Testo niedrig? Substitution(Missbrauch)?

#1 von Christoph96 , 07.10.2015 15:02

Ich bin mittlerweile 19 Jahre alt und trainiere schon seit Jahren(Kraftsport). Mit 15-17 merkte ich, dass ich noch relativ viel Testosteron im Körper hatte. Jetzt ist das nicht mehr so, schon seit längerer Zeit.

Testosteron Gesamt 18,55 nmol/l
Testosteron frei 4,51 ng/l
LH 3,27 U/l
FSH 3,91 U/l

Ein ziemlich schlechtes Ergebnis für einen 19 jährigen, männlichen Patienten, dessen Blutbild (Vitamin D, Zink, Selen, Bor etc.) gut ist, der Sport macht, genug schläft, keinen Alkohol trinkt, nicht raucht, keinen Stress hat etc.

Nehme ab und zu Melatonin, kann auch damit zusammenhängen. Tage vor der Blutabnahme hab ich jedoch keins genommen, wie lange kann die Verminderung von Testosteron durch Melatonin bei 10% der Bevölkerung anhalten?

Nun zu der eigentlichen Frage:

Würdet ihr an meiner Stelle Testosteron nehmen? Apothekenware, ärztliche Kontrollen, Dauereinnahme, komplett ausgeschlossener Kinderwunsch vorausgesetzt.
Dosierung würde sich um die 250mg pro Woche einpendeln. Gibt auch Studien zur Pille für den Mann, wo diese Dosierung angeblich wenig Nebenwirkungen haben soll.

Das Testosteron soll hauptsächlich dazu dienen die Lebensqualität in Bezug auf Libido, Antrieb, Selbstvertrauen und Muskulatur zu verbessern.

Bin mir einfach unsicher ob ich es tun soll, einerseits gibt es natürlich immer ein Risiko und gewisse Nachteile. Andererseits hab ich anscheinend genetisch bedingt einen niedrigen Testosteronspiegel und sehe eigentlich keinen Grund mich damit abzufinden unter den gegebenen Umständen.


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


RE: Testo niedrig? Substitution(Missbrauch)?

#2 von naklar! , 07.10.2015 15:18

Hey, kannst du bitte die Referenzwerte deines Labors mit reinschreiben?

Merci, Eric


 
naklar!
Beiträge: 1.687
Registriert am: 15.10.2014


RE: Testo niedrig? Substitution(Missbrauch)?

#3 von Markus , 07.10.2015 15:38


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo niedrig? Substitution(Missbrauch)?

#4 von Christoph96 , 07.10.2015 16:03

Zitat von naklar! im Beitrag #2
Hey, kannst du bitte die Referenzwerte deines Labors mit reinschreiben?

Merci, Eric


Stehen auch im Internet.

Testo gesamt: 12-30 (Labor)
freies Testo 3-9 (Internet)
LH 0,8-7,6 (Labor)
FSH 0,7-11.1 (Labor)

Zitat von Markus im Beitrag #3
Selbst ist der Mann:

http://edubily.de/2014/06/ein-testosteron-protokoll/


Was heißt das jetzt im Bezug auf mich?


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


RE: Testo niedrig? Substitution(Missbrauch)?

#5 von naklar! , 07.10.2015 16:29

Stehen auch im Internet.


Ich
will Hilfe. Wer mir helfen will, soll sich aber anstrengen. Ich möchte mich nähmlich nicht anstrengen. Und wenn ja, dann werd`ich erstmal pampig.




Bist wohl mächtig verwöhnt worden zu Hause, kleiner.
Abgesehen davon meinte ich die Referenzwerte deines Labors. Vielleicht stehen die ja aber auch im Internet.

Und jetzt: Fernsehverbot. Heute und morgen.


 
naklar!
Beiträge: 1.687
Registriert am: 15.10.2014


RE: Testo niedrig? Substitution(Missbrauch)?

#6 von Christoph96 , 07.10.2015 16:36

Zitat von naklar! im Beitrag #5

Stehen auch im Internet.


Ich
will Hilfe. Wer mir helfen will, soll sich aber anstrengen. Ich möchte mich nähmlich nicht anstrengen. Und wenn ja, dann werd`ich erstmal pampig.




Bist wohl mächtig verwöhnt worden zu Hause, kleiner.
Abgesehen davon meinte ich die Referenzwerte deines Labors. Vielleicht stehen die ja aber auch im Internet.

Und jetzt: Fernsehverbot. Heute und morgen.


Weil es ja auch so anstrengend ist die Referenzbereiche hinzuschreiben bzw. zu googeln. Vielleicht solltest du mal überlegen wer sich hier wirklich angegriffen fühlt :D.
So wenn du dann mit deiner Show fertig bist, kommt noch eine verwertbare Antwort?
Das war nicht pampig gemeint.


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


Sachlich bleiben

#7 von Cluhtu , 07.10.2015 16:44

Leute, haltet doch bitte mal den Ball flach.

Christoph, gib doch einfach normale Antworten auf die man angemessen reagieren kann. Ohne diesem "stehen im Internet" wäre es auch gegangen.

Eric, diese Unterstellung mit "Kleiner" und dem Fernsehen is auch nich notwendig. Bei Jugendlichen erreicht man damit nichts.. außer ne negative Reaktion.

Das was Markus verlinkt hat, kannst du dir mal anschauen und anwenden. Das sollte helfen.

An Ego scheints dir ja nicht zu Mangeln. Nicht böse gemeint! :)


 
Cluhtu
Beiträge: 669
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 07.10.2015 | Top

RE: Sachlich bleiben

#8 von Christoph96 , 07.10.2015 17:00

Zitat von Cluhtu im Beitrag #7
Leute, haltet doch bitte mal den Ball flach.

Christoph, gib doch einfach normale Antworten auf die man angemessen reagieren kann. Ohne diesem "stehen im Internet" wäre es auch gegangen.

Eric, diese Unterstellung mit "Kleiner" und dem Fernsehen is auch nich notwendig. Bei Jugendlichen erreicht man damit nichts.. außer ne negative Reaktion.

Das was Markus verlinkt hat, kannst du dir mal anschauen und anwenden. Das sollte helfen.

An Ego scheints dir ja nicht zu Mangeln. Nicht böse gemeint! :)


Ja hast Recht.


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


RE: Sachlich bleiben

#9 von Markus , 07.10.2015 17:07

Mal aus dem Nähkästchen geplaudert: Die Referenzwerte sind teilweise je nach Labor, Untersuchungsmethode und Material (Serum, Vollblut, Speichel, Urin) total unterschiedlich. Eine Kristallkugel hat hier niemand. Und aus genau diesen Gründen sollte man die Referenzwerte richtigerweise immer dazu schreiben, so von wegen Äpfel und Birnen. Also nichts mit google, ja.

Und jemandem, der immer nur eine große Klappe hat, aber gleichzeitig alles wie ein total verwöhntes Einzelkind auf einem Goldtablett herbeigeschafft haben möchte, sage ich: ich bin draußen! Denn der Ton macht die Musik. So wie die Erziehung im späteren Leben auch eine ganze Menge ausmachen wird.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


RE: Sachlich bleiben

#10 von naklar! , 07.10.2015 17:10

Weißt du Christoph, es ist erst der 2. Thread hier, in dem du dich äußerst.
In beiden hattest du um Hilfe gebeten.
Und in beiden hast du dich - zumindest teilweise - unhöflich ausgerechnet denen gegenüber gäußert, die dir helfen wollten.

Sowas kotzt mich einfach an.

Aber Schwamm drüber:
Ich finde deine Testowerte nicht unbedingt toll, aber unterirdisch schlecht sind sie auch nicht.
Checke den Link, auf den Markus ( du erinnerst dich ;-) dich freundlicherweise verwiesen hat und schau, ob du daraus noch etwas umsetzen kannst.
Von direkten Testosterongabe würde ich persönlich, vor allem in Anbetracht deines Alters, absehen.

Gruß, Eric



 
naklar!
Beiträge: 1.687
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 07.10.2015 | Top

RE: Sachlich bleiben

#11 von Markus , 07.10.2015 17:14

Noch ganz kurz dazu:;
"Würdet ihr an meiner Stelle Testosteron nehmen?"

Also wenn ich mir die jungen Kerle mit Glatze, Akne und murmelkleinen Klickern in meinem Studie so ansehe halte ich dies nicht für wirklich erstrebenswert. Die Gallensteine und Kardiomyopathie sieht man denen noch nicht an, damit dürfen die sich erst 20 Jahre später beschäftigen. Von den Moobs reden wir hier noch gar nicht- aber sie sind echt lustig anzusehen, diese Typen mit den C-Cups

Bei deinen Werten wird dir nämlich kaum ein Arzt T geben (vielleicht noch der Hotelarzt in der Türkei oder Ägypten gegen Bakschisch), also kannst du das mit dem Verschreiben und der ärztlichen Kontrolle eh knicken und wirst dich daher auf dem Schwarzmarkt unsehen dürfen. Überleg's dir genau, Junge, sonst endest du wie die aus dem Eröffnungssatz. Mein Tipp: bleibe sauber!


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 07.10.2015 | Top

RE: Sachlich bleiben

#12 von Christoph96 , 07.10.2015 17:38

Meine Antworten waren nicht arrogant oder in irgendeiner Form "böse" gemeint, wenn die so wirkten entschuldige ich mich hiermit dafür.

Bei Testo muss man aber auch die Dosis beachten, bevor man über irgendwelche Nebenwirkungen diskutiert. Einige treten bereits bei kleinen Mengen ein, andere erst bei massiver Übertreibung.

Leistungssportler werden sich ihr Testo wohl auch vom Arzt holen und nicht von der Straße, zumindest wenn sie schlau sind.

Privatrezept, Online Apo und ein bisschen Vertrauen von Seiten des Arztes und dann müsste das kein Problem sein.

Kann doch auch nicht die Lösung sein dauerhaft mit solchen Werten rumzulaufen. Im Alter wirds wohl noch schlechter werden.


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


RE: Sachlich bleiben

#13 von Christoph96 , 07.10.2015 17:39

Zitat von naklar! im Beitrag #10
Weißt du Christoph, es ist erst der 2. Thread hier, in dem du dich äußerst.
In beiden hattest du um Hilfe gebeten.
Und in beiden hast du dich - zumindest teilweise - unhöflich ausgerechnet denen gegenüber gäußert, die dir helfen wollten.

Sowas kotzt mich einfach an.

Aber Schwamm drüber:
Ich finde deine Testowerte nicht unbedingt toll, aber unterirdisch schlecht sind sie auch nicht.
Checke den Link, auf den Markus ( du erinnerst dich ;-) dich freundlicherweise verwiesen hat und schau, ob du daraus noch etwas umsetzen kannst.
Von direkten Testosterongabe würde ich persönlich, vor allem in Anbetracht deines Alters, absehen.

Gruß, Eric



Warum würdest du in Anbetracht meines Alters davon abraten?


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


RE: Sachlich bleiben

#14 von CaptainHungerhaken , 07.10.2015 17:42

Statt einfach Testo von außen zuzugeben sollte sinnvollerweise herausgefunden werden, warum das bei dir zu niedrig ist. Und dafür ist, erst mal, der verlinkte Artikel genau das richtige!


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Sachlich bleiben

#15 von Christoph96 , 07.10.2015 17:50

Zitat von CaptainHungerhaken im Beitrag #14
Statt einfach Testo von außen zuzugeben sollte sinnvollerweise herausgefunden werden, warum das bei dir zu niedrig ist. Und dafür ist, erst mal, der verlinkte Artikel genau das richtige!


Wie siehts mit Melatonin aus?


Christoph96  
Christoph96
Beiträge: 31
Registriert am: 26.09.2015


   

Blutwerte - Interpretation?
Meine Blutwerte

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen