RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#16 von H_D , 27.10.2015 12:25

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #10

Zitat
Ich stelle mir sowieso die Frage, wieso soll der GEW-Spiegel unbedingt so hoch sein?
Mir geht's gut, mein Aminosäureprofil ist in Ordnung ...


Wieso fragst du dann?

Eiweiß ist Eiweiß. Es gibt bessere und schlechtere Möglichkeiten. Aber wenn es nicht steigt, dann muss man sich darauf auch nicht versteifen.

Unterschiedliche Individuen bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit.



Welche Gründe kann es denn geben, wenn der Spiegel trotz hoher Zufuhr nicht steigt? Nr. 1 fehlende Aufnahme?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.063
Registriert am: 26.09.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#17 von Max , 27.10.2015 13:29

@ Markus

Seit wann liegt Görlitz in Ostschlesien?

http://drstrunz.de/vita.php

"Ich hatte nie eine Chance."
(Strunz)

Das kann ich so nicht nachvollziehen, er hat doch reichlich Stipendien bekommen und dass seine Habilitation nicht angenommen worden ist, lag wohl kaum an der Geburt in Görlitz ...



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#18 von naklar! , 27.10.2015 14:04

Naja, so oder so mußte seine Familie offensichtlich fliehen und er hatte eine schwere Kindheit. Immerhin kreidet er das den Richtigen an - meine Oma ( Sudetenland ) hat das imer nur den Tschechen/ Russen vorgeworfen...
...ich fand`s halt etwas geschmacklos, daß er dies als Hauptvorwurf ( von wegen vor Allem ) postuliert und die aktuelle Flüchtlingssituation dafür als Anlaß nimmt, solche Auslassungen vor seiner "Fangemeinde" auszubreiten.

Hätte er sich einfach sparen können.


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.247
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#19 von Siggi , 27.10.2015 14:45

Zitat von H_D im Beitrag #16
Welche Gründe kann es denn geben, wenn der Spiegel trotz hoher Zufuhr nicht steigt? Nr. 1 fehlende Aufnahme?


Zinkmangel.


Frühstücken wie ein Kaiser und aussehen wie ein Sumo


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#20 von Luna , 27.10.2015 15:13

Hallo
Ich habe dieselbe Erfahrung gemacht: Mehr Eiweiß heißt noch lange nicht, dass auch das Gesamteiweiß steigt (oder das Aminogramm deutlich besser wird). Da half bei mir auch kein guter Zinkwert. Ich bin bis auf 4g Prot/kg Körpergewicht raufgegangen, ohne dass sich was geändert hatte. Dabei waren neben der Nahrung Eiweißpulver, MAPs und Amino Liquid von Sponser. Darmprobleme habe ich keine, auch keine Unverträglichkeiten.
Inzwischen habe ich es aufgegeben zu versuchen den GEW raufzubringen. Wenn sich nichts ändert, belastet der hohe Eiweißanteil nur unnötig den Körper.
LG
Luna



 
Luna
Beiträge: 577
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#21 von Markus , 27.10.2015 15:15

Hallo,

Zitat von naklar! im Beitrag #18
Naja, so oder so mußte seine Familie offensichtlich fliehen und er hatte eine schwere Kindheit. Immerhin kreidet er das den Richtigen an - meine Oma ( Sudetenland ) hat das imer nur den Tschechen/ Russen vorgeworfen...
...ich fand`s halt etwas geschmacklos, daß er dies als Hauptvorwurf ( von wegen vor Allem ) postuliert und die aktuelle Flüchtlingssituation dafür als Anlaß nimmt, solche Auslassungen vor seiner "Fangemeinde" auszubreiten.




Na, der Hauptvorwurf war die Verrücktheit der Poltiker, für die die Leute "unten" bezahlen dürfen, ob mit Tod oder Vertreibung. " Auf ihr eigenes Volk nimmt sie(man) dabei keine Rücksicht" schreibt er ja richtig. Und für ein Kleinkind ist der Tod des Vaters nun mal ein viel einschneidenderes Erlebnis als die abstrakte Ermordung von Millionen. Kann man ihm nicht übelnehmen, nicht wirklch. Nur jemand mit der Gnade der späten Geburt vielleicht. Du kannst ihm ja gerne mal schreiben oder jemand, der ihn als Patient demnächst besucht, mal daraufhin ansprechen.

Zitat

Hätte er sich einfach sparen können.



In meinen Augen war dieser Beitrag von ihm gut. Wer sich mit dem Thema Zuwanderung, Invasion und IS und andere Fanaten und Radikalisiierte sowie der Reaktion der Politik (Meineid, selektive Anwendung von Recht, Einschränkung von Grundrechten auf der einen Seite und dafür Ignorierung von anderen Grundrechten) ernsthaft auseinderzusetzen bereit ist (und das sind inmer mehr!), der wird zu dem Schluß kommen, dass es sich in fast keinerlei Belangen mehr lohnt, sich mit dem zu beschäftigen, was in einigen Jahren sein könnte.

Sondern nur noch darum, wie man persönlich das Chaos, die Unruhen, die Gewalt und den Bürgerkrieg (sic!) in den nächsten Monaten und Jahren umgehen und diese überleben wird.

Ohne Sarkasmus, mein voller Ernst! Leider hat die Realität nicht immer was mit Politcal Correctness zu tun...

Aber die Diskussion hierüber wäre Sache eines nicht existenten Offtopic-Unterforums, also halte ich jetzt auch die Klappe.

PS: @Max, danke für die Korrektur, ich schrieb übrigens IIRC=If I Remember Correctly


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.433
Registriert am: 28.05.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#22 von naklar! , 27.10.2015 15:23

Hast recht - nicht in diesem Thread. Nur noch so viel:

Das Einzige, was ich in diesem Zusammenhang tatsächlich als Vorwurf machen würde ist, daß tatsächlich die Leute " von unten " dafür bezahlen werden - nicht den Umstand, daß man die Hilfsbedürftigen aufnimmt.
Und keine Angst, es wird keinen Bürgerkrieg geben - es wird die Gesellschaft verändern.
Wie sie schon so oft verändert wurde.

Sei es durch die Einwanderung von Schlesiern, Ostdeutschen oder.... anderen Flüchtlingen.


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.247
Registriert am: 15.10.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#23 von Chris (edubily) , 27.10.2015 15:23

Na los, dann eröffnet mal einen Offtopic-Politik-Thread :-)


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#24 von Max , 27.10.2015 16:58

Welche Gründe kann es denn geben, wenn der Spiegel trotz hoher Zufuhr nicht steigt? Nr. 1 fehlende Aufnahme?

Mein Zinkwert ist 951, wenn es auf den Winter zugeht, substituiere ich noch mehr Zink, sprich der wird jetzt noch höher.

Luna schreibt:
"... Wenn sich nichts ändert, belastet der hohe Eiweißanteil nur unnötig den Körper."

Meinst du, es ist dann besser, keine Shakes etc. mehr zu nehmen?



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 27.10.2015 | Top

RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#25 von Luna , 27.10.2015 20:18

Hi
Es geht nicht um Eiweißshake oder nicht, sondern um die Proteinmenge insgesamt. Der eine schafft es über die Nahrung, wo sicherlich die Zusammensetzung der Stoffe insgesamt komplexer ist. Die anderen wollen das nicht oder können es aus irgendwelchen Gründen nicht. 2g Eiw/kg Körpergewicht schafft man leicht. Wenn es zeitlich oder organisatorisch mal nicht möglich ist, sich wie gewünscht zu ernähren, sind die Eiweißshakes oder MAP oder AS liquid sicherlich eine gute und sinnvolle Alternative. Bei 4g/kg wird es da schon schwieriger und von der Nahrungszusammensetzung auch deutlich einseitiger, was auf die Dauer ja auch nicht gut ist.

Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn, eine Unmenge (langfristig 4g Eiw/kg oder sogar noch mehr) zu konsumieren, wenn dies nur dazu führt, dass die Proteine wohl eher zur Energiegewinnung verwendet werden als zum Aufbau von Muskeln, Körperstrukturen oder Immunstoffen usw. Fette oder KH sind da wohl besser geeignet und hinterlassen weniger belastende saure Stoffwechselprodukte.
LG Luna


 
Luna
Beiträge: 577
Registriert am: 28.05.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#26 von CaptainHungerhaken , 27.10.2015 21:10

Was hier meiner Meinung nach noch fehlt ist dass das gesamt Eiweiß nur ansteigen wird wenn auch genügend Kohlenhydrate zugeführt werden.


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#27 von Max , 28.10.2015 00:06

daran mangelt es bei mir nicht; täglich Schwarzbrot, Kartoffeln, Obst und Gemüse.


Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#28 von Kontra , 28.10.2015 06:56

Blöde Frage wahrscheinlich...aber kann z.B. Eiweiß überhaupt steigen, wenn der Körper mit irgendwas kämpft, sei es Krankheiten, Allergien, etc.? Das Immunsystem würde ja dann ununterbrochen auf Hochtouren laufen, oder? Wäre das dann die wahrscheinlichste Erklärung, wenn man das GEW nicht nach oben bringt?


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#29 von Dennis , 28.10.2015 09:27

Mal an nahrungsmittelallergien Typ igg oder igg4 denken. Bringt bei mir enorm viel darauf zu achten.

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 363
Registriert am: 07.07.2015


RE: Eiweiß, um GEW zu steigern

#30 von phL , 28.10.2015 21:10

Zitat von Dennis im Beitrag #29
Mal an nahrungsmittelallergien Typ igg oder igg4 denken. Bringt bei mir enorm viel darauf zu achten.

Gruß
Dennis


Word.
Habe ich auch ermitteln lassen und Volltreffer. War ständig müde, abgeschlagen, immer nach dem Essen.. IgE und IgG schlugen u.a. heftig auf Weizen, Roggen, Pollen an.
Lebensmittel weggelassen und es geht stetig bergauf! Man sollte aber auch seine Darmflora checken, ob sIGA und Darmbesiedlung stimmen.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


   

Magen Darm Virus
Der wahre Feind der Pharmaindustrie - Natron?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen