Wurst doch krebserregend ?

#1 von Wirbelwind , 26.10.2015 13:06

Wurst wird nun doch als krebserregend eingestuft:

Es gebe genug Belege in Bezug auf Darmkrebs, berichten die Experten im Fachblatt "Lancet Oncology". Zudem sei ein Zusammenhang mit Magenkrebs beobachtet worden. In die Kategorie verarbeitetes Fleisch fallen alle Produkte, die gepökelt, geräuchert, fermentiert oder durch andere Prozesse haltbar gemacht wurden.

"Lancet Oncology" ist ja ein durchaus renommiertes Blatt.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehr...-a-1059633.html


"Wir glauben Erfahrungen zu machen, dabei machen die Erfahrungen uns."


Wirbelwind  
Wirbelwind
Beiträge: 262
Registriert am: 22.12.2014


RE: Wurst doch krebserregend ?

#2 von Cluhtu , 26.10.2015 23:40

Bei den Leuten hier im Forum dürfte wohl eher die Angst und der damit verbundene Stress durch die mögliche falsche Ernährung das größte Problem sein. Dieses ständige "Clickbait" seitens der Medien gehört verboten.


 
Cluhtu
Beiträge: 659
Registriert am: 26.02.2015


RE: Wurst doch krebserregend ?

#3 von Kallisto , 27.10.2015 08:55

Dazu sollte man aber auch noch folgenden Artikel lesen, der auf das Risiko ansich eingeht und auf die Erhöhung durch Wurst / rotes Fleisch. Sind ja zwei unterschiedliche Sachen ob etwas krebserregend ist und wie stark es das Risiko erhöht.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehr...-a-1059645.html



Kallisto  
Kallisto
Beiträge: 58
Registriert am: 18.01.2015

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Wurst doch krebserregend ?

#4 von OnkelPaul , 27.10.2015 09:37

Ich finde es immer etwas schwierig, solche Zusammenhänge aus den Studien zu ziehen. Vielleicht achten Wurstesser proportional weniger auf ihre Ernährung, und / oder machen keinen Sport, trinken mehr Alkohol .... was auch immer. Es muss ja nicht an der Wurst liegen.

Es ist aber trotzdem für mich wieder ein netter Hinweis, weiter auf wenig verarbeitete Lebensmittel zu setzen.


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


RE: Wurst doch krebserregend ?

#5 von naklar! , 27.10.2015 09:44

Ich hoffe, daß zumindest die Metzgereifachgeschäfte dies als Anlaß nehmen, inre Wurstherstellung zu überdenken, bzw. Alternativen anzubieten.


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.662
Registriert am: 15.10.2014


RE: Wurst doch krebserregend ?

#6 von OnkelPaul , 27.10.2015 10:09

Ich finde etwas aus dem Artikel schlimmer: von 300 Menschen über 40 bekommt einer Krebs. Von 40 Menschen über 65 bekommt einer Krebs. Gefühlt sind diese Zahlen zu hoch und ich mache mir da schon Gedanken, ob ich eher zu den 39 gehören werde und was ich dafür noch tun kann.


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


RE: Wurst doch krebserregend ?

#7 von Luna , 27.10.2015 15:05

Hi Onkel Paul
Die Zahlen klingen eher zu positiv. Man geht inzwischen davon aus, dass momentan jeder 3. im Laufe seines Lebens mit der Krankheit Krebs konfrontiert wird. Ca 25% (der Gesamtbevölkerung) sterben dabei an Krebs. Bis Mitte des Jahrhunderts soll der Anteil sogar auf bis zu 50% steigen.



 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Wurst doch krebserregend ?

#8 von OnkelPaul , 27.10.2015 15:17

Danke für die aufbauenden Worte ;)

Aber deine Zahlen wiederlegen die Zahlen aus dem Beitrag nicht. Wenn die Differenz einfach über 75 Jahre alt ist (oder auch älter), dann stimmen beide Aussagen. Was mich etwas schockiert ist das Alter, nicht die Anzahl der Personen. Ich finde 40 und 65 deutlich zu früh für so eine schwere Krankheit.



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Wurst doch krebserregend ?

#9 von Luna , 27.10.2015 15:45

Hi nochmal,
Es ist ein Irrtum zu glauben, dass Krebs überwiegend die ältere Bevölkerung betrifft. Schaut man z.B. Brustkrebs oder auch Hodenkrebs oder Leukämie an, so sind sehr viele < 30 betroffen. Klar, dass das Risiko mit dem Alter steigt, aber es sind eben auch viel zu viel deutlich Jüngere betroffen. Und da sieht es dann häufig gar nicht so gut aus. Besonders heftig, wenn Kinder betroffen sind. Dürfte es eigentlich ja gar nicht geben.
LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wurst doch krebserregend ?

#10 von Vlad , 28.10.2015 03:08

Ist zwar vom Stern, aber immerhin wird ein Nobelpreisträger aus dem Fachbereich befragt:

Zitat
Zur Hausen fordert daher eine stärkere Spezifizierung der WHO. Es müssten einzelne Fleischarten untersucht werden, die wirklich mit einem erhöhten Risiko verbunden sind. Er selbst hat in der Vergangenheit zu dieser Frage geforscht und es weise einiges darauf hin, dass tatsächlich ein relativ spezifischer Faktor zur Krebsentstehung in Rindfleisch vorhanden sei. Während andere Fleischarten, zum Beispiel Schweinefleisch, "offenkundig, wenn überhaupt, nur in einem sehr geringen Umfang zur Krebsentstehung beitragen", so zur Hausen.



Also: isst mehr Schwein und gut ist


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 219
Registriert am: 01.01.2015

zuletzt bearbeitet 28.10.2015 | Top

RE: Wurst doch krebserregend ?

#11 von Chris (edubily) , 28.10.2015 08:06

Ach Vlad, den wollte ich gerade posten :-)

Danke.

Zitat
Vielmehr müsse differenziert werden



Wie oft wir das Wort Differenzierung wohl schon genannt haben hier? Ein beim Mainstream völlig unbekannter Begriff.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014


RE: Wurst doch krebserregend ?

#12 von lazy , 28.10.2015 09:16

passend dazu frisch von examine...


lazy  
lazy
Beiträge: 24
Registriert am: 21.02.2015


RE: Wurst doch krebserregend ?

#13 von Markus , 28.10.2015 11:29

Immer noch besser als die Veganer-Ersatzwürstchen:

Zitat

Insgesamt 345 Würstchen hat das US-Lebensmittellabor "Clear Food" für seine Untersuchung seziert. Knapp 15 Prozent davon bezeichneten die Tester als "problematisch", dabei gehe es überwiegend um "hygienische Mängel". In zehn Produkten fanden sich Spuren von Hähnchenfleisch; vier vegetarische Würste enthielten Schweinefleisch, drei waren mit Truthahn versetzt und in zwei pflanzlichen Würstchen konnte Lammfleisch nachgewiesen werden.


Besonders alarmierend: Die Tester fanden in zwei Prozent aller getesteten Würstchen menschliche DNA. Dabei seien zwei von drei betroffenen Würstchen als fleischfrei deklariert gewesen


http://www.nordbayern.de/panorama/mensch...deckt-1.4746543

Kannibalen sind das! Ich bleibe doch lieber bei Nürnbergern und Weißwürsten


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 28.10.2015 | Top

RE: Wurst doch krebserregend ?

#14 von MadRichie , 28.10.2015 15:11

Schönes Zitat von Frank Taeger:

Zitat
Grundschulmathematik: 0,4% mal 118% ergibt 0,472%.

Warum ist das wichtig? Weil wir von einer Erhöhung von 0,07% der Krebswahrscheinlichkeit sprechen, wenn es um verarbeitetes Fleisch geht. Die Meldung der WHO war nichts Neues. Heterozyklische Amine und Nitrosamine kennen wir seit den 70ern. Auch ihre Wirkung.

Was wir tun sollten, ist unseren verdammten Schädel einschalten. "Oh, wow, wir sollten nun alle niemals wieder Fleisch essen" und "Fleisch essen ist wie rauchen".

Meine Güte NEIN. Rauchen erhöht die Wahrhscheinlichkeit für Lungenkrebs je nach Studie zwischen 25 und 40x. Also eine Erhöhung des relativen Risikos von 2500 bis 4000%. Und das ist richtig kacke.

Fleisch hingegen erhöht die relative Wahrscheinlichkeit um 18% und die absolute um 0,07%. Unter der Voraussetzung, dass es bestimmtes Fleisch ist. Nämlich mit Nitritsalzen gepökeltes Fleisch oder auf dem Grill totgebratenes Fleisch, das nie mit Kräutern behandelt wurde.

Newsflash: Wir kennen die Probleme seit den 70ern. Und hier ist was du tun kannst: 1. Iss mehr Gemüse. Ja, Chlorophyll ist ein wunderbarer Füllstoff, das grüne Zeug, das nur eine klitzekleine Veränderung von Blut entfernt ist. Und guess what: Es hindert das Erzeugen der problematischen Stoffe. 2. Dein Grill schadet dir, nicht das Fleisch. Nitrosamine kommen vom Erhitzen von Fleisch. 3. Ascorbinsäure, auch Vitamin C genannt, hemmt die Entstehung von Nitrosaminen.

Und 4. lernt lesen. Kaum sagt irgendjemand etwas über Fleisch, Rauchen, sonst was, rennen zehntausend Journalisten Lemminge mit dem wissenschaftlichen Horizont einer Breitmaulantilope los und posten den Mist. Meine Güte, besorgt euch ein Hirn, wenn ihr nicht versteht, was dort steht, fragt einen Experten. Fragt ihn, was das genau bedeutet. Und schreibt nicht so einen mist wie ich ihn tagtäglich sehe. Journalisten sind keine Wissenschaftler und das merkt man leider.

Ach ja, Krebs verhindern? Geht halt einfach mal mehr schlafen. Schlafmangel erhöht das relative Risiko an dem gleichen Krebs zu erkranken, um den es hier geht, um 50-100%. Das Gleiche gilt für andere Krebsarten.

Und noch was: Stress ist ebenso involviert, erhöht die Wahrscheinlichkeit an geradezu jedem verdammten Krebs auf diesem Planeten zu erkranken, ungemein. Sich ständig über sein Essen Gedanken machen und darüber nachzudenken was ungesund ist? STRESS PUR.

Hier ist also deine Checkliste, die abzuarbeiten ist bevor du jemals überhaupt an Fleisch denkst als Faktor:

1. 7-8 Stunden Schlafen
2. Stress reduzieren und mit Stress umgehen lernen
3. Körperfettanteil senken, Muskelanteil erhöhen
4. Mit dem Rauchen aufhören


MadRichie  
MadRichie
Beiträge: 215
Registriert am: 14.09.2015


RE: Wurst doch krebserregend ?

#15 von Mike , 28.10.2015 15:42

Hallo,

gibt es speziell zum Pökeln Erkenntnisse?

"Derzeit bin ich ein wenig am Rätseln. Denn: Die Verarbeitungsmethoden (z. B. Pökeln) galten lange Zeit als gesundheitsschädlich. Heute distanzieren sich sogar Wissenschaftlicher zunehmend davon. In der Tat wissen wir, dass Nitrate hoch wünschenswerte Effekte haben können"

http://edubily.de/2015/09/paleo-low-carb...ehrungskonzept/

Gruß Mike


-------------------------------------------------------------------------------
Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.
-------------------------------------------------------------------------------


Mike  
Mike
Beiträge: 295
Registriert am: 11.07.2014


   

Ernährungsextremisten - Vegan vs. Paleo [Doku Ernährung 2015]
Artikel zum Thema Süßstoffe von Aesirsports

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen