RE: Atmung

#91 von phil , 11.11.2015 21:20

Höre mir gerade folgenden Podcast an. Wim wird mal wieder interviewed. Auch hier tauchen mal wieder ein paar neue Infos auf.
http://www.danielvitalis.com/rewild-your...ld-with-wim-hof

Durch die Atemtechnik erhöht man die PH-Werte im Blut und auch die Durchblutung im Stammhirn. Dies ist notwendig um sich "gedanklich dort einzuklinken".

PH-Werte werden generell eher durch Atmung wie durch Nahrung beeinflusst.

Am Ende sagt er auch das man auch im Liebesleben die Technik anwenden könne. Nach dem Finale einmal die Atemtechnik und schon sind die Hormone "zurückgesetzt" und man ist startklar für Runde 2

Es hiess auch noch mal das es einfacher ist die Verbindung herzustellen wenn man die Atemtechnik mit Kälteexposition verbindet. Das habe ich noch nicht oft gemacht. Werde das mal eine Zeit lang probieren und schauen ob ich da Fortschritte mache

Bisher hatte ich nicht das Gefühl eine Verbindung zum Reptilienhirn, Hirnstamm oder Zierbeldrüse herzustellen. Aber wie soll sich das auch anfühlen?
Ich denke man merkt es dann am ehesten bei der Kälteexposition oder wenn man es schafft seinen Kater in 20 Minuten zu beenden



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 11.11.2015 | Top

RE: Atmung

#92 von sfast , 13.11.2015 15:48

Das Gefühl ist ziemlich einfach zu erreichen:

4-5x Tabata mit Atemrestriktion, transzendentale Meditation.

Die Verbindung zu Reptiliengehirn fühlt sich einfach nur präsent an. Meine Theorie ist, dass die üblichen Dissoziationen aufgehoben werden. (Ein Beispiel dafür ist die Unterscheidung zwischen sozialer Rolle und Ich-Identität oder die Unterscheidung verschiedener sozialer Rollen oder Verdrängung, wenn sie aktiv ist)

Es ist einfacher die Verbindung herzustellen, weil diese Atemtechnik und Kälte einen ähnlichen Zustand erzeugen, was sich auch in ähnlicher hormoneller Reaktion niederschlägt. Noch viel deutlicher war es bei mir als ich noch nur in Badehose bei 3° gefastetes Zirkeltraining gemacht habe. (Deswegen ist intensives Training auch so ein gutes Antidepressivum).


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Atmung

#93 von phil , 15.11.2015 02:12

Gut, habe gerade mal ein bissl nach TM gesucht. Viel gratis-Info gibt es auf den ersten Blick schon mal nicht.
Der offizielle "TM-Club" verlangt mal eben knapp 1.200 € für das Beibringen.
Werde noch mal weiter schauen ob es auch günstiger geht, sieht aber auf den ersten Blick echt mau aus.
Wie hast du das erlernt?

Gasmaske und Tabata-Nahtoderfahrungen sind da wohl günstiger

Den Zustand an nichts zu Denken habe ich schon des öfteren versucht zu erreichen, aber nie wirklich erreicht. Vielleicht mal für Sekundenbruchteile oder so... aber eigentlich schwirrt da oben immer irgendwas rum an Gedanken.
Auch speziell bei der WHM spuken mir meist Gedanken im Kopf rum:
Wie sieht der nächste Schritt aus?
Der wievielte Atemzug ist das gerade?
Spüre den Körper.
Gleich komplett ausatmen,
dann möglichst lange nicht einatmen.

An dem Punkt wo ich ausgeatmet habe, kann ich mich "gedanklich in den Kopf zurückziehen"(nicht mehr den ganzen Körper spüren) und so etwas länger den Atemreflex hinauszögern.
Diese Phase ist vom Fühlen her für mich am intensivsten. Da spüre ich am besten wie "es" in mir fliesst.

Ich glaube 6 Runden, wie empfohlen, habe ich auch noch nie gemacht.
4 oder 5 war meist Maximum. Da überkommt mich meist der Wille in die Chillphase zu gehen.
Für die Atemübung ist bei mir auch immer ein bisschen Überwindung nötig. Obwohl das Interesse eigentlich groß ist die "Connection herzustellen".

In folgendem Video wird die Atemtechnik auch noch mal ganz grob erklärt.
Ausserdem werden einige Effekte auf den Körper erläutert:

https://www.youtube.com/watch?v=N92Rw_xrM94



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 15.11.2015 | Top

RE: Atmung

#94 von Kontra , 15.11.2015 08:37

Du darfst das alles nicht so streng nach Vorschrift machenund genau schauen wieviele Atemzüge Du schon hast. Höre auf Deinen Körper und mach es nach Deinem Gefühl. Du merkst dann, ob Du noch 5 Atemzüge brauchst, ob Du 4 oder 10 Runden machen möchtest. Hauptsächlich geht es darum, dass Du entspannst.
Im Kurs ist es ja so, dass man in der letzten Runde nach dem ausatmen soviele Liegestütze wie möglich macht, danach tief einatmet und die Luft anhält (ruhig dreimal, da man ja doch etwas angestrengt ist). Danach geht es in die Entspannungsphase, die dann wirklich genial ist. Ich bin da momentan meist bei 60 Liegestütze, was für ich kraftlosen und kranken Typen gar nicht so schlecht ist.

Gedanken schwirren mir zwar auch durch den Kopf rum, aber sie kommen und gehen halt. Ich halte nicht an den Gedanken fest. Moin und Tschüss...sozusagen.


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Atmung

#95 von Dennis , 15.11.2015 13:26

TM ist ein Riesen großes Geschäft und hat mit alten Lehren nichts zu tun.

Wundere mich schon seit Jahren wie sie es schaffen das ganze geheim zu halten....


Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Atmung

#96 von sfast , 15.11.2015 16:39

TM ist absolut kein Geheimnis. 2x20min pro Tag hinsetzen Mantra innerlich wiederholen (z.B. das "ohm" spielt keine Rolle, Hauptsache es ist nichts Bedeutungstragendes) fertig. Wenn die Gedanken abschweifen wieder zurück zum Mantra und weiter innerlich wiederholen. Augen zu.

Es gibt nichts zu lernen. Das ist der Trick der TM.


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Atmung

#97 von Dennis , 15.11.2015 16:45

Und warum wollen die dann Unsummen von Menschen die die rm lernen wollen?


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Atmung

#98 von phil , 15.11.2015 19:48

Danke für eure Tipps.
Ich denke auch das ich da noch zu viel "mitdenke". Routine wird das auf Dauer wohl automatisch beruhigen.

Werde mal die Mantrageschichte ausprobieren.
Ich denke ich baue das dann nach der whm ein.
Nach dem aufwachen und vor dem einschlafen.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Atmung

#99 von sfast , 19.11.2015 07:26

Ab nächsten Monat habe ich die Gelegenheit ein Bachbett etwas zu präparieren. Dann kann ich endlich draußen (Elektronenfluss) Hitze ableiten.


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Atmung

#100 von phil , 20.11.2015 15:42

Zitat von sfast im Beitrag #99
Ab nächsten Monat habe ich die Gelegenheit ein Bachbett etwas zu präparieren. Dann kann ich endlich draußen (Elektronenfluss) Hitze ableiten.


Baust du dir einen Damm damit das Wasser hoch genug steigt oder was meinst du mit präparieren? Den Gedanken hatte ich heute beim spazieren gehen auch. Allerdings wäre das mitten in unserer Siedlung, ich glaube da würde jeder 2. Spaziergänger versuchen mich rauszuholen und mir dann den Vogel zeigen


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Atmung

#101 von sfast , 20.11.2015 17:32

Ne, ich muss das Bachbett etwas von den Steinen befreien. Ich bin ja nicht so hoch, wenn ich liege. :I


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Atmung

#102 von phil , 24.11.2015 00:00

Hier mal eine der Studien die mit Wim gemacht wurden:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24799686

Zitat
"The 2014 study demonstrated the effects of just 4 days of training with the “Wim Hof method” on 12 volunteers injected with bacterial endotoxin. Some of the effects include: increased epinephrine, norepinephrine, increased anti-inflammatory cytokines (IL-10), decreased pro-inflammatory cytokines (TNF-alpha), increased blood ph to 7.75 (in some cases), and decreased carbon dioxide blood levels. The results of this study hint at some very interesting possibilities that might explain why Wim's technique helps him to endure the cold more, as well as how he was able to suppress his inflammatory response to endotoxin himself."



Zitat

Voluntary activation of the sympathetic nervous system and attenuation of the innate immune response in humans

Abstract
Excessive or persistent proinflammatory cytokine production plays a central role in autoimmune diseases. Acute activation of the sympathetic nervous system attenuates the innate immune response. However, both the autonomic nervous system and innate immune system are regarded as systems that cannot be voluntarily influenced. Herein, we evaluated the effects of a training program on the autonomic nervous system and innate immune response. Healthy volunteers were randomized to either the intervention (n = 12) or control group (n = 12). Subjects in the intervention group were trained for 10 d in meditation (third eye meditation), breathing techniques (i.a., cyclic hyperventilation followed by breath retention), and exposure to cold (i.a., immersions in ice cold water). The control group was not trained. Subsequently, all subjects underwent experimental endotoxemia (i.v. administration of 2 ng/kg Escherichia coli endotoxin). In the intervention group, practicing the learned techniques resulted in intermittent respiratory alkalosis and hypoxia resulting in profoundly increased plasma epinephrine levels. In the intervention group, plasma levels of the anti-inflammatory cytokine IL-10 increased more rapidly after endotoxin administration, correlated strongly with preceding epinephrine levels, and were higher. Levels of proinflammatory mediators TNF-α, IL-6, and IL-8 were lower in the intervention group and correlated negatively with IL-10 levels. Finally, flu-like symptoms were lower in the intervention group. In conclusion, we demonstrate that voluntary activation of the sympathetic nervous system results in epinephrine release and subsequent suppression of the innate immune response in humans in vivo. These results could have important implications for the treatment of conditions associated with excessive or persistent inflammation, such as autoimmune diseases.




Habe letzte Woche WHM ganz schön schleifen lassen. Eine Erkältung war im Anmarsch, eigentlich der richtige Zeitpunkt WHM gezielt auszuprobieren.
Habe heute mal die Wassertemperatur in meiner Tonne nachgemessen. ~4 °C Wollte morgen mal wieder baden. Denke das könnte eine kurze Einheit werden. Ich bin gespannt


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Atmung

#103 von sfast , 24.11.2015 07:43

Da bin ich auf deinen Bericht gespannt.

Ich dusche Erkältungssymptome (oder besser: Die Ankündigung von...) einfach kalt weg.


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Atmung

#104 von Gelöschtes Mitglied , 24.11.2015 08:46

Zitat von sfast im Beitrag #103
Da bin ich auf deinen Bericht gespannt.

Ich dusche Erkältungssymptome (oder besser: Die Ankündigung von...) einfach kalt weg.


Das ist aber auch eine Russisch-Roulette Methode :-)
Ähnlich "risky" -> Erkältung wegsaunen, wegsporteln oder auch wegsaufen/feieren (klappte in der Tat -in meiner Jugend- erstaunlich oft) :-)



RE: Atmung

#105 von phil , 24.11.2015 22:24



Ich war heute echt am hin und her überlegen ob ich wirklich reinspringe. Habe doch noch teilweise etwas durchgehangen wegen der Erkältung und der gesunde Menschenverstand sowie 99% der Weltbevölkerung würde wohl eher davon abraten in diesem Zustand in 2 °C kaltes Wasser zu steigen. Ich habs trotzdem gemacht und nicht bereut.

Vorher 3 Runden WHM. Hat an einigen Stellen gekribbelt "wie Sau". Dann reingehüpft.

Ehrlich gesagt war es irgendwie nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe.
Ich hatte anfangs richtigen Schmerz erwartet, das ging aber noch.
Ich war trotzdem erstmal nur 4 Minuten drinnen. Anfangs nur bis zu den Nippeln und ohne Arme, nach ca. 2 Minuten bis zu den Schultern mit Armen.
Wollte erstmal nichts riskieren mit der Erkältung und deshalb erstmal nur kurz rein. Bisschen am bibbern war ich da aber auch schon.
Danach hat meine Hautfarbe der von Mr. Crabs sehr geähnelt.

Ich denke da war aber noch Luft nach oben. Danach war mir nur ganz kurz kalt.
Habe mir trotzdem eine heisse Dusche gegönnt und dabei zu guter Musik unter der Dusche abgefeiert. Junge, Junge, das gab nen guten Schub Glückshormone. Hab das Grinsen garnicht mehr aus der Fresse bekommen

Erkältungssymptome sind gerade wieder alle abgeklungen. Wie gestern nach dem Krafttraining. Mal schauen wie fit ich morgen bin.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


   

Your Neurological Profile Tells You Exactly How to Train
Better Body - Better Brain

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen