RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#166 von naklar! , 13.10.2015 18:04

Eine Allergie gegen irgendwas in euren Wohnräumen, oder giftige Ausdünstungen ( Formaldehyd o.ä. )?

 
naklar!
Beiträge: 1.190
Registriert am: 15.10.2014


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#167 von Kontra , 13.10.2015 18:31

Das ging ja flott. Danke!

Genau das ist meine Vermutung. Bitte aber ruhig weitere Ideen schreiben.
Da dies hier gleich als erste Idee kam, schreibe ich nun auch etwas dazu. Wir haben Ende 2009 ein Haus aus den 70iger Jahren gekauft und vollständig saniert. EG ist massiv aus Stein, 1. Stock ist Fertighaus (Holzständerbauweise). In den 70iger Jahren könnte durchaus Formaldehyd in dem Holz drin sein.
Ich war zwar ab 2007 krank (müde/infektanfällig) aber das können durchaus die typischen Mangelerscheinungen gewesen sein. Bis Frühjahr 2012 ging es mir unverändert und dann ging es abwärts (womöglich gab es auch noch eine Reaktivierung des EBV). Seitdem ging es immer weiter abwärts. Ich bin ein schlechter Entgifter (COMT Genvariante).

In den letzten Urlauben, das ist mir jetzt erst klar geworden, war ich immer leistungsfähiger. Dies hielt immer 4-6 Wochen an, dann wurde es wieder schlechter, Mir ist das nie so richtig aufgefallen, da in den letzten Jahren mein Gesamtzustand besser war und ich auch zuhause Sport treiben konnte. Halsschmerzen etc. hatte ich aber meist auch in den Urlauben, weshalb ich immer das Haus ausgeschlossen hatte (habe ja Halsschmerzen!).

Plan ist, zum einen wahrscheinlich generell das Haus zu verkaufen. Wenn man nichts neues schnell findet, werde ich mal ein paar Wochen mir eine Wohnung anmieten und hier ausziehen.

Aber vielleicht gibt es ja noch ganz andere Ideen.

Eine wäre, die mir aber nicht ganz logisch erscheint, dass es eine Allergie ist. Womöglich gegen Pferde. Freundin hat ein Pferd und ich bin gegen Pferdehaare allergisch. Allerdings tränen mir dann die Augen und ich niese ununterbrochen wenn ich bei dem Pferd bin. Die Pferdeklamotten sind im Keller und kommen nicht in unseren Wohnraum rein. Niesen und Augentränen habe ich zuhause nur, wenn Freundin mal doch mit Pferdeklamotten neben mir sitzt...ansonsten nie (kommt aber eigentlich nie vor).

Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#168 von phil , 13.10.2015 23:59

Hast du denn im Urlaub sonst noch irgend etwas verändert?
Essen, NEM?

Wenn ich "Formaldehyd testen" google, finde ich schnell Tests um deine Vermutung zu überprüfen. Bevor ich ein Haus verkaufe, würde ich das machen.

Evtl. hast du ja die Möglichkeit auch für ein paar Wochen wo anders zu wohnen, um zu testen ob es dort besser ist.

 
phil
Beiträge: 1.037
Registriert am: 24.03.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#169 von Kontra , 14.10.2015 08:05

NEM´s waren unverändert. Essen waren nun ein paar KH dabei (kleine Portionen Kartoffel oder Reis). Das hatte ich aber auch die ersten beiden Tage zuhause fortgeführt.

Mit dem zweitweise ausziehen ist in Planung. Alles andere auch.

Gibt es noch andere Ideen oder Ansätze?

Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#170 von Cleo , 14.10.2015 08:43

Das mit den Ausdünstungen bzw. dem umgebungsbezogenen Aspekt hatte ich ja vor ein paar Seiten auch schon mal eingeworfen: Ich ergänze das heute mal insofern, als dass nicht nur Holz, sondern auch Möbel (auch Sofas, Betten usw.), Teppiche etc. ausgasen können und sich das nicht nur auf Formaldehyd beschränken muss.

Und Du bist ja nicht nur in Deinem Haus, sondern hast auch ein Büro (Industrie-/Gewerbe-Teppiche?) oder eine Werkstatt (Betriebsstoffe?) bzw. Handelsware mit der Du umgehst. Vielleicht gibt es auch dort eine Verbindung.

Gibt es besondere Lebensmittel, die Du nur zu Hause zu Dir nimmst? Brunnenwasser, Leitungswasser, whatever?


 
Cleo
Beiträge: 261
Registriert am: 02.04.2015

zuletzt bearbeitet 14.10.2015 | Top

RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#171 von Luna , 14.10.2015 08:47

Hallo
Hast du schon mal dran gedacht, deinen Schlafplatz untersuchen zu lassen oder einfach mal zu wechseln? Bevor ich ein Haus verkaufen und umziehen würde, würde ich einen Baubiologen zuziehen. Ist nicht so teuer. Ich habe es bei mir auch gemacht.
Von meiner Tierärztin, deren Mann in erster Linie Bauern als Kunden hat, weiß ich, dass Tiere enorm auf Wasseradern aber auch elektromagnetische Felder usw. reagieren. Es geht bei Kühen bis zu Aborten, schlechter Milchleistung usw. Ändert man den Stellplatz der Kuh, gibt sich das.
Da sich das Problem bei dir ja erst im Laufe der Zeit ergeben hat und auch mit Verzögerung nach dem Urlaub wieder auftrat, hat mich das auf diese Idee gebracht. Ich weiß, dass das etwas nach Esotherik klingt, aber für mich sind gerade die Nutztiere ein guter Beleg dafür, dass da was dran ist.
Hunde und Katzen reagieren ja bekanntlich auch darauf und suchen sich entsprechende Plätze.
LG
Luna

 
Luna
Beiträge: 570
Registriert am: 28.05.2014


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#172 von Kontra , 14.10.2015 08:57

@Cleo

Wir trinken kein Leitungswasser. Ja, es werden auch noch 2 Möbelstück überprüft werden. Teppiche haben wir nicht. Beim Parkett haben wir drauf geachtet, dass es unbehandelt ist.
Mein Büro ist ein relativer Neubau (im kleinen 4 Einheiten Haus) und da sollte nichts sein.

Wir hatten im letzten Jahr auf dem Speicher mal einen Formaldehyd Test gemacht, der ganz leicht (im oberen Normbereich) angeschlagen hatte. In den Wohnräumen kein Ausschlag. Ich denke, wir sind hier schon auf dem richtigen Weg.

@Luna

Ich halte von den ganzen Rutengängern gar nichts. Trotzdem hatte ich mal so eine ins Haus geholt. Das Ergebnis war mir schon vorher klar. Keine Wasserader oder sonstiges. Nur das böse Hoffmann und Curry Gitter würden sich an meinem Kopf kreuzen. Da angeblich diese Linie mit einem Abstand von 2 m verlaufen ist jeder Platz belastet. Aber diese Linien können von Raum zu Raum anders verlaufen. Na klar.....

Ich schlafe aber momentan in einem anderem Raum und Bett und da ist es unverändert.

Beauftragt man 5 Ratengänger bekommt man 5 unterschiedliche Ergebnisse. Ist meine Meinung.

Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#173 von Gelöschtes Mitglied , 14.10.2015 08:57

Evtl. Verküpfst Du "Zuhsause" auch einfach schon mit "krank sein"?
Ist ja nicht unüblich, dass Menschen im Urlaub aufblühen,

Bzgl. Wohngifte: Schaf mal eine Zeit draußen, Terrasse, Balkon, Garten.

http://www.tvaktuell.com/jochen-broll-au...em-balkon-8948/


zuletzt bearbeitet 14.10.2015 08:58 | Top

RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#174 von Luna , 14.10.2015 09:04

Baubiologe ist was anderes als Rutengänger!!

 
Luna
Beiträge: 570
Registriert am: 28.05.2014


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#175 von Kontra , 14.10.2015 09:05

Nein, das psychische kann ich definitiv ausschliessen.

Und mit Wim Hof bin ich noch nicht so weit, dass ich nun im Schnee draußen schlafe (auch wenn ich Fortschritte gemacht habe) *g
Wenn dann darf ich mich ja gar nicht im Haus aufhalten.

Ich werde noch ein paar Tage Zuhause bleibe und schauen wie es sich entwickelt und dann mal in ein Hotel oder zu Freunden ein paar Nächte gehen

Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#176 von Kontra , 14.10.2015 09:08

Zitat von Luna im Beitrag #174
Baubiologe ist was anderes als Rutengänger!!


OK, da hatte ich Dich etwas falsch verstanden. Hatten wir auch mal da gehabt. Aber hauptsächlich wegen Schimmelpilzen. Auf E-Smog hatte er auch mal geschaut und meinte, dass wir eine außergewöhnlich niedrige Belastung haben.
Damals hatten wir aus Kostengründen verzichtet die Baumaterialien genau zu überprüfen. Den rufe ich aber heute noch an.

Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#177 von Kontra , 01.12.2015 09:57

Moin,

ich habe mal wieder ein paar Werte kontrollieren lassen. Bin wie immer über Tipps und Ratschläge dankbar.

Selen ist ja extrem hoch, obwohl ich es noch nicht einmal täglich nehme. Ich werde die Dosis weiter senken und in 4 Wochen kontrollieren.
Zink und Hormone bekomme ich einfach nicht hoch, genauso wie die SD-Werte.
Leptin ist auch arg niedrig. Bedeutet das, dass der Körper auch hie auf Sparflamme läuft (Problem zuwenig KH?) Wobei ich nun auch wieder Naturreis und Kartoffeln esse. Ich lasse nur das Gluten und Zucker weg. Ohne KH ging es mir immer schlechter...aber das hatten wir ja schon.

Was würdet ihr nun umstellen?

LG Kontra

Dateianlage:
Befund1115.pdf
Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#178 von phil , 01.12.2015 12:40

Bei Selen gehen die "Frohwerte" von Strunz bis 200. Da wärst du nur knapp drüber. Etwas weniger wird aber wohl nicht schaden.
http://www.drstrunz.de/media/frohmedizin_082-091.pdf

Hattest du Umwelteinflüsse am Schlafplatz etc. schon ausgeschlossen?

Serotonin war ja auch etwas niedrig. Habe aber auch mit der Messung dieses Wertes 0 Erfahrung. Ich weiss also nicht wie aussagekräftig der ist und wie sehr der von Tag zu Tag schwankt.
Habe gerade auch noch mal etwas nach hinten geblättert, war der Spiegel schon mal tiefer?

Weil du gerade gemessen hast, würde mich interessieren ob du Vitamin D vorher abgesetzt hast. Ich habe darüber hier und da mal gelesen und das teilweise auch hier schon empfohlen, bin mir aber bis heute nicht sicher ob das sein muss.

Hast du mal liposomales Vitamin C und Oregano Öl ausprobiert? Das sollen ja ziemliche Entzündungskiller sein. Justizia hatte noch Curcumin vorgeschlagen, bestimmt auch hilfreich.

Hast du den Energieguide von Chris gelesen und da mal mögliche Interventionen abgeleitet?

Viele Grüße
Phil

 
phil
Beiträge: 1.037
Registriert am: 24.03.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#179 von Kontra , 01.12.2015 13:00

Hi Phil,

Serotonin war schon deutlich tiefer, hat sich nun zumindest mal ein wenig bewegt. Damit bin ich mal zufrieden, aber ist ja trotzdem noch weit vom Idealwert entfernt. Ich schätze, den bekomme ich aber auch erst hoch, wenn sich mal der Rest bewegt. Und da hängt es ja noch teilweikse gewaltig.
Testosteron geht immer weiter runter, obwohl ich seit Monaten 100 mg Zink nehme. Ich muss nochmal den Testosteron Guide von Chris lesen, aber eigentlich sollte sich ja allein durch Zink schon ein wenig bewegen. Gut, bei mir bewegt sich der Wert....aber nach unten. Schilddrüse ebenfalls übel.
Ich hatte ca. 1 Woche vor der Untersuchung alles abgesetzt gehabt.

Den Energieguide von Chris hatte ich gelesen und auch einiges umgesetzt. Ich muss den nun über Weihnachten nochmal in Ruhe lesen und schauen, was ich da verändern muss.

Curcumin nehme ich, Oregano Öl hatte ich früher genommen, ahbe es aber wieder bestellt und werde ich mal wieder probieren. BIsher nehem ich nur normales Vitamin C...ca. 3-4 g am Tag.

Nur mit Eiweisspulver, Zink, Selen, Magnesium und ein paar Aminos komme ich nicht weiter. Nach 6 Monaten hätte da ja mal was passieren müssen (außer einem leeren Geldbeutel )

Das Problem ist bei mir, dass ich die Hormonwerte nicht gesteigert bekomme. Warum auch immer. Zink ist jetzt nicht so schlecht, aber auch nciht toll.

Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Richtiges Methionon/Gycin-Verhältnis?

#180 von phil , 01.12.2015 13:09

Oregano Öl und liposomales Vit C soll man glaube ich auch nur nehmen wenn es akut zu bekämpfende Entzündungen gibt. Habe da leider persönlich auch noch garkeine Erfahrungen. Aber im Forum hier haben ja wohl viele schon positive Erfahrungen damit gemacht. Liposomales Vit C werde ich mir demnächst mal selber herstellen und bei Gelegenheit ausprobieren. Oregano Öl ist auf dem Postweg. Das wird auch wohl in Kürze mal angewendet.

Zu den Hormonwerten sowie Schilddrüse weiss ich viel zu wenig. Evtl. kann das ja noch jemand anderes besser einschätzen. Aktuelle Blutwerte liegen ja vor.

Testo-Guide und Energieguide bieten aber bestimmt noch einige Stellschrauben.

Das mit dem leeren Geldbeutel kenn ich

 
phil
Beiträge: 1.037
Registriert am: 24.03.2015


   

NEUES Versuchskaninchen
Welches Probitika zum Darm sanieren?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen