Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#1 von Keks2015 , 03.10.2015 20:09

Hallo liebes Forum,

ich bin weiblich, Ende 20 und kämpfe seit Herbst 2014 mit einer unerklärlichen Gewichtszunahme.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich zwar auf die Ernährung geachtet (ich liebe Salat, "mag" gesunde Ernährung etc), habe aber keine Kalorien gezählt und durch viel Sport mein Gewicht gehalten.
Dann - ich weiß nicht warum - kam ein sprungartiger Anstieg. Ich habe heute ca. 4-5 kg mehr als zu diesem Zeitpunkt damals.

Medizinische Infos:
- Schilddrüsenhormon L-Thyroxin aufgrund leichter Unterfunktion (seit Februar)
- Sonstige Blutwerte alle im Normbereich
- Zyklusschwankungen seit Sommer 2014 (Zyklus zwischen 24 und 56 Tagen)
- keine hormonelle Verhütung

Abgesehen vom Gewicht fühle ich mich gut.

Bis einschl. 2014 habe ich Triathlon gemacht, in 2015 habe ich mich auf das Radfahren fokussiert. Bis Mitte September 10.000km, im Wochenschnitt 13 Std.

Keine Müdigkeit, hohe Trainingsumfänge habe ich gut weggesteckt.

Ernährungstechnisch habe ich folgendes versucht:

- Ab Februar für 4 Monate NoCarb - keine KH, kein Zucker. -> kein Effekt
- Ab Mai: Verzicht auf Koffein & Milch, dabei vermehrte Aufnahme von Eiweiß -> kein Effekt

Insgesamt hat mir die Ernährung gut getan, auch bei langen Trainingseinheiten hatte ich keinerlei Magenprobleme, ich war immer wach und fit.

Psychisch geht es mir nicht gut, die zusätzlichen Kilos belasten mich sehr, vor allem, weil ich es mir nicht erklären kann.

Vielleicht habt ihr noch Tipps/Anregungen.
In 2 Wochen werde ich zum Arzt gehen, um das Thema Darmflora anzusprechen.

Vielen Dank vorab
Keks


Keks2015  
Keks2015
Beiträge: 8
Registriert am: 02.10.2015


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#2 von justizia , 03.10.2015 21:06

Hallo keks, es ist nicht unüblich, dass man von einem reinen t4 Präparat (Tyroxin) zunimmt. Wie sind denn Deine Schilddrüsenwerte?
Viele Grüße Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#3 von phL , 04.10.2015 05:58

Hi justizia,

kannst du mir erklären, warum eine Gewichtszunahme nicht unüblich sein soll?
Ich hätte jetzt ja eher Umgekehrtes erwartet, da die Hormone eher wieder ins Gleichgewicht gerückt werden, sprich "schnellerer" Stoffwechsel?!


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#4 von Keks2015 , 04.10.2015 07:56

Guten Morgen zusammen,

ich dachte auch eher, dass die Aufnahme von L-Thyroxin den Stoffwechsel positiv unterstützen würde.
DIe genauen Blutwerte suche ich mal raus.

Keks


Keks2015  
Keks2015
Beiträge: 8
Registriert am: 02.10.2015


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#5 von justizia , 04.10.2015 08:44

Guten Morgen,
es hängt mit der Umwandlung zusammen von reinem T4 in T3. Das funktioniert manchmal nicht.
Genau erklären kann ich es hier nicht. Ich habe es vor Jahren mal gelesen.
Darüber hinaus hab ich bei mir selbst die Erfahrung gemacht und es auch bei anderen beobachtet.
Das ist aber nicht bei allen Menschen so. Ich vermute mal es liegt daran, dass durch die t4 - Gabe die SD ihre Eigenproduktion runterfährt und dann überhaupt kein t3 mehr produziert wird.
Da ich eben die Erfahrung gemacht hab, dass ich von reinem t4 damals (das ist bei mir nun auch schon 10 Jahre her) zunahm, hab ich es mit einem Kombipräparat versucht und siehe da - alles wurde wieder normal - zumindest was meinen Stoffwechsel angeht :-)

Wenn man mal in SD Foren liest dann erfährt man, dass es vielen Menschen so geht mit einem reinen t4 Präparat. Es ist halt das was Ärzte einfach so verschreiben, ohne sich großartig Gedanken zu machen.
Gruß
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#6 von justizia , 04.10.2015 08:50

Keks, guck mal hier http://www.stopthethyroidmadness.com/
und lies mal dieses Buch - oder hast Du schon??
http://www.amazon.de/Schilddr%C3%BCsenun...nders+behandeln

Dr. Kharrazian erklärt dort die Problematik.
Vielleicht findest Du dich dort mit Deinen Blutwerten und Symptomen wieder.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#7 von wmuees , 04.10.2015 14:38

Also von der zeitlichen Reihenfolge her:

- erst hast Du Zyklusschwankungen gehabt
- dann bist Du sprunghaft dicker geworden
- dann ist bei Dir Schilddrüsen-Unterfunktion diagnostiziert worden. Wann sie begann, ist unbekannt.

Da fragt man sich natürlich, ob Du die Zyklusschwankungen mal untersuchen hast lassen, und welche Ursachen dahinter stehen. Es kann nämlich auch sein, dass die Schilddrüse nicht Dein Hauptproblem ist, sondern etwas mit den Sexualhormonen.

LG
Wolfgang


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#8 von Keks2015 , 04.10.2015 15:11

Hallo Wolfgang,

bisher wurden die Sexualhormone nur zyklusunabhängig untersucht, dabei war alles in Ordnung.

Die Blutuntersuchung am 1. Zyklustag wurde bisher nicht gemacht, da die Regelblutung tollerweise immer am Wochenende auftrat ;-)
Das wäre noch ein Ansatz. Ansonsten sind die Hormonwerte wie gesagt alle normal.

Meine Gynäkologin sagte, dass diese Schwankungen medizinisch kein Problem darstellen würden, solange die Regelblutung nicht mehr als 6 Monate ausbleibt.

Keks


Keks2015  
Keks2015
Beiträge: 8
Registriert am: 02.10.2015


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#9 von wmuees , 04.10.2015 18:59

Bei mir war es ein Absinken des freien Testosterons, was zu der Gewichtszunahme führte.
Bei Dir wäre auch ein Progesteronmangel/Östrogenüberschuss möglich.


 
wmuees
Beiträge: 734
Registriert am: 17.08.2014


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#10 von Keks2015 , 04.10.2015 19:18

@wmuees: Das müsste man dann aber auch zyklusabhängig testen, oder?


Keks2015  
Keks2015
Beiträge: 8
Registriert am: 02.10.2015


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#11 von Keks2015 , 04.10.2015 20:02

HIer ein paar Blutwerte von Februar:

FT3: 2,40 (Norm: 2,00 - 4,40)
FT4: 8,80 (Norm: 9,30 - 17,00)
TSH basal: 1,74 (Norm: 0,27 - 2,50)

Ist sonst noch etwas von Interesse?


Keks2015  
Keks2015
Beiträge: 8
Registriert am: 02.10.2015


RE: Unerklärliche Gewichtszunahme + Ratlosigkeit

#12 von justizia , 06.10.2015 10:52

Für meinen Begriff ist der tsh noch zu hoch und die freien Werte sind zu niedrig.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


   

Tagesausflug > essen??
Günstiges / empfehlenswertes Probiotikum

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen