Benefits Fasted Training

#1 von nike21 , 29.08.2015 09:48

Hallo,

ich hab mal ne Frage zur Wahl des Trainingszeitpunktes. Bringt Training am Morgen nüchtern (nur paar Aminos vor und während des Training) irgendwelche benefits/Nachteile ?

Mir geht es nicht um Diät, Fettverbrennung usw. Ich habe nur gemerkt, dass ich zu meiner übliche Trainingszeit am Nachmittag in letzter Zeit immer ein kleines Tief hab und müde werde. Wenn ich nun nach dem aufstehen direkt gehe und mir nicht erst was zu essen rein schiebe und dann erst warten muss damit mir nix im Magen liegt (womit ich gar nicht klar komme während des Training ) hab ich das Problem evtl nicht.

Ich wollte nur zur Sicherheit vorher mal fragen, da ich ne SD Unterfunktion hab und Fasten da ja nicht so der Hit ist. Ich würde halt nach dem Training dann so 3 mz essen.


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Benefits Fasted Training

#2 von nike21 , 30.08.2015 14:44

Keiner ne Idee?

Würde mich v.a. interessieren: Wenn man nüchtern trainiert, dann trainiert man damit ja den Fettstoffwechsel. Wenn man nun nach dem Training 3-4 carb reiche MZ mit wenig fett isst, wird das überhaupt gut oxidiert ?


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Benefits Fasted Training

#3 von nike21 , 12.09.2015 08:33

Es heißt, dass nach dem Training die Kohlenhydrate ohne Insulin eingelagert werden können bzw. verstoffwechselt werden können (stand mal hier in einem Beitrag von Chris). Ist das eig. auf einen konkreten Zeitraum beschränkt?
Bspw, wenn ich recht früh am morgen trainiere, aber erst Abends viele Carbs esse, werden diese dann genauso verstoffwechselt, wie in einem zeitfenster 1-2 h nach dem Training?


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Benefits Fasted Training

#4 von Luna , 12.09.2015 09:13

Hallo
Mal ganz unabhängig von allen Stoffwechselprozessen. Ich lauf auch am Morgen nüchtern, bzw mit ner Tasse Kaffee im Bauch. Vielfach ess ich dann auch bis zum frühen Nachmittag nichts, fahr evtl noch etwas mit dem Rad bis dahin. Was und wieviel ich danach esse, ist ganz unterschiedlich. Aber keine großen KH-Mengen. Im Sommer mal etwas mehr Obst, bei Kälte suche ich mehr Fett.
Ich habe Hashimoto also eine ausgeglichene UF, was mir aber keine Probleme macht. Das Laufen am Morgen geht hervorragend. Früher bin ich überwiegend abends gelaufen. Das ginge momentan nur schlecht. Wäre müde und hätte Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen. Ob es nur reine Gewohnheit ist, ich kann's nicht sagen. Morgens ist es für mich auch vom Zeitmanagement besser. Das wird jetzt in der dunklen Jahreszeit wieder Überwindung kosten.

Von der Stoffwechselseite her, kann ich bei mir mit Sicherheit sagen, dass ich einen guten Fettstoffwechsel habe. Mir macht auch das Fasten (IF)nichts aus. Bekomme deswegen weder (Heiß)hunger noch Energieeinbrüche. Es macht im Prinzip keinen Unterschied, ob ich was gegessen habe oder nicht. Muss dazu sagen, dass ich als 'Frau einen sehr geringen KFA habe und es macht trotzdem nichts aus. Es scheint auch keine Auswirkung auf die SD zu haben.

Du fragst im Thema nach den Benefits. Das ist für mich ganz klar die Unabhängigkeit von ständiger Suche nach Essen oder auch nur regelmäßigen Mahlzeiten. Gibt's was ist es ok. Gibt's nichts (keine Zeit, nichts Passendes verfügbar), machts auch nichts. Da ich ein sehr guter Kostverwerter zu sein scheine, immer schon war, hat es für mich den Vorteil, dass ich dann zwischendurch auch ordentliche Portionen zu mir nehmen kann ohne insgesamt zuviel zu futtern, was bei mir mit meinem geringen Gewicht ganz schnell geht. Mit Miniportionen komme ich nicht klar. Ich brauche eine gewisse Menge (Volumen) und muss kauen können, um satt zu werden.
Das einfach mal zum Vergleich. Ist sicherlich individuell sehr unterschiedlich. Bei mir sind auch immer mal Tag dabei, wo's gar nicht läuft, aber auch umgekehrt. Das sehe ich jedoch als normal an.
LG
Luna



 
Luna
Beiträge: 622
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 12.09.2015 | Top

RE: Benefits Fasted Training

#5 von nike21 , 14.09.2015 09:38

Hey,

Also fasted Training heißt bei mir, dass ich vor dem Krafttraining 20g Whey oder 15g eaa trinke zwecks muskelschutz.

Die Trainingsleistung war immer gut. Schlechter als mit Essen davor auf keinen Fall. Was ich jedoch negativ bemerkt hab, dass ich so eine Art "cravings" bekommen hab.

Normalerweise bin ich zur Uni Zeit abends zum Training. Tagsüber hab ich Portionen Obst mit Quark gegessen und nach dem Train den Rest aus stärkehaltigen carbquellen.
Bin ich morgens im Training hab ich über den Nachmittag nicht das Bedürfnis nach großen Mengen carbs und esse wieder überwiegend Obst. Abends kommt dann aber eine Art Fressflash und Sättigung bleibt fast wieder aus. Sonst ist das eher nicht so.


nike21  
nike21
Beiträge: 99
Registriert am: 26.12.2014


RE: Benefits Fasted Training

#6 von Break.? , 15.01.2016 15:09

gibts abgesehen von den persönlichen Erfahrungen vlt noch wissenschaftliche Daten?


Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014


RE: Benefits Fasted Training

#7 von Axel , 18.01.2016 09:53

Moin.

Brad Pilon hat in seinem Buch "Eat Stop Eat" Studien zitiert, wonach bis zu 5x mehr Wachstumshormone ausgeschüttet werden, wenn man länger als 12-16 h nüchtern ist - wenn ich mich richtig erinnere, im Zusammenhang mit Training. Denn das ist ja der Reiz für den Körper, Wachstumshormone zu produzieren.

Was auch noch nicht erwähnt wurde, aber mir persönlich inzwischen wichtig geworden ist: Wenn ich hungrig trainiere, habe ich mehr Biss.


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Benefits Fasted Training

#8 von phL , 19.01.2016 15:53

unterschreibe ich so, Axel ;)


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Benefits Fasted Training

#9 von naklar! , 19.01.2016 16:16

+ eine eventuelle, über lange Jahre hinweg - entgegen allen anderen Aussagen - stattfindende lokale Fettverbrennung via Interleukin 6 :-)


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.660
Registriert am: 15.10.2014


RE: Benefits Fasted Training

#10 von Gelöschtes Mitglied , 19.01.2016 16:28

Martin Berkhan hat dazu auf leangains.com viele gut recherchierte Studien geschrieben und ich glaube dass Chris Eikelmeier auch ein großer Verfechter von Nüchterntraining ist, also mal bei strengthfirst.de in den Blog oder in deren youtube-Channel gucken wenn man sich noch weiter informieren will.

Was ich daraus (v.a. von leangains.com) mitgenommehn habe ist, dass es ein paar sehr deutliche Vorteile gibt und daher versuche ich so oft wie möglich gefastet zu trainieren.

LG Jens


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



RE: Benefits Fasted Training

#11 von H_D , 19.01.2016 19:08

Also die Studien, die Berkhan in letzter Zeit auf Facebook als Begründung für sein IF teilt, sind ja teilweise schon extrem schlecht mMn


H_D  
H_D
Beiträge: 1.351
Registriert am: 26.09.2014


RE: Benefits Fasted Training

#12 von Gelöschtes Mitglied , 20.01.2016 08:14

Davon habe ich keine Ahnung und ich meinte auch nicht in letzter Zeit, die Artikel zu gefastetem Training sind schon bissl älter aber man kann sich durch leangains.com ja immernoch durchklicken :)


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



RE: Benefits Fasted Training

#13 von H_D , 20.01.2016 11:35

Soweit ich weiß rät er nie zu komplett nüchternem Training, sondern immer mit BCAA vorher. War zumindest das Letzte, was ich dazu gelesen habe als mich interessierte.
Eikelmeier empfiehlt ja auch am Anfang bzw. zur Mitte des Trainings BCAA zu nehmen


H_D  
H_D
Beiträge: 1.351
Registriert am: 26.09.2014


RE: Benefits Fasted Training

#14 von Gelöschtes Mitglied , 20.01.2016 13:04

Ja das stimmt, da Studien ja ergeben haben, dass eine gabe von BCAA (10 g) oder Whey (15-25 g) vor dem Training den Kcalverbrauch in der Post-Workout-Phase deutlich erhöhen und darüber hinaus die MPS stärker stimulieren als ein Shake danach.

Aber da Eiweiß die Effekte des Fasten mimt (siehe PSMF) ist das ja dann immernoch gefastetes/nüchternes Training.

LG Jens


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



RE: Benefits Fasted Training

#15 von tomilla , 21.01.2016 12:14

Wenn ihr von Training sprecht, dann meint ihr bestimmt Krafttraining oder?

Wenn ich bis 13Uhr zum Krafttraining gehe, dann mache ich das auch nüchtern. Schwimmen bis Mittags meist ebenfalls außer es ist eine lange und harte Einheit >3km angedacht. Zum Radfahren >2-3h meist am Wochenende breche ich mittlerweile nicht mehr nüchtern auf sondern esse etwas vorher. Je nach Ziel des Trainings mehr oder weniger KH. Laufen bis 60min GA1 oder kurze Intervalle GA2-3 insg. max. 30min mache ich ebenfalls gerne nüchtern. Alles andere könnte ich auch Nüchtern bestreiten - außer Radfahren - allerdings bin ich hinterher meist nicht mehr zu gebrauchen und renne meinem Appetit hinterher. Spätestens am Folgetag merke ich es dann deutlich in der folgenden Einheit.

Ich kann bestätigen, dass ich nüchtern bei den oben genannten Einheiten mehr Biss habe bis zu den genannten Zeitpunkten.


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


   

GymnasticBodies.com
Instabilität oder Schwäche?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen