehr ob das "nur so" war oder auf den Blutwerten basierte.


 
1gelone82
Beiträge: 123
Registriert am: 04.03.2015


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#5 von wmuees , 11.11.2015 11:38

EPA/DHA, weil die Plazenta in der Praxis oft unterversorgt ist:
https://de.wikipedia.org/wiki/Omega-3-Fetts%C3%A4uren
->Gehirnentwicklung!
->IQ!

Vitamin D,
weil ein Mangel an Vitamin D die Wahrscheinlichkeit von Diabetes Typ 1 beim Kind erhöht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Diabetes_me...#Diabetes_Typ_1

Selen + Jod, um die Belastung der Schilddrüse während der Schwangerschaft abzumildern.
Schwangerschaft ist einer der Gründe für SD-Unterfunktion.


 
wmuees
Beiträge: 514
Registriert am: 17.08.2014


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#6 von Gelöschtes Mitglied , 11.11.2015 11:41

@wmuess:

Dann schiebe Mann die Gute in die Sonne (der nächste Frühling kommt ja noch und ganz blass wird Sie auch nicht sein?) und mach ihr täglich was ordentliches zu Essen (z. B. Fisch) - fertig



RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#7 von wmuees , 11.11.2015 11:54

Sven, danke für die Anregung.

Aber warum an mich, ich habe keine Schwangere?

Und mir ging es erst einmal darum, welche Stoffe sinnvoll sind, und nicht, wie sie in den Körper kommen.

Aber speziell bei Vitamin D würde ich jetzt NICHT auf den Frühling warten. Und jetzt als Schwangere bei dem seltenen Sonnenschein halbnackt an der frischen Luft? Da wird das Baby gleich mit abgehärtet ;-)


 
wmuees
Beiträge: 514
Registriert am: 17.08.2014


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#8 von Markus , 11.11.2015 11:57

Cholin, Uridin und DHA für die Neuroplastizität!
Lies dich mal in diesem Faden ein:

http://www.longecity.org/forum/topic/518...dine-dha/page-1

Dazu Folat und tierisches Vitamin A (5000 IE sind auch laut WHO OK)


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#9 von 1gelone82 , 11.11.2015 12:02

ihr seid Spitze!

Wmuees, danke für die Empfehlungen auch gerade das wofür/wieso finde ich sehr interessant!

Es geht hier übrigens um Ergänzung und nicht um Ersatz von ausgewogener & gesunder Nahrung.
Und Madame halbnackt auf die Terasse zum Sonnenbaden schicken wird haarig :D dann doch vllt (in Absprache mit der FA) ein Vit D Präparat.

Fisch, Chiasamen und co gibt's bei mir so oder so und sie muss meist das essen was ich koche ;)



 
1gelone82
Beiträge: 123
Registriert am: 04.03.2015

zuletzt bearbeitet 11.11.2015 | Top

RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#10 von wmuees , 19.11.2015 13:51

Vitamin-D-Mangel erzeugt Frühgeburten:
http://www.lifeextension.com/News/LefDai...ection=Vitamins


 
wmuees
Beiträge: 514
Registriert am: 17.08.2014


RE: NEM Empfehlungen für Schwangere

#11 von 1gelone82 , 19.11.2015 13:57

danke für den Link!


 
1gelone82
Beiträge: 123
Registriert am: 04.03.2015


   

Salzwasser + Probiotika = Fail?
Progesteron bei PCO und ausbleibender Regel

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen