RE: Bons

#46 von Simu , 08.09.2015 17:24

Du solltest eher ein schlechtes Gewissen haben, dass du deinem Körper solange verwehrt hast, was er dringend gebraucht hat!


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Bons

#47 von Vlad , 08.09.2015 17:28

Hallo Bettina,

ich kann dir ein paar "cleanere" Alternativen anbieten ... also im Sinne, dass ich sie clean finde. Ich selber definiere clean als reich an (Mikro-) Nährstoffen und nicht unnötig zu viel verarbeitet und "veredelt" (Geschmacksverstärker & Co.). Also etwas was in großem und ganzen es auch mein Urgroßvater als Essen erkannt hätte:

- Lachs (hat ca. 12-18% Fett) und dazu Reis/Süßkartoffeln/Kartoffeln/Polenta
- selbst gemachte Frikadellen mit Süßkartoffeln, Hokkaido-Kürbis oder gestampften Kartoffeln

Oder:

- Pumpernickel und dazu Leberwurst

Pumpernickel hat recht niedrigen Phytinwert, viel Ballaststoffe und die Leberwurst je nach Zubereitung bis 35%+ Anteil an Leber. Es gibt Leberwürste (z.B. die pommersche Gutsleberwurst) die hat lediglich 239 kcal, was für eine Schmierwurst recht mager ist. Und dabei hat die 32% Leberanteil.

- Pumpernickel mit Erdnusbutter und Fruchtaufstrich. Fruchtaufstriche haben 70-75% Fruchtanteil. Alternativ Honig.

- Du kannst eine Polenta z.B. nur mit Wasser machen (1:4) oder halt mit Milch. Vollmilch z.B. hat bis zu 3,8% Fett. Gegen Ende kannst du dann die Polenta "aufwerten" in dem du entweder Parmesan reinreibst oder etwas Feta reinbröselst. Mein Großvater (Baujahr 1922) mag die Polenta mit ein paar gebratenen Speckstreifen dazu. :-)

- Oder ich mache mir manchmal folgendes: 2 Bananen mit der Gabel mit ca. 10-12g Kakaopulver (auch schwach entölt hat bis zu 14% Fett) pro 100g Banane quetschen. Sollte es zu trocken sein einfach Schuss Milch dazugeben. Zu diesem Brei gibst du dann den Milchreis/Milchpolenta und in deinem Fall etwas "Fett": Schuss Sahne, 1-2 Teelöffel Sahne-Mascarpone-Mischung oder einfach 10g Lecithin. In diesem Brei kann man übrigens ohne Probleme bis zu 12g Gelatine unterbringen.

- 1kg Kartoffeln vierteln oder kleiner schneiden und in einer Schüssel in ca. 20-25 ml Walnussöl und Gewürzen schwenken. Aufs Blech und in den Ofen. Anschließend nimmst du zu diesen Kartoffeln anstatt Magerqurak den "normalen" Quark mit 10% Fett welchen du dann noch mit Kräutern verfeinern kannst oder anstatt Quark eine andere fettigere Proteinquelle: Hack, Lachs etc.

Grüße


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 216
Registriert am: 01.01.2015

zuletzt bearbeitet 08.09.2015 | Top

RE: Bons

#48 von justizia , 08.09.2015 18:14

Hallo Vlad, vielen Dank, dass sind super Ideen! Und ich liebe Leberwurst, habe die aber seit 100 Jahren nicht mehr gegessen. Ich glaube zuletzt auf meinem Schulbrot in der 4. Klasse.
Was ist Polenta? Das habe ich noch nie gegessen. Werde ich erstmal recherchieren...nochmal vielen Dank für die vielen Ideen. Pumpernickel ist ja auch einfach zum mitnehmen.

Simu - ich bin echt gespannt, was morgen passiert. Jetzt bin ich jedenfalls pappsatt - ABER ich habe heute Mittag auch Fisch, Salat, 4 Scheiben Brot mit Räucherlachs, 6 Schokoleibnitzkekse, Eiskonfekt und 3 Waffeln gegessen. Ausserdem 2 TL Honig. Da war ich dann zufrieden.

Was ich in den letzten Wochen und auch heute beobachtet habe: Heute mittag hatte ich nicht viel Hunger - also das war ja dann schon nachmittag, weil ich ja schon um 11 die Pommes mit dem 6er hatte - dann habe ich den Salat gegessen und DANACH wie es auch die letzten Wochen war - hatte ich viel mehr Hunger als vorher. Und zwar hauptsächlich auf was süßes. Was macht der Salat in meinem Körper dass ich danach mehr Hunger habe als vorher. Es ist fast so wie bei Obst. Wenn ich Äpfel esse, dann habe ich später auch MÖRDERHUNGER.
Ich bin mir sicher, dass ich irgendwas verändern muss mit meiner Ernährung. Ich habe jetzt ewig täglich Salat in Massen und Fleisch gegessen. Jetzt habe ich das Gefühl, das funktioniert nicht mehr. Es geht aber natürlich auch nicht, dass ich jeden Tag so esse wie heute.

Weiß vielleicht jemand wo das mit dem Hunger nach dem Salat herkommt?

Vielen Dank an Euch alle für Eure Hilfe!
LG
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bons

#49 von Vlad , 08.09.2015 20:14

Hallo Bettina,

Zitat von justizia im Beitrag #48
Hallo Vlad, vielen Dank, dass sind super Ideen! Und ich liebe Leberwurst, habe die aber seit 100 Jahren nicht mehr gegessen. Ich glaube zuletzt auf meinem Schulbrot in der 4. Klasse.


Ich habe auch einige Jahre lang keine Leberwurst gegessen. Aber neulich war mein "Leber-Dealer" (aka Metzger) für ca. 3 Wochen in Urlaub und ich saß da ohne meine wöchentliche Lieferung an frischer Leber. Daher habe ich etwas recherchiert und stellte erstaunt fest, dass es angeblich Leberwurst-Arten gibt, die bis zu 40% Leber enthalten. Und wenn die Angaben in diversen Nährrechner stimmen, dann haben Leberwürste bis zu 8mg Vitamin A pro 100g, dazu ordentlich Zink und Eisen.

Ich habe seit dem erhöhtem Leberwurst-Konsum festgestellt, dass meine Stiche durch Mücken und vor allem durch Bremsen seit dem viel besser und schneller verheilen. Könnte das mit dem erhöhtem Vitamin-A-Mengen zusammenhängen @Chris?

Zitat von justizia im Beitrag #48
Was ist Polenta? Das habe ich noch nie gegessen. Werde ich erstmal recherchieren...nochmal vielen Dank für die vielen Ideen. Pumpernickel ist ja auch einfach zum mitnehmen.


Polenta ist Mais-Gries und das Basis-Rezept besteht aus 4 Teilen Wasser und einem Teil Polenta. Dazu eine Prise Salz. Das Wasser kann man zum Teil oder fast ganz durch Milch ersetzen. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen bzw. kurz vor Kochen das Feuer runter drehen und nach und nach die Polenta einrühren. Gut verühren und dann bei niedrigem Feuer für ca. 10-15 ziehen lassen. Polenta wird viel auf dem Balkan und in Norditalien gegessen.

Das übrig geblieben Polenta kann man am nächsten Tag zu Plätzchen formen und dann entweder im Offen oder kurz in der Pfanne aufwärmen.


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 216
Registriert am: 01.01.2015

zuletzt bearbeitet 08.09.2015 | Top

RE: Bons

#50 von justizia , 08.09.2015 20:23

Danke Vlad, klingt lecker!


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bons

#51 von Vlad , 08.09.2015 20:24

Zitat von justizia im Beitrag #50
Danke Vlad, klingt lecker!


Gern geschehen.


Gandalf for President


 
Vlad
Beiträge: 216
Registriert am: 01.01.2015


RE: Bons

#52 von justizia , 09.09.2015 11:51

Hallo Alle!
Nachdem ich gestern richtig reingehauen habe geht's heute wieder normal weiter. Das letzte was ich gestern aß waren 3 grosse Waffeln und ein Stück streuselkuchen vom Bäcker (16 Uhr). Hatte dann bis eben keinen Hunger.
Heute morgen ging es mir irgendwie nicht so gut, hab mich nach dieser Weissmehl - Zucker-Fett-Orgie aufgeschwemmt gefühlt ujd die Konsequenz gezogen, das nächste Mal cleaner zu essen. Nichts desto trotz war das eine gute Erfahrung, mal wieder zz spüren wie sich solche Nahrung überhaupt anfühlt.
Jetzt will ich aber dennoch etwas abwechslungsreicher essen und nicht mehr nur Salat mit Fleisch essen, weil dann die nächste Heisshungerattacke vermutlich vorprogrammiert ist.
Wenn noch jemand weitere Ideen dazu hat, freut es mich davon zu lesen!
Gruß
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bons

#53 von EvPow , 09.09.2015 12:05

Ich persönlich halte nicht viel von Salat, da sind kaum Mikronährstoffe enthalten - zumal man davon auch kaum relevante Mengen essen kann.

Daher würde ich dir empfehlen, Grünkohl / Spinat / Brokkoli mit Obst in einem Hochleitungsmixer zu grünen Smoothies zu verarbeiten. Schmeckt besser und bringt weit mehr als Salat - und mehr kcal hats durch das Obst auch.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 292
Registriert am: 23.04.2015


RE: Bons

#54 von justizia , 09.09.2015 12:17

Nee - für mich kommen grüne smoothies ÜBERHAUPT nicht in Betracht! !


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bons

#55 von EvPow , 09.09.2015 12:18

Begründung?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 292
Registriert am: 23.04.2015


RE: Bons

#56 von justizia , 09.09.2015 12:23

Dass grüne smoothies für mich nicht in Betracht kommen. Muss Dir als Begründung reichen. :)


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bons

#57 von Huppat , 09.09.2015 12:24

Hey, weiß nicht ob du es schon irgendwo mal genau geschrieben hast, konnte aber nichts finden... Was genau isst du denn am Tag so? Kannst du evtl mal einen exemplarischen Beispieltag auflisten?


Huppat  
Huppat
Beiträge: 79
Registriert am: 29.12.2014


RE: Bons

#58 von justizia , 09.09.2015 12:26

Leute - nix für ungut - vergesst es - vielleicht antworten ja vlad oder Simu nochmal.
Ich komm klar - es geht hier nicht darum das Rad neu zu erfinden.


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 934
Registriert am: 28.05.2014


RE: Bons

#59 von Squatosaurus , 09.09.2015 13:09

Dann schließ doch am besten den Thread und schreibe denen eine PM.


Nichts für ungut.



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Bons

#60 von EvPow , 09.09.2015 13:22

Ich finds auch sehr befremdlich - da will man helfen, macht einen sinnvollen Vorschlag und bekommt nur eine derartige Antwort. Trotzdem viel Erfolg, bin hier raus.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 292
Registriert am: 23.04.2015


   

Leucin - Resveratrol Stack
Kälte. Erfahrungen, Rekorde, Anleitungen, Anekdoten, was auch immer

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen