RE: Darm

#46 von phL , 17.11.2015 21:00

Phil,

hast du auch mal ne Zeit O3 weggelassen? Ich bekomme davon Pickel auf den Beinen und im Gesicht. Habe noch nicht herausgefunden warum, aber vielleicht wäre das bei dir mal eine Möglichkeit - einfach mal 4 Wochen weglassen?!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Darm

#47 von phil , 17.11.2015 23:16

Eigentlich bin ich im Moment relativ pro O3 drauf
Hatte aber auch Phasen wo ich kaum O3 zu mir genommen habe, da war es nicht anders.
Der Hautarzt meinte auch es hätte keinerlei Zusammenhang mit Allergien.

Als ich O3 und Zink erhöht habe, als der aktuelle Schub begonnen hat, hatte sich die Situation vorerst nicht mehr verschlimmert.
Als meine Vorräte aufgebraucht waren und ich es ein paar Tage nicht genommen hatte, wurde es schlimmer.

Habe auch wieder eine neue Creme ohne Cortison bekommen.
Zink und O3 sind auch wieder im Hause.
Versuche erstmal damit das ganze in Schach zu halten.


 
phil
Beiträge: 1.050
Registriert am: 24.03.2015


RE: Darm

#48 von OnkelPaul , 18.11.2015 07:00

Zitat von phil im Beitrag #47
Habe auch wieder eine neue Creme ohne Cortison bekommen.


Dann pass aber auf, dass es keine Immunsupressiva enthält. Allerdings ist das fast die einzige Alternative zu Cortison, die tatsächlich wirkt. Als Creme nicht so stark, wie die Cortison Creme, aber die verschreiben sowas auch in Tablettenform, was dann schon mehr "Bumms" hat und auch richtig hilft. Also soweit hilft, dass es Beschwerdefrei macht. Nur die Nebenwirkung ....

Zitat von phil im Beitrag #47
Eigentlich bin ich im Moment relativ pro O3 drauf

Geht mir ähnlich (20ml / Tag). Es ist nicht so, dass alles gut ist, aber ich habe das Gefühl, dass es etwas zur Besserung beiträgt.



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 18.11.2015 | Top

RE: Darm

#49 von phil , 18.11.2015 16:21

Leider verschlimmert sich das ganze im Moment ganz schön und man könnte bald annehmen ich sei indianischer Abstammung.
Vor 2 Tagen hatten die Stellen angefangen ganz schön zu schuppen. Da bin ich auf die glorreiche Idee gekommen da mal ordentlich mit dem Lappen drüber zu gehen, sah auch doof aus... Auf jeden Fall ist es seit dem wesentlich entzündeter wie vorher. Es juckt auch zeitweise wie doof.

Da ich so schon fast nicht mehr aus dem Haus gehen möchte, habe ich jetzt doch wieder die Cortisoncreme drauf getan, da sich mit der anderen Creme rein garnichts geändert hat.
Wenn die Stellen jetzt wieder weg sind, hoffe ich das ich den nächsten Schub rechtzeitig mit O3 und Zink in Schach halten kann.

Werde auch noch mal der Idee mit dem Oreganoöl nachgehen und schauen ob das da evtl. schon Erfahrungen, mit Bezug zu dem Ekzem, im Netz zu gibt.



 
phil
Beiträge: 1.050
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 18.11.2015 | Top

RE: Darm

#50 von Dogmeat , 18.11.2015 19:48

Hab das jetzt nicht rausgelesen, aber hast du denn jetzt mal deine Ernährung umgestellt?
Falls nein: Wie sieht sie aus?

Und wie schaut es aus mit Stress und sonstigen Belastungen?


 
Dogmeat
Beiträge: 51
Registriert am: 06.11.2014


RE: Darm

#51 von Simu , 19.11.2015 08:05

Noch ein kleiner Tips, wie sieht es mit der Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer aus? Gerade jetzt wo wieder mit Heizen begonnen wird, ist die Luft viel trockener, was die Beschwerden schlimmer werden lässt!


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Darm

#52 von carpi_flexor_radialis , 19.11.2015 13:09

Ich habe auch Probleme mit der Haut, seltsamerweise nur am Abend. Es kommt vor, dass ich wegen den "Juckattacken" fast nicht mehr einschlafen kann. Am meisten beisst's mich an den Fussgelenken, Oberschenkel und am Hals.
Die Symptome kann ich mit einer Schicht Kokosöl auf der Haut kurzfristig stark eindämmen, Du kannst es im akuten Fall auch damit mal versuchen? :-)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 214
Registriert am: 14.09.2014


RE: Darm

#53 von phil , 19.11.2015 14:23

Zitat von Dogmeat im Beitrag #50
Hab das jetzt nicht rausgelesen, aber hast du denn jetzt mal deine Ernährung umgestellt?
Falls nein: Wie sieht sie aus?

Und wie schaut es aus mit Stress und sonstigen Belastungen?


Also kompletter Verzicht auf Gluten und Milchprodukte hat nicht statt gefunden da ja die bisherige Diagnose darauf hinweist das es keinen allergische Ursache hat(lt. Hautarzt).

Frühstück:
EW-Shake mit Wasser und einem Schuss Milch - ab und zu gibt es auch mal größeres Frühstück wie z.B. Porridge

Mittag und Abendessen:
Fleisch(Hauptsächlich Geflügel, ab und zu Lamm oder Rind), Fisch, Gemüse, Kartoffeln, Reis, max. 1x die Woche Pasta, Nachmittags meist noch ein weiterer EW-Shake, Snacks kommen in letzter Zeit auch hier und da vor, aber nicht täglich und keine "Überdosen"

Getränke: Wasser, hier und da mal ein Schuss Saft(Hauptsächlich Grapefruitsaft im Moment), Kaffee(1-2 Stk.), auch mal Tee, kein Alkohol

Kalorien gibt es denke ich genug. Mittags und Abends gibt es gute Portionen, morgens halt eine leichte Undereatingphase.


Stress wird wieder etwas mehr. Habe schon einiges an Gewohnheiten umgestellt in letzter Zeit und spüre stimmungstechnisch eine positive Entwicklung. Ein vernünftigerer Schlafrhythmus steht noch auf der To-Do-Liste.
Der Winter kommt und die fehlende Sonne nervt mich schon ein bisschen. Aktuell komme ich stimmungstechnisch trotzdem gut klar mit der fehlenden Sonne. Das hatte ich sonst schon deutlich stärker das ich nach ein paar Tagen Regenwetter richtig mies drauf war. Das läuft eigentlich wohl im Moment.


Zitat von Simu im Beitrag #51
Noch ein kleiner Tips, wie sieht es mit der Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer aus? Gerade jetzt wo wieder mit Heizen begonnen wird, ist die Luft viel trockener, was die Beschwerden schlimmer werden lässt!

Ich hatte die Heizung dieses Jahr bisher vielleicht 1x an. Ich habe aber wirklich trockene Haut. In meinem Zimmer steht halt auch mein Rechner und es ist ziemlich klein. Die Luftverhältnisse sind bestimmt noch verbesserbar. Habe da vor kurzem auch mal was von Kruse gelesen und versuche seit dem schon deutlich mehr zu lüften.


Zitat von carpi_flexor_radialis im Beitrag #52
Ich habe auch Probleme mit der Haut, seltsamerweise nur am Abend. Es kommt vor, dass ich wegen den "Juckattacken" fast nicht mehr einschlafen kann. Am meisten beisst's mich an den Fussgelenken, Oberschenkel und am Hals.
Die Symptome kann ich mit einer Schicht Kokosöl auf der Haut kurzfristig stark eindämmen, Du kannst es im akuten Fall auch damit mal versuchen? :-)


Der Juckreiz war jetzt auch nur ein mal so stark. Dieses mal waren die Stellen schon ziemlich entzündet. Nach einem Tag Cortisoncreme juckt nichts mehr und die Stellen sind auch deutlich besser geworden.
Falls es mal wieder soweit kommt, werde ich das aber ausprobieren.


Danke für all eure Anregungen und Ratschläge.


 
phil
Beiträge: 1.050
Registriert am: 24.03.2015


RE: Darm

#54 von OnkelPaul , 19.11.2015 15:19

Zitat von phil im Beitrag #47
Also kompletter Verzicht auf Gluten und Milchprodukte hat nicht statt gefunden da ja die bisherige Diagnose darauf hinweist das es keinen allergische Ursache hat(lt. Hautarzt).

Die Informationen von deinem medizinischen Berater können lediglich Anhaltspunkte sein, die es noch zu bestätigen gilt. Es gibt noch keine Scanner ala "Raumschiff Enterprise", den du dir nur an den Bauch halten musst und der dir ganz genau sagt, was zu tun ist. Nur Tests, die mehr oder weniger aussagekräftig sind. Ich verstehe die Aussagen meiner medizinischen Berater lediglich als Hinweise, an denen ich mich orientiere und die ich für mich selbst noch bestätigen muss. An deiner Stelle würde ich für ein paar Wochen eine strikte Milch -und Glutendiät versuchen und die Aussage deines Beraters damit bestätigen oder widerlegen. Im besten Falle gewinnst du. Im schlimmsten Falle musstest du umsonst auf Milch und Gluten für ne Weile verzichten.



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 19.11.2015 | Top

RE: Darm

#55 von Cleo , 19.11.2015 17:40

@ Phil
Du "darfst" meinen Tipp mit dem Honig gerne dennoch ausprobieren, auch wenn Du keine ND hast. Ist egal, welchen Namen das Ekzem hat. ;-) Was auch gut lindert ist eine gute Ringelbumensalbe. Ich kann Dir die von "Hübner" aus dem Reformhaus empfehlen.

Und: Onkel Paul hat recht. Ganz abgesehen davon, dass diese ganzen Allergietests sehr oft keine korrekten Aussagen treffen, würde ich den Mechanismus hinter einem Ekzem egal welcher Art nicht so sehen, dass eine Allergie gegen Gluten (falls es die überhaupt so gibt) usw. als unmittelbare Folge ein Ekzem hervorruft. Ich denke, der Ablauf ist weitaus komplexer und funktioniert über eine Schwächung des Immunsystems.

Sagt die Frau, die gestern (mal wieder) ihre Nase tief in das Fell ihres Katers gesteckt hat und heute einen fiesen Ausschlag im Gesicht hat. Man steckt nicht drin...


 
Cleo
Beiträge: 261
Registriert am: 02.04.2015


RE: Darm

#56 von phil , 01.12.2015 15:27

Aktuell kommt der Mist schon wieder durch. Die Frequenz wird höher. Ich habe immernoch das Gefühl das es am Winter liegt.

Ich bin mittlerweile bei 10g Fischöl und 130g Zink am Tag.
Leider konnte ich keine klaren Empfehlungen für eine "hohe Dosierung" finden Deshalb habe ich mich da langsam auf diese Werte gesteigert. Bislang gibt es noch keinen bahnbrechenden Erfolg. Ob ich noch höher dosieren muss um die gewünschten Effekte zu erhalten weiss ich nicht. Ich liege auf jeden Fall schon bei der doppelten Menge von dem was die LEF täglich empfielt.
Solarium war ich auch erst 2x drunter. Das werde ich jetzt auch einfach mal eine Zeit lang durchziehen und 2x die Woche da drunter hüpfen.

Gluten- und Milchverzicht halte ich mir mal noch offen. Behalte ich im Hinterkopf und wenn die nächsten Maßnahmen nichts bringen, werde ich das mal versuchen!

Ich habe ausserdem den Ratschlag bekommen meine Haut, beim kalten duschen, mit einer Wildschweinborstenbürste kräftig abzuschrubben. Was genau das bringt, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Da ich aber den Ratschlaggebenden für sehr kompetent halte, werde ich es einfach mal ausprobieren. Achja, der positive Effekt davon soll sich, soweit ich das rauslesen konnte, erst nach ein paar Wochen einstellen.
Bürste ist heute angekommen, morgen wird geschrubbelt

Oregano Öl dürfte auch in kürze eintreffen. Das wird dann zusammen mit Kokosöl mal aufgetragen und geschaut was passiert.


 
phil
Beiträge: 1.050
Registriert am: 24.03.2015


RE: Darm

#57 von Joe , 02.12.2015 08:02

Hi Phil,

ich möchte Dir meine Erfahrungen zur Hautpflege nicht vorenthalten:

Kein Fett auf entzündete Haut!!! Das Fett isoliert die Haut und die Stelle wird noch wärmer, was dem Entzündungsprozess nur förderlich ist.
Ich nutze seit 2 Jahren das Aleo Vera Gel von DM als Feutigkeitspender ohne Fett. Das Gel kostet nur ca. 2,99 und ist eigentlich ein Apresgel für Sonnenhungrige. Die Feutigkeit nimmt bei mir gut den Juckreiz.

Seit ca. einem Jahr nutze ich noch ein Additiv: kollodiales Silber (www.Silberstab.de / 50ppm). Ich kippe einen kleinen Schluck auf eine halbe Falsche Aloe. Das Silber wird gut gegen die Entzündungen.

Gruß und gute Besserung

Jörn


Joe  
Joe
Beiträge: 41
Registriert am: 19.06.2014


RE: Darm

#58 von Kontra , 02.12.2015 09:22

Bevor ich mit so einer Drahtbürste rumschrubben würde, würde ich tatsächlich zuerst mal den Versuch mit glutenfreier Kost machen. Glutenfrei ernähren ist eh nicht schlimm (bis auf das fehlende Weizenbier).


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Darm

#59 von Markus , 02.12.2015 09:58

Zitat von Kontra im Beitrag #58
Glutenfrei ernähren ist eh nicht schlimm (bis auf das fehlende Weizenbier).


Falls du mal nach Salzburg kommen solltest kannst du in dieser Brauerei einkehren und dir auch gleich einen Kasten mitnehmen:


http://www.salzburgerweissbier.at/produk...hell-glutenfrei



PS: Gib mir Bescheid, dann würde ich dir auch vier Flaschen abnehmen


„Brot? Das sind Weizen-, Roggen- und Gerstenbabys. Die werden der Mutter vom Leib geprügelt und dann zwischen zwei Mahlsteinen bei lebendigem Leibe zerquetscht.“


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


RE: Darm

#60 von Dogmeat , 02.12.2015 11:02

Wie schlecht muss es einem gehen, damit man endlich handelt?
Was spricht auf dem Papier dagegen, dass du mal für paar Wochen komplett Allergene in deiner Ernährung eliminierst? Stattdessen ballert man sich Chemie auf den Körper, schluckt Chemie oder was auch immer...


Und 130mg Zink ist ziemlich heftig. Würde ich definitv wieder runterfahren. Erhaltungsdosis maximal (!) 30mg



 
Dogmeat
Beiträge: 51
Registriert am: 06.11.2014

zuletzt bearbeitet 02.12.2015 | Top

   

Antiobiotikaeinnahme
Vorsorge für die Augen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen