RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#16 von Shalimar , 20.11.2015 12:14

Ich liebe auch schwarzen Kaffe mit (reichlich ;-) Zimt, versuche aber das einzuschränken, weil mich der Hinweis von MaXopA bezüglich der Wirkung von Zimt auf T3 doch etwas aufgeschreckt hat
Kräuter & Gewürze


 
Shalimar
Beiträge: 71
Registriert am: 04.05.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#17 von EvPow , 20.11.2015 12:22

Ich würde empfehlen, keinen normalen stark erhitzt gerösteten Kaffee zu trinken. Der ist nämlich so bitter, dass man eben Zusätze benötigt, um den runterzubringen.

Wenn man jedoch direkt höherwertigen, bei geringerer Temperatur aber dafür für längere Zeit gerösteten, Kaffee verwendet, gibt es erst gar keine Notwendigkeit für jene Mittelchen. Der schmeckt nämlich auch - sogar gerade - schwarz hervorragend...


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#18 von OnkelPaul , 20.11.2015 12:28

Steht das auf der Packung drauf? Oder woher nehme ich die Information, wie lange er bei welcher Temperatur geröstet wurde um zu vergleichen?
Alternativ: hast du Empfehlungen?


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#19 von Bernd , 20.11.2015 12:30

Zitat von Cleo im Beitrag #14
Hallo Bernd,

hast mir doch geholfen: Nun weiß ich, dass ich es zumindest richtig gemacht habe, denn bei mir kam der Zimt in ähnlicher Menge auch in die Tasse. Er hat sich allerdings nie aufgelöst, vielleicht gebe ich der Sache noch einen Versuch indem ich den Kaffe mal mit Wasser aus dem Wasserkocher aufgiesse und keinen aus der Kaffeemaschine nehme.


Hallo Cleo,

also ich denke, daß das Wasser aus dem Wasserkocher heißer als aus der Kaffeemaschine ist und sich daher auch bei Dir der Zimt nicht aufgelöst hat. Wenn ich meinen Zimtkaffe frisch aufbrühe brauche ich einfach wie normal nur kurz umrühren und der Kaffeesatz setzt sich dann zusammen mit dem Zimt, oder dem was sich davon nicht sofort im heißen Wasser auflöst, als Grund ab. Wenn ich etwas viel Zimt genommen habe ist der Grund anschließend etwas schleimig oder zähflüssig, aber das ist eben auch das Zeichen dafür, daß sich der Zimt angesetzt bzw. aufgelöst hat. Ich glaube also, es lag bei Dir an der Wassertemperatur.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#20 von phil , 20.11.2015 14:30

Zitat von Squatosaurus im Beitrag #15
Cafe mit entöltem Kakaopulver und Zimt ist mein Favorit

Mach ich ab und zu genauso. Find ich auch gut.

Zitat von Shalimar im Beitrag #16
Ich liebe auch schwarzen Kaffe mit (reichlich ;-) Zimt, versuche aber das einzuschränken, weil mich der Hinweis von MaXopA bezüglich der Wirkung von Zimt auf T3 doch etwas aufgeschreckt hat
Kräuter & Gewürze


Ich hatte den Artikel auch gelesen. Dort wurde mit relativ hohen Gaben von Zimt gearbeitet. Wenn man ein bisschen Zimt in den Kaffe tut, zerstört man sich wohl nicht den T3-Wert. Wer aber großzügig Zimt einsetzt, könnte das mal überdenken. Ich glaube in der Studie waren es ~6g Zimt am Tag?
Ausserdem haben die Ratten auch keine NEM-Bomben bekommen, welche T3 evtl. auch etwas anheben.
Für meine 1-2 Getränke wo evtl. mal etwas Zimt mit reinkommt, mach ich mir da keine Gedanken.



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 20.11.2015 | Top

RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#21 von EvPow , 20.11.2015 16:46

Zitat von OnkelPaul im Beitrag #18
Steht das auf der Packung drauf? Oder woher nehme ich die Information, wie lange er bei welcher Temperatur geröstet wurde um zu vergleichen?
Alternativ: hast du Empfehlungen?


Ich nehme den hier (wenn ich mir nicht von einem der örtlichen Röster, u.a. Coffeepirates, was hole):
http://www.amazon.de/Cream-Diamonds-Caf&...=cream+diamonds

Alternativ und auch sehr empfehlenswert:
http://www.kaffeeshop24.de/category/sort...affee.8346.html


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#22 von justizia , 21.11.2015 07:27

Gibt es den auch gemahlen? Oder womit mahlst Du den ? Ich habe eine uralte Kaffemühle zum drehen


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#23 von EvPow , 21.11.2015 10:43

Ich weiß nicht, ob es den auch gemahlen gibt, weil frisch mahlen viel besser ist und sich die Bohnen einfach deutlich länger aromatisch halten als bereits gemahlener Kaffee.

Ich habe eine elektrische Kaffeemühle, mit der Hand habe ich gaaaanz schnell aufgegeben - völlig unmöglich


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#24 von Bernd , 21.11.2015 11:47

Zitat von AndreaG im Beitrag RE: Vorstellung
Psoriasis

Zitat von EvPow im Beitrag #23

Ich habe eine elektrische Kaffeemühle, mit der Hand habe ich gaaaanz schnell aufgegeben - völlig unmöglich


Hallo,

bei allem Respekt, ich weiß gar auch nicht was man sich zum Thema Kaffeemachen lange unterhalten oder gar "diskutierten" soll, kann doch jeder machen wie er will, probieren geht sowieso über studieren, wie der Volksmund sagt. Ob mit Zimt, Kokosmilch. Kakao oder nicht, völlig egal, die paar Tassen am Tag auf die eine oder andere Art werden Deine Gesundheit nicht retten, aber sicher auch nicht schaden.

Ein wenig positiv beeinflussen wäre schon toll und genug, denke ich. Und wenn nicht, auch egal, wenn es schmeckt und nicht "vernichtend" ist, so what? Es ist immer noch nur ein Kaffee, Leute, kein Heilmittel, ein Genußmittel!!! Was denn da noch so positiv abfällt ist ein Goodie, nicht mehr und nicht weniger. Da braucht man keine große Sache machen, auch wenn in der heutigen "Coffee-to-Go" und Nespresso-Zeit wohl auch schon solche simplen Sachen den Menschen abgewöhnt werden/sollen und auch der letzte Tropfen von irgendwas aus der Maschine kommen soll.

Ich habe wirklich Humor, aber ist das ein Scherz?

Ich weiß nicht ob Du Rheumatiker bist, dann mag es im Extremfall gaaaanz schnell schwierig, aber immer noch nicht unmöglich sein, Kaffeebohnen mit der Handmühle zu mahlen. Ansonsten ist das rein lächerlich!

Ich bin wirklich kein Kaffee-Freak und will das Mahlen frischer Kaffeebohnen auch nicht schon fast als ein meditatives Erlebnis beschreiben, um es mal etwas überhöht auszudrücken! , obwohl es eine sehr schöne Angewohnheit werden kann, aber mit einer ordentlichen Kaffeemühle das Mahlen von Kaffeebohnen als "völlig unmöglich" zu beschreiben ist lächerlich und absurd!

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 21.11.2015 | Top

RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#25 von sfast , 21.11.2015 15:59

Ich wäre mit der Autophagie vorsichtiger. Eine erhöhte Autophagie kann auch Zeichen einer erhöhten Anforderung an die Zelle sein. Sprich Kaffee schadet und der Körper hält dagegen. (Ich vertrete diesen Standpunkt nicht, sondern will nur auf die Möglichkeit hinweisen)


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#26 von EvPow , 21.11.2015 16:48

Zitat von Bernd im Beitrag #24
Zitat von AndreaG im Beitrag RE: Vorstellung
Psoriasis

Zitat von EvPow im Beitrag #23

Ich habe eine elektrische Kaffeemühle, mit der Hand habe ich gaaaanz schnell aufgegeben - völlig unmöglich


Ich weiß nicht ob Du Rheumatiker bist, dann mag es im Extremfall gaaaanz schnell schwierig, aber immer noch nicht unmöglich sein, Kaffeebohnen mit der Handmühle zu mahlen. Ansonsten ist das rein lächerlich!

Ich bin wirklich kein Kaffee-Freak und will das Mahlen frischer Kaffeebohnen auch nicht schon fast als ein meditatives Erlebnis beschreiben, um es mal etwas überhöht auszudrücken! , obwohl es eine sehr schöne Angewohnheit werden kann, aber mit einer ordentlichen Kaffeemühle das Mahlen von Kaffeebohnen als "völlig unmöglich" zu beschreiben ist lächerlich und absurd!

Gruß Bernd



Lächerlich ist nur, wenn man nicht in der Lage ist, Pointierung zu erkennen und daher alles wortwörtlich verstehen muss.

Aber gerne auch nochmals gaaaanz verständlich: Mir wurde von allen örtlichen professionellen Kaffeeröstern vom Handmahlen abgeraten, trotzdem habe ich es probiert. Da ich allerdings kein Interesse an der dafür, aufgrund der Dauer, nötigen Meditation hatte, bin ich schnell auf die elektrische Variante umgestiegen.

Wenn man, was üblicherweise regelmäßig vorkommt, sogar für 2 oder noch mehr Personen Kaffee mahlen muss, macht das kein Mensch mehr per Hand - ich kenne niemanden und bin durchaus interessierter Kaffeetrinker mit entsprechendem Umfeld. Denn alleine für die 5 Kaffeelöffel heute Morgen (für nur 2 Personen) hat meine gute Elektromaschine einige Zeit gearbeitet - sieht man auch an der durchaus nennenswerten Zeit, die Vollautomaten bereits für nur eine Tasse benötigen.

Üblicherweise arbeitet der Mensch langsamer als Maschinen...trotzdem kann das selbstverständlich jeder machen wie er möchte. Es ist allerdings für die allermeisten definitiv nicht ratsam, sich nur eine Handmahlmaschine zuzulegen, denn da baut sich schnell Frust auf.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#27 von Tinaa , 23.11.2015 09:54

Mich würde mal interessieren, ob es denn generell gesund ist, Kaffee zu trinken. Ich drinke momentan nicht regelmäßig welchen (wenn dann sowieso schwarz) mag ihn aber schon. Wäre es aus irgendwelchen Gründen gut jedem Tag sagen wir mal eine kleine Tasse zu trinken??


Tinaa  
Tinaa
Beiträge: 39
Registriert am: 07.09.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#28 von vera8555 , 23.11.2015 11:04

Falls du hier im Forum keine Beiträge findest, hier noch ein interessanter Artikel:

http://www.agepal.org/index.php/forschun...t-sterblichkeit



vera8555  
vera8555
Beiträge: 328
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 23.11.2015 | Top

RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#29 von Tinaa , 23.11.2015 20:31

Danke dir! Ist auf jeden Fall interessant, aber überzeugt mich noch nicht so ganz... ;)


Tinaa  
Tinaa
Beiträge: 39
Registriert am: 07.09.2015


RE: Wieso schwarzer Kaffee gesünder ist als Milchkaffee

#30 von Gelöschtes Mitglied , 24.11.2015 08:45

Liebe Tinaa,

schau mal hier: klick

Ein Artiel von Damian zu dem Thema..ich denke dass damit alle Zweifel beseitigt sein müssten :)

LG Jens


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



   

The science of gut health could radically change modern medicine
Low Carb Webinar

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen