RE: Tracking Armband

#46 von Shalimar , 23.09.2016 14:48

Die Bücher von Becker sind zwar schon etwas älter, aber trotzdem sehr lesenswert.
Aktueller ist Overpowered von Martin Blank:
https://www.amazon.de/Overpowered-Danger...ank+overpowered


 
Shalimar
Beiträge: 71
Registriert am: 04.05.2015


RE: Tracking Armband

#47 von Stockinger , 23.09.2016 14:59

Hallo sfast.

Für meine polemische Überreaktion entschuldige ich mich gern. Für den Inhalt des von mir gesagten dagegen nicht.

Du erinnerst dich, es geht hier um Tracking-Armbänder?!?
Nicht um WLAN, nicht um Mobilfunk, nicht um drahtlose Informations- oder Energieübertragung.

Aber kommen wir zum von dir empfohlenen Buch, "Mobilfunk die verkaufte Gesundheit".
Zu vieles von dem was darin behauptet wird, sind in der Tat nur Meinungen und Behauptungen der Autoren und keineswegs gesicherte medizinische oder technische Erkenntnisse.
Beispiel:
"Wie wäre doch die Physik so schön gebe es nicht, wie uns die Schule häufig weismachen möchte, nur die "Transversalwellen". Doch nein, auch die elektromagnetischen Wellen haben ihren Joker, ihre "schwarzen Schafe", die sich völlig anders verhalten. Und das sind die "Longitudinalwellen", auch "Skalarwellen" oder "Wirbel" genannt. ... Diese Wellenform nimmt in ihrer Intensität nicht mit dem Quadrat der Entfernung ab; sie ist schneller als Lichtgeschwindigkeit, "tunnelt" ungehindert durch Materie, also auch den Körper und entlädt ungebremst ihre Zerstörungskraft im Gewebe, etwa einem Organ oder im ungeborenen Kind einer schwangeren Frau. Der Abstand der Entfernung von der Strahlenquelle eines Handys oder einer Basisstation verringert also nicht das Ausmaß der Schädigung, sondern nur die Wahrscheinlichkeit getroffen zu werden."


Skalarwellen ein Gedankenmodell, eine Hypothese; weder nachgewiesen noch wissenschaftlich anerkannt und schon gar nicht in ihren Auswirkungen untersucht.
Hinzu kommt, Etwas, dass ungehindert durch Materie "tunnelt", d.h. keine Wechselwirkung hervor ruft, hat auch keinen Einfluß/Auswirkung auf die durchtunnelte Materie; kann also auch keinen Schaden anrichten!
Der (bewiesene und erwiesene) unablässige Strom von stellaren Neutrinos, der die Erde unablässig durchdringt, ohne mit ihr wechselzuwirken, sei ein reales Beispiel.

Wenn es schon zu Beginn (innerhalb der ersten 30 Seiten) des Buches so unwissenschaftlich / pseudowissenschaftlich los geht, muss ich mir den Rest nicht mehr antun...


"Der Funke des Lebens", ein Buch von 1994. Naja, Technologie und Stand der Wissenschaft haben sich in den letzten 22 Jahren durchaus "geringfügig" verändert.

Oder "Cross Currents", sogar schon von 1990.

Zur Information:
Der Mobilfunkstandard GSM wurde erst 1990 endgültig definiert.
DECT wurde ab 1993 eingeführt.
WLAN geht auf einen Standard des IEEE von 1997(!) zurück.
Und Tracking-Armbänder kannte vermutlich auch noch keiner der Autoren, bei Drucklegung der Werke; geschweige denn beim Schreiben des Manuskriptes.

LG,
Thorsten


"Overpowered" sagt mir nichts. Aber du kannst bestimmt ein paar Kernthesen und deren zugrundeliegende Studien und Untersuchungen im Allgemeinen und bezüglich Tracking-Armbändern im Speziellen anführen.


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Tracking Armband

#48 von sfast , 23.09.2016 15:10

Nochmal: Hast du Belege für die Unbedenklichkeit?


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Tracking Armband

#49 von Stockinger , 23.09.2016 15:52

Zitat von sfast im Beitrag #48
Nochmal: Hast du Belege für die Unbedenklichkeit?


Ja, natürlich. Wir alle leben, ohne dass große Teile der Bevölkerung dem Wahnsinn anheim fallen oder ein pathologisches, Mikrowellen gegartes Gehirn aufweisen.

Abgesehen davon geht es hier um Tracking-Armbänder! Deren gesundheitliche Gefahren von dir ohne jeden Beleg mit:
Zitat von sfast im Beitrag #37
Tracking Armband = non-native EMF = Mitochondrien schlecht

angegeben / behauptet wurden. Daher bist erst mal du in der Bringschuld, diese Behauptung zu belegen.

Dass elektromagnetische Wellen unter bestimmten Umständen (Wellenlänge, Leistung) durchaus gesundheitliche Probleme bereiten können wusste ich schon, bevor wir während der Wehrdienstzeit einen Spatz manuell mit dem Folgeradar eines Flugabwehrkanonenpanzers Gepard aufgeschaltet haben (der ist nach einer viertel Turmdrehung ansatzlos im Flug geplatzt; bei einigen kW Leistung auch kein Wunder).

Schade dass du mit keiner Silbe beim Thema bleibst und offensichtlich der Ansicht bist, dass es Sache der Anderen ist, dir entweder zuzustimmen oder Belege gegen deine Behauptung zu bringen, und nicht, dass es deine Aufgabe ist, deine Behauptung valide zu begründen / belegen.

MFG,
Thorsten


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Tracking Armband

#50 von sfast , 23.09.2016 17:57

Zitat
Ja, natürlich. Wir alle leben, ohne dass große Teile der Bevölkerung dem Wahnsinn anheim fallen oder ein pathologisches, Mikrowellen gegartes Gehirn aufweisen.



Das ist ungefähr genauso valide, wie zu behaupten: Uns geht es doch super. Wir vermehren uns wie die Karnickel. Fastfood kann gar nicht so schädlich sein, wie alle sagen.

Zitat
angegeben / behauptet wurden. Daher bist erst mal du in der Bringschuld, diese Behauptung zu belegen.



Auch das ist im Kontext diesen Themas falsch. Der neue, völlig ungetestete Faktor gilt als zu rechtfertigen. Das sind EMF-Bomben wie Bluetooth und co.

Das ist der wichtigste Satz im Artikel:

Zitat
A lack of evidence of harm is not evidence of EMF’s safety. However, we do see the beginnings of evidence that it may be harmful.



https://selfhacked.com/2014/12/20/emfs-b...h-effects-emfs/

Oder:

https://www.rfsafe.com/bluetooth-radiati...hone-radiation/

Wir befinden uns mal wieder an dem Punkt, an welchem ein neues, moderne Problem aufkommt, sich die Effekte allmählich abzeichnen und wir langfristige Folgen abschätzen müssen, ohne langfristige Beobachtungen zu haben. Die Bringeschuld liegt bei der Position, welche einen unbekannte Gefahrenquelle als bedenkenlos einstuft. Nicht umgekehrt.

Es sei denn wir machen das wie die FDA und lassen erstmal alles durch, bis man irgendwie Schädlichkeit nachgewiesen hat.

Wo sind deine Belege nochmal? Ach, ja. Wir sterben nicht reihenweise. Tun wir auch nicht durch Fastfood und Dauersitzen. Nach deiner Argumentation sind die beiden Dinge ok.


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Tracking Armband

#51 von Stockinger , 23.09.2016 19:20

Zitat von sfast im Beitrag #50
Das sind EMF-Bomben wie Bluetooth und co.

Ich habe verzweifelt das Smile gesucht, dass immer mit dem Kopf gegen die Wand schlägt...
Wo hast du denn diese Einschätzung her?

Zitat von sfast im Beitrag #50
Das ist der wichtigste Satz im Artikel:

Zitat
A lack of evidence of harm is not evidence of EMF’s safety. However, we do see the beginnings of evidence that it may be harmful.



Wenn das der wichtigste Satz sein soll, kann ich beruhigt schlafen.
" The lack of evidence of harm is not an evidance of harm! Even if thre is no explicit evidense of safty."
Und du weißt, was die Aussage "may be Harmful" bedeutet? "Könnte, eventuell, möglicherweise, vielleicht eine Gefahr in sich bergen".

Zitat von sfast im Beitrag #50
https://selfhacked.com/2014/12/20/emfs-bad-unhealthy-health-effects-emfs/

Oh, da wird Bezug auf eine Meta-Studie genommen, die u.A. aussagt:
"How man-made EMFs may influence the pineal gland is still unsolved."
Man weiß also noch gar nicht, wie EMF eigentlcih beeinflussen könnte.
Im Weiteren kommen viele "may ... be" und "inconsistent results" vor. Gesicherte Erkenntnis sieht für mich anders aus.


Zitat von sfast im Beitrag #50
Oder:

https://www.rfsafe.com/bluetooth-radiati...hone-radiation/

Da geht es primär um BT Headsets und permaente EMF in Kopf- bzw. Hirnnähe. Nicht um Tracking-Armbänder und eine Burst-BT Verbindung zum Handy am Bauchgürtel (wenn das Tracking Armband überhaupt selber funkt). Das eine wie auch immer geartete, potentielle Gefährdung (die ich im Übrigen nie grundsätzlich in Abrede gestellt habe) frequenz- und leistungsabhängig ist (sogar nach Ansicht der Autoren) und die die Intensität mit der 3. Potenz der Entfernung abnimmt (oder war es die 4.? ich bin mir gerade nicht sicher), dürfte die größte Gefahr von Tracking-Armbändern von minderwertigen, Schadstoffe freisetzenden Gummiarmbändern und -gehäusen herrühren.


Zitat von sfast im Beitrag #50
Tun wir auch nicht durch Fastfood und Dauersitzen.

Doch, tun wir. Nur nicht sofort. Die längerfristigen Todesfolgen heißen dann aber Fettleibigkeit, Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Demenz.

@Tine1: Wenn dir der Tracker hilft, dein tägliches Bewegungspensum zu erhöhen und bewusster zu leben und zu essen, ist alles gut. In wie weit man den Kalorienverbrauchsschätzungen tatsächlich glauben darf, ist eine andere Frage. Ich würde mal annehmen, die Tracker können das nur leidlich gut abschätzen. Den Zusammenhang zwischen verschiedenen Nahrungsmitteln und daraus resultierendem geändertem Kalorienverbrauch / Grundumsatz wird ein Tracker nicht erfassen können. Letztlich können die Dinger nur Bewegung (Beschleunigungssensor, evtl. auch GPS) und Pulsfrequenz erfassen. Daraus müssen sie dann anhand von internen Tabellen (Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht) den Kalorienverbrauch schätzen.

MFG,
Thorsten


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Tracking Armband

#52 von sfast , 24.09.2016 08:38

Jetzt hast du einige, wenige Dinge herausgepickt, die selbstverständlich sind, wenn man sich Wissenschaft ansieht. Anstatt die Artikel als Gesamtes zu beurteilen, hast du die Sachen herausgenommen, welche dir gerade in den Kram passen.

Zitat
Doch, tun wir. Nur nicht sofort. Die längerfristigen Todesfolgen heißen dann aber Fettleibigkeit, Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Demenz.

Komisch. Hat ganz schön lange gedauert, bis wir auf den Trichter kamen, jede Menge wirtschaftliche Interessen und persönliche Agenden von Wissenschaftler haben das ganze auch nicht einfacher gemacht. Langzeitfolgen, die erst nicht vorhergesehen wurden. Das kenne ich doch irgendwoher... (Tipp: nnEMF)

Bisher hast du keinen Nachweis für deine Position geliefert, während du 90% der Dinge, die hier angeführt wurden (nicht nur von mir), ignoriert hast. Du hattest nicht im Ansatz Zeit, die Quellen sorgfältig zu sichten. Daher kann ich gerechtfertigt davon ausgehen, dass du nicht einmal alle Abstracts, wenn du überhaupt eines wirklich vollständig, gelesen hast.



sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015

zuletzt bearbeitet 24.09.2016 | Top

RE: Tracking Armband

#53 von Stockinger , 26.09.2016 08:49

Zitat von sfast im Beitrag #52
Bisher hast du keinen Nachweis für deine Position geliefert, während du 90% der Dinge, die hier angeführt wurden (nicht nur von mir), ignoriert hast. Du hattest nicht im Ansatz Zeit, die Quellen sorgfältig zu sichten. Daher kann ich gerechtfertigt davon ausgehen, dass du nicht einmal alle Abstracts, wenn du überhaupt eines wirklich vollständig, gelesen hast.


Und wieder einmal erhebst du Spekulationen zu Fakten. Genau wie die Autoren deiner fast 20jähre alten Literatur (Du siehst, das Thema ist schon ein Älteres. Manche Mitmenschen sich mit dieser Thematik daher schon seit Jahrzehnten immer wieder auseinander gesetzt).
Ich finde es bezeichnend, dass in der Zwischenzeit offensichtlich immer noch keine belastbaren Studie / Erkenntnisse zu Einfluss, Wirkungsweise und (Dosis abhängigem) Gefährdungspotential von alltäglichen Datenfunktechnologien existieren.
Hier wird Bedrohungspopanz aufgebaut, der (aktuell) weder durch Datenlage noch Erkenntnisstand gerechtfertigt ist, sondern im Wesentlichen auf (teilweise unwissenschaftlichen) Annahmen und Spekulationen beruht.
Das EMF einen Einfluss, eine Wechselwirkung auf Organismen und biologische Systeme haben kann(!), ist ja unbestritten. Ob dieser Einfluss, diese Wechselwirkung in jedem Fall (!) einen negativen, gesundheitsschädlichen Effekt hat, ist fraglich (Frequenzabhängigkeit, Dosisabhängigkeit, Leistungsabhängigkeit). Eine seriöse Risikoabschätzung ist mit undifferenzierten, pauschalen und bis zur Unkenntlichkeit verkürzten Aussagen wie "Tracking Armband = non-native EMF = Mitochondrien schlecht" oder "Ja. Nicht nur evtl." jedenfalls nicht möglich; und auch nicht hilfreich.

LG,
Thorsten


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Tracking Armband

#54 von Axel , 28.09.2016 09:17

Vermutlich ist die größte Gefahr die umfassende Schlamperei und Gleichgültigkeit der Hersteller und des Gesetzgebers dem Datenschutz gegenüber:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...uf-3334561.html

Nicht dass es schon genug Vorkommnisse in dieser Richtung gegeben hätte... Kinderspielzeug späht den Nachwuchs aus (Barbie-Puppen), der Fernseher überwacht das Wohnzimmer (Samsung), und gerade wurde die größte DDoS-Attacke der Geschichte gefahren - mit vernetzten Geräten ("Internet of things"), nicht gekaperten Computern.

Daher frage ich mich: Braucht's das?


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Tracking Armband

#55 von Berglöwe , 09.08.2017 17:06

Gibts denn eigtl mittlerweile auch einigermaßen "akkurate" Tracker, was den Kalorienverbrauch angeht? Man liest ja immer, dass Fitbit und Co. Trotz Pulsmesser eigtl nur die Schritte nehmen und das dann eben auf Körpergröße/Gewicht umrechnen. Ich fände aber spannend, wie der Kalorienverbrauch bei Krafttraining oder Teamsport aussieht :)

(Logo, es gibt Pauschalwerte, aber spannend find ichs eben doch )


 
Berglöwe
Beiträge: 59
Registriert am: 26.04.2017


RE: Tracking Armband

#56 von eraser51 , 13.09.2017 17:20

Zitat
Gibts denn eigtl mittlerweile auch einigermaßen "akkurate" Tracker, was den Kalorienverbrauch angeht? Man liest ja immer, dass Fitbit und Co. Trotz Pulsmesser eigtl nur die Schritte nehmen und das dann eben auf Körpergröße/Gewicht umrechnen. Ich fände aber spannend, wie der Kalorienverbrauch bei Krafttraining oder Teamsport aussieht :)



glaube nicht da die metaanalyse von suppversity da auch abweichungen von locker 10-20% rausbekommen hat

Suppversity



habe mir auch das china armband bestellt aber taugte für mich gar nichts da die app echt der letzte müll ist :/
überlege mit etwas mehr kohle das HR zu testen oder sowas in der richtung


eraser51  
eraser51
Beiträge: 63
Registriert am: 08.04.2015


   

Belastung beim Radfahren; Erklärung benötigt
Deload im Strength First Dinosaurier Protokoll

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen