Interpretation Blutwerte

#1 von Squatosaurus , 27.08.2015 10:06

Hallo,


Habe meine Blutwerte schon im Erfahrungsberichte-Bereich geposted, habe da allerdings nicht so viel Resonanz erhalten
Mein Zink-Wert fehlt, sollte aber mit nächster Woche endlich am Start sein.



Als kleine Info. Meine Supps bis dahin waren Whey, Creatin, Glutamin, 2500ie Vit D und ZMA.



Ich vergleiche mal mit den vorgegebenen Werten aus dem Buch.

Ferritin scheint zu passen.
Magnesium scheint eine Spur zu niedrig zu sein.
Vit D auch zu niedrig.
Selen auch zu niedrig.
TSH passt.
FT3 zu nierdig.
Bioverfügbares Testosteron auch niedrig.
Gesamt-Testosteron auch nicht gerade hoch.


Meine Interpretation daraus wäre jetzt einmal Vit D und Zink zu erhöhen. Im Moment nehme ich 5000ie Vit D und 50mg Zink. Würde sagen das einmal erhöhen um mein Testosteron zu verbessern.


Im anderen Thread meinte Phil zu mir, dass ich Selen auch gleich suppen kann und nehme im Moment 200 Mikrogramm am Morgen.

Vitamin D werde ich mit diesem Protokoll auffüllen. --> http://www.melz.eu/index.php/formeln/vit...-substituierung
In den 10 Tagen werde ich auch Vitamin K2 zu mir nehmen. Laut Rechner sollten es 140 Mikrogramm sein. Da die Kapseln 100 Mikorgramm enthalten, werde ich einfach 2 davon nehmen, falls das aus eurer Sicht passt.


Falls ihr noch Vorschläge für micht habt, bin ich für jeden Ratschlag dankbar :)


Angefügte Bilder:
Blut1.jpg   Blut2.jpg   Blut3.jpg  

 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Interpretation Blutwerte

#2 von wmuees , 27.08.2015 10:39

Vitamin K2 ist eine Langzeit-Sache, also dauernd nehmen, wenn man so viel Vitamin D zuführt.


 
wmuees
Beiträge: 747
Registriert am: 17.08.2014


RE: Interpretation Blutwerte

#3 von Squatosaurus , 27.08.2015 10:48

Hätte es vorgehabt in den den 10 Tagen zu nehmen. Der Rechner schlägt mir vor 10 Tage lang 45.000 ie zu nehmen. Danach als Erhaltugnsdosis nur noch 6.000 ie.
Und eben in den 10 Tagen war mein Plan K2 zu nehmen.



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Interpretation Blutwerte

#4 von Squatosaurus , 04.09.2015 21:05

Ich crosposte mal :)


Endlich habe ich meinen Zinkwert erhalten. War eine mühsame Prozedur


Leider ist der Wert im Serum gemessen und dadurch hat er wohl eine andere Einheit wie im Buch oder wie aus der Tabelle von Strunz.


Was sagt ihr? trotzdem zu niedrig oder sagt der Wert nichts aus? Lieber nochmal fragen, ob die den Vollblut-Wert noch austesten können?




 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


   

TSH = 0,43mU/l und Vollblutmineralanalyse
Schilddrüse: Bitte um Hilfe/Ideen/Anregungen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen