NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#1 von EvPow , 06.10.2015 12:49

Nach einigen Monaten durchgehender Einnahme div. NEMs habe ich gestern meine 1. NEM-Pause gestartet und einiges abgesetzt. Meine folgenden Ausnahmen wollte ich gern diskutieren - was nehmt ihr also dauerhaft in welcher Menge und weshalb (wenn ich keinen expliziten Grund nenne, halte ich es für wichtig & dazu unproblematisch in der Dauereinnahme mit der genannten Größenordnung)?

- Vitamine (D: 5000IE & K von Thorne), Begründung: Bedarfs-Abdeckung in Deutschland, gerade im Winter, nicht anders möglich
- Magnesium (Malat): 150mg
- Folat (5-MTHF): 500mg
- Gelatine: 20g
- Glutamin: 15g
- Kreatin (Creapure): 3g
- L-Carnitin (Tartrat): 2g
- Soja-Lecithin (dm): 14g

PS: Ich ernähre mich gluten- & laktosefrei und meide Fertigfraß, so dass ich durch meine normale Ernährung (idR Fleisch/Fisch mit Gemüse und Obst, bzw. Kartoffeln) eine gute Grundversorgung haben sollte.

EvPow  
EvPow
Beiträge: 246
Registriert am: 23.04.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#2 von EvPow , 08.10.2015 10:41

Seltsam, keine Antwort bei >100 Aufrufen.

Dabei hätte ich drauf gewettet, dass hier quasi jeder durchgehend supplementiert

EvPow  
EvPow
Beiträge: 246
Registriert am: 23.04.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#3 von Zigeunermädchen , 09.10.2015 13:51

Hallo EvPow

Von mir keine Antwort, weil ich noch nicht gemessen habe und somit keinen Plan ;-).


LG
Zigeunermädchen

Zigeunermädchen  
Zigeunermädchen
Beiträge: 86
Registriert am: 05.02.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#4 von phil , 09.10.2015 14:02

Wie lange machst du die Pause? Könnte mir vorstellen das es nicht schadet auch mal wirklich alles wegzulassen. Wäre mal interessant wie genau die Vorteile bei dem Vorgehen sind. So einen winzig kleinen Rattenschwanz ziehen ja viele Mittelchen hinter sich her, wobei die positiven Effekte, wenn schlau dosiert, natürlich überwiegen.

Ich hab vor kurzem das Gefühl gehabt, das irgendwas zu viel war bei meiner NEMerei und hab dann fast alles weggelassen und dann wieder langsam hoch gefahren. Hat mir ne Menge gebracht. Mache das momentan noch sehr nach Bauchgefühl.

 
phil
Beiträge: 1.035
Registriert am: 24.03.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#5 von EvPow , 09.10.2015 14:04

Danke für deine Antwort Zigeunermädchen, derartig spezifisch war das Ganze jedoch gar nicht angedacht.

Es sollte nur darum gehen, welche Supplements aus welchen Gründen hier als Dauereinnahme genommen werden.

Ich halte das Thema für sehr wichtig und bin selbst weit entfernt von (m)einer "Endlösung", daher hatte ich auf Meinungen/Vorschläge/Erkenntnisse gehofft.

@phil
Ich wollte grob den Oktober aussetzen - und hatte als Gründe genau die von dir genannten Faktoren. Tatsächlich fühle ich mich bereits jetzt viel besser, was ich ehrlich gesagt recht erscheckend finde.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 246
Registriert am: 23.04.2015

zuletzt bearbeitet 09.10.2015 | Top

RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#6 von phil , 09.10.2015 14:14

Man lernt auf jeden Fall besser auf seinen Körper zu hören.
Der Körper muss ja auch alles immer und immer wieder verarbeiten und tun und machen. Wenn man einfach mal die NEM-Leitung kappt, gönnt man dem Körper vielleicht auch so eine Art Urlaub vom Vollgasmodus.

 
phil
Beiträge: 1.035
Registriert am: 24.03.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#7 von Zigeunermädchen , 09.10.2015 14:41

Mit den paar Sachen, die ich versuchsweise nehme, mache ich das genau gleich wie Phil. Ansonsten immer Pause am Wochenende.

Weil ich ja noch nicht gemessen habe, kann ich auch nicht sagen, was sich bei mir als Dauereinnahme anbietet, von daher....


LG
Zigeunermädchen

Zigeunermädchen  
Zigeunermädchen
Beiträge: 86
Registriert am: 05.02.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#8 von EvPow , 12.10.2015 12:35

phil, du hast geschrieben, dass du "fast" alles weggelassen hast - was hast du denn dauerhaft eingenommen?

EvPow  
EvPow
Beiträge: 246
Registriert am: 23.04.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#9 von phil , 14.10.2015 00:20

Whey
Soja-Lecithin
Resistente Stärke
Auch diese habe ich nicht jeden Tag genommen, aber schon regelmäßig.

Habe in der Zeit auch etwas mit meinen zusätzlichen Aminosäuren herumexperimentiert. Tyrosin, DL-Phenylalanin, Taurin, L-Carnitin. Ging darum meine Stimmungslage ordentlich "einzustellen". L-Carnitin hat dabei wohl keine Wirkung auf die Stimmung. Mir ist zumindest keine aufgefallen und ich habe auch noch nichts in dem Zusammenhang festgestellt.

Tyrosin, nurnoch vor dem Training. Macht mir zu viel Unruhe. Gibt mir im Training aber gut Schub.
Taurin find ich genial. Dämpft den Gedankenwulst, verbessert Insulin-Sensitivität usw. Da könnte ich mir mittlerweile vorstellen, es dauerhaft einzusetzen. Habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht warum eine Dauereinnahme hier schaden könnte bzw. habe noch nichts darüber gelesen.
L-Carnitin wird auch wohl mit im Programm bleiben. Wenn man sich mal die ganzen Artikel auf dem Blog anschaut, wer möchte das schon missen
DL-Phenylalanin ist so eine Sache. Ich habe das Gefühl es sorgt schon dafür das ich generell besser gestimmt bin aber teilweise ist das Seil auch etwas überspannt(zu gut drauf).

Zitat
Dopamin und Noradrenalin erzeugen ins uns eine Spannung. Wie ein Seil, das man spannen muss. Die Frage ist: Hängt das Seil bei dir durch? Fehlt die Spannung des Seils? Auch der umgekehrte Fall ist möglich. Überspannen sollte man auch nicht.


Ich habe Tage hinter mir.. so ähnlich stell ich mir einen Drogenrausch vor. Vllt. etwas abgeschwächter, aber nach diesen Hochphasen folgt dann auch meist ein kleines Loch. Da muss ich noch den richtigen Mittelweg finden.


 
phil
Beiträge: 1.035
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 14.10.2015 | Top

RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#10 von Squatosaurus , 14.10.2015 07:57

@phil

Die Vorteilem die du durch Tyrosine und DL Phenylalanine erhälts, hätte ich auch gerne :( Wie du weißt, habe ich da 2 Wochel lang mit Boostern herumexperimentiert, und bis auf einen ekligen Geschmack nichts entdecken können


Meine Supps:

- (Sauermolke)Whey
- L-Glutamin
- Creatin
- Taurin
- Soja-Lecithin
- Gelatine/ Kollagenhydrolysat
- Acetyl L-Carnitine
- Glycin
- Citrullin-Malat
- Gelegentlich Uni-Liver. Nehme ich hauptsächlich an Nichttrainingstagen, um bisschen meinen EW-Wert zu pushen. Essen an den Tagen weniger kcal. Gelingt mir aber nicht immer :D
- Omega 3
- Zink/ Kupfer
- Magnesium
- Vit D
- Cholin


 
Squatosaurus
Beiträge: 224
Registriert am: 13.07.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#11 von EvPow , 14.10.2015 10:26

Interessant mit Taurin, wie viel nimmst du davon pro Tag?

Wäre generell klasse, wenn ihr auch die von euch jeweils konsumierten Mengen hinter die die NEMs/Supps schreiben könntet

EvPow  
EvPow
Beiträge: 246
Registriert am: 23.04.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#12 von Squatosaurus , 14.10.2015 11:06

- (Sauermolke)Whey: 30g Post
- L-Glutamin: 10g Post
- Creatin: 5g nach dem Training und sonst irgendwann mal 5g.
- Taurin: Pre und Post jeweils 3g. Sonst 5g irgendwann nachmittags im Joghurt.
- Soja-Lecithin: Pre und Post jeweils 7g. Sonst 7g irgendwann nachmittags im Joghurt.
- Gelatine/ Kollagenhydrolysat: 10g Post oder 10g irgendwann am Nachmittag
- Acetyl L-Carnitine: 3x1g kurz vorm Essen.
- Glycin: 5g Nachmittags
- Citrullin-Malat: 5g in der Früh und 5g pre oder irgendwann nachmittags.
- Uni-Liver: 5-10 Stück am Tag verteilt
- Omega 3: 2 Kapseln zu Mittag und 2 am Abend
- Zink/ Kupfer: 50mg abends Montag bis Freitag. Sonntag kein Zink dafür 10mg Kupfer abends.
- Magnesium: In der Früh 1,3g Citrat und abends nochmal die selbe Dosis.
- Vit D: Zu Mittag 7500ie
- Cholin: Morgends 1g und Abends 0,5g.


Muss noch was ergänzen.

Vit K2: Zu mittag 100mg
Selen: 200mg morgens


 
Squatosaurus
Beiträge: 224
Registriert am: 13.07.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#13 von phil , 14.10.2015 12:36

Taurin waren bei mir meist zwischen 2-4g, je nachdem ob ich 1 Shake oder 2 getrunken habe.

Whey: 1-2x am Tag 30g -> wird jetzt bei mir evtl. komplett durch Hydrolysiertes Kollagen(~2x 30g) ersetzt, muss noch mal Aminosäurenprofile vergleichen und mir da Gedanken zu machen.
DL-Phenylalanin: zwischen 0,5g und 2g (im Moment versuch ich 1g am Tag)
Acetyl L-Carnitin: 2g
Glycin habe ich ganz vergessen, davon habe ich auch immer 5g genommen. Im Hydrolysierten Kollagen ist auf 100g schon 20g Glycin, deshalb werd ich das jetzt wohl weglassen(falls ich bei 2x30g bleibe)
Tyrosin: 1g vorm Training
Soja-Lecithin: 7g morgens, 7g abends, morgens im Kaffee und abends in Wasser mit nem Schuss Kirschsaft(oder nur in Wasser)
Vit D werd ich auch wohl wieder 5000 iu täglich ergänzen
Vit K will ich deshalb auch wieder einbauen, sowie Leber für Vit A
Omega 3 nehme ich momentan eine 1000mg Fischölkapsel zu meinem Multivitamin am Morgen/Mittag (auch davon abhängig ob ich faste oder vorhabe Fisch zu essen)
Trimagnesiumdicitrat: 2,5g

 
phil
Beiträge: 1.035
Registriert am: 24.03.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#14 von Squatosaurus , 14.10.2015 12:46

Warum willst du Whey komplett mit HK ersetzen? Whey ist meines Wissens vom Profil her weit überlegen. Dann doch eher Whey mit HK ergänzen.


 
Squatosaurus
Beiträge: 224
Registriert am: 13.07.2015


RE: NEMs: Welche durchgehend einnehmen?

#15 von phil , 14.10.2015 13:10

Wie gesagt, muss ich mir noch angucken. Habe mir noch nie ein Whey-Aminosäurenprofil näher angeschaut.
Im Hydrolysierten Kollagen sind ja schon vereinzelnt Aminosäuren sehr gut dosiert dabei. Wenn ich 50g Hydrolysiertes Kollagen nehme, bin ich schon bei 10g Glycin. Ich weiss z.B. nicht ob im Whey dieses auch so stark vertreten ist und ob das Fleisch was ich mir dazu noch einverleibe vielleicht auch noch eben dieses mit sich bringt.
Phenylalanin ist auch schon relativ viel vertreten. 1g bei 50g Kollagen. Damit fahre ich im Moment ganz gut. Ich versuche zumindest mal die Mengen der NEMs zu tracken, meine Stimmung zu reflektieren und dann zu entscheiden. Und ich will den Bogen nicht überspannen.

Aminosäurenprofil vom "HK"



Das HK ist ja auch neu bei mir im Programm. Bevor ich wieder zwölf neue Sachen im Arsenal habe und ich dann nicht weiss welches mir gerade Unwohlsein beschert, geh ich lieber langsam vor. Das hatte ich nämlich auch schon eine kurze Zeit.


 
phil
Beiträge: 1.035
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 14.10.2015 | Top

   

Prüfungsangst
Metabolische Flexibilität

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen