RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#16 von Kontra , 15.09.2015 18:24

*lach* ... aber übertreibe es nicht.

Ja, der Typ hat was....befasse mich nun auch etwas mit dem ....


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#17 von Cluhtu , 15.09.2015 18:26

Muss Sven total zustimmen. Finde den Typen total inspirierend und anspornend. Bin momentan am überlegen mir mal diesen 10-Wochen-Kurs von ihm zu kaufen.
Kalt duschen und meditieren tue ich ja eh schon. Wenn ich dann noch die Atmung auf die Reihe kriege und mir das vielleicht sogar gegen meine Ängste helfen könnte, wär das schon super.


Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 637
Registriert am: 26.02.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#18 von Kontra , 15.09.2015 18:34

Dann oute ich mich mal....ich habe den Kurs gebucht *hust*

Wenn Du schon meditierst und kalt duscht, kannst Du Dir den Kurs eigentlich sparen. Darum geht es eigentlich hauptsächlich. Das wird von Woche zu Woche mehr gesteigert und extremer.
Nur dieses kalte duschen ist in meinem Zustand nichts....da muss ich ganz langsam anfangen, da mich das dann total aus den Socken haut...danach liege ich dann flach...leider. Ich gehe da auch nicht bis zum Ende. Für mich geht es an diese Selbstheilungskräfte heranzukommen und vielleicht auch einen besseren Schlaf hinzubekommen.
Die erste Übung war aber schon krass...da staunt man dann doch, was der Körper kann....

Gut ist, dass man zu ihm (oder seinem Team) auch Kontakt aufnehmen kann und Fragen stellen kann. Es gibt dann auch eine Facebook Gruppe, in die man dann aufgenommen werden kann...nur ich nicht, denn: Ich habe gar kein Facebook

Ich kann ja mal ab und zu berichten, ob es mir was bringt, wenn das gewünscht ist. Dann kann jeder selber entscheiden, ob er/sie den Kurs buchen möchte


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#19 von Gelöschtes Mitglied , 15.09.2015 19:03

Kontra, ja merci! Halt uns auf dem Laufenden. Online-Kurse sind halt meist nur ein "Teaser" der Idee - ähnlich wie ein Buch über Meditation auch nur mässig zum Verständnis beiträgt. Solche Typen / Erfahrungen muss man am besten immet Live ERLEBEN. Schade, dass die Kurse schon alle ausgebucht sind.
In der Nähe von mir gibt es demnächst Chi-Move für Männer, klingt interessant - habe mich direkt angemeldet :) .



RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#20 von Cluhtu , 15.09.2015 19:53

Ja, berichte da mal drüber und ob es dir hilft!

Ich denke aber, dass der Onlinekurs aufgrund der Videos gut helfen kann, auch wenn man niemanden persönlich trifft. Werde mir das demnächst auch kaufen. Habe heute 2x die Atemübung gemacht, die er empfiehlt und konnte nach dem ersten Durchlauf schon zwei Minuten die Luft halten. Energiemäßig war es auch super!


Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 637
Registriert am: 26.02.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#21 von Kontra , 15.09.2015 20:00

Ich konnte noch nie die Luft lange anhalten, obwohl ich früher, als ich gesund war, Ausdauersportler war. Vor den Atemübungen konnte ich 30 Sekunden die Luft anhalten. Nach dem ersten Durchlauf ohne Probleme 1:30, nach dem dritten Umlauf locker 2:15, hatte dann aber abgebrochen, da ich meinen Körper nicht zu sehr belasten möchte. Gehe maximal bis zur Sauerstoffsättigung von 85%.
Wir Dir auch schwindelig bei dem vielem Atmen...ist ja schon hyperventilieren?


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#22 von Cluhtu , 15.09.2015 21:14

Ja, es ging so in die Richtung. So bedüddelt halt. Find ich aber auch gut. Ich mach das jetz gleich nochmal 2x, dann geh ich kalt duschen und dann nochmal 2x. Mal gucken, wie das ist. Während dem Atem halten spürt man garnichts!
Ich find das super und fühl mich dementsprechend



Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 637
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 15.09.2015 | Top

RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#23 von phil , 17.09.2015 15:56

Cool cool :D
Ich hab bislang schon ein paar mal die Atemübungen versucht und kalt duschen klappt auch schon relativ gut. Mir kommt es bloß so vor als würde das duschen ewig dauern. Ich versuche mal schneller die Temperatur zu senken um die empfohlenen 10 Minuten einzuhalten.
Das ganze ist schon irgendwie Hyperventilieren. Die Symptome sollen ja teilweise auch erreicht werden.

Ich habe mir eine kleine Zusammenfassung geschrieben von dieser Seite hier: http://www.highexistence.com/the-wim-hof...-immune-system/

Ich teile das ganze einfach mal mit euch. Evtl. kann ja jemand einen Nutzen daraus ziehen oder findet sogar Lücken/Fehler und kann mich ergänzen/korrigieren. Beim Folgenden geht es erstmal nur um "die Atemübung" / Meditation:

1.) Bequem machen, Augen schliessen (am besten nach dem aufwachen, weil nüchtern)

2.) Warm-Up
Tief einatmen. So tief einatmen bis auf Höhe des Solar Plexus ein leichter Druck verspürt wird. Kurz halten. Komplett ausatmen, wieder kurz halten. 15x wiederholen

3.) 30 Power Breaths
Wie beim Ballon aufblasen. Durch Nase einatmen, durch den Mund raus. Kurze und kraftvolle Atemzüge. Beim Einatmen Bauch nach aussen, beim Ausatmen Bauch nach innen. Gleichmäßig atmen und Zwergfell nutzen(den Hinweis mit dem Zwergfell versteh ich selber nicht^^). Auch hierbei Augen zu. 30x wiederholen bis der Körper mit Sauerstoff angereichert ist. Symptome: Leichte Benommenheit, Kribbeln, "electrical surges of energy"

4.) Scan your body
Körpergefühl maximieren, fokussieren. Hineinfühlen von oben nach unten und spüren wo Energie fehlt und wo zu viel ist. Blockaden finden zwischen zu viel und zu wenig. Wärem/Energie in Richtung Blockaden senden. Tiefer und tiefer Blockaden auflösen. Zucken, zittern, "Traumas" und emotionale Gefühle können auftreten. (ähnlich wie "kundalini rising") Fühle wie der Körper mit Wärme gefüllt wird. Fühle wie das Negative wegbrennt.

5.) The Hold
Nach 30 Wdh. noch einmal tief einatmen ohne zu viel Kraft aufzuwenden. Ganze Luft ausatmen und so lange wie möglich halten. Kinn dabei etwas anziehen damit keine Luft reinkommt. Entspanne und öffne alle Energiekanäle. Spüre wie der Sauerstoff im ganzen Körper verteilt wird.

6.) Recovery Breath
Tief einatmen. Fühle wie Brust sich ausweitet. Solar Plexus lockern. Atem anhalten. Kinn zur Brust. Ca. 15 Sekunden halten.
Nehme wahr das du Energie mit deinem Bewusstsein lenken kannst. Spüre wo Anspannungen oder Blockaden sind. Leite die Energie zu den Ecken der Anspannung. Fülle sie mit Energie. Entspanne noch tiefer, lass los.

_________

1-2 Runden täglich, 2 zustäzliche Runden nach ein paar Tagen hinzufügen. Sobald man sich wohl fühlt beim Luft anhalten kann man Übungen oder Dehnübungen hinzufügen. Arbeite dich auf mindestens 15 Minuten oder 6 Runden hoch. Mindestens 5 Minuten nach der Übung entspannen und den Körper fühlen.
Wenn Schmerzen oder zu unangenehme Benommenheit während der Atemübung vernommen wird, Übung abbrechen, flach hinlegen und Atmung normalisieren.

Zusammenfassung:
1. 30x Ballon aufblasen
2. Tief u. komplett einatmen
3. Voll ausatmen und halten bis Atemreflex kommt
4. Voll einatmen und 10-15 Sekunden halten
5. Wiederholen
6. Chille 5 Minuten und spüre deinen Körper
_____________________________________________

Wie interpretiert ihr das Gefühl für Energie? Für mich ist das beim meditieren immer Wärme/Schwere und leichtes Kribbeln.
Ich habe während der Atemübung noch Probleme mich schon in den Meditationsmodus wo man die "Energie" spürt zu begeben. Am besten spüre ich das ganze eigentlich in den Minuten danach beim chillen. Bei geführten Meditationen klappt das bei mir auch meist noch besser. Gibt es im Onlinekurs so eine Art geführte Meditation?
Den Typen live erleben würd ich auch gerne noch mal. Mal gucken ob sich mir da in Zukunft noch mal eine Gelegenheit bietet.



 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 17.09.2015 | Top

RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#24 von Kontra , 17.09.2015 18:20

Schöne Zusammenfassung ...warum habe ich eigentlich den Kurs gebucht :-)

Nein, e gibt keine geführte Meditation. Zumindest in Woche 1 nicht. Das Video geht 30 Minuten und erklärt das was Du beschrieben hast und man macht dann die Übungen zusammen. Er blubbert natürlich zur Erklärung immer wieder mal dazwischen, weshalb man sich nicht so entspannen kann.

Es sind die Atemübungen, Dehnübungen, Liegestütze dann dabei

Der ist aber wirklich cool, wie er erzählt und lacht. Toller Typ.

Sonntag fange ich mit Woche 2 an ...mal schauen, ob da andere Übungen noch sind.

Ich werde sicherlich nicht so ansprechen wie andere, da ich ja schon sehr lange krank bin und einfach große Probleme habe. Aber gestern Abend war ich dann so müde, dass ich früh ins Bett bin und dann tief geschlafen habe (ich nehme zwar noch immer eine viertel Schlaftablette ...aber wenn ich immer so schlafen würde, wäre ich schonmal froh). Kann Zufall gewesen sein, aber in den letzten Jahren hatte ich das nie oder selten.

Freundin hatte gestern mitgemacht. Sie hatte vorher Kopfschmerzen, danach waren sie weg (bei mir allerdings genau umgekehrt *g)


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#25 von Cluhtu , 17.09.2015 18:37

Das Zwerchfell ist für die Position und das Halten der inneren Organe zuständig. Wenn man einatmet, dann wird das Zwerchfell nach unten abgelassen und dadurch vergrößert sich der Bauch. Mit der Zwerchfellatmung bzw. Bauchatmung atmet man also tiefer in den Bauch. Das ist gut auf Videos erkennbar.

Also wenn ich nicht bewusst drauf achte nicht einzuschlafen, dann schlafe ich beim Luft anhalten ein. Ich finde das Gefühl super. Das geht schon sehr nahe an das Gefühl der Meditation ran, das aber viel später eintritt. Auf jeden Fall bin ich durch das Atmen viel schneller "weg".

Mit der Energie habe ich auch noch so meine Probleme. Ich versuche das momentan beim kalten Duschen anzuwenden und mir eine Kerze oder ein Feuer vorzustellen und mir mit dem Einatmen diese Energie, die in den Körper kommt vorzustellen. Funktioniert echt gut!

Ich denke, dass ich, wenn ich Wim Hof live sehe, viel stärker beeindruckt bin und mich dadurch viel leichter für diese Methode öffnen kann.


Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 637
Registriert am: 26.02.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#26 von Kontra , 17.09.2015 19:22

Hmmm.... bin heute auch wieder extrem müde danach geworden..könnte jetzt schon wieder pennen gehen. Vielleicht bewirkt das ja tatsächlich was....und dabei mache ich nur das Warmduscher-Programm


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#27 von phil , 17.09.2015 23:28

Ich hatte auch einmal leichte Kopfschmerzen bei der Atemübung. Habe dann etwas langsamer geatmet, dann ging es wieder.

Da sich der Bauch bei mir nach aussen und innen mitbewegt beim atmen, scheine ich das Zwergfell also schon unbewusst zu nutzen ^^

Ich denke bis man maximal von der ganzen Geschichte profitiert, muss man schon eine Weile dabei sein, wie Wim halt
Allerdings hat er ja auch bewiesen das man schon nach ca. einer Woche Übung (er hat die Leute live trainiert) sogar sein Immunsystem damit beeinflussen kann. Mit dieser Bakterienspritzgeschichte wo er für das Experiment noch mal ~10 Leute trainiert und das Experiment hat machen lassen.
Wenn man vom Experten persönlich trainiert wird, gehts mit Sicherheit schneller. Ich versuche erstmal selber was so mit dem zusammengeschriebenen geht.


 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#28 von phil , 18.09.2015 00:37

Kennt ihr den Rekord von ihm schon?
https://www.youtube.com/watch?v=6YcteE0u59c
Marathon bei -20°C in Finnland. Schleppt sich durchs Ziel und will erstmal n Bier :D danach zündet er sich ne Kippe in der Kota an... Der Typ ey...



 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 18.09.2015 | Top

RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#29 von Cluhtu , 18.09.2015 07:41

Musst mal auf Youtube n paar Videos und Tutorials anschauen. Da gibts einige, die das ganze Programm von hinten bis vorne erklären.


Cluhtu  
Cluhtu
Beiträge: 637
Registriert am: 26.02.2015


RE: Jemand schon "Becoming the Iceman" gelesen?

#30 von Kontra , 18.09.2015 18:20

So...heute habe ich es mal geschafft zwar nicht eiskalt, aber kalt zu duschen...Beine, Kopf und Arme später auch eiskalt. Hat eigentlich ganz gut funktioniert...auch wenn es schon heftig ist.
Ich mache jetzt aber erstmal schnell den Ofen an


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


   

Your Neurological Profile Tells You Exactly How to Train
Better Body - Better Brain

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen