RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#16 von justizia , 10.10.2015 10:49

Also ich finde die Werte ft3 und ft4 gut. Und: ein hoher T3 macht natürlich auch hungrig.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#17 von wmuees , 10.10.2015 13:12

Zitat von nike21 im Beitrag #6

An der stelle möchte ich anmerken , dass es über ein halbes Jahr und 4 unterschiedliche Ärzte gedauert hat, bis ich überhaupt T3 verschrieben bekommen hab was meine Lage erst verbesserte. Also nimm es mir nicht übel wenn ich von dieser Anmerkung nicht viel halte.


Und wieviel von den 4 waren Endokrinologen?


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#18 von nike21 , 10.10.2015 14:43

Zitat von justizia im Beitrag #16
Also ich finde die Werte ft3 und ft4 gut. Und: ein hoher T3 macht natürlich auch hungrig.


Das freut mich. Was sagst du zu dem ferritin?

Zitat von wmuees im Beitrag #17
Zitat von nike21 im Beitrag #6

An der stelle möchte ich anmerken , dass es über ein halbes Jahr und 4 unterschiedliche Ärzte gedauert hat, bis ich überhaupt T3 verschrieben bekommen hab was meine Lage erst verbesserte. Also nimm es mir nicht übel wenn ich von dieser Anmerkung nicht viel halte.


Und wieviel von den 4 waren Endokrinologen?


Allgemeinmediziner
Endokrinologe
Nuklearmediziner
Endokrinologe (aktuell)
In dieser Reihenfolge.


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#19 von justizia , 11.10.2015 10:40

Ferritin finde ich auch in Ordnung. Jaaaa- ich weiß - die einen sagen so die anderen so....


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#20 von nike21 , 12.10.2015 16:37

Ich hab ja irre probleme mit dem Hunger, sollte bekannt sein.
Ich bin tagsüber sehr sehr low fat unterwegs. Bis zum Abend vllt 10g Fett, also eig gar keine direkte Fettquelle, nur das, was in huhn, Chia Samen etc drin ist.
Abends nach der letzten MZ gibts quasi den Rest Fett komme immer so auf 45-50g (wenn ich mal nicht cheate hehe)

Mir ist aufgefallen, baue ich zu den selben MZ etwas fett ein, sättigt es mich länger. Habe z.b. mein mittagessen bestehend aus 1kg Kartofflen mit 120g Huhn verglichen mit demselben + 30g Kokosraspeln / Paranüsse oder etwas Kräuterbutter. Die MZ mit ein klein wenig fett hält mich viel viel länger satt. Ohne Fett hab ich nach 1h das Gefühl rein gar nix gegessen zu haben. Woran liegt das und was würde das für den Alltag bedeuten? In jeder MZ etwas fett und mehr fett am tag als 45-50g?


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#21 von EvPow , 12.10.2015 16:38

Hast du schonmal probiert, einen Tag HFLC zu essen - und wenn ja: wie war dein Sättingungsgefühl dabei?

Würde ich nämlich genauso machen und dazu 1-2x/Woche Refeed mit KH.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#22 von nike21 , 12.10.2015 16:57

Zitat von EvPow im Beitrag #21
Hast du schonmal probiert, einen Tag HFLC zu essen - und wenn ja: wie war dein Sättingungsgefühl dabei?

Würde ich nämlich genauso machen und dazu 1-2x/Woche Refeed mit KH.



Ne, low carb gar nicht :D Das will ich auch gar nicht, Carbs sind viel zu lecker
Wenn high fat, dann auch meist High Carb (Cheat Days). Da ist die Sättigung natürlich dann besser, aber die Tage kann man natürlich nicht als Referenz nehmen wenn man dann so bei 700g C und 150g Fett ist :D


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#23 von EvPow , 12.10.2015 17:27

Oder du machst es so wie ich: Bis max. frühen Nachmittag HFLC, dann Pause und danach abends HCLF. Für mich die ideale Verknüpfung, ausgeführt in der Woche meist als "IF" 14/10 und am WE dann IF 16/8.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#24 von MaXopA , 12.10.2015 20:24

Zitat von EvPow im Beitrag #23
Oder du machst es so wie ich: Bis max. frühen Nachmittag HFLC, dann Pause und danach abends HCLF. Für mich die ideale Verknüpfung, ausgeführt in der Woche meist als "IF" 14/10 und am WE dann IF 16/8.

Klingt für mich nach CBL. Das hat er schon mal über einen längeren Zeitraum getestet, wenn ich mich recht entsinne...


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#25 von nike21 , 12.10.2015 22:22

Zitat von MaXopA im Beitrag #24
Zitat von EvPow im Beitrag #23
Oder du machst es so wie ich: Bis max. frühen Nachmittag HFLC, dann Pause und danach abends HCLF. Für mich die ideale Verknüpfung, ausgeführt in der Woche meist als "IF" 14/10 und am WE dann IF 16/8.

Klingt für mich nach CBL. Das hat er schon mal über einen längeren Zeitraum getestet, wenn ich mich recht entsinne...




So ist es. Und das treibt das binge eating auf ein neues Level ...


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#26 von naklar! , 13.10.2015 10:30

Die MZ mit ein klein wenig fett hält mich viel viel länger satt. Ohne Fett hab ich nach 1h das Gefühl rein gar nix gegessen zu haben. Woran liegt das und was würde das für den Alltag bedeuten?

Is doch logo:
Fette haben eine wesentlich längere Magenverweildauer und mehr als doppelt so viele Kalorien.

Ich trenne ja Fette und Khs nach tagen. 4 x Fett ( 120 g Khs ), 3 x Kh ( 20g Fett ).
Obwohl ich an Fetttagen immer bei mindestens minus 300 Kalorien bleibe, verspüre ich mehr Zufriedenheit/Sättigungsgefühl, als an Carbtagen.
An diesen bin ich allerdings mit 500 - 700 Kalorien im Plus! Bei 3400 Kalorien ist der magen zwar spürbar voll - aber die Zufriedenheit läßt zu wünsche übrig.



 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 13.10.2015 | Top

RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#27 von Chris (edubily) , 13.10.2015 10:48

Man sollte auch halt bedenken (und das geht mir zu oft unter in solchen Diskussionen):

Hemmt man die Konzentration freier Fettsäuren im Blut und kompensiert stattdessen mit Kohlenhydraten, steigt die Stoffwechselaktivität bzw. auch T3 deutlich an.

Das kann bei einigen zum Unwohlsein führen bzw. zum Gefühl, dass man endlos viel in sich hineinkippen muss.

Zudem liegt Fett länger im Magendarmtrakt und erzeugt eine andere Art der Sättigung.

Meines Erachtens hat jede Makronährstoff-Präferenz seine Vor- und Nachteile.

PS: Oft ist es auch so, dass wirklich glukosetolerante Menschen zu wenig davon essen, um auch den Kalorienbedarf zu decken. Umgekehrt sollte, bei chronisch anhaltendem Hunger, die Möglichkeit gegeben sein, eine Hand voll Nüsse (o. Ä.) verspeisen zu dürfen. Das kann schon sehr viel bewirken.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 13.10.2015 | Top

RE: Binge-Eating, Food-Focus & Wenig Sättigung

#28 von nike21 , 13.10.2015 18:21

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #27
Man sollte auch halt bedenken (und das geht mir zu oft unter in solchen Diskussionen):

Hemmt man die Konzentration freier Fettsäuren im Blut und kompensiert stattdessen mit Kohlenhydraten, steigt die Stoffwechselaktivität bzw. auch T3 deutlich an.

Das kann bei einigen zum Unwohlsein führen bzw. zum Gefühl, dass man endlos viel in sich hineinkippen muss.

Zudem liegt Fett länger im Magendarmtrakt und erzeugt eine andere Art der Sättigung.

Meines Erachtens hat jede Makronährstoff-Präferenz seine Vor- und Nachteile.

PS: Oft ist es auch so, dass wirklich glukosetolerante Menschen zu wenig davon essen, um auch den Kalorienbedarf zu decken. Umgekehrt sollte, bei chronisch anhaltendem Hunger, die Möglichkeit gegeben sein, eine Hand voll Nüsse (o. Ä.) verspeisen zu dürfen. Das kann schon sehr viel bewirken.




Schön, dass der Chef persönlich mal vorbei schaut ;)
Ich hab früher wie gesagt CBL gemacht und war daher mal mit dem Nahrungsfett sehr hoch. Bis ich dann mal Diät gemacht hab und gemerkt hab, dass ich mit weniger Fett und dafür mehr Carbs viel besser zurecht kam. Daher bin ich eig. immer low fat 45-50g unterwegs und dafür bei 500gc ++
Ich hab das Fett halt immer unten gehalten Stichwort Randle Cycle und halt die von dir angesprochene Optimale Empfehlung fett und carbs zu trennen. Da ich täglich carbs esse in jeder MZ wäre ja zu viel Fett nicht schlau. Oder sllte ich mich von dem Gedanken "low Fat" mal prinzipiell verabschieden (solang ich nicht wie damals auf 450g C mit 150g Fett gehe z.b.)


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


   

Protein Pulver Ersatz
Rezepte und Zubereitungstipps

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen