Aminogramm auffüllen

#1 von MariKa , 10.08.2015 13:45

Hallo:-)

...Defizite im Aminogramm:
Erfahrungen?
Wie habt ihrs geschafft?
Chris hat mal etwas von 200 Gramm und Gießkannenprinzip geschrieben! Müssen dann zusätzlich noch die fehlenden Einzelaminos dazugenommen werden? Welchen Zeitraum sollte man ansetzen?
wär toll, wenn jemand Tipps hat!

Liebe Grüße


MariKa  
MariKa
Beiträge: 184
Registriert am: 28.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#2 von CaptainHungerhaken , 10.08.2015 14:09

Zum Eiweiß noch haufenweise Zink und Magnesium dazu um ordentlich die Proteinsynthese zu pushen. Am besten einfach alle Mikros ordentlich zuführen.


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Aminogramm auffüllen

#3 von Sonnensucher , 11.08.2015 21:35

Force Feeding war der von Chris erwähnte Knackpunkt.

Hat hier überhautp jemand einen Gesamteiweiß über 7,5 g/dl ?


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: Aminogramm auffüllen

#4 von MariKa , 11.08.2015 21:39

Ich habe 7,54g/dl :D
Aber mein Aminogramm sieht ziemlich traurig aus


MariKa  
MariKa
Beiträge: 184
Registriert am: 28.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#5 von Sonnensucher , 11.08.2015 21:59

Oh wow.
Hier ein paar Links, vielleicht helfen die weiter:

Blutwerte - warum Gesamteiweiß so niedrig?
Gesamteiweiß und Aminogramm - wie hängt das zusammen?
Aminogramm - meine Beobachtungen
Steigerung des Gesamt-Eiweiss Spiegels im Blut

Zusammengefasst:
- sich Zeit lassen
- 200g EW ist ein guter Wert
- Eier, Fleisch, Fisch, Casein = gut
- Whey nicht geeignet
- ZInk, Magnesium und T3-Werte sollten stimmen

Richtig?


 
Sonnensucher
Beiträge: 197
Registriert am: 10.10.2014


RE: Aminogramm auffüllen

#6 von MariKa , 11.08.2015 22:27

Danke:-)
Die Links hier im Forum hatte ich natürlich durchgelesen. Dachte, es gibt Leute mit Aminogramm-Erfahrung, die ihres "gepimpt " haben und berichten können.
Hab das auch so verstanden wie du.

Nur das mit dem Whey versteh ich immer noch nicht. Man zehrt nicht lange davon, aber kann man nicht durchaus Aminosäuren "auffüllen"!? Ich vertrag es eh nicht.
was mir wirklich gut bekommt sind Eier,Fisch, Fleisch und MAPS.
Bezogen aufs Gesamteiweiß ist das ja anscheinend gar nicht so schlecht(Vorwert 2011 6,9). Mein Aminogramm hat sich allerdings gleichzeitig verschlechtert.


MariKa  
MariKa
Beiträge: 184
Registriert am: 28.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#7 von phL , 11.08.2015 23:23

Hi Marika,
wenn ich es richtig erinnere ist whey einfach deshalb nicht geeignet, das GE zu erhöhen, da ein großteil der mit whey zugeführten aminosäuren dem körper sofort zur verfügung stehen und schlicht oxidiert werden (sehr einfach ausgedrückt).


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#8 von MariKa , 12.08.2015 11:07

Danke:-) ...Also wird sichsauch nicht irgendwie positiv aufs Aminogramm auswirken.
Vielleicht habe ich den Zusammenhang auch doch noch nicht verstanden:/ ich dachte, das Gesamtprotein ist das, was mein Körper aus den Aminosäuren synthetisiert und dann im Blut rumschwimmt. Wenn ich jetzt ein gutes Gesamteiweiß habe, aber ein schlechtes Aminogramm, synthetisiert meine Leber zwar einiges an Protein, aber manche Sachen (Hormone, Enzyme usw...) können dann- wegen des Fehlens einzelner Aminosäuren- eben nicht hergestellt werden. Z.B bei Tryptophanmangel das Serotonin.
Ist das Richtig? Sorry für die dumme Fragerei


MariKa  
MariKa
Beiträge: 184
Registriert am: 28.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#9 von Greg , 12.08.2015 12:50

Hallo Marika,

ich war im Januar 2015 bei Dr. Strunz und habe messen lassen.
Mein Aminosäureprofil war gigantisch. Alle essentiellen Aminosäuren lagen an oder über den Obergrenzen vom Doktor. Leider war der GEW-Spiegel eine Katastrophe. Lag bei 6,7.
Es lag am niedrigen Zinkspiegel. Erst als der Zinkspiegel stieg (von 0,79 auf 1,89 in 3 Monaten) ging mein GEW auch hoch. Ich nahm täglich 90-120mg Zink von Pure Encapsulation.
Jetzt bei 7,8. Ich hatte Zink und seine Wirkung einfach unterschätzt, obwohl es Dr. Strunz und Chris Zink immer wieder ins Spiel bringen. Heute nehme ich täglich, um meinen Zinkspiegel zu halten, 30mg Zinkpicolinat von Pure Encapsulation.
Ich nehme auch das Eiweißpulver von Strunz, da ich das Whey Protein leider nicht vertrage.


 
Greg
Beiträge: 16
Registriert am: 22.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#10 von Gelöschtes Mitglied , 12.08.2015 17:16

@greg

Was hat sich gefühlt verändert?
Ein wert ist ja auch nur be zahl :)



RE: Aminogramm auffüllen

#11 von Max , 12.08.2015 17:43

soweit ich mich erinnere, hat Chris hier Mizellares Kasein empfohlen, das im Gegensatz zu Whey langsam aufgenommen wird.

hier war schon einmal eine Diskussion über GEW:
Steigerung des Gesamt-Eiweiss Spiegels im Blut



Max  
Max
Beiträge: 204
Registriert am: 04.06.2014

zuletzt bearbeitet 12.08.2015 | Top

RE: Aminogramm auffüllen

#12 von MariKa , 12.08.2015 17:55

Hey:-) Danke für die vielen Antworten!
Kasein kann ich leider nicht- kommt sofort retour! Aber für andere nützlich!
Die Gesamteiweißbeiträge hab ich auch durchgeguckt.

Hast jemand mit MAPs versucht? Ist der Hype berechtigt?
Hallo Greg:-) cool, dass das so gut geklappt hat! Würd mich auch interessieren, was es so gebracht hat und wie du dich fühlst!
Liebe Grüße


MariKa  
MariKa
Beiträge: 184
Registriert am: 28.05.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#13 von Kontra , 12.08.2015 20:47

Hi Zusammen,

ich erlaube mir mal mich in diesen Thread mit reinzuzwängen. Ich hoffe, Marika hat nichts dagegen.

Ich habe ganz ähnliche Probleme und zwar bringe ich meine Aminosäuren und Eiweiß nicht nach oben. Noch schlimmer....die Werte verschlechtern sich. In den letzten 6 Wochen ist das Gesamteiweiß von 7,0 auf 6,9 zurückgegangen, was vielleicht kein Beinbruch ist....aber fast alle Aminosäuren haben sich um 10-20% verschlechtert..selbst die, die schon extrem tief fahren. Lediglich Threonin konnte ich um 2% positiv verändern.

Arginin, welches schon vorher unter der Norm war, hat sich fast halbiert (spielen hier vielleicht Viren wie EBV (hatte eine Reaktivierung im Jahr 2012 und mich davon nicht mehr erholt) eine Rolle???). Ich hab ein den letzten Wochen Aminosäuren Infusionen bekommen, ich habe sicherlich pro Tag 100-150g Eiweiß-Shakes getrunken, zusätzlich noch Aminosäure-Ampullen getrunken, Aminos in Pulverform genommen, Aminos noch täglich in Tablettenform genommen (von LEF)...also wirklich Unmengen und die Werte gehen in den Keller.

Im Juni lag mein Zink bei 0,63 sehr sehr tief (Norm 0,9-1,5)...nun im Vollblut liegt Zink bei 8,95 (Normobergrenze war bei 7,0). Also haben sich die Werte deutlich verbessert. Magnesium liegt eigentlich ganz OK, auch wenn dort noch was zu tun ist (bei 0,96). Auffällig und wahrscheinlich auch entscheidend ist, dass ich natürlich wieder irgendein Infekt in den letzten Wochen hatte, neben meinen dauerhaften Erschöpfungssymptomen (ich bin seit 9 Jahren krank) und meine wenigen Muskeln gleich wieder ganz verloren habe. Als ob dort die Luft rausgelassen worden ist. So schwer war allerdings der Infekt auch nicht, dass ich gelegen habe.

Hat jemand noch Ideen? Morgen bekomme ich Amino4U und werde die einwerfen.

Ich verstehe es einfach nicht.

Danke für eure Hilfe

Sven


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Aminogramm auffüllen

#14 von Chris (edubily) , 12.08.2015 22:11

Herzlich willkommen Kontra.

Mal am Darm gearbeitet?


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.511
Registriert am: 27.05.2014


RE: Aminogramm auffüllen

#15 von Kontra , 12.08.2015 22:15

Danke Chris,

ich nehme immer wieder mal Probiotika. Gefühlt habe ich eigentlich keine Probleme damit. Was würdest Du empfehlen. Es schadet ja generell nicht da mal ab und zu tätig zu werden.


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


   

Ernährung und Mikronährstoffe während einer Schwangerschaft
Fructose/Glukose

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen