Nicotinamid (Vitamin B3)

#1 von MichaelM , 07.09.2015 20:27

Im Kapitel „Unschlagbares Immunsystem“ nennt Chris 1-3 Gramm Nicotinamid (Vitamin B3) pro Tag als prima Ergänzung, um sein Immunsystem in kürzester Zeit zu Höchstleistungen zu bringen. Von welcher Einnahmedauer sprechen wir hier? Ich habe mal etwas gesucht, bei längerer Einnahme in der hohen Dosis können einige Nebenwirkungen auftreten (www.vitalstoffmedizin.com/vitamine/vitamin-b3.html).

Ich habe ein Produkt gefunden, das preislich ok ist: www.vitadvice.de/Webwinkel-Product-92903...29-DSR6249.html

Die andere Form von Vitamin B3, Niacin, ist billiger und häufiger zu finden, verursacht aber eine Rötung der Haut ("Flush"), wenn ich das richtig verstanden habe. Wird daher Nicotinamid empfohlen?

Wollte mal eure Meinungen und Empfehlungen zu Nicotinamid (Vitamin B3) hören.


MichaelM  
MichaelM
Beiträge: 19
Registriert am: 24.08.2015


RE: Nicotinamid (Vitamin B3)

#2 von wmuees , 08.09.2015 20:56

Ich habe das mal probiert mit dem Nicotinamid. Meinte einen Effekt zu spüren, aber eher mild.
Bei meiner Frau hat es mit dem Verhindern der Erkältung gar nicht geklappt.

Niacin in so hohen Dosen muss man einschleichen. Als Dauermedikament auch mit Risiken behaftet (Läbärschaden).


 
wmuees
Beiträge: 747
Registriert am: 17.08.2014


RE: Nicotinamid (Vitamin B3)

#3 von MichaelM , 08.09.2015 22:37

Dank dir für deine Antwort. Glaube dann lasse ich es eher sein. Größere Schäden zu riskieren für eine geringe bis gar keine Wirkung, das ist es mir nicht wert. Es sei denn, hier finden sich noch einige, bei denen das Zeug deutlich spürbare positive Veränderungen des Immunsystems hervorgerufen hat?


MichaelM  
MichaelM
Beiträge: 19
Registriert am: 24.08.2015


RE: Nicotinamid (Vitamin B3)

#4 von Luna , 09.09.2015 07:06

Hi
Ich meine, es gibt im Buch eine Info, dass Niacin und Nicotinamid durchaus unterschiedliche Wirkung haben. Zusätzlich hat Chris inzwischen noch Nikotinamit-Ribosid ins Spiel gebracht. Da wäre Klärung bzgl der Unterschiede auch angebracht. Im Blog gibt es zwar den Artikel dazu, aber so ganz klar ist mir das Ganze auch nicht.


 
Luna
Beiträge: 624
Registriert am: 28.05.2014


RE: Nicotinamid (Vitamin B3)

#5 von Chris (edubily) , 09.09.2015 10:00

Hallo,

hier mal ein Review, das einige Fragen von euch klärt: http://biochem.uiowa.edu/brenner/documents/bogan08.pdf

Kurz: Nikotinsäure und Nikotinamid haben beide Nachteile.

-- Nikotinsäure erzeugt Flushs
-- Nikotinamid kann Sirt1 (gut!) anheizen (via NAD), aber Sirtuine (speziell: Sirt2) leider auch hemmen (ist gut bei Krebstherapie, z. B., aber nicht gut für alle anderen Zellen)

Nikotinamid heizt allerdings die Immunzellen-Proliferation massiv an (Faktor 1000). Zumindest in einem Nagetier-Modell mit antibiotikaresistenten Keimen. Also: Mein Verweis im Buch war eher als Möglichkeit, die es zu probieren gilt, gedacht. Nicht direkt als Therapie, die man schon 100-fach an Menschen bewiesen hat :-)

Nikotinamid-Ribosid hat die genannten Nachteile nicht und dient als guter NAD-Präkursor (was NAD ist und was es macht, darüber haben wir im Blog schon oft geschrieben).


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.757
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 09.09.2015 | Top

RE: Nicotinamid (Vitamin B3)

#6 von Luna , 09.09.2015 11:07

Danke Dir!


 
Luna
Beiträge: 624
Registriert am: 28.05.2014


Nicotinamid Ribosid

#7 von MichaelM , 23.09.2015 18:25

Kennt jemand ein günstiges Angebot für Nicotinamid Ribosid?

Das günstigste was ich bisher gefunden habe sind mehrere Angebote, wo es 60 Kapseln Nicotinamid Ribosid mit je 125mg für rund 60 € gibt ( www.amazon.de/Performance-Nutrition-Nat&.../dp/B00YYB6SJ8/ + www.supersmart.com/de--Anti-Aging--Nicot...de-125-mg--0632 ).

Und eine Kombination mit Resveratrol. 30 Kapseln mit 100mg NR + 250mg Trans-Resveratrol + einige andere Stoffe für 30 Euro ( http://eu.iherb.com/Life-Extension-Optim...CFcZuGwodqpkHwg ). Was eigentlich "günstig" ist, wenn man sowieso Resveratrol einnehmen will.

Vielen Dank für eure Rückmeldungen schon einmal im Voraus!



MichaelM  
MichaelM
Beiträge: 19
Registriert am: 24.08.2015

zuletzt bearbeitet 23.09.2015 | Top

RE: Nicotinamid Ribosid

#8 von Chris (edubily) , 23.09.2015 18:54

Bei Life Extension Europe gibt's auch ein reines NR für 30 € glaube ich.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.757
Registriert am: 27.05.2014


RE: Nicotinamid Ribosid

#9 von phil , 07.10.2015 13:16

Ich habe auch schon seit einer Weile Niacin und Niacinamide(beides 500mg pro Pille von NOW) rumfliegen und überlege wie ich diese bzw. ob ich diese überhaupt einsetzen will. Im NEM-Einkaufsrausch sind die Sachen einfach im Korb gelandet. Von Nikotinamid-Ribosid kann man dann also wohl aktuell sagen das es die schlauste Lösung ist um z.B. die Mitochondrien zu vermehren.

Niacinamide hab ich eigentlich schon abgehakt. Evtl. wirklich mal ausprobieren wenn eine Erkältung anklopfen sollte.

"Niacin verursacht Flushs" -> Ok, ist evtl. etwas unangenehm. Ich habe mir jetzt noch angeschaut, was sonst so passieren könnte.
http://www.bfr.bund.de/cm/343/die-einnah...-schaedigen.pdf
Wie gut der BfR als Quelle ist, weiss ich leider nicht so genau. Es ist aber denke ich ein Anfang um über eine mögliche Einnahme und Dosierung nachzudenken.

Zitat
Einige Patienten erleiden ausgeprägtere Flushing-Symptome mit Brennen auf der Haut, Urticaria, periorbitalem Ödem, Konjunktivitis und/oder Schwellung der Nasenschleimhaut. Die Verabreichung von Tagesdosen von 300 mg bis 2000 mg Nicotinsäure kann gastrointestinale unerwünschte Wirkungen hervorrufen wie z. B. Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Verdauungsstörungen, Durchfall, Magenschmerzen. Bei Tagesdosen von 3000 g Nicotinsäure wurde von Fällen von Gelbsucht, Anstieg von Bilirubin und Anstieg bestimmter Leber-typischer Enzyme im Serum (AST, Aspartat-Aminotransferase und ALT, Alanin-Aminotransferase; entsprechend GOT, Glutamat-Oxalacetat-Transaminase und GPT, Glutamat-Pyruvat-Transaminase) als Zeichen toxischer Effekte auf die Leber bzw. als Zeichen des Untergangs von Leberzellen berichtet, verbunden mit Übelkeit, Schwäche zw. körperlicher Erschöpfung der Betroffenen. Bei Präparaten mit verzögerter Freisetzung der Nicotinsäure wurden bereits unter Tagesdosen von 1000 mg bis 2000 mg lebertoxische Effekte beobachtet, in Einzelfällen auch bei geringerer Dosis. Schwere und potenziell lebensbedrohliche Fälle von Leberschädigungen und fulminanter Hepatitis wurden unter der Gabe von 3000 mg bis 9000 mg Nicotinsäure pro Tag beobachtet. In schwerwiegenden Fällen kam es zu fulminanter Hepatitis, Enzephalopathie, bis hin zum Erfordernis der Lebertransplantation.



Hier noch ein Zitat von LEF:

Zitat
Es wird empfohlen, die Leberfunktion zu überwachen, wenn mehr als 500 mg Niacin täglich eingenommen werden. Personen, die an Lebererkrankungen oder Gicht leiden, sollten Niacin nicht in hohen Dosen zuführen.



Da muss man wahrscheinlich ganz klar sagen, die Dosis macht das Gift. Höhere Dosierungen würde ich mir so also schon mal ganz sicher nicht antun, nur um meine Mitochondrien zu erhöhen.
Meine Tabletten sind mit 500mg dosiert und irgendwie habe ich trotzdem ein flaues Gefühl bei der Sache... schliesslich gibt es eine nebenwirkungsfreie Option. Wie würdet ihr die Einnahme von 500 mg Niacin über 250 Tage (so viel Tabletten hat die Packung :D) einschätzen? Oder einfach halbieren und mit 250 mg substituieren?
Ob meine Leber die fitteste ist, weiss ich allerdings auch nicht. Meine Leberwerte waren bei den letzten 3-4 Blutuntersuchungen leicht erhöht. Das ist aber ein anderes Thema...

Hier mal der Link zum LEF-Produkt:
https://www.lifeextensioneurope.de/kateg...tarian-capsules (31,64 €)
"Nur" 100mg, reicht das aus um den gewünschten Effekt herbeizuführen? Definitiv die teuerste Option, aber dennoch verlockend.

Eine mögliche Alternative:
https://www.ergomaxshop.de/doctors-best-...osid-60-kapseln
75mg, aber dafür doppelt so viele Kapseln bei dem Preis von 37,45 €

Im LEF-Mix ist sonst auch noch in folgender Dosierung Niacin enthalten:
Niacin (als 53% Niacinamid, 38% Niacin und 9% Niacinamid-Ascorbat) -> 190 mg (in 14 Tabletten)

Mit dem Gedanken den Mix mal anzuschaffen, habe ich auch schon gespielt.

Two-Per-Day:
Niacin (als Niacinamid und Niacinamid Ascorbat) -> 50 mg (in 2 Tabletten)

Hab ich aktuell im Einsatz.

Im neuen Guide wurde auch erwähnt das ihr Nicotinamid-Ribosid möglicherweise auch mit ins Programm aufnehmt.
Gibt es da schon Planwerte bzgl. Dosierung und Preis?



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 07.10.2015 | Top

RE: Nicotinamid Ribosid

#10 von CaptainHungerhaken , 07.10.2015 17:17

Du musst ja auch nicht jeden Tag eine Tablette nehmen. Nimm doch einfach "nur" jeden zweiten oder dritten Tag eine.


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Nicotinamid Ribosid

#11 von H_D , 07.10.2015 21:38

Was ist denn der Unterschied zu NADH (Nicotinamid-Dinucleotid-Hydrogen)?
https://www.fairvital.com/de/anwendungsg...20mg-sublingual


H_D  
H_D
Beiträge: 1.359
Registriert am: 26.09.2014


RE: Nicotinamid Ribosid

#12 von marcolino , 06.04.2016 15:04

In welcher Dosierungen ist Niacinamid in der Lage, Atherosklerose bedingt zu beseitigen,
indem es das LDL des Cholesterins senkt und das HDL erhöht?


marcolino  
marcolino
Beiträge: 570
Registriert am: 06.02.2016


RE: Nicotinamid Ribosid

#13 von Stockinger , 02.08.2016 10:18

Moin, Moin miteinander.

Ich habe mir letzte Woche Niacin bestellet: https://www.lifeextensioneurope.de/kateg...mg-100-capsules
Da ich nicht gleich mit einer vollen Dosis in den Tag starten wollte, habe ich eine Kapsel geöffnet und den Inhalt in meine 1l Trinkflasche gefüllt und aufgelöst. Nachdem ich ca, 1/4 davon getrunken habe, hat es ca. 5-10 Minuten gedauert, bis ich eine leicht rötliche Hautfarbe angenommen habe; hauptsächlich Gesicht, Arme und Oberkörper. Sah aus, wie ein leichter Sonnenbrand. Dazu kam ein leichtes Wärmegefühl und ein ganz leichtes Kribbeln auf der Haut; wie ein leichtes Nesseln. Nach ca. 1-1,5h war der Spuk wieder vorbei. Ich gehe mal davon aus, dass das der berüchtigte "Flush" war.
Das Spielchen wiederholte sich an dem Tag noch 2x, mit abnehmender Intensität, bis die Trinkflasche leer war.
Nach einem Tag Einnahmepause habe ich mir dann die gleiche Mischung nochmal fertig gemacht. Der Flush war deutlich geringer; kaum noch wahr zu nehmen.

Ich weiß ja nicht, wie schnell das Zeug seine Wirkung (Mitochondrienneubildung, Energieumsatz ankurbeln, etc.) im Körper entfaltet, aber meine letzte Laufeinheit (knapp 14km) lief so gut, wie noch nie. Für meine Verhältnisse ein gutes Tempo und danach war ich auch nicht zu erschöpft/fertig. Es kam allerdings noch dazu, das es nicht übermäßig warm war und meine letzte Blutspende mittlerweile fast 4 Wochen zurück liegt.
Welchen Anteil jetzt das Niacin hat sei mal dahin gestellt. Selbst wenn es nur 30-50% wären, wäre das immer noch eine Hammer-Wirkung.

Kann von euch Jemand etwas dazu sagen, ob, und wenn ja wie schnell, das Niacin die körpereigenen Energiesysteme und Mitochondrien(neubildung) hochfährt? Wie sind eure Erfahrungen in Bezug auf Niacin und Ausdauerleistung?

Unterm Strich kann ich für mich zumindest feststellen:
* Ein (leichter) Flush ist zwar kein Wohlfühlfaktor, aber durchaus erträglich. Vor allem, wenn er von Mal zu Mal geringer ausfällt
* Es fühlt sich zumindest so an, als würde mehr Energie bereit gestellt. Der Puls war beim Laufen, trotz deutlich höherem Tempo (4:00 schneller auf 13,8km) etwas geringer (-3BPM).
* Ich werde die Einnahme (500mg/d) erst mal diese Woche fortführen und schauen, was Sonntag beim 10km Lauf geht ;-)
* Ich werde auch mal beobachten, wie sich mein Gewicht in den nächsten Tagen entwickelt.

LG,
Thorsten


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Nicotinamid Ribosid

#14 von Stockinger , 02.08.2016 10:56

Gerade noch beim Stöbern im Internet gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=QrbiVyCBRBg

Vitamin B3 zur Bekämpfung von MRSA. Spannend.


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Nicotinamid Ribosid

#15 von Gelöschtes Mitglied , 02.08.2016 11:17

Hallo Stockinger,

im Ray Peat Universum ist Nicotinamid auch ein heißes Thema bzgl. Schlaf und Energie. Zudem soll es sich ganz positiv auf den Glucosestoffwechsel auswirken

Halt uns auf dem Laufenden! :-)


Einen Scheiß muss ich



   

Eurovital
Edubily Whey

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen